Klärt ihr auch auf? Helft ihr bei Notfällen?

Diskutiere Klärt ihr auch auf? Helft ihr bei Notfällen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Grüßt Euch, seit ihr auch in der Aufklärung rund um den Wellensittich unterwegs? Wenn wir so zurückdenken, ist es eigentlich traurig, wenn...

  1. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Grüßt Euch,

    seit ihr auch in der Aufklärung rund um den Wellensittich unterwegs?

    Wenn wir so zurückdenken, ist es eigentlich traurig, wenn man sich an seine ersten Tiere erinnert. Aufgeklärt waren wir doch alle kaum früher.

    Bei uns fing die Intensivität so an:

    Wir hatten im Dez. 2005 "einen Wellensittich" zum aufpassen auf die Nase gedrückt bekommen, damit unsere Freundin in Urlaub fahren kann. Es gab 2 Warnungen: Er brabbelt für 3 und käckelt Türme zu Babylon.

    In der Tat. Noch lauter hätte "1 Welli" nicht sein können. Und solche Kottürme hatten wir noch nie gesehen (denn wer hatte nicht als Kind schon Wellis).

    Als er nach 14 Tagen dann wieder abgeholt wurde, war daheim sooo eine Totenstille, dass mein Mann und ich meinten: Welli muss her. Aber keine Einzelhaltung.

    Seitdem haben wir Wellis. Erst 2 dann 4.

    Auch der Urlaubsgast bekam eine nette Dame - nach langem überreden.

    In den Jahren haben wir uns viel Fachwissen angeeignet. Arbeiten mit vk Tierärzten und Tierheilpraktikern zusammen.

    Gerne helfen wir bundesweit, klären auf, sind bei Notfällen zur Hilfe und machen Infohefte fertig, die wir "nicht aufgeklärten Wellihaltern persönlich übermitteln" und richten ein richtiges "Heim für Wellis" ein.

    Sehen wir Not im Internet, ruft jemand um Hilfe (wie gebe ich im Notfall über Spritze Medikamten schnabulös ein und und und), fahren wir vor Ort, um direkt zu helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cookiegirl, 2. Oktober 2009
    cookiegirl

    cookiegirl Guest

    Hallo Wölkchen!

    Ich finde es gut, was ihr macht! :zustimm:

    Leider gibt es immer noch viel zu viel Einzelhaltung.
    Meine Cousine hält ihren Nymphensittich seit fast einem halben Jahr alleine...

    Er ist suuuper zutraulich. Aber es ist ein Schreier, wenn keiner zu Hause ist. Das will kann immer keiner hören. Toll... :(

    Ich finde es schrecklich. Ich hab die ganze Zeit versucht ihr klar zu machen, dass der arme Vogel einen Partner brauch, um glücklich zu sein. Ich hatte sie fast soweit, dass sie morgen mit mir auf eine Vogelschau fährt... aber nein. Sie kommt nicht mit. Also wird der arme Piepser weiterhin alleine bleiben.

    Ich habe 4 Wellensittiche. Morgen werden es vielleicht 5. Und Mitte Oktober bekomme ich den 6.! Solange es nicht überhand nimmt, ist Tierliebe immer noch zu regeln.
    Meine Ma findet es zwar garnicht gut. Aber sie muss sich ja auch nicht drum kümmern. ;)
    Ich hab Wellensittiche schon immer total gerne gehabt. Früher wusste man es einfach nicht besser. Da hatten wir 7 Stück. Aber einer saß alleine. Er war zahm und hat gesprochen. :(
    Heute versuche ich es besser zu machen. Wenn sie kommen wollen (natürlich nur wegen der Kolbenhirse ;) ), dann ist es ok, wenn nicht auch.
    Vögel sind halt keine Kuscheltiere. Das darf man einfach nicht vergessen.
     
  4. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ich kenne das... im Bekanntenkreis gibt es auch Familien, die weigern sich total, einen Partner zu holen. Die Vögel sind so auf "zutraulich" getrimmt, dass sie schon lästig sind... ständig "kleben" die an einem, sitzen mit "im" Teller oder trinken aus Tassen.

    Fürchterlich :traurig:

    Dann muss man sich oft anhören: "Im Gegensatz zu Euren Wellis, die immer mal wieder zum Arzt müssen, hat unser Schatz jahrelang keinen Arzt sehen müssen".

    Schlimm, oder? :nene:
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ich bin mind. 3 mal in verschiedenen Kindergärten im Jahr mit ein paar meiner Tiere und begleite 2 jährliche Schulprojekte wo Kinder sich dann zB das Thema Wellensittich aussuchen, die dann zu mir kommen, Bücher und Infos bekommen und am tag des Projekt komme ich dann mit Anschauungsmaterial (Futtersorten, Grit ect) sowie ein paar Wellensittichen in die Schule und nehme dann auch an dem Projekt als Zuhörer daran teil.
     
