Hirsekörner für Draußenvögel?

Diskutiere Hirsekörner für Draußenvögel? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Wir haben Wellis und füttern darüberhinaus ganzjährig auch "unsere" bunte Schar an "Draußenvögeln" (Blaumeisen, Kohlmeisen,...

Schlagworte:
  1. #1 stefaweb, 15. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2014
    stefaweb

    stefaweb Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Wir haben Wellis und füttern darüberhinaus ganzjährig auch "unsere" bunte Schar an "Draußenvögeln" (Blaumeisen, Kohlmeisen, Tannenmeisen, Sumpfmeisen, Gimpel, Rotkehlchen, Kleiber, Buchfinken, Grünfinken, Feldsperlinge, Haussperlinge).

    Wir mischen unser Futter für die Wellensittiche selbst (lassen dazu vom Spezialversand immer verschiedene Körner liefern). Die Lieferungen umfassen immer 1 kg, das wir jedoch für unsere Mischung nicht komplett benötigen, sodass wir uns nun gefragt haben, ob wir nicht auch den "Draußenvögeln", die wir ohnehin ganzjährig füttern (dafür beziehen wir eine bereits fertiggemischte Futtermischung sowie gehackte Erdnüsse aus dem Spezialversand) damit zusätzlich füttern könnten?

    Es geht dabei um Mannahirse, Marokkohirse, Japanhirse und Haferkerne/Nackthafer. Dürfen wir diese den "Draußenvögelchen" ebenfalls anbieten? Wir würden die bisherigen Mischungen nach wie vor anbieten, die Hirsekörner einfach zusätzlich bereitstellen oder auch mal beim Spazierengehen "verlieren" ab und an - hihi, wie Hänsel und Gretel *lach*. Tun wir den Piepern damit etwas Gutes oder sollten wir das lieber lassen?

    Liebe Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Juli98

    Juli98 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten Abend,

    auch ich verfüttere Kanarien- und Wellensittichfutter im Garten, bisher hat es nie Probleme gegeben.
    Vor allem Zeisige und Stieglitze bevorzugen dieses Futter, da es aus kleinen Sämereien besteht.

    Liebe Grüße.
     
  4. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Hallo,
    lies mal die alten Märchen: Dort taucht immer wieder Hirse als Nahrung auf. Folglich ist Hirse hier heimisch und sollte somit auch gut für die Vögelchen sein. Eventuell frisst nicht jeder Vogel Hirse. Ich hab manchmal Apfelstückchen und Rosinen mit raus gelegt, die wurden auch immer gut angenommen, besonders von den größeren Vögeln.
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    klar kannst du Hirse für die Gartenvögel raustun. Für "meine" Feldsperlinge kaufe ich extra Wellensittichfutter, das fressen sie sehr gerne. Meisen, Gimpel, Finken gehen da allerdings nicht ran.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hirsekörner für Draußenvögel?

Die Seite wird geladen...

Hirsekörner für Draußenvögel? - Ähnliche Themen

  1. Henne verstorben wegen Hirsekorn

    Henne verstorben wegen Hirsekorn: Hallo zusammen Am Dienstag musste ich meine erst dreijährige Sperlingshenne euthanasieren lassen. :traurig: Da erst 6 Wochen zuvor ihr Junges...