Kanarienverhalten

Diskutiere Kanarienverhalten im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; In meiner Heimvoliere wohnen vier Kanarien und vier Zebrafinken. Die Kanarien stören sich nicht an den Zebrafinken, aber die Kanarien unter...

  1. #1 Sonja F., 06.01.2000
    Sonja F.

    Sonja F. Guest

    In meiner Heimvoliere wohnen vier Kanarien und vier Zebrafinken. Die Kanarien stören sich nicht an den Zebrafinken, aber die Kanarien unter einander jagen sich nur und raufen sich was das Zeug hält! Ich mußte schon einen Ausquartieren. Jetzt sind es genau zwei Kanarienhennen und ein Kanarienhahn in der Voliere. Mit der einen Henne hat sich der Hahn schon gepaart und sie sitzt auch im Nest und brütet - ab und zu füttert er sie auch. Doch jetzt fängt die eine Henne auch mit dem Nestbauen an und läßt sich auch vom Hahn befliegen. Wahrscheinlich legt sie auch bald Eier und brütet. Meine Frage nun: geht das mit den zwei Hennen und dem einen Hahn überhaupt gut? Und warum können die Kanarien nicht so friedlich und liebevoll mit einander umgehen wie ich es nur bei meinen Zebrafinkenpärchen beobachte?
     
  2. Tommi

    Tommi Guest

    Hallo Sonja,

    Mit den Kanarien ist es so wie bei den Hühnern. Ein Kanarien Hahn versucht sich einen kleinen Harem aufzubauen.
    Du kannst ruhig einen Hahn mit 3 Hennen zusammen halten,(mehr als drei, sollten es aber nicht sein, da ansonsten die Befruchtungsrate sinken kann) wenn Deine Voliere groß genug wäre und Du noch 2-4 Hennen einsetzen würdest, könntest du wahrscheinlich auch den anderen Hahn wieder einsetzen, da dann für beide genügent Weibchen zum Haremsaufbau da wären und sie sich nicht um 2 streiten müssten.


    MfG

    Thomas
     
  3. soni

    soni Guest

    Vielen Dank, an alle Antworten von Euch, das hat mir sehr geholfen. Jetzt fange ich an, zu verstehen, warum sich meine Kanarien ständig gegenseitig scheuchen. Aber es wird schon besser. Je weniger Sorgen ich mir mache, um so leichter fällt es mir dem Treiben zuzusehen. Da ich meine Voliere mit den mitlerweile 6 Kanarien erst seit Dezember 99` besitze, müssen sich die Kanarien wahrscheinlich auch erstmal zusammenraufen. In der kurzen Zeit haben sie sich gepaart und zwei Hennen sitzen im Nest - die eine brütet schon. Mal sehen was sich noch so alles bei meiner Bande tut. Danke nochmal für eure Antworten!! Gruß Sonja F.
     
  4. soni

    soni Guest

    Hallo Claudia,

    meine Voliere ist genau 60 cm tief, 70 cm breit und 150 cm hoch, von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] . Laut Empfehlung eines erfahrenen Vogelhalters, darf ich in dieser Voliere maximal 6 Kanarien halten. Zur Zeit befinden sich nur noch 4 Kanarien in der V., da gerade zwei Hennen brüten (Eier legen). Ein Päarchen halte ich nun in einem Käfig, die sich recht gut verstehen - sie füttern sich gegenseitig.

    Nach 4-7 Tagen werde ich die Gelege auf befruchtete Eier untersuchen. Wenn ja, muß ich mir schleunigst überlegen, ob ich den Nachwuchs auch dann wieder loswerde. Ansonsten bleibt mir nicht anderes Übrig, als die Eier gegen Plastigeier auszutauschen. Wenn wir irgendwann mal ein extra Zimmer für die Kanarien haben, kann ich den Nachwuchs so lange unterbringen, bis sich Interessenten melden. Doch wenn ich mir jetzt noch mehr Käfige anschaffe, erklären mich alle für bescheuert. Ich wüßte in unserer 3-Zimmerwohnug mit 73 qm garnicht mehr wo ich die dann alle verteilen sollte. Meine kleine Tochter findet die Vögel zwar sehr toll, und es gefällt ihr auch, daß sie jetzt zwei Kanaries bei sich im Zimmer hat, aber alles andere kommt später.

    Mein Traum ist es, irgendwann mal eine große Voliere im Garten zuhaben, für Winter und Sommer.

    Um noch Deine letzte Frage zu bantworten: Aufzuchtfutter steht den Kanarien immer zur Verfügung. Es wird auch als Stärkungsmittel empfohlen und zum allgemeinen Wohlbefingen. Wenn Junge sich anmelden, gebe ich größere Mengen mit geraspelten Karotten und gekochtem Ei. Das Aufzuchtfutter wird von den Kanarien gerne gefressen, mal mehr - mal weniger.

    Wenn Du mir wieder antworten möchtest oder weitere Fragen hast, würde ich mich sehr freuen, wenn Du Dich auch bei meiner e-mail Adresse (michael.froitzheim@exmail.de) meldest.

    Viele Grüße: Sonja!
     
  5. #5 Claudia, 11.01.2000
    Claudia

    Claudia Guest

    Hallo Sonja,
    fuer mich klingt das nach einem viel zu kleinen Kaefig fuer so viele Voegel. Das "Gutachten zu Mindestanforderungen an die Haltung von Kleinvoegeln" (gibt's kostenlos unter http://www.bml.de) schreibt fuer Voegel bis 15 cm Gesamtlaenge 80x40x40 cm (LaengexBreitexHoehe) als Mindestmass fuer
    ein(!) Paar vor, pro weiteren 1-2 Voegeln ist die Grundflaeche um mindestens weitere 25% zu vergroessern - plus regelmaessigen Freiflug.

    Ausserdem ist es nicht gut, wenn der Kaefig hoeher als lang ist, weil die Voegel dann staendig zum Steigflug gezwungen sind.

    Viele Gruesse,
    Claudia


    [Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Vogelfreund editiert.]
     
  6. soni

    soni Guest

    Liebe Vogelfreunde!

    Ich habe nun die Lösung von unserem Vogelfreund (der Boss) zu einem anderen Thema bekommen: Ich habe alle Nester und Nistmaterial entfernt und siehe da - es kehrt wieder Ruhe in mein Vogelheim ein.

    Jetzt kann ich mich wieder an dem Treiben meiner Vögel erfreuen! Danke für eure Beiträge!
     
Thema: Kanarienverhalten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarien hahn mit einem harem

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden