Greifvoegel angeschossen!

Diskutiere Greifvoegel angeschossen! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wir haben schon wieder einen angeschossenen Greifvogel in der Naehe von Bockenheim gemeldet bekommen, konnten ihn aber nicht finden. Bilder vom...

  1. #1 podenquero, 16. Juli 2004
    podenquero

    podenquero Guest

    Wir haben schon wieder einen angeschossenen Greifvogel in der Naehe von Bockenheim gemeldet bekommen, konnten ihn aber nicht finden. Bilder vom letzten(mit zwei schrotkugeln im Fluegel) kann man hier betrachten:
    Bussardbilder
    Der Dame geht's dank der Greifenwarte Hassloch(Nabu) wieder bestens. Sie konnte wieder ausgewildert werden.
    Jetzt wird wieder ermittelt.... Strafanzeige wurde gestellt. Es wird ein Vogelzuechter als Taeter vermutet...
    Was sind das fuer Leute? Wie kommt man soweit? Sonst jemand solche Erfahrungen gemacht?
    0l
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Balu

    Balu Guest

    Oh man,wie kann man nur!!!!ich lieeeeeebe Greifvögel!Man,diesen Typen sollte man doch glatt selber anschießen,dannw eis er wie sich dass anfühlt!!!ICH HASSE SOLCHE LEUTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!SO EIN AR***!!! 8( 8( 8( 8( 8( 8(
     
  4. #3 Munia maja, 16. Juli 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Podenquero,

    wir haben hier zur Zeit ein ähnliches Problem. Allerdings greift der Täter nicht zur Waffe sondern zum Gift. Dem sind nun schon mehrere Hunde zum Opfer gefallen (z.T. konnten sie gerettet werden), außerdem findet man eine Menge vergifteter Greife (v.a. Bussarde).
    Man geht hier aber von einem Jäger aus, der die Vögel vermutlich als Jagd-Konkurrenten sieht. Ich kann nur hoffen, dass er bald geschnappt wird. Die Hunde verenden nämlich jämmerlich, wenn sie nicht schnellstmöglich zum Tierarzt gebracht werden können.

    Steffi
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wie ist so etwas nur möglich :(
    Hoffentlich werden die Täter erwischt und streng bestraft.


    p.s. ich verschiebe mal ins Tierschutzforum
     
  6. Balu

    Balu Guest

    Oh man.....so eon Depp!!!!Dieser bekloppte Jäger!!Man ey,Greifvögel jagen nur Mäuse und wenn mal einen hasen!!!Man......hoffentlich schnappen sie ihn!
    Was macht ihr dann eigentölich mit den toten Bussarden und Falken????
     
  7. #6 chrisopherb, 16. Juli 2004
    chrisopherb

    chrisopherb Guest

    Sauerei so ein depp, der arme vogel, sucht doch nochmal!
     
  8. Balu

    Balu Guest

    Sucht ihn!was passiert denn mit den toten vögeln????
     
  9. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW

    Vielleicht werden sie ausgestopft und dann zum Verkauf angeboten. 8(
     
  10. Balu

    Balu Guest

    Wäre aber nicht schön die einfach auszustopfen 8( Eher würde ich sie vergraben!
     
  11. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Ich bin zwar auch der Auffassung, das der Täter bestraft werden sollte, trotzdem kann ich die Äußerungen von Blaumeise so nicht ganz stehen lassen.

    Wieso bekloppte Jäger? Seit wann jagen Greifvögel nur Mäuse und Hasen?
    Frag mal einen Taubenzüchter.
    Oder andere "Tierliebhaber" deren "Lieblinge" von einem Greifvogel (oder anderem Tier) getötet wurden.
    Es gibt auch Nicht-Jäger die Schrotflinten haben.

