Gewissenskonflikt

Diskutiere Gewissenskonflikt im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich weiß in Moment nicht weiter und hoffe ihr könnt mir helfen!!! Letzte Woche Freitag habe ich ein Spatzenbaby...

  1. Tine84

    Tine84 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich weiß in Moment nicht weiter und hoffe ihr könnt mir helfen!!!
    Letzte Woche Freitag habe ich ein Spatzenbaby gefunden...eigentlich waren es zwei, aber eines war bereits gestorben. Das andere lag verletzt auf dem Stallboden, also hab ich mich dazu entschlossen mich um ihn zu kümmern und ihn nicht von unseren sechs Katzen auffressen zu lassen. Er hatte an den Flügeln bereits ein bisschen Befiederung, aber war noch keineswegs ein Ästling. Ich hab mich im Internet informiert und Aufzuchtfutter gekauft, er frißt richtig gut :) und hat die das Wochenende gut überstanden. Dann war ich in einer Vogelklinik um sein Bein untersuchen zu lassen...der Knochen ist nicht gebrochen, aber irgendwie hat der Kleine es geschafft den Muskel durchzurreißen. Der Arzt meint Mitte nächste Wocher muss es amputiert werden:traurig:. Er meinte es wäre aber kein Grund ihn einzuschläfern. Gestern hab ich mir im Netz weitere Seiten angeschaut für die Aufzucht, wann man auf Körnerfutter umsteigt usw. ... und dann der Schock 8o!!! auf einer Seite stand :" Ein Vogel mit einem Bein oder einem Flügel gehört weder in die Natur noch in den Käfig" man sollte sölche Vögel einschläfern!!! Jetzt bin ich verwirrt ich will ihn nicht einschläfern, denn ich dachte so kleine Vögel könnten lernen damit umzugehen???
    Wie seht ihr das? Vielleicht könnt ihr mir ja Tips geben wie ich ihm das Flügge-werden erleichtern kann bzw. seinen Kasten in dem sein Nest steht "Handicap-gerecht" einrichten kann... .
    Danke schon mal
    LG Tine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo tine,
    zunächst einmal: :zustimm: dass du dich um den kleinen piepser kümmerst.
    ich denke, auch in der freien natur kann der kleine mit nur einem bein zurecht kommen!

    seit jahren beobachte ich bei uns 2 amseln. die eine hat keinen fuß - läuft auf dem stumpf, der anderen fehlt ein bein. beide kommen bestens zurecht, haben partner und ziehen junge auf.

    ich wünsche dir die richtige entscheidung und dem kleinen alles gute!
     
  4. #3 Flitzpiepe, 11. Juni 2008
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    schön, dass Du den Kleinen aufpäppelst. Er ist noch so jung, dass er das Leben mit einem Bein lernen wird.

    Hier leben auch dermassen viele Tauben mit deformierten Füssen oder nur einem Bein und die kommen auch damit zurecht.
     
  5. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Der Kleine kann gut lernen nur mit einem Fuß zurecht zu kommen!

    Aber sei mit dem Insekten-Aufzuchtsfutter (eventuell von CL.... oder O....) vorsichtig, die Nestlinge vertragen das ganz schlecht, viele sind schon dran gestorben.8(

    Füttere lieber Insekten pur: Fliegen Heimchen Spinnen Pinkies (abgekocht) und für das Spätzchen Aufzuchtsfutter für Kanarien und halbreife Gräserispen.

    Je jünger der Vogel, desto mehr Insekten... sonst schafft er das nicht, oder hat Gefiederdefekte, was zum Auswildern nun gar nicht geht.....
     
  6. Tine84

    Tine84 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure aufmunternden Worte :)!!! Ich füttere ihn mit beiden, diesem Aufzuchtfutter und Insekten. Bis jetzt hat er sich prächtig entwickelt, wollte heute abend oder morgen mal fotos reinstellen. woran erkennt man denn diese Gefiederdefekte erkennen?
    LG
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Die Vögel, die mit diesem Nestlingsfutter für Wildvögel aufgezogen wurden haben meistens davon Gedeihstörungen und Durchfälle bekommen, weil sie die harten Bestandteile nicht richtig verdauen konnten. Irgendwann setzte dies ein, obwohl sie anfangs gut damit zurecht zu kommen schienen.......

    Dieses Futter führte bei vielen zum Tod.
    8o
    Wenn sie es geschafft hatten konnte folgendes eintreten:
    Die Federn blieben zum Teil in den Gefiederspulen stecken, oder brachen dort ab...werden u.U. struppig.


    Ich und viele langjährige Päppler von Aufzuchtstationen füttern es nicht mehr und raten dringend ab! Nur noch für die Rabenvögeln als Beikost.
     
  8. #7 Alfred Klein, 11. Juni 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tine

    Der Kleine kann auch mit einem Beinchen gut zurecht kommen. Habe auch schon wilde Vögel gesehen die offensichtlich damit klar kamen.
    Zur Fütterung habe ich Dir mal diesen Link rausgesucht, die Leute von der Wildvogelhilfe sind da richtige Experten.
     
