Hilfe - Elvis - das Problemchen aus dem Eis

Diskutiere Hilfe - Elvis - das Problemchen aus dem Eis im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi, pünktlich zu Weihnachten haben wir Action. Eine Bekannte hat einen offensichtlich ausgesetzten Nymphenhahn gefunden. Wir haben ihn...

  1. #1 Gerlinde Schmuc, 23. Dezember 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,

    pünktlich zu Weihnachten haben wir Action.

    Eine Bekannte hat einen offensichtlich ausgesetzten Nymphenhahn gefunden. Wir haben ihn gestern übernommen, da sie ihn in einer kleinen Wohnung mit zwei Katzen nicht halten kann.

    Elivis ist ein zierlicher,naturfarbener und offensichtlich noch junger Hahn.
    Das Aftergefieder ist normal und auch sonst scheint körperlich alles so zu sein wies sein soll
    Aber der Kleine ist total gestört.
    Der ganze Vogel ist ein einziges Fragezeichen von der Körperhaltung her.
    Geht jemand aus dem Zimmer, fängt er an, ohrenbetäubend zu schreien.
    Spricht man mit ihm, kommt er ans Gitter und macht sich dick. Dann dreht er ab und schreit wieder. Er kann sich zwischen Wunsch nach Nähe und Angst nicht entscheiden.
    Am besten ist es, man läßt ihn ziemlich in Ruhe - ist aber anwesend.
    Zu meinen anderen Vögeln, die er hört und die ihn hören!, will ich ihn natürlich noch nicht setzen.
    Radio hilft etwas.

    Welche Untersuchungen, die den Vogel nicht so sehr belasten, also außer die obligatorische Kotuntersuchung, würdet ihr noch machen lassen?
    Bin hier hin und hergerissen, weil wenn er weiter so schreit, glaube ich nicht, dass eine Quarantänezeit von 6 Wochen durchhaltbar ist. Wir wohnen in einer Mietwohnung.

    LG Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    schön, daß du den kleinen Kerl aufgenommen hast:)!

    Wo genau wurde er denn gefunden?

    Es sollte unbedingt ein Kropfabstrich gemacht werden, neben der Kotuntersuchung. Wenn der Befund da ist und alles in Ordnung ist, kannst du ihn zu den anderen Nymphen setzen! Er muß doch nicht 6 Wochen in Quarantäne sitzen:?. Stellt sich heraus, daß er Parasiten oder eine andere ansteckende Krankheit hat, wird dir der oder die TÄ sagen, wie lange er behandelt werden und in Einzelhaft ausharren muß.

    Diese Kontaktschreierei kenne ich aus eigener Erfahrung, das ist schon heftig. Das einzige, was ich dir raten kann, ist zu versuchen, ihn irgendwie abzulenken mit Hirse, Korkeichenrinde oder Maiskolben etc.. Hilft aber nur kurzfristig:~.

    Also am besten gleich morgen Vormittag zum Tierarzt mit den Kleinen, dann geht es schneller mit dem Ergebnis. Hast du schon eine Sammelkotprobe von ihm?
     
  4. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Gutem Morgen,
    schön, dass Elvis aufgegabelt wurde.
    Wenn du eine vkTA-Empfehlung brauchst, kannst du hier fragen (Ortsangabe).
    Möglicherweise wird er vermisst, aber wahrscheinlich habt ihr schon die THs in der Nähe informiert.
    Hat er einen Ring? Dann liesse sich über die Nummer der Züchter und vllt auch der Halter herausfinden.
    Alles Gute für den Fratz :trost:!
     
  5. #4 Gerlinde Schmuc, 23. Dezember 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hallo,

    heute Abend kommt der Sand raus. Wegen der Kotprobe.

    Wir haben nun so lange auf ihn eingeflüstert, bis er am Dösen war. Jetzt blos nicht das Zimmer verlassen!!!!!!!!

    Weshalb hat Deiner denn die Kontaktschreie abgelassen? Ist wirklich mehr als heftig.

