Graupapageien: Lagerung von Futter - Einfrieren

Diskutiere Graupapageien: Lagerung von Futter - Einfrieren im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Lagerung von Futter - Einfrieren Könnt Ihr mir sagen, wie Ihr meine Futterlagermethode findet? Gibt es Bedenken? : Ich bestelle mein...

  1. Uta

    Uta Guest

    Lagerung von Futter - Einfrieren

    Könnt Ihr mir sagen, wie Ihr meine Futterlagermethode findet? Gibt es Bedenken? :

    Ich bestelle mein Geierfutter immer bei Ricos Futterkiste, und zwar, wegen des Portos, immer gleich mehrere Kilo. Nachdem ich da einmal Tierchen drin hatte (Motten), sagten mir die Futterkistler am Telefon, daß man das immer frisch bestellen müsse, wegen der Lagerbedingungen zu Hause etc. Ich habe dann die nächste Lieferung einfach in die Gefriertruhe gehauen, lasse das Futter dann immer über Nacht in der Küche auftauen und lege es noch kurz in die warme Backröhre (40°C), damit eventuell angezogene Feuchtigkeit verdunstet. Das Futter wird davon nicht richtig warm (also daß die Körner Öl absondern oder ranzig würden oder so), fühlt sich aber ganz trocken an (das bißchen Staub, was da immer drin ist, staubt auch).
    Gibt es bei dieser Methode irgendwelche Bedenken wegen Schimmelpilzen (Feuchtigkeit)??
    Über viele Antworten freut sich
    Uta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Uta,
    Ich finde das wegen der Feuchtigkeit nicht gut.
    Auch werden während des einfrieren und dann aufbacken Vitamine zerstört.
    Am besten lagert man Futter kühl (Keller) und Luftdicht (Box), damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Aber vieleicht meldet sich noch jemand anderes ... :)
     
  4. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Also, ich frier auch immer das Futter von Rico's in kleinen Portionen ein.
    Hatte auch noch nie Probleme wegen Wasser....
    Habe allerdings auch nur das ganz "normale" Körnerfutter ohne Früchte oder Nüsse.

    Gruß
    Conny
     
  5. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Halloa
    Ich bestelle mein Futter auch bei Ricos und dort hat man
    mir davon abgeraten das Futter einzufrieren. Wegen der
    Feuchtigkeit bilden sich Pilze. Ich habe mir bei Ricos
    Futterboxen gekauft darinn lagere ich mein Futter und
    hatte noch nie Probleme
    Gruß Rosita
     
  6. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    auch ich würde auf keinen Fall KÖRNER-Futter einfrieren, während man Kochfutter, Nudeln, Reis, Hirse etc. ohne weiteres in kleinen Portionen einfrieren kann.
    Wenn Du das Körnerfutter gleich in saubere Gläser mit einem gutschliessenden Deckel umfüllst, kann eigentlich wenig passieren. Positiv ist auch in diesem Fall, dass Du immer nur ein Glas öffnest und somit kein Licht/Luft an das restliche Futter kommt.
    Gruss, Nani
     
  7. #6 Martin Unger, 14. August 2001
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo,

    also ich bestelle auch immer mehrere Kilo und, man höre ich bin ein Mann ;-), bewahre dies immer in Tupperware behältern auf. Die DInger sind Luftdicht und dunkel. Ich habe seitdem ich umgestiegen bin von Blechdosen und verschiedenen Eimern absolut gute Erfahrungen mit den Behältern gemacht. In diesen einen Behälter passen immerhin 5 kilo meines Agafutters. :D

    Mit dem Einfrieren finde ich nicht optimal, vielelicht sind allerdings auch meine Bedeken hier unbegründet. Aber wenn ich halt an feuchtes Futter denke finde ich das nicht so gut.

    Ich bin eigentlich auch nur wegen der Motten umgestiegen und da habe ich eben mit den Behältern von Tupperware die besten Erfahrungen gemacht. Die DInger gehen nicht kaputt, sind absolut zuverlässig und im Notfall werden sie auch ein Leben lang umgetauscht!
     
  8. Templum

    Templum Guest

    Hallo,

    auch ich bestellte bislang im Großpack bei Rico und habe die Körner in einer Art Risentupperschüssel (gibt es oft bei Plus für Spielsachen, Waschpulver etc). umgefüllt.

    Auf keinen Fall sollte man Körnerfutter einfrieren, das tötet so ziemlich alles Gute darin, das Wasser beim Auftauen erledigt dann den Rest.

    Übrigens: Kaufe seit Neuestem mein Futter nicht mehr bei Rico, sondern bei Cornelia Bauer 5 kg für DM 24 inkl. Versand, aber eine Qualität, die sich sehen lassen kann. (Test: eine Handvoll Körnermischung im feuchten Sandboden keimt binnen 6 Stunden, die Keimlinge reiben in nur 24 Stunden ca. 10 cm aus) Meine Grauen sind von dieser Züchtermischung voll begeistert und ließen im Vergleichstest (1Schale von Rico, 1 Schale neues Futter) Ricos Mischung links liegen.
     
  9. #8 Martin Unger, 15. August 2001
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Tupperware st nicht schlecht

    hi templum (name habe ich auch noch nicht gehört!),

    hört sich ja nicht schlecht an, aber wer ist cornelia bauer:? musst uns hier schon mal aufklären. Bzw. mitteilen wo ich solches Futter erhalte.

    Das mit dem grossen Behälter finde ich nicht schlecht, bei mir reicht immer noch diese Tupperware Schatzkiste. AUf jeden Fall sind die Dinger absolut dicht.:D
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Uta, 15. August 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Uta

    Uta Guest

    Danke für Eure Tips, aber mit "absolut dicht" hat das wohl nichts zu tun, bei mir waren auch schon Tierchen in Schraubgläsern. Ich habe von verschiedener Seite gehört, daß Eier von Motten immer im Futter sind, aber nur bei bestimmten Lagerbedingungen sich weiterentwickeln. Bei Ricos Futterkiste sagte man mir, daß sie dort das Futter in irgendwelchen Kühlräumen lagern (nicht gefroren), und daher nichts passiert, aber sobald das Futter an Zimmertemperatur kommt...
    Ihr müßt auch nicht denken, daß das Futter nach dem Auftauen feucht ist, die Sache mit dem Backofen ist nur eine Vorsichtsmaßnahme, 3-4 min. bei 40°C. Wie gesagt, der Staub staubt.
    In Tschechien habe ich übrigens mal ********* Futter gekauft, im Urlaub, da waren Maden drin. Als ich das zurückbrachte, sagte mir der Verkäufer, ich solle mich nicht so haben, diese Würmer würden meinem Geier sogar gut schmecken!

    Viele GRüße,

    uta
     
  12. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Templum,

    Mich interessiert auch, wer die Cornelia Bauer ist ?
    Hat sie eine Internetadresse, weill Du liefern schreibst.
    Wir sind doch für alle neuen Shopadressen dankbar ... :)
     
Thema:

Graupapageien: Lagerung von Futter - Einfrieren