Habe jetzt auch welche und hebe noch einige Fragen.

Diskutiere Habe jetzt auch welche und hebe noch einige Fragen. im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, nachdem ich mich hier einige Wochen "Rumgetrieben" habe, habe ich heute mein Pärchen Blaugenicke bekommen. Durch diese Forum...

  1. kuddel

    kuddel Guest

    Hallo zusammen,

    nachdem ich mich hier einige Wochen "Rumgetrieben" habe, habe ich heute mein Pärchen Blaugenicke bekommen. Durch diese Forum heb ich die richtige Entscheidung getroffen. Ich möchte mich hier bei allen bedanken, die so ausführliche Antworten zu verschiedenen Fragen gegeben haben. :gott:

    Nachdem ich hier viel über "Sitzmöbel"! unserer Papis gelesen habe, habe ich noch drei Fragen.

    a.) Welches Holz ist am BESTEN für meine Papis? Es können ja unheimlich viele Arten eingesetzt werden, welche Arten habt ihr?

    b.) Welchen Radius sollten die Äste im Durchschnitt haben(min/max), oder ist das egal?

    c.)Können/sollten die Blätter an den Zweigen sein oder sollte man diese abmachen.

    Ich bedanke mich schon jetzt für eure Antworten.

    Gruß Kuddel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HarryN

    HarryN Guest

    Sperlis

    Hallo Knuddel!

    Glückwunsch zu Deinen Sperlis. Viel Spaß an und mit den Piepsis!

    Ich habe gute Erfahrungen mit den Ästen der Korkenzieherweide gemacht. Die Dicke der Äste ist auch egal, ich nehme sie von ganz dick bis ganz dünn. So können die Vögelchen ihre Füße trainieren und haben nicht immer den gleichen Astumfang. Bei dickeren Ästen nutzen sich auch prima die Krallen ab.
    Die Blätter lasse ich auch dran. Aber mach Dir keine Sorgen, die halten nicht lange, unsere "Kleinen" sind prima Nager. So haben sie aber auch immer was zu tun und kommen nicht so schnell auf dumme Gedanken.

    Sehr gut sind auch Obstbaumäste. Auch hier kannst Du alles dranlassen, sogar im Frühjahr die Knospen. Denke immer dran, unsere Sperlis sollen keine Langeweile haben und brauchen immer was zu tun. Und mit das Beste für sie ist klettern und knabbern.

    Tannenzapfen habe ich auch schon genommen, ich habe mich hier im Forum eines Besseren belehren lassen und auch gute Erfahrung damit gemacht.

    Achte nur darauf, dass Du keine Äste nimmst, die harzen. Ich weiß nicht, wie man die Vögelchen dann wieder sauber bekommt.

    Also, viel Spaß beim Sägen und Zuschneiden


    Harry :0-
     
  4. kuddel

    kuddel Guest

    Danke für die schnelle Antwort.

    Wo bekommt man denn die Korkenzieherweide? Ist doch kein heimischer Strauch, oder? :hmmm:
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Huhu Kuddel!

    Ich bin zwar ein Wellihalter und kein Sperlihalter, aber ich antworte trotzdem mal: Korkenzieherweide ist eine Zuchtform unserer einheimischen Weide, sie steht in vielen Gärten. Nimm ruhig verschiedene Holzarten (Obstgehölze z.B.), verschieden dicke Äste und lass ruhig ein paar Blätter dran, dann haben die Geier gleich was zum Häckseln :D
    Natürlich die Äste nicht von Bäumen nehmen, die direkt an einer Straße stehen.

    Zeigste Fotos von Deinen neuen Mitbewohnern? :jaaa: :cheesy: :0-
     
  6. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Kuddel,

    willkommen im Forum und herzlichen Glückwunsch zum "Familienzuwachs".

    Du kannst, wie Harry schon geschrieben hat, bedenkenlos alle Obstbaumäste nehmen. Bei Laubbäumen geht fast alles. Die Finger solltest Du lassen von Goldregen, Blauregen u.a. Akazienarten. Auch habe ich irgendwo gelesen, dass jemand vor Pappel gewarnt hat. Warum weiß ich aber nicht. Die Bäume sollten nur nicht in der Nähe stark befahrener Straßen stehen. Das Laub laß dran, da haben die kleinen Racker Beschäftigung - und ihr auch. ;) Meine haben zur Zeit Birke drin - die soll aber auch erst eine Zeit liegen, damit sich das "Birkenwasser" verflüchtigt. Von anderen Laubbäumen kenne ich keine negativen Auswirkungen. Bei Nadelbäumen ist die Sache komplizierter. Es gibt giftige Nadelbäume, z.B. Eibe, wo aber keine genau sagen kann, ob die auch für Vögel giftig sind. Bei ungiftigen Arten muß man aber, wie Harry geschrieben hat, auf den Harzgehalt achten. Ich gebe meinen im Winter ab und zu Tannenzweige. Die werden aber nicht zernagt, sondern die Nadel abgefressen.

    Korkenzieherweide bekommst Du bestimmt in irgend einer Gartenkolonie - da schneidet bestimmt jemand seinem Baum ein paar Äste ab. Wenn nicht, eine Pflanze im Garten- oder Baumarkt holen. Oder eben irgendwas anderes nehmen.

    Viel Spaß mit den Piepsern :0-
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. kuddel

    kuddel Guest

  9. HarryN

    HarryN Guest

    Sperlis!

    Hallo Kuddel!

    Ich habe mir das Foto angesehen. Du hast zwei sehr hübsche Hähne. Die Farben werden sich noch intensiver ausbilden, wenn sie ihre Mauser hinter sich habe.
    Es sind aber keine "warmen Hähne". Es ist bei den Sperlis immer so, dass sie sich aneinander kuscheln. Egal ob Hahn oder Henne. Wenn Du dir mit der Zeit überlegst, ob Du dir nicht noch ein zweites Paar dazunehmen sollst, nehme einfach zwei Hennen, die ungefähr im gleichen Alter wie Deine Hähne sind, und du wirst sehen, Du hast zwei glückliche Paare. Denke jetzt aber nicht, dass Deine beiden nicht glücklich sind. Es sind sehr gute Feunde.

    Viel Spaß mit den beiden

    und viele Grüße aus Moers

    Harry :0-
     
Thema:

Habe jetzt auch welche und hebe noch einige Fragen.