jeden Tag Naturjoghurt ??

Diskutiere jeden Tag Naturjoghurt ?? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Leute, ich möchte mit meinem Sorgenkind Tami eine Art Naturjogurtkur machen. Heute abend bekommt sie zum zweiten mal eine kleine Portion...

  1. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hi Leute,

    ich möchte mit meinem Sorgenkind Tami eine Art Naturjogurtkur machen.
    Heute abend bekommt sie zum zweiten mal eine kleine Portion mit Hilfe
    einer Einwegspritze (ohne Nadel) direkt in den Schnabel.

    Ich frage mich allerdings, ob es überhaupt gesundheitlich "gut" ist für mein
    Tier, den Joghurt täglich zu reichen. Oder reicht es evtl. schon aus, wenn
    man es alle paar Tage gibt?

    Vielleicht hat jemand Erfahrungen gesammelt und kann mir einen Tip geben:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Was ist für dich eine "Art Naturjogurtkur" und was versprichst du dir davon?

    Ist deine Tami krank ("Sorgenkind") und wenn ja, was hat sie?

    Gruß
    Compagno
     
  4. #3 ChristineF, 21. April 2006
    ChristineF

    ChristineF Guest

    Hallo Petra,
    wieviel Fettpozente hat denn der Naturjoghurt? Unser Tierarzt (vogelkundig :zwinker: ) hat uns auch geraten, Joghurt zu geben, aber fettarmen. Ich nehme jetzt welchen mit 0,1 % Fettgehalt und unsere Piepser bekommen ihn gemischt mit Körnern und Eifutter. (alle 1 bis zwei Wochen, je nachdem, wann ich dran denke). Ich habe auch extra nochmals nachgefragt, weil hier im Forum immer gesagt wird, dass den Vögeln das Enzym fehlt zum Eiweiß-verdauen fehlen würde, aber er meint, dass ich weiterhin Joghurt geben soll und es bekommt unseren Vieren gut - besonders unserem Pupsi, der zeitweise sehr flüssigen Kot hatte und nun schon lange nicht mehr :)
    Wenn du deinen Tami mit der Spritze fütterst, musst du ihn ja immer einfangen (?), das gefällt ihm bestimmt nicht. Im mische etwa 1 bis 2 Teeöffel unter die gesamte Futtermenge für alle vier,damit es nicht zu sauer wird ;), denn an den Geschmack müssen sie sich etwas gewöhnen.
     
  5. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    @ ChristineF

    Mit welcher Begründung hat der Tierarzt deinen Vögeln Joghurt verordnet?

    Natürlich können Wellensittiche tierisches Eiweiß verdauen, sie bekommen ja auch Eifutter. Ihnen fehlt, ähnlich wie Hunden, das Enzym, um Milchzucker abzubauen, welcher beim Joghurt jedoch schon umgebaut ist.

    @ rappe61

    Den Stress mit der Spritze würde ich dem Tier nicht täglich antun. Für das Immunsystem wäre es kontraproduktiv. Zudem erfordert die Nahrungsgabe mit einer Spritze etwas Übung, denn schnell kann es dazu kommen, dass der Vogel aspiriert.
     
  6. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Die Gabe von Naturjoghurt (o,1% Fett) haben mir meine TÄ und Tierheilpraktiker empfohlen
    bzw. gemeint, daß es nicht schaden kann.

    Leider hat Tami eine geschwächte Abwehr, was zur Folge hat, daß sie jedem
    Keim eine ideale Grundlage bietet. Mit der Schulmedizin haben wir bereits alles
    erdenkbare "durchexorziert". Auch auf homöophatischer Basis wurde schon
    einiges versucht, hat aber nichts gebracht. Nun versucht mein Tierheilpraktiker
    etwas zu finden, was das Milieu ändert, um den Erregern die Lebensgrundlage
    zu nehmen.

    Für Tami gehört es schon zur Routine, daß sie fast jeden Tag von mir etwas
    direkt in den Schnabel bekommt. Sie hat vollstes Vertrauen zu mir und es
    macht auch keinen Streß mehr für sie.
     
  7. #6 Die Geier, 22. April 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo alle zusammen,

    Ihr solltet es mit dem Naturjoghurt nicht übertreiben, denn Vögeln fehlt zur Spaltung des Milchzuckers Laktose das Enzym Laktase! Verfüttert doch lieber Joghurt ohne Laktose. Da gibt es denn Joghurt "Minus L"!

    @Rappe: Da Dein Welli sicher kein Küken mehr ist, kannst Du beruhigt eine Spritze zur Fütterung nehmen, denn nur so kannst Du sicher sein, dass er z.B. Medikamente in der richitgen Dosierung zu sich nimmt!

    @Compagno:

    Könntest Du mir für diese Aussage eine Quelle nennen, wo dieses beschrieben ist? Denn ich halte dies für Quatsch!!! Dann müssten ja tausende von Vögel ein geschwächtes Immunsystem haben!!!

    Dies ist bei ausgewachsenen Vögeln nicht so schnell gegeben, denn sie haben einen ausgeprägten Schluckreflex! Es sei denn, man würde es ihnen sehr schnell einflössen, was hier niemand macht! Bei Küken, die mit der Hand groß gezogen werden, ist Deine Vorsicht sehr begründet, denn dies erfordert Erfahrung!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  8. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Von Medikamenten war nicht die Rede. Medikamenteneingaben stellen eine andere Situation dar.

    Bitte richtig lesen, verstehen und nicht im Ton vergreifen! Die Aussage dahinter: Tägliche Stresssituationen sind dem Immunsystem nicht förderlich.

