Kami setzt fett an?

Diskutiere Kami setzt fett an? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Erst heute bzw. gestern habe ich so richtig gemerkt das unterhalb des Kopfes im oberen Teil des Bauches (nicht der Hals) ein weiches...

  1. Herojoker

    Herojoker Guest

    Hallo!

    Erst heute bzw. gestern habe ich so richtig gemerkt das unterhalb des Kopfes im oberen Teil des Bauches (nicht der Hals) ein weiches 'Feld' ist. Man kann es ein wenig (3-4mm) eindrücken, was ihr nix ausmacht, sonst würde sie ja wegfliegen. Auch ist sie schon nach kurzen Flügen von ca. 10sec recht erschöpft. Jedenfalls atmet sie sehr schnell, was sich nach kurzer Zeit (20sec) wieder legt und dann hört man gar keinen Atem mehr.

    Was hat das denn zu bedeuten?

    Wie sieht es eigentlich damit aus wie die Brot vertragen?
    Sie ist gaaanz heiß darauf! Kann es daran liegen das sie (falls es denn eines ist) ein Fettpolster angelegt hat?
    Ich gebe ihr in etwa die Menge: 1cm x 1cm x 0,8cm (so als quader). Natürlich kein echter Quader sondern so mit der Hand abgerissen, war jetzt nur um die Menge darzustellen.


    herojoker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also dieses weiche Feld kann zum einen am Übergewicht liegen. Bei normalgewichtigen Vögel sollte beim Abtasten der Brust der Brustkorb gut zu fühlen sein. Ein Nymphensittich wiegt im Normalfall ca. 90-100 g.

    Zum anderen kann es sich um eine Fettgeschwulst handeln. Häufig bei Wellensittichen anzutreffen, kann sie auch bei Nymphensittichen auftreten, speziell Weibchen sind anfällig dafür. Diese Geschwulste sind gutartig und in der Regel zu entfernen. Sollten sie nicht operabel sein, so kann man dem Vogel mit einer Diät aber helfen, dass sie nicht weiter wächst.

    Zum Brot: Du solltest nur Krümel davon geben, das Stück erscheint mir viel zu groß. Ich persönlich gebe gar kein Brot, höchstens mal Zwieback, aber auch dosiert.

    Hier sind noch ein paar Links:

    http://www.birds-online.de/gesundheit/geshaut/tumor.htm

    http://www.birds-online.de/gesundheit/geshaut/dick.htm
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo herojoker,

    fühlt sich der gesamte Leib weich an ? Das kann auch einfach ein ordentlich genährter Nymph sein. Ob er wirklich Übergewicht hast, kannst du nur durch wiegen feststellen. Wobei er nur zu schwer wäre, wenn er deutlich über 100 gr wiegt. Das hängt aber auch von der Größe ab. Eine meiner Hennen ist extrem groß und daher mit 114 gr nicht zu schwer. Meine anderen wiegen alle so zwischen 88 gr (zierlich) und 98 gr. Wiege dazu erst z.B. eine leere Vogeltransportschachtel, dann setze den Vogel hinein und wiege das „Paket“ *gg.

    Kannst du allerdings eine Art weiche Geschwulst tasten, die verschiebbar ist, würde ich auch auf ein Lipom (Fettgeschwulst) tippen.
    Ich will dir keine Angst machen, auch ein Tumor wäre denkbar. Dieser ist oft raumgreifend, d.h. er drückt auf innere Organe, kann Atemnot verursachen.
    Ein Lipom kann auch zu Kurzatmigkeit führen. Aber dann müsste es schon einiges an Gewicht haben, denke ich.

    Das „Schnaufen“ kann auch alle möglichen anderen Ursachen haben: ein Vogel, der nicht häufig fliegen kann, ist ungeübt, den strengen schon zwei Flugrunden an, dann schnauft er, was sich nach kurzer Zeit wieder legt. Aber es kann auch krankhafte Ursachen haben.

    Wenn du dir wegen des „Schnaufens“ und der „weichen Stelle“ wirklich Sorgen machst, kann ich dir nur empfehlen, demnächst einen vogelkundigen Tierarzt mit dem Vogel aufzusuchen.
    Wir hier können ja nur Vermutungen anstellen und auch völlig danebenliegen.

    Brot würde ich übrigens auch gar keines geben – da ist Salz drin und alle möglichen Zusatzstoffe, die nicht unbedingt für Vögel geeignet sind ;) – egal, wie verrückt sie/er darauf ist.
    Gib ihnen das Brot lieber in Form von Getreide, das ist bekömmlicher ;).
     
  5. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Brot

    Hartes Brot dürfen die Nymphis in maßen schon haben . aber nicht in Massen da es ja Salz enthält.
    Frisches Brot und ganz besonders frisches Weisbrot sollen sie nicht . Daran ist unser Jacky beim Füttern erstickt .
    Der war immer schon aber ganz besondrs als die Kückis da waren ganz wild auf frische Brötchen. Wir haben uns auch nichts dabei gedacht ihm das zu geben . Er hats ja schon immer bekommen und auch immer vertragen .
    Beim hochwürgen zum Füttern der Jungen ist es dann passiert . Er hat sich den ganzen Schlund damit verklebt und ist erstickt .:(
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kami setzt fett an?

Die Seite wird geladen...

Kami setzt fett an? - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn setzt Brutkot ab.

    Welli Hahn setzt Brutkot ab.: Hallo ihr , Wollt euch nur mal fragen ob eure Hähnchen auch so reinlich sind.. Mein Tim sitzt seit ein paar Tagen immer im Kasten bei seiner...
  2. Brahce schnell Hilfe: Mutter setzt sich nicht mehr auf Kanarienbaby

    Brahce schnell Hilfe: Mutter setzt sich nicht mehr auf Kanarienbaby: Ich war drei Tage im Krankenhaus und in der Zeit haben sich Pfleger um meine Kanarien gekümmert. Jetzt muss ich leider sehen dass in einer...
  3. Wellidame krank oder fett?

    Wellidame krank oder fett?: Hallo Vogelfreunde, Donnerstag saß meine Wellidame Lilly, 10 Jahre alt, ungewöhnlich aufgeplustert auf der Stange. Ich habe sie eingefangen und...
  4. Fette Beute

    Fette Beute: Das hat sich gelohnt! Weiß jemand zufällig, welche Spinne das ist? [IMG]
  5. Betzy ( Edelpapagei setzt Wasserpfützen ab )

    Betzy ( Edelpapagei setzt Wasserpfützen ab ): Hallo, Betzy hat die letzte zeit immer mal wieder vermehrt flüssigkeit/wasser im kot,so dass das papier oft ganz durchgeweicht ist auf dem boden...