Grundfuttermischung Graupapagei

Diskutiere Grundfuttermischung Graupapagei im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben :zwinker: habe zu meiner Frage schon die Suchfunktion genutzt, aber nichts dementsprechendes gefunden... Im Netz findet man...

  1. Lynette

    Lynette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben :zwinker:

    habe zu meiner Frage schon die Suchfunktion genutzt, aber nichts dementsprechendes gefunden...
    Im Netz findet man haufenweise Infos was alles in ein Papageienfutter gehört. Aber man liest nirgends darüber wieviel von was nun rein soll.

    Kann mir da jemand helfen? Also ich meine eine genaue Auflistung von allem, was in ein gesundes Graupapageienfutter gehört und wieviel von jeder Zutat.

    Bin schon jetzt dankbar für jede Antwort :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sittichmac, 16. März 2014
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    was spricht gegen die fertigen futtermischungen die es im handel gibt?
    einfach mal einige verschiedene mischungen und hersteller ausprobieren und dann entscheiden welche bei deinen vögeln ambesten ankommt nicht jeder vogel mag das selbe futter.
    ps. für wohnungspapageien würde ich aber auf futter mit nüssen und trockenobst verzichten.
     
  4. #3 Jessica0788, 16. März 2014
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Orientier dich doch an den Mischungen von Ricos Futterkiste. Da sind die Körner wenigstens auf Pilzsporen untersucht. Würde nicht von sonstwoher Körner nehmrn und die zusammenmischen, da ist die Gefahr einer Pilzbelastung zu hoch. Aber wenn es unbedingt Körner sein müssen, da nur daher oder von Versele lage.

    Viel besser ist meiner Meinung nach extrudiertes Futter, also Pellets. Das hat viele Vorteile, zum Beispiel dass die Tiere sich nicht aussuchen, welche Futterbestandteile gefresse werden und welche nicht. Zudem sind die Keimbelastungen noch geringer als Körnerfutter mit Spelzen. Vitamine sind auch schon drin.

    Es gibt übrigens Tabellen im Buch "Ernährung der Papageien und Sittiche". Da steht dann genua drin, wieviel Prozent von welcher Sorte für wekche Vogelart etc.

    Viele Grüße!
     
  5. #4 Sittichfreund, 16. März 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Warum denn das?
     
  6. #5 Jessica0788, 16. März 2014
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Naja, kann ich schon verstehen. Ohne Freivoliere und Witterung brauchen unsere Vögel tendenziell immer WENIGER als wir ihnen geben wollen :)
     
  7. #6 sittichmac, 16. März 2014
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ganz einfach wohnungsvögel haben meist weniger bewegung und durch die durchgehende gleichebleibene temperatur wird ihr organismus weniger beansprucht so das sie weniger kalorien verbrennen. nüsse und trockenobst sind reine kalorienbomben und wer will verfettete vögel oder ein graupapageien der wie eine taube aussieht. desweiteren sind nüsse sehr empfänglich für pilze und trockenobst kann durch den extrem hohen zuckeranteil bei papageien zu diabetes führen.
     
  8. #7 geierlady, 16. März 2014
    geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Auch ich gebe meine Stimme für dieses geniale Papageien-Futter .
    Schau dir mal die Auswahl an, die wird deine Grauen bestimmt überzeugen.

    Ich habe einen schwierig zu ernährenden Katharinasittich mit einer Störung des Eiweiß-Stoffwechsels in der Leber.
    Nur in diesem Shop fand ich ein Futter, das ihm sehr gut bekommt.
    Der Preis ist mir bei zwei Vögeln egal, da spare ich halt bei mir selber etwas ein.
     
  9. #8 Jessica0788, 16. März 2014
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ah, genau das ist natürlich die Seite, die ich nicht verlinken konnte. Ich muss noch lernen, wie das geht. :D

    Ich denke, du solltest ansonsten echt mal über Pellets nachdenken. Gerade, wenn die Tiere etwas älter werden, wie Graue, ist das sinnvoll.

    Meine Amazone wurde jahrelang falsch ernährt und hat jetzt Arteriosklerose und Gicht davon. :/
     
  10. Lynette

    Lynette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen :)

    Vielen Dank für die vielen Antworten!!

    Und besonderen Dank an Jessica :)
    Von den Grundfuttermischungen werden ja viele angeboten. Ich war ja auch nicht auf der Suche nach einem bestimmten Futter, sondern wollte mich einfach informieren, wie viel ein Grauer am Tag von den verschiedenen Sorten bekommen sollte.
    Dabei wird das Buch wohl äußerst hilfreich sein. Werde ich mir die nächsten Tage mal bestellen.

    Schönen Abend wünsch ich Euch noch.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Jessica0788, 24. März 2014
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Das freut mich. Ist auch echt lesenswert. Viel Spaß damit :)
     
  13. #11 Sittichfreund, 27. März 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Danke für die Antwort.
    Ich denke aber, daß Graupapageien wohl kaum ganzjährig gehalten werden. Pilzsporen werden außerdem drinnen und draußen vorkommen. Außerdem denke ich, daß unsere Vögel grundsätzlich mit artgerechtem und abwechslungsreichem Futter versorgt werden müssen und das sollte von jedem von uns wichtig sein.
     
Thema: Grundfuttermischung Graupapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gesundes Graupapageienfutter