    Auch Küken haben einen voll funktionierenden Schluckreflex, sollten sie keine neurologischen Störungen, morphologische Veränderungen etc. haben. Die Gefahr liegt nicht nur in der Geschwindigkeit, sondern auch in der Menge der Nahrung, die gegeben wird.

    Abschließend zum Joghurt:
    Die Geschichte mit den probiotischen Kulturen zur Stärkung der Abwehrkräfte ist der größte Unsinn, der verbreitet wurde, um einen Absatzmarkt zu schaffen. Aus der Pädiatrie weiß ich von Untersuchungen, die ergeben haben, dass ein Kleinkind (< 3 Jahre) einen ganzen Eimer (10 l) von diesem Joghurt täglich essen müsste, um einen minimalen Effekt bzgl. des Immunsystems zu erzielen. Ein 150g-Becher ist diesbezüglich also unwirksam. Schaden tut er natürlich nicht.


    @ rappe61

    Vielleicht kannst du etwas über dein Haltungssystem schreiben, denn oft ist eine Änderung dessen viel effizienter, wenn auch aufwendiger!

    Gruß Compagno
     
  9. #8 Die Geier, 22. April 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Compagno,

    ich kann mich hier nicht erinnern, dass ich mich hier im Ton vergriffen habe!!! Ich habe lediglich geschrieben, dass ich es für Quatsch halte, dass das Immunsystem geschwächt wird, wenn die Vögel mit Spritze gefüttert werden!

    Bei mir war von Medikamenten auch nicht die Rede! Ich habe vor dem Wort "Medikamente" das Wörtchen "z.B." geschrieben!

    Wenn die Vögel es gewöhnt sind mit der Spritze bestimmte Sachen zu bekommen, dann haben diese auch keinen Streß!

    Ich behaupte, dass es Vögeln durchaus helfen kann, wenn diese Joghurt mit probiotischen Bakterien zu sich nehmen, denn die Laktobazillen bauen die Darmflora auf. Sie brauchen ja nicht so viel und ihre Größe und Gewicht kann man mit Kinder nicht vergleichen!

    Liebe Grüße.

    Julia

    P.S. Ich empfehle Dir im Übrigen das Buch: "Die Ernährung der Papageien und Sittiche" von Hans-Jürgen Künne aus dem Arndt Verlag.
     
  10. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Behaupten ist ja noch kein Beleg. Wieviele Laktobazillen sind denn in 10 ml Joghurt? Es geht um das Verhältnis Körpergewicht zu aufnehmbarer Nahrungsmenge.
     
  11. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Compagno,

    weißt Du, solange es meinen Vögeln gut geht uns solange mir mein vogelkundiger TA sagt, dass Laktobazillen nicht schädlich sind, ist es mir ehrlich gesagt völlig egal, wieviele Laktobazillen in 10 ml Joghurt sind!!! Ich verfüttere eh nur einmal im Monat einen Esslöffel Joghurt! Und auch andere User geben ihren Vögeln nicht jeden Tag in Unmengen Joghurt!

    Liebe Grüße.

    Julia

    P.S: Mach doch kein Geheimnis raus und sage uns doch einfach, wieviel Joghurt die beiden ihren Wellis geben sollen, damit es mit der Darmflora wieder wird, dann brauchen die beiden auch ihren Wellis nicht mehr den Streß wegen des TA-Besuches antun!
     
  12. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Wie mir scheint, artet dieser Thread mal wieder in einer "wilden"
    Diskussion bzw. Meinungsverschiedenheit aus:nene:
    Das passiert m.E. hier im Forum mittlerweile zu oft und da habe ich keine
    Lust zu.
    Also vergesst mein Anliegen. Ich suche mir woanders Hilfe8(
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Rappe,

    tut mir leid wegen des Threats!

    Du kannst Deinem Welli nicht jeden Tag Joghurt geben, denn schon das ganze Eiweiß ist schädlich für die Nieren! Auch würde ich an Deiner Stelle "Minus L" Joghurt nehmen! Gebe ihm zweimal die Woche etwas Joghurt, dass müsste m.E. reichen!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  15. #13 ChristineF, 22. April 2006
    ChristineF

    ChristineF Guest

    ...hatte das Eiweiß mit dem Milchzucker verwechselt :~
    Beim Schreiben kam es mir schon etwas komisch vor...

    An die Begründung des Tierarztes kann ich mich jetzt nicht mehr genau erinnern (ist schon über ein Jahr her) und ich hoffe, dass ich ihn in der nächsten Zeit nicht so bald aufsuchen muss, sonst könnt ich mal nachfragen.

    @ Petra
    :traurig: zum Joghurt gab es vor einigen Wochen schon mal eine Diskussion - vielleicht findest du den Beitrag beim Suchen,
    ich wünsche jedenfalls alles Gute für den kleinen Pieps :trost:
     
Thema:

jeden Tag Naturjoghurt ??

Die Seite wird geladen...

jeden Tag Naturjoghurt ?? - Ähnliche Themen

  1. 4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle

    4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle: Am 18. und 19. November 2017 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 24....
  2. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  3. Kanarienvogel piepst den ganzen Tag

    Kanarienvogel piepst den ganzen Tag: Hallo, Ich habe ein Problem, seit 5 Tagen piepst mein Jungvogel den ganzen Tag und fliegt permanent seinen Vater hinterher und bettelt sozusagen....
  4. Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips

    Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips: Hallo, wir beherbergen seit Jahren ca. 10 Spatzennester unter unseren Dachschindeln. Allerdings haben wir noch nie einen von Hand aufgezogen....
  5. Wieviel frisst eine Gans pro Tag?

    Wieviel frisst eine Gans pro Tag?: Menge der Nahrung taeglich.