    Das soll nicht heißen, dass es kein Jäger gewesen ist (sein kann), aber ich mag keine Verallgemeinerungen und Pauschalurteile.
    Und als Greifvogelliebhaber sollte man wissen, dass es auch welche gibt, die Hühner, Tauben und dergleichen umbringen und fressen.

    Viele Grüße
     
  12. #11 Munia maja, 25. Juli 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Soay,

    ich wollte eigentlich nicht gegen die Jäger im allgemeinen hetzen. Ich kenne nämlich einige und sie sind (fast) alle nette Menschen, die nicht nur wild mit einem Gewehr in der Gegend herumballern, sondern ihre Verantwortung der Natur gegenüber sehen.
    Wie gesagt, man nimmt an, dass es ein Jäger ist... Könnte aber auch irgend ein anderer "Vollidiot" sein, der seinen Spaß am Vergiften von Tieren hat.
    Die Vögel zu vergraben, wäre aber nicht gut, da sie ja wegen des Giftes gestorben sind und somit für Fleischfresser (Wild- oder Haustiere) eine Gefahr darstellen. Soweit ich weiß, werden sie als "Müll" verbrannt.

    MfG,
    Steffi
     
  13. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Munja

    Ich meinte nicht deine Aussage, sondern den Beitrag von Blaumeise.
    Deshalb auch das Zitat.

    Viele Grüße
     
  14. Balu

    Balu Guest


    Hi Soay!
    ich wollte nur sagen,dass es viele jäger gibt die greifvögel oder fuchs und so als jagdkonkurrenten nehmen.ich wollte hier jetzt nichts gegen jäger sagen,aber bei vielen ist es wirklich so.mit greifvogel meinte ich nun die bussarde.die können keine tauben schlagen wweil sie zu langsam sind,dass kann allensfalls der habicht oder ein wanderfalke,wenn ich jetzt die hier lebenedn nehme.aber was ist so schlimm daran wenn ein bussard,falke oder habicht ein huhn holt???ßhühner gibt es viele,habichte und falken nicht.eigentlich sollte es verboten werden,dass leute die keine jäger sidn eine flinte haben!
     
  15. Andrea

    Andrea Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2000
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    6
    Ich denke man sollte, da erstmal abwarten was die Ermittlungen ergeben und nicht von vorneherein einen bestimmten Personenkreis verunglimpfen, solange man dafür keine Beweise hat. Ein Bussard ist für Tauben völlig ungefährlich, ich züchte selbst Flugtauben, ich glaub nicht, dass ein Taubenzüchter auf die Idee käme auf einen Bussard zu schiessen. Genauso wenig ist ein Bussard für Hühner gefährlich. Neulich habe ich einen Jungen aus der Nachbarschaft dabei erwischt, wie er mit einem Pfeil in Richtung meiner Tauben geschossen hat. War zum Glück nur ein Spielzeug, ich denke mit Spinner, die gerne schiessen und sich dabei eine lebende Zielscheibe aussuchen (und damit meine ich jetzt nicht die Jäger), wird man leider immer wieder leben müssen. :(

    @Soay, der Satz:
    Wieso bekloppte Jäger? Seit wann jagen Greifvögel nur Mäuse und Hasen?
    Frag mal einen Taubenzüchter.
    Oder andere "Tierliebhaber" deren "Lieblinge" von einem Greifvogel (oder anderem Tier) getötet wurden.


    war so nicht nötig, willst Du einem Taubenzüchter absprechen ein Tierliebhaber zu sein? :(
     
  16. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Andrea

    Du hast mich leider missverstanden. Sorry, anscheinend hab ich mich undeutlich ausgedrückt. Ich hätte villeicht eine Leerzeile einfügen sollen, zur Trennung.

    Das mit den Taubenzüchtern bezog sich auf die Greifvögel die nur Mäuse und Hasen fressen. Sollte nur heissen, dass es auch welche gibt die Tauben (und Hühner) schlagen. Nicht der Bussard :D.

