Immer noch....

Diskutiere Immer noch.... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich hatte ja vor längerer Zeit schon mal wegen meines einen Wellensittichs geschrieben, er hatte Federn an den Flügeln verloren. Ich...

  1. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich hatte ja vor längerer Zeit schon mal wegen meines einen Wellensittichs geschrieben, er hatte Federn an den Flügeln verloren. Ich dachte es wäre Polyoma, war es aber zum Glück nicht, hab einen Test machen lassen. Dann hab ich ihn mit seiner "Frau" in einen anderen Käfig getan, weil ich dachte, er sollte sich mal von der einen Zicke erholen, die auch in der Voliere sitzt. Aber er zupft sich noch immer Federn aus, so daß er nicht fliegen kann. Woran kann das liegen? Kann mir jemand einen Rat geben? Ich weiß echt nicht, was ich noch machen soll.

    Ich weiß, das gehört eigentlich ins Krankheitsforum, aber bitte laßt es noch ein Weilchen hier stehen, hier sind viel mehr Welli-Besitzer unterwegs, die mir vielleicht helfen können.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hi!

    Hast du mal auf Hauterkrankungen untersuchen lassen? Milben o.ä.?
    War der vogelkundig?
    Habe die Geschichte deines Wellis nicht mehr in Erinnerung.....war es ein Abgabetier? Verhaltensstörungen kommen auch bei Wellensittichen vor. Vorübergehende Lösung gegen das Federrupfen wäre ein Präparat von TA zu holen mit dem man den Vogel einschmiert und er dann einfach nicht mhr rupfen kann, weil "es nicht schmeckt". Bei einer seelischen Erkrankung ist das aber nicht dauerhaft das richtige Mittel...
    Frage doch mal Alfred aus dem Krankheitsforum per PN! Er hat siviel Ahnung, da wird er dir bestimmt gute Tipps geben können!
     
  4. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Milben hat er nicht, das haben sie auch untersucht. Bin ja extra in die Vogelklinik gefahren...

    Und ein Abgabevogel ist er auch nicht. Ich hab ihn von klein auf vom Züchter. Und seine Schwester, die ich gleichzeitig mitgenommen hab, daß er nicht alleine ist, ist völlig normal. Ich versteh einfach nicht, was er hat.
    Dachte erst, er fühlt sich in der Voliere nicht wohl, da er ständig geärgert wurde. Aber es hat sich nicht gebessert, obwohl er mit seiner Frau extra sitzt. Er hat irgendein Problem, das merke ich, aber welches? [​IMG][​IMG][​IMG]

    Ich weiß nicht, was ich noch alles machen soll...
     
  5. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    stellst du den Link nochmal rein, wo du über deinen Welli berichtet hast? Wenn sich das ein paar Leute durchlesen kriegst du vielleicht nützliche Antworten...
    Wann ist das mit den Federn das erste Mal passiert? Gab es besondere Vorfälle (Flugunfall) oder Umstände? (Urlaub, Umzug,..)
    Du schreibst, die Federn wären ihm am Anfang ausgefallen. Bist du dir da sicher? Hat er sich die Federn nicht auch schon da ausgerissen?
    Ich würde ihn dazu zwingen sich nicht zu rupfen durch eine Halskrause oder ein schlecht schmeckendes Mittel zum Einreiben. Also nochmal zum Arzt....

    (Wenn meine hier gestellten Fragen im alten Thread bereits beantwortet wurden, brauchst du nicht nochmal antworten! Einfach Link reinstellen und ich lese es mir durch)
     
  6. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Er hat sich die Federn wohl auch schon am Anfang raus gezupft.

    Passiert ist nix Besonderes, warum er damit angefangen hat. Ich hatte bloß ne größere Voliere gekauft, und alle vier zusammen gesetzt.

    Vielleicht hatte ihm das nicht gefallen? Aber jetzt ist er ja wieder in seinem Käfig, weil ich dachte, es passt ihm nicht...

    Vielleicht mag er seine Frau nicht? Aber die zwei verstehen sich ganz gut, es gibt kaum Zoff. Vorher hatte er sich immer mit der Bonnie gezofft, die alte Zicke, als er in der Voliere saß.

