Katzengras und Katzenstreu

Diskutiere Katzengras und Katzenstreu im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, ich habe im Baumarkt Katzengras gesehen, wo die Samen im Katzenstreu waren. Deshalb wollte ich mal fragen, ob Ihr vielleicht wisst, ob...

  1. BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hi,


    ich habe im Baumarkt Katzengras gesehen, wo die Samen im Katzenstreu waren.
    Deshalb wollte ich mal fragen, ob Ihr vielleicht wisst, ob man die Streu auch bei den Sittichen verwenden kann, als Alternative zu Erde.

    Gruß,
    Kerstin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Kerstin,
    Katzenstreu enthält oft chemische Zusätze, außerdem wirkt sie stark feuchtigkeitsabsorbierend und sollte deshalb von den Vögeln nicht aufgenommen werden.
     
  4. BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hallo Anne,

    danke für die Antwort.
    Was die Zusätze angeht gibt es auch welche ohne.

    Aber das hat sich ja dann eh erledigt.

    Gruß,
    Kerstin
     
  5. ulla

    ulla Guest

    Hallo Anne,

    und was ist mit dem reinen Katzengras? Da dürften doch wohl keine Zusätze drin sein, oder doch?!

    Ich wollte mir ein Päckchen davon kaufen, es in eine Schale säen und später ins Vogelzimmer stellen. Ich dachte, so als Beschäftigung für meine Geierlein, die liebend gerne "Unkraut rupfen"...
    Und wenn sie gleichzeitig davon naschen, schadet das nicht (im Gegensatz zu den meisten Zimmerpflanzen).

    Ist das okay? Oder doch lieber lassen?

    Dasselbe hatte ich vor mit einem Samengemisch, das sich "Kaninchenwiese" nennt und wo laut Beschreibung Samen von Löwenzahn, Bärenklau, Hirtentäschel, Weißklee, Luzerne, Gelbklee, Esparsette (noch nie gehört), Serradella (dito), Wiesenrispe und Deutsches Weidelgras drin sind.
    Außerdem steht drauf: "Ausgesuchte Kräuter- und Grassorten für eine natürliche und ausgewogene Ernährung", "ungebeiztes Saatgut", aber auch "Nicht für landwirtschaftliche Nutzung" (was immer das heißt?).

    Kennst Du das, oder sonst jemand?

    Bisher hab ich immer "Biogreen" von Vitakraft genommen oder eben einzelne Kräuter.

    Lieber dabei bleiben? Ich dachte halt, als Abwechslung...

    Und außerdem sind mir die Kräuter eigentlich zu schade, um einfach nur gerupft zu werden; denn das meiste landet ja doch auf dem Boden. Deshalb lass ich den Kräutertopf lieber draußen und geb immer nur ein "Sträußchen" rein; da sind sie denn doch `n bißchen sorgfältiger damit.

    Mit dem "Katzengras" oder der "Kaninchenwiese" könnten sie meinetwegen spielen, soviel sie wollen, bzw. das ist ja von mir auch so gedacht.

    Noch was zu den Kräutern: was für welche soll man eigentlich bevorzugen? Oder darf man das einfach dem Geschmack der Vögel überlassen?
    Nicht, daß es welche gibt, die ihnen schaden...
    Kennt sich da jemand von Euch aus?

    Grüßle Ulla
     
  6. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Ulla,


    ich denke nicht. Das Katzengras, das man im Blumenladen fertig kauft, ist meist einfaches Getreide (Weizen oder Gerste) in einem frühen Wachstumsstadium. Die Erde, in der es wächst, wird wahrscheinlich vorgedüngt gewesen sein (handelsübliche Blumenerde halt), aber ich glaube nicht, daß die Konzentration in den Pflanzen hoch ist.

    Esparsette gehört wie Serradella zu den Schmetterlingsblütern (z.B. Lupine). Findet man in der normalen Wiesenflora, aber auch auf Äckern als Gründüngung oder Zwischenfrucht. Was "nicht zur landwirtschaftlichen Nutzung" heißt, weiß ich nicht genau, aber ich könnte mir vorstellen, daß es sich um Wildformen handelt, die vielleicht ein verzweigteres Wurzelwerk haben und im Acker dominieren würden. Bin aber keine Landwirtin. ;)
    Jedenfalls hört sich das nach einem interessanten Gemisch für die Piepmätze an!