    Das mit den Tierliebhabern bezog sich auch auf andere, die ihre Tiere (Hühner, Enten, Fasane) nicht ausreichend absichern oder absichern können. Und sich dann wundern wenn welche fehlen. Und dann mit etwas "rigoroseren Mitteln" gegen die Räuber vorgehen (Fallen aller möglichen Arten, Gewehr (ich denke eher selten), Gift, etc.), um als Tierfreund die "armen Tauben, Hühner, Enten" gegen den "bösen Räuber" zu schützen.

    Und jemand der seine eigenen Tiere schützen will und dafür andere umbringt ist meiner Meinung nicht unbedingt als Tierliebhaber zu bezeichnen, egal was er hält (züchtet).

    Viele Grüße
     
  17. Grünfink

    Grünfink Guest

    Hi.
    Habt ihr jetzt rausgefunden wer es war. Ich kenne viele Jäger, aber die schießen nicht auf Greifvögel.
    Grüße von Maren
     
  18. webgirl87

    webgirl87 Guest

    Blaumeise.. du laberst ne scheisse.. ''die sollten selber mal angeschossen werden'' soll ich jetzt sagen deine greife sollen selber mal mit krallen durchbohrt werden damit sie wissen wie das für ihre beute ist? du laberst nen stuss..

    wer weis ob es absicht war.. villeicht ist es versehentlich passiert das der vogel getroffen wurde.. wenn es jedoch zwei kugeln waren eher nicht.

    und ich persönlich finds besser tiere auszustopfen als zu verbuddeln ;)
    meine eigenen tiere hab ich bisher nie präparieren lassen.. (habs ned übers herz gebracht) aber wenn man so nen vogel tot findet ist es doch besser man präpariert ihn, verkauft ihn und das geld kann man ja dem vogelschutz spenden (zb) also vom verkauf des präparierten vogels.
    wäre es fürn guten zweck..

    besser wie wenn der vogel in irgent einem mülleimer oder so von maden aufgefressen wird.

    den vogel juckt das doch ned was mit ihm passiert wenn er tot ist.

    ich finde tierpräparate super.. *gg*


    grüssle jasmin
     
  19. webgirl87

    webgirl87 Guest

    noch was.. weisst du wie klein unsere turmfalken sind? ich hab mal eine gefunden (ohne kopf ..iih..)
    die sind ja winzig. wie wenn die nen huhn krigen würden..
    habbichte und bussarde gehn schon auf hühner, auch wenn sie eigentlich mäusebussard heissen.

    aber habbichte gibts bei uns garkeine.

    ich hatte mal einen bussard im hühnergarten, das kranke vieh.. sein glück das er gerade noch das weite gesucht hat.
    der soll seine mäuse fangen, an meine hühner geht mir keiner ungeschoren *g*

    grüssle webgirl87
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. njoerch

    njoerch Banned

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59439 Holzwickede/NRW
    Hi@all:-)

    Also, nur mal zur Aufklärung...

    Bei uns im Einzugsgebiet werden seit mehreren Jahren vermehrt Rotmilane und Mäusebussarde vergiftet und geschossen, die Bruten werden durch Stören der Vögel zerstört, etc.
    Gerade beim Rotmilan (Deutschland hat immerhin 60% des Weltbestandes!!!) macht sich das drastisch bemerkbar...
    und meistens sind die Täter Landwirte, Jäger und Taubenzüchter!

    Rotmilane ernähren sich hauptsächlich von Aas und Mäusen, Mäusebussarde von Mäusen, Kaninchen und Aas!
    Es ist absolut selten, daß einer von Beiden einen Vogel schlägt, das sind dann andere Greife (Habicht, Falken, Sperber).

    Außerdem halte ich absolut nichts davon, so getötete Tiere präparieren zu lassen, weil das nur dazu führt, wieder Tiere zu töten, um mehr Präparate zu bekommen!!!