    Mit nem Link kann ich leider nicht dienen, kenn mich nicht so gut aus mit sowas...

    Ich werde es erst mal mit Federn einreiben versuchen, damit sie ihm nicht mehr schmecken. Es sind auch komischerweise nur die großen Federn am Flügel, sonst rupft er nicht.

    Ich versteh ihn eh nicht so ganz. Er benimmt sich sonst auch ganz normal, momentan baggert er sein Mädi an und füttert sie. Sieht nicht so aus, als ob es ihm schlecht geht. Er redet auch immer und verhält sich genauso wie die anderen.

    Halskrause probier ich lieber nicht, sonst kriegt er vielleicht noch einen Herzinfarkt, bei ihm weiß man nie. Ich werde die Woche mal beim Tierarzt fragen.
     
  7. Miran

    Miran Guest

  8. Liora

    Liora Guest

    Hi
    war das Thema schon mal im krankheitsforum???
     
  9. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es war schon mal im Krankheitsforum, aber allerdings dachte ich da, es wäre Polyoma.

    Momentan hat er eine ganz zerkaute Feder am Flügel, ich weiß echt nicht, warum er sowas macht...

    Ob ihm vielleicht langweilig ist?

    Was meint ihr? Er hat aber genügend zur Beschäftigung. Seine Partnerin, ein bißchen Spielzeug und genug zum knabbern.
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    soll ich es in Krankehietsforum veschieben? Oder schriebe Alfred doch mal eien PN?

    Bist du zu hause? Beobachte ihn doch mal und hau ihm ganz sachte uf den schnabel wenn er das wieder macht udn schimpfe liese mit ihm?

    Und wenn er was anderes amcht ganz dolle loben, wenn es keine Ktrankheit sondern eien Macke ist, dann bekommst Du es vielleicht so raus???

    Ein Versuche wäre es wert!?

    Frage Alfred bitte nochmal..
     
  11. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ich seh es leider nie, wenn er es macht, aber wenn doch mal, hab ich ihn immer geschimpft. Dann hat er auch sofort aufgehört.

    Ich frag dann doch Alfred mal.

    Vielleicht kann es ja jetzt jemand verschieben. Danke.
     
  12. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hi!

    Wie geht es deinem Pieper jetzt??!
    Hast du mittlerweile mit Alfred geredet?
    Warst du nochmal beim TA?
     
  13. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Momentan wachsen die Federn wieder so leicht nach. Er ist auch nicht mehr ständig dran.

    Alfred hab ich eine PN geschrieben, aber es kam noch nix zurück.

    Mal schauen, ob er dann jetzt die Federn wieder wachsen läßt. Ich hoffe es mal. Er bekommt auch von mir so ein Medikament für beschleunigtes Federnwachstum, das hatte er schon mal nehmen müssen. Vielleicht hilft es ja diesmal.
     
  14. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    du schreibst er hat es irgendwie schon immer gemacht, oder habe ich mich da verlesen ?

    Ist er evt. von seinen Eltern gerupft worden und hat sich diese Verhaltensstörung abgekupfert ?


    Nur so eine Idee ohne Gewähr !

    Den Rupfen hat ja vielerei Ursachen.

    Körperlich ist bei ihm alles in Ordnung ? Ich meine manche Organerkrankungen ziehen ja auch ein Federnrupfen mit sich.

    Liebe Grüße

    Petra

    :0- :0-
     
  15. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    zum Federwachstum: habe hier schon öfters gelesen, dass Grit mit Meeresalgen verwendet wurde um Renner wieder fit zu machen! Die Federn sollen angeblich schneller wachsen.....
    Vielleicht findest du durch die Suchfunktion etwas? Ich glaube, dass HJB(52) es auch verwendet für seine Renner
     
  16. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Er hat es noch nicht immer gemacht, das ist ja das Komische. Er hat erst so gegen Mai damit angefangen. Ich glaube auch nicht, daß er von seinen Eltern gerupft wurde, denn ich hab ihn ganz jung mitgenommen, und er sah sehr gesund aus und hatte alle Federn. Er hat auch bei mir keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ist eben nur blöd, daß er nicht mit den anderen fliegen kann, denn ich sehe, daß er das gerne will.