    Ach was, bei Vitakraft wird auch nur mit Wasser gekocht. Und deren Produkte wie Keimwiese oder Biogreen finde ich echt überteuert.

    Allgemein gesagt: Je breitgefächerter das Nahrungsangebot ist, desto mehr kann man die Auswahl dem Vogel überlassen und sicher sein, daß er bekommt, was er braucht. Das gilt für Körner, Obst, Gemüse und Mineralien. Saaten enthalten z.B. lebenswichtige Aminosäuren - unterschiedliche und in unterschiedlicher Zusammensetzung. Obst und Gemüse enthalten die unterschiedlichsten Vitamine in unterschiedlicher Zusammensetzung. Viele Kräuter enthalten ätherische Öle, über deren Wirkweise als Nahrungsbestandteil bei Vögeln man wenig
    weiß.

    Doch, die gibt es sicherlich; und das liegt vor allem an den ätherischen Ölen, die in Kräutern in ziemlich hoher Dosierung enthalten sein können.
    Es gibt z.B. viele verschiedene Petersilienarten, von denen ein oder zwei toxisch sind. Ein Laie, mich eingeschlossen, würde die nie mit bloßem Auge erkennen. Trotzdem bekommen meine Vögel ab und zu Petersilie. Von Salbei würde ich abraten, denn da gibt es mehrere Unterarten, die viel Thujon enthalten, das ebenfalls toxisch ist (ZNS).
    Basilikum ist ein großer Hit vor allem bei meinen Weibchen, die es nicht nur fressen, sondern sich manchmal damit "einemsen". Kein Wunder, denn Basilikum enthält Kampheröle, also natürliche Insektizide.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ulla

    ulla Guest

    Hallo Anne,

    Du kennst Dich ja super aus.

    Vielen Dank für Deine Antwort!

    Basilikum mögen meine auch besonders gern.

    Aber das mit der Petersilie hat mich `n bißchen erschreckt.

    Zum Glück hab ich ihnen nie sehr viel von einer Sorte gegeben, sondern lieber 5-6 Stengel verschiedener Kräuter.

    Und wenn 16 Geierlein sich EINEN Stengel Petersilie teilen, besteht -hoffentlich!- doch wohl keine Gefahr.


    Liebe Grüße Ulla
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.191
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Basilikum? Werde ich gleich mal meinen vorhalten, bin gespannt, was sie dazu sagen. Petersilie mögen sie nicht. ;)

    Karin
     
Thema:

Katzengras und Katzenstreu

Die Seite wird geladen...

Katzengras und Katzenstreu - Ähnliche Themen

  1. Pflanzentopfhalterung für Kräuter ,Vogelmiere und Katzengras

    Pflanzentopfhalterung für Kräuter ,Vogelmiere und Katzengras: Hallo Habt Ihr schon eine Pflanzentopfhalterung für Grünzeug in Töpfen ?? Vogelbrunnen - Pflanzentopfhalter Osiris - zum anschrauben für...
  2. Katzenstreu im Taubenschlag

    Katzenstreu im Taubenschlag: Es ist hier oft und viel diskutiert worden was tun auf dem Fussboden im Taubenschlag.Manche nehmen Stroh,manche Sand und manche garnichts.Ich habe...
  3. Katzenstreu als Bodenbelag möglich?

    Katzenstreu als Bodenbelag möglich?: Da ich jetzt schon öfters gesehen und gewundert hab, das Vogelzüchter Katzenstreu in ihren Ausstellungskäfigen haben.Hab ich in letzter Zeit...
  4. Katzengras für Mövchen?

    Katzengras für Mövchen?: Hi, ich hab mal irgendwo gelesen, dass man als Grünfutter auch Katzengras nehmen kann. Meine Mövchen lieben Grünfutter, daher wäre das ja nicht...
  5. Katzengras

    Katzengras: Moinsen, wir haben zwecks Begrünung unsere Wohnung Hibiskus, Wein und Katzengras angeschafft. Alles ungefährlich für Papageien und Katzen....