    Außerdem labert Blaumeise in dieser Hinsicht keinen Stuß, sieh Dir doch mal bitte die Nahrungsgewohnheiten einheimischer Greifvögel an (Tipp: Die Greifvögel Europas, Autor Theodor Mebs, erschienen im Kosmos-Verlag!).


    Jörg
     
  22. nivaxs

    nivaxs Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl NRW Deutschl.
    Trauriges Thema

    traurige s thema aber leider wird es immer wieder leute geben die die verantwortung für den tod eines oder mehrer tiere einer anderen gattung tier anlasten
    leider trifft dies oft die greifvögel.......... meiner Meinung nach völlig zu unrecht . denn nicht umsonst stehen die meisten greife unter artenschutz.... ich möchte hier bestimmt nicht differenzieren. aber beinahe jede tierart hat natürliche feinde .......... so wird das biologische gleichgewicht geregelt . zumindest sollte dies so sein..... kein wildtier das sich durch kleinere beutetiere ernährt ist deshalb böse ... es ist seine biologie dies zu tun und nur so können diese tiere überleben........... für die sicherheit von haus und nutztieren hingegen ist jeder halter selbst verantwortlich ....... egal um welche tiere es sich handelt . und egal aus welchem grund diese tiere gehalten werden . wer tiere hält trägt die verantwortung für diese tiere und hat dafür sorge zu tragen das diese sicher untergebracht sind.. ..... ist diese sicherheit nicht gegeben.. hat keiner halter das recht beutegreifer zu verurteilen wenn sie sich an dieser nahrungsquelle bedienen............. denn wir menschen haben den nahrungsbedarf , die lebensräume dieser beutegreifer reduziert . durch bebauung..... durch abholzung von waldgebieten ....durch einsatz von pestiziden in er landwirtschaft usw........
    der größte feind der tag und nachtgreife ist und bleibt leider der mensch ;-((
    hoffe der übeltäter kann ermittelt werden und bekommt seine gerechte strafe ....
    jörg deiner meinung kann ich in allen punkten nur beipflichten....
    vor allem was die präparation von tieren betrifft. dies fördert nur die wilderei ....
    weil sich irgendwelche idioten ... mit nem tollen tierpräparat an der wand brüsten wollen....
    und mal wieder die bitte an WEBGIRL :s .... beteilige dich doch wenn .. dann bitte sachlich und informativ an den diskussionen........... deine persönlichen beleidigungen . ..wie du sie gegen blaumeise richtest..... sind hier fehl am platz und nutzen keinem..... also bitte nicht streiten... deine infos oder meinungen zum thema werden hier gern gelesen webgirl . aber das geht doch auch beleidigung gegen andere :+smiley: oder??...... l
    liebe grüße an alle gina
     
Thema: Greifvoegel angeschossen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. greifvogel angeschossen

Die Seite wird geladen...

Greifvoegel angeschossen! - Ähnliche Themen

  1. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  2. Vogel + Greifvogel aus Mallorca

    Vogel + Greifvogel aus Mallorca: Kann diese beiden Freunde hier nicht sicher bestimmen und freue mich über Hilfe. 1. [ATTACH] [ATTACH] 2. [ATTACH] [ATTACH]
  3. Angeschossene Taube

    Angeschossene Taube: Hallo ihr Lieben, Ich habe am Montag eine verletzte Stadttaube gefunden. Wir waren mit unserem Täubchen inzwischen auch beim TA. Das Tierchen...
  4. Lebensbedingungen für Greifvögel in Siedlungen

    Lebensbedingungen für Greifvögel in Siedlungen: Hallo zusammen, nachdem ich mich etwas durch das Forum gewühlt und keine passende Information gefunden habe, entschloss ich mich dann doch zur...
  5. Was ist das für ein Greifvogel?

    Was ist das für ein Greifvogel?: Hallo, was ist das für ein Greifvogel? Viele Grüße Leese