Hilfe! Heizung für Voli-Schutzhäuschen JA oder NEIN ??

Diskutiere Hilfe! Heizung für Voli-Schutzhäuschen JA oder NEIN ?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe Wellifans, ich habe eine Voliere auf meinem Balkon in der zwei Wellis leben. (Fotos kann man in meinem Profil anschauen) Die zwei...

  1. #1 Insa, 8. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2010
    Insa

    Insa Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Wellifans,

    ich habe eine Voliere auf meinem Balkon in der zwei Wellis leben.
    (Fotos kann man in meinem Profil anschauen)
    Die zwei haben ein kleines Schutzhaus für das ich evtl. eine Heizmöglichkeit suche.
    Es ist nur ein kleines Schutzhäuschen mit den Maßen
    H: ca. 1m - T: ca. 70 cm - B: 60 cm.
    Die Voli steht sehr geschützt, an einer Seite und hinten sind Thermo Fenster und eine Seite steht an der Hauswand.

    Da es allerdings im Winter hier sehr kalt werden kann, dachte ich daran eine Wärmelampe (Dunkelstrahler oder Rotlicht) mit Themperatur/Zeitschaltuhr zu installieren.
    Habe mich versucht hier im Forum schlau zu lesen und bin nun total verunsichert.

    Hier mein Problem!

    Die einen sagen: Heizung ist nicht nötig, Wellis halten einen kalten Winter locker aus.

    Die anderen sagen: Ein warmes Plätzchen ist unbedingt nötig.

    Ja was denn nun? Ja oder nein?

    Wenn ja: Dunkelstrahler oder Rotlicht?

    Die einen sagen Dunkelstrahler werden zu heiss und sind zu gefährlich für ein kleines Schutzhäusschen wenn es unbeaufsichtigt ist.
    Andere sagen ein dauerbestrahlung mit Rotlicht ist nicht gut.

    Die Lampen sollen sich ja selbst anstellen sobald es zu kalt wird, deshalb kann man ja kaum kontrollieren wie lange eine Lampe brennt.

    Ich bin verwirrt!:? Wer hat Erfahrung damit und kann mir einen guten Rat geben.

    Liebe Gruß Insa :~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Der Wellensittich wenn der über das ganze Jahr in einer Voliere ist , benötigt keine Heizung. Ein Schutzraum der vor den kalten Winde im Winter ist aber schon wichtig. Bitte kein Rotlich verwenden , die Vögel trocknen aus. Rotlicht wir nur benötigt für höchsten einigen Minuten ( wenn der Vogel ) kränkelt und dann in einem Abstand von mindesten 7o cm ( kindly regards ( Gerd)
     
  4. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    warum holst Du die Voli denn nicht über den Winter nach drinnen? So gross ist sie ja nicht, dass sie viel Platz wegnehmen würde und zudem könnten Deine Pieper in der Wohnung mal ein wenig Freiflug geniessen.
     
  5. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    @Insa

    Bei dem geringen Volumen deines Schutzhauses ist eine vernünftige Temperaturregelung nur schwer möglich.

    Ich würde Dir raten, nach einer anderen Lösung zu suchen, z.B. die Unterbringung in einem nicht beheizten Innenraum während der kalten Jahreszeit.
     
  6. Insa

    Insa Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Also erstmal vielen, vielen Dank für eure Antworten. :0-

    Die Voli ist ohne Beine 1,90 Meter hoch (mit Beine ca.2,40m) 1,50 Meter breit und ca. 0,90 cm tief.
    Für 2 Wellis denke ich ist die Größe ausreichend, wenn auch nicht superoptimal, doch mehr passte nicht in die Ecke. Für unsere Wohnung ist die Voliere viel zu groß. :zwinker:

    LG Insa
     
  7. Insa

    Insa Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0

    Genau das versuche ich gerade, eine Lösung suchen. Die Unterbringung in einem unbeheizten Innenraum ist nicht möglich bei uns.
    Vielleicht sollte ich doch einen Dunkelstrahler.....?!

    Oder, wie Dusty schreibt, vielleicht ist eine Wärmequelle dieser Art ja garnicht nötig und ich mach mir einfach zuviele Sorgen?! .....

    Liebe Grüße Insa :-)
     
  8. Insa

    Insa Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dustybird,

    ok, also kein Rotlicht! Hast du Erfahrung mit Wellis in kalten Winternächten? Vertragen die das ohne Schaden zu nehmen? Sie sind ganzjährig draussen und es wäre ihr erster Winter und wir sind hier ja nicht in Australien. Hier kann es schon über längere Zeit empfindlich frösteln. In Australien tagsüber auch?
    Sorry meine dummen Fragen, aber mit Down Under kenn ich mich nicht so aus. ;-)

    LG Insa :-)
     
  9. takar

    takar Guest

    Hallo

    Es gibt für den Reptilienbedarf, solche grünen Heizmatten, die könntest du von innen an die Seitenwände machen, und mit Volierendraht abdecken, so das die Wellis nicht dran nagen können.
    Diese Matten werden ca. 38 grad warm, nicht heiß und du könntest sie über eine Zeitschaltuhr schalten, das ganze würde ich aber nur an den Wintertagen/nächten machen wenn es unter null Grad geht.