    Der Vogel hat keinen Ring, wurde vor einen Hauseingang in einem winzig-Käfig abgestellt in Wiesbaden-Biebrich.

    LG Linda
     
  6. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    So eine Sauerei, dann wurde er quasi weggeworfen, der arme kleine Kerl:k.

    Bei mir waren schon ein paar Fundnymphen zur Pflege, die dann in einem anderen Raum wohnen mußten, bis das tä Untersuchungsergebnis vorlag. Vor allem die Hähne schreien sehr intensiv, wenn sie Artgenossen in der Wohnung hören:o, auch meine eigenen... Ist ja auch verständlich. Aber in Mietwohnungen wird das schon auf Dauer zum Problem, leider. Deshalb ist es wichtig, ganz schnell die Kontrolluntersuchungen einzuleiten.

    Ich drücke die Daumen, daß er gesund ist und bald zu den anderen darf. Wenn er nicht entflogen war, stehen die Chancen ja etwas besser.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Gerlinde Schmuc, 23. Dezember 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,

    so wie die Dinge liegen, bin ich nicht wild drauf, den Besitzer zu finden.

    Der Kleine hat sich etwas beruhigt. Das eine Nasenloch ist noch etwas gerötet, gestern noch beide. Schnupfen hat er aber nicht. Die Füßchen sind auch etwas röter als bei einem dunkelgrauen Hahn zu erwarten wäre.

    Bin sehr gespannt, wie die Gruppe ihn aufnehmen wird. Habe noch 2 unverpaarte Damen im Alter von knapp 2 und 1 1/2 Jahren. ;)

    Allerdings ist der Zeitpunkt für eine Integration momentan nicht so günstig. Ein Nymphenpaar von mir brütet gerade. Wie immer im Dezember:k
    Wenns wieder nix gibt, werden die Gesichter wieder lang. Lucy hatte mal in einem August gebrütet in einem Meerschweinchenhäuschen, da sie brutig war und ich keine Tretakte feststellen konnte, geschweige denn Schnäbeln...ich Depp.
    Diese Brut war erfolgreich. :? Wenn die Eltern auch teilweise erheblich Streit hatten, wer denn nun ALLEINE brüten darf.
    Zwei weitere Bruten funktionierten nicht, trotz eigener Voli und Wegstellen aus dem direktem Sichtbereich der anderen Nymphen und nun weiß ich auch warum: Lucy hat bei Einbruch der Dunkelheit Angst im Nistkasten. Daher steht nun extra vor ihrem Käfig eine 7 Watt-Leuchte in Höhe des Einfluglochs.
    Wenn ich das Licht lösche, kommt die Dame immer noch mal kurz gucken ob die Leute da ist, dann dreht sie wieder in ihren Kasten ab. Halt mein Sensibelchen. Und bevor einer fragt - ZG vorhanden:D
    Übrigens darf ich bei den Beiden dieses Jahr etwas ungewöhnliches beobachten - trotz wechselseitigem Brüten - Partnerfüttern.

    LG Linda
     
  9. #7 Gerlinde Schmuc, 30. Dezember 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,

    die Befunde waren negativ, also für den Kleinen und und positiv:D

    Er kennt leider kein Frischfutter und die Hirse scheint auch eine Neuentdeckung zu sein.
    Nach wie vor hat er entsetzliche Angst vor Händen. Aer wenn wir reinkommen, werden wir mit einem fröhlich gepfiffenen Liedchen begrüßt.

    Einen Teil unserer Nymphen hat er auch schon kennengelernt.

    Morgen gibts den ersten Freiflug mit 2en davon.
    Ins Vogelzimmer darf er aber vorerst noch nicht. Der brütende Hahn reagiert doch sehr nervös.

    LG Linda
     
Thema:

Hilfe - Elvis - das Problemchen aus dem Eis

Die Seite wird geladen...

Hilfe - Elvis - das Problemchen aus dem Eis - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...