    Seine Federn wachsen ziemlich schnell, finde ich, und wenn er jetzt mal mit dem Rupfen aufhören würde, könnte er sicher in 2 Wochen wieder fliegen. Es ist ja auch nicht so gesund für ihn, wenn er nur im Käfig sitzt. Aber besser, als wenn er dauernd abstürzt, das hat er auch schon hinter sich.

    Welch Organerkrankungen wären denn das, die in Frage kommen würden? Er sieht aber gesund aus, und benimmt sich auch so:?
     
  17. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    also da wären Nieren-oder Leberschäden die ich jetzt spontan nennen könnte.

    Ich will dir jetzt aber damit keine Angst machen, gelle.

    Gerade bei diesen beiden Organen erscheinen die Vögel am Anfang gesund. Ich glaube hier im Graupapageienforum auch schon von so einem Tier gelesen zu haben, er hat sich auch angefangen zu rupfen und dann hat der TA einen Nierenschaden festgestellt.

    Wie gesagt ich will dir keine Angst machen und auch keine Panik verbreiten.

    Aber untersuchen lassen sicherheitshalber würde ich es, den gerade die Leber ist ein Organ daß sich schnell wieder erholt.

    Liebe Grüße

    Petra
    :0- :0-
     
  18. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Wodurch kann sowas kommen? Hat ihm was im Futter gefehlt, oder durch was entstehen solche Schäden? Und wie wird der Vogel darauf untersucht, was wird da gemacht?
     
  19. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    woher das kommt läßt sich zum Schluß gar nicht mehr so leicht feststellen. Manches ist auch schon angeboren.

    Untersucht werden kann es glaube ich nur durch eine Blutuntersuchung oder durch eine Feder, damals hat man dadurch den Polyoma-Virus feststellen können.

    Aber wie gesagt ich möchte dir hiermit keine Angst machen und wenn er sonst einen munteren Eindruck macht ?
    Ach es ist so schwer was zu sagen oder zu raten, was sagt den Alfred dazu ?

    Liebe Grüße

    Petra

    :0- :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Sandybirdy,

    ich habe auch einen älteren Hahn, der sich plötzlich die Federn ausgerissen und sogar blutig gebissen hat. Bei ihm wurde nach längerem Suchen schließlich eine Stoffwechselstörung festgestellt, offenbar kann er Mineralstoffe nicht richtig verwerten und hat daher Mangelerscheinungen. Ich gebe ihm jetzt täglich Korvimin (auf ein Stück Apfel gestreut, damit er möglichst viel davon frisst), Bogena Vogelmineralien, habe mehrere Näpfe mit Grit und Heilerde. Wenn er von allem ordentlich zu sich nimmt, rupft er nicht, aber als er z.B. während meines Urlaubs kein Korvimin bekommen hat, ging es wieder los. Bei ihm hat es erst geholfen, als er wirklich große Mengen Mineralien zu sich genommen hat.
    Vielleicht könnte der TA das mal bei Deinem abklären?

    Viele liebe Grüße,
    Petra:)
     
  22. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm, also das lasse ich mal untersuchen. Und mit dem Grit das probier ich auch mal aus. Kann sein, daß es daran liegt.

    Ich mache das jetzt mal so, und wenn ich Untersuchungsergebnisse vom Tierarzt hab, dann meld ich mich noch mal, was er gesagt hat. Fahre mit ihm wieder in die Vogelklinik, die kennen sich aus.

    Heilerde? Ist das die aus der Drogerie oder Apotheke? Oder gibts da speziell was für Vogis?

    Ach ja, und danke an euch, daß ihr so lieb antwortet und versucht zu helfen :) :) :)
     
Thema:

Immer noch....

Die Seite wird geladen...

Immer noch.... - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  4. immer wieder unbefruchtete Eier

    immer wieder unbefruchtete Eier: Hallo, ich habe seit 3 Jahren mein Zuchtpaar Gebirgsloris, leider habe ich den Verdacht das es sich um zwei Hennen handelt. Habe für beide Tiere...
  5. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...