    Ich denke es gibt genügend Ausenvollieren die garnicht beheizt werden und die Vögel überleben, mehr oder weniger angenehm, es ist gut, daß du dir darüber Gedanken machst.

    Gruß Frank

    P.S. Mein zweiter Gedanke wäre,im ersten Winter die zwei Rabauken, in einen kleinerem Käfig in die Wohnung zu nehmen und ihnen da Freiflug zu geben, in dieser Zeit kannst Du austesten wie das Klima in der Balkonvollie ist und wie du sie am besten beheiztst, dann bist du für die kommenden Jahre bestens vorbereitet.
     
  10. Insa

    Insa Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank,
    das hört sich ganz gut an. Werde mir diese Matten mal anschauen und gucken ob sich das so umsetzen lässt.
    Danke für deine Idee :-)
    Leider wäre das mit dem überwintern in der Wohnung ein großes Problem, nicht weil ich nicht will, sondern aus gesundheitlichen Gründen.
    Wir hatten sie erst in der Wohnung, aber leider gab es unvorhergesehene Probleme für die niemand etwas kann.
    Die Vögel natürlich erstrecht nicht, deshalb möchte ich es den Beiden so angenehm wie möglich machen.
    Die Nachbarn haben uns den Vogel gezeigt als wir eine Voli für nur 2 Wellis gebaut haben....naja - egal ;-)
    thx

    Lieben Gruß Insa
     
  11. #10 Fantasygirl, 9. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich gebe zu, dass ich die Voli (die in meinen Augen eher ein größerer Käfig ist) für zwei Wellis zur dauerhaften Unterbringung ohne zusätzlichen Freiflug zu klein finde. Ein paar Flugstunden täglich wären dabei in meinen Augen schon angebracht.
    Zudem frage ich mich, wie du die Voli außensicher gemacht hast, Stichwort Schleuse, doppelte Verdrahtung usw.

    Ganz ehrlich? Um die Tiere im Sommer bei schönen Temperaturen mal ein paar Stunden oder einen Tag rauszustellen, ist der Käfig toll. Ich kann dir aber nur davon abraten, ihn als dauerhafte Lösung zu verwenden.
     
  12. takar

    takar Guest

    Hallo

    Mir gefällt deine Balkonvolliere, ich finde sie zeigt das du das beste für deine Vögel möchtest. Nicht jeder hat einen Garten um sich eine große Gartenvolliere zu bauen. Wegen dem Freiflug bin ich der Meinung, wenn man mal gesehen hat, wie Sittiche oder Papageien fliegen können, das die 100 meter in ein paar Sekunden schaffen, dann ist wohl jede Volliere oder Wohnung zu klein.

    Wegen der Heizung:

    Du schraubst einen Rahmen aus Dachlatten an den unteren Teil der Seitenwände, da machst du die Heizmatten rein, dann Volierendraht darüber, und bringst deinen Vögel eine Sitzgelegnheit davor an, so das sie selbst den Abstand zur beheizten Wand einstellen können, je nach dem wo sie sitzen.

    Viel Glück und hoffentlich gibt es nicht wieder so einen hartnäckigen und kalten Winter wie letztes Jahr.

    Frank
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Insa

    Insa Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank,

    ich danke dir :zwinker:
    Dein Vorschlag mit den Dachlatten ist sehr gut. Ich habe mich im www schon erkundigt über die Heizmatten und wir wollen am WE losfahren und alles besorgen.
    Ich bin froh über deine Idee und denke das es eine gute Lösung ist.
    Zusätzlich haben wir noch einen schweren Türvorhang der früher als Wärmedämmer benutzt wurde, den wir vor der Voli ups Käfig anbringen werden.
    Da es eine sehr geschützte Ecke (südseite) ist, glaube ich das sich die 2 Banditen wohl fühlen werden, auch wenn es kühler wird.

    Lieben Gruß Insa :0-
     
  15. takar

    takar Guest

    Hallo

    Zur Ergänzung, gibt es noch Thermometer für Gewächshäuser, die haben zwei Skalen, eine für unter und eine für über null Grad, darin sind jeweils zwei Flüssigkeiten, die dir die aktuelle Temperatur und die jeweils höchste oder niederste anzeigen.
    Diese Thermometer sind nicht teuer, aber ideal um die Temperatur zu überprüfen und dabei zu sehen wie stark das Temperaturgefälle über längere Zeit ist.

    Frank
     
Thema:

Hilfe! Heizung für Voli-Schutzhäuschen JA oder NEIN ??

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Heizung für Voli-Schutzhäuschen JA oder NEIN ?? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Heizung für Fontäne

    Heizung für Fontäne: Hallo, mal eine Frage in die Runde...... Ich benutze seit Jahren im Winter Tränkenwärmer mit Thermostat für meine Wasserschalen, 20cm Durchmesser....