  9. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Also wegen einem Bein würde ich mir auch nicht solche Sorgen machen, eher wenn es ein Flügel wäre! Hier in Köln (und überall woanders in großen Städten wohl auch) gibt es zich Tauben denen manchmal sogar beide Füße fehlen, und selbst die können damit zurecht kommen..

    Gerade wenn er noch so jung ist, wird er sich schnell dran gewöhnt haben.
     
  10. #9 Silberreif, 11. Juni 2008
    Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    <drückt die Daumen für die Aufzucht>

    hab auch schon Tauben gesehen, die gut damit zurecht kommen... wird der Kleine auch...

    und Menschen schläfert man ja auch nicht ein, nur weil ihnen ein Bein fehlt... dabei können wir nichtmal fliegen :(

    bei Tieren scheint man da manchmal wohl die einfachste und schnellste Lösung finden zu wollen. Nicht verschrecken lassen :zwinker:
     
  11. Tine84

    Tine84 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich will es auf jedenfall mit der Auswilderung versuchen! Er wird mit der Zeit mit seinem Handicap klar kommen auch wenn alles wahrscheinlich mehr zeit braucht. Hier ein Foto von Pitrie:zwinker: ich fand er sah am Anfang halt noch aus wie der kleine Flugsaurierfreund von Littlefoot...
     

    Anhänge:

  12. #11 Marginata, 11. Juni 2008
    Marginata

    Marginata Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Rand des Münsterlandes 483..
    Hallo Tine,
    wegen des einen Beins würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen, ich habe vor 20 Jahren mal einem Grünfinken Mann ein Bein amputieren müssen, weil er in einem Draht verheddert war. Ich habe ihn drei Jahre lang danach noch beobachten können wie er mit seiner Holden Junge großgezogen hat!!!
    Also auch Vögel kommen mit einem Bein gut zurecht.
    Gruß Klaus
     
  13. Dino2007

    Dino2007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53179 Bonn
    ich verstehe nicht ganz, warum ein Bein amputiert werden muss, weil der Muskel durchgerissen ist (ist es nicht richtig durchblutet dadurch und stirbt ab ?) Bei uns Menschen wird auch kein Bein wegen eines durchgerissenen Muskels amputiert. Bitte nochmal anderswo nachhaken, ob das stimmt, bevor das Bein weg ist !!
     
  14. Tine84

    Tine84 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Er kann das Bein halt komplett nicht mehr bewegen nur noch den Oberschenkel :(. Heute hat er einmal versucht sich mit dem rechten Bein zu kratzen und er hat es nicht mehr von dem Flügel runterbekommen...musste ihn aus seiner misslichen Lage befreien.
     
  15. Tine84

    Tine84 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hier auch nochmal an dieser Stelle : Pitrie ist jetzt so weit, dass er sich selbst putzt, die Umgebung begutachtet und und die Schnabelränder braun werden..ist das dann jetzt der richtige Zeitpunkt auf Körnerfutter umzustellen? Wenn ja, reicht dann auch das von meinen Kanarivögeln aus (zerstampft natürlich) oder sollte ich besser nochmal Kanarien/Wildvögel-Körner-Aufzuchtfutter kaufen?
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Solange das Wachstum und das Federwachstum nicht abgeschlossen ist und er noch nicht alleine Körner entspelzen kann und noch sperrt, benötigt er noch Insekten und Aufzuchtsfutter. Und Du musst ihn so lange füttern.

    Will er überhaupt schon fliegen/flattern? Erst dann beginnt die Ästlingszeit außerhalb des Nestes.

    Auch als normaler Ästling draussen ist er in der Bettelflugphase. Die Kücken werden noch von den Eltern gefüttert und geführt, lernen aber jeden Tag Neues dazu.

    Falls er schon soweit sein sollte:
    Biete ihm schon mal Körnchen, die du einmal kurz mit dem Nudelholz geknackt hast in einer flachen Schale an. gucke mal, ob er sich schon dafür interessiert.
    Aber nur zusätzlich, alles andere läuft wie bisher.
    Und pflücke ein paar Gräserispen, die sind lecker und die muss er kennen lernen.
     
  18. Tine84

    Tine84 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank! ja er flattert zwischendurch ein bisschen, streckt die Flügel und er ist komplett befiedert bis auf seine Schwanzfedern und oben am Köpfchen.
     
Thema:

Gewissenskonflikt

Die Seite wird geladen...

Gewissenskonflikt - Ähnliche Themen

  1. Gewissenskonflikt wegen junger Elster !!! Wie würdet Ihr handeln ??

    Gewissenskonflikt wegen junger Elster !!! Wie würdet Ihr handeln ??: Habe mal wieder ne junge Elster zur aufzucht, sie gedeit prächtigt und fängt so lansam an zu fliegen. Jeder der mal ne Elster aufgezogen hat...