Karantäre (?)

Diskutiere Karantäre (?) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo! es musste ja so kommen, kaum das eine problem beseitigt schon steht ein neues vor der tür! mein Welli macht mir sorgen. er hat keinen...

  1. TheVirgin

    TheVirgin Guest

    hallo!

    es musste ja so kommen, kaum das eine problem beseitigt schon steht ein neues vor der tür! mein Welli macht mir sorgen. er hat keinen richtigen kot, um nicht zu sagen gar kein, sondern er scheidet nur flüssiges aus. also keine kotbällchen. hab ihn erst mal allein gesetzt. und mit hirse belagert, soll ja angeblich helfen.

    und was kann ich noch tun? ausser den tierarzt besuchen? bekommt er/ich/wir das allein hin, oder schon wieder tierarzt? und so allein gefällt es ihm auch nicht, kein mucks gibt er von sich nur wenn er die anderen hört. sein balzverhalten wie weggeblasen, er fand den kalkstein immer so antürnent aber jetzt sitz er auf seiner stange schaut mich traurig an und frisst hirse! :( echt zum bemittleiden!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pati

    Pati Guest

    Also, wenn der Vogel so arg durchfall hat, würde ich schon einen TA zu rate ziehen. Diekleinen Vögel sind ja schnell 'ausgetrocknet' :(
     
  4. #3 Thorsten B., 16. Februar 2004
    Thorsten B.

    Thorsten B. Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76698 Ubstadt - Weiher 4 (Zeutern)
    Hallo

    Wenn der Kotanteil fehlt,nur Harn ausgeschieden wird mögliche Ursachen:

    Beim gesunden Tier:
    Wenn er kein Futter,bzw. das Futter nicht erreichen kann
    Bie Transporten wo der Vogel noch keine möglichkeit hatte etwas zu fressen.Wenn der Futterplatz gewechselt wurde und er es nicht findet.

    Kann kein Futter aufnehmen:
    Veränderungen im Bereich des Schnabelhornes oder Schnabelhöhe, Verletzungen,Fremdkörper,Bakterien,Pilze oder Parasiden ( Trichomonaden ),Stress.

    Der Darminhalt wird nicht weiterdransportiert:
    Kropfanschoppung,Fremdkörper oder Tumoren im Bereich des Darms,Verletzungen,Verwachsungen,Einengung des Darms ( Legenot ) kann auch eine Verstopfung sein ist aber sehr selten.

    Würde den Vogel auf jeden fall mal alleine halten und den Bodenbelag öffters wechsel ( nur Papier kein Sand ) damit man eine kontrolle über den Kot hat.

    Gruß
    Thorsten
     
  5. Psittacus

    Psittacus Guest

    Geh am besten heute noch zum Tierarzt. Je schneller ein kranker Vogel professionelle Hilfe bekommt desto besser.


    Viel Glück :)
     
  6. tiäää

    tiäää Guest

    Dem ist nichts hinzuzufügen! Bin derselben Meinung!
    Schnellstens zum TA!
     
  7. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es wär ganz gut,etwas von diesen "Pfützen" zur Untersuchung einschicken zu lassen-
    kann im einfachsten Fall eine Darmentzündung (Bakt.,Endoparasiten) sein-kann aber auch
    eine Schädigung der Niere vorliegen. Da der Vogel dabei neben Flüssigkeit auch Elektrolyte
    verliert, gib ihm am besten Tyrode-Lösung (Apotheke oder beim Tierarzt ansetzen lassen)
    oder laß ihm beim Tierarzt Ringer-Laktat verabreichen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. TheVirgin

    TheVirgin Guest

    danke!

    mmh das mit dem tierarzt hab ich gelassen, bitte nicht gleich verurteilen hat nen grund! unzwar ging es meim klein schnell besser, am nächtsen morgen normaler kot, wie als wär nichts gewesen.:? hab ihn noch 2 tag allein gehalten, dann zurück zu den anderen. 2 tage ruhe und jetzt selbes dilema! schon komisch! ich glaub ich nem den rat an mal das abgesonderte zum tierarzt zu bringen, einem vogelsachkundige, da den den ich bis jetzt immer hatte ist echt nichts wert!

    werde aber auf jeden fall zum tierarzt gehen!
    danke nochmals
     
  10. Hupe

    Hupe der viertelvorzwölfte

    Dabei seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solingen-Burg
    Also ich würde schon mit dem Vogel zum Ta und nicht nur mit dem was er ausscheidet.
    Wie schon gesagt wurde, bei Durchfall trocknen die Tiere schnell aus. Und leider kann man bei Vögeln den Grad der Erkrankung nicht immer so vom Augenschein her feststellen.
    Vögel zeigen Symtome erst wenn es wirklich schlimm ist (meistens zumindestens). Das liegt in ihrer Natur, da sie in freier Wildbahn von ihren Artgenossen angegriffen würden wenn sie schwächeln, verstehen sie es gut das zu überspielen.
    Wenn du mit dem Vogel zum TA geht, kann er gleich einen Abstrich aus der Kloake nehmen (Tupferprobe) und schon so etwas feststellen. Die Ausscheidung mitnehmen ist auch gut, aber für eine Kotprobe braucht ein TA schon eine gewisse Menge. Bei meinen ZF habe ich ein ganzes Wochenende Kothäufchen sammeln müssen (nette Arbeit ;))
    So leicht wie die Symtome bei meinen ZF aussahen, so schwer ist dann doch die Erkrankung. Meine Hupe ist jetzt schon die 4te Woche krank und immer noch in Behandlung. (Will dir ja keine Angst machen, aber lieber beim TA absichern!) Vielleicht hat er ja auch was am Darm.... dann gibt es Antibiotika und es wird ihm schnell besser gehen! :)
    Ich drück die Daumen für den Kleinen
     
Thema:

Karantäre (?)