  6. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Daran habe ich auch mal mit einem anderen Team gearbeitet... sie mochten keine Kinder, wollten andere Dinge durchziehen.... und haben mich leider nicht weiter unterstützen wollen. Und ohne Verein sollte man das nicht alleine - mit denen ihren Ausdrucken/Materialien - durchziehen.

    Mach das weiter! Ganz toll. Hochachtung!

    Welches Infomaterial hast Du?
     
  7. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    So ein Wellensittich ist der Freundin meines Bruders zugeflogen,der sitzt sogar auf der Gabel.:(Zu ihr hab ich keinen Kontakt,aber meinem Bruder habe ich gesagt das es besser wäre wenn er einen Partner bekäme.
    Und da kamen wieder Sätze wie er kennt ja keinen Partner und er hätte sich für die Wellensittiche in der Pflegestelle auch nicht interessiert.8(
     
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein

    Div. Wellensittichbücher, die ich den Schülern (7-9 Klasse) mit als Nachtlektüre gebe und Fragen die ich ihnen stelle, die sie dann schriftlich beantworten in dem sie die Bücher durchlesen.
    Bisher hatte ich immer nur begeisterte Schüler dabei, das unterstützt natürlich dann auch einem selbst und man geht auch dann positiver als Züchter beim erklären und zeigen an die "Geschichte" heran.

    Praktischer Teil besteht aus Fütterung, Fachgesprächen, Aufräumen mit Mißverständnissen bzw altem Wissen in Bezug auf Einzelhaltung, Spiegel, ect sowie Krankheits- und Mangelerscheinungen, zahm im Schwarm klappt doch wichtige Punkte am lebenden Wellensittich worauf zu achten ist zB bei einem Kauf und woran man einen gesunden Ws erkennt, Zucht und und und.
    Natürlich auf dem Niveau der Kinder im Kindergarten eben weniger einige kennen keine Wellis und man muss da eben auf einiges mehr achten eben auf die Kinder sowie den Wellensittich was er bzw sie machen ;)

    Haben die erst einmal einen zahmen Welli auf der Hand, sprudelt es oftmals aus ihnen heraus, weil Oma hat auch Wellis oder der Nachbar ect.

    Hier mal ein paar Fotos vom letztem Kigabesuch mitte August 2009
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  9. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Wau, danke für die Bilder. Du scheinst "Herz" zu haben - für Mensch und Tier. :zustimm:

    Darf ich fragen, welche Vögel im Käfig sitzen? Wellis?

    Kommen die nicht um vor Angst, wenn sie einen lärmenden Kindergarten besuchen? Ich frage mal Interesse halber. Mein Schwarm würde in Ohnmacht fallen.
     
  10. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wie machst Du das denn?
    Wenn ich meine zahmen Vögel an einen fremden Ort mit 20 fremden Menschen bringen würde, kämen die bestimmt bei niemandem auf den Arm!?
     
  11. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Natürlich kann man nicht jeden Wellensittich dafür nehmen, in erster Linie kommen nur die charakterstarken in Frage, die zahm sind und die den Umgang mit verschiedenen Menschen auch kennen.
    Da ich selten unter 35 Wellensittiche habe, habe ich mehrere zur Auswahl und ich kenne meine Besatzung.
    Viele Besucher meiner Zucht nehme ich auch mit in die Volieren, daher sind die Piraten das schon eigentlich immer gewohnt das "Bewegung" um sie herum ist.

    Gehe ich in einen Kindergarten z.B. musst du dir das nicht so vorstellen, das da 40 Kinder uber die Tische springen, die Wände bemalen oder die Kindergärtnerin gerade am Stuhl fesseln. Der Termin, wann ich mit 2-3 Piraten da hinkomme, steht schon mind. 7 Tage vorher fest.
    Vorher habe ich mit den Kindergärtnern, falls die mich nicht kennen, die linke und rechte Grenze besprochen, wie es am zweckmäßigsten wäre und wie man die Kinder dann auch da hat, wo sie selbst interessiert zu schauen und hören.

    Ich gehe in den Gruppenraum rein, die Kinder sitzen im Stuhlkreis, ich rede leise um so die Aufmerksamkeit der Kinder zu bekommen. Das ist immer totenstill da und viele Kindergärtnerinnen kommen später bei mir an und meinten auch schon das sie ihre Gruppe selten so ruhig hatten. Was für ein Kompliment *g
    Da ich angekündigt wurde, wissen die was ungefähr auf sie zukommt. Die Piraten sitzen dann in einem Ausstellungskäfig vor dem Raum und warten im Flur.
    Ich erkläre den Kindern die wichtigen Dinge bevor ich die Piraten reinhole wie z.B.: Leise sprechen, sitzen bleiben und sage ihnen auch wer draussen wartet.
    Dann ght es auch immer sehr ruhig und spannungsvoll los.
    Natürlich hat man immer ein paar wenige Kinder dabei die den Kasper raus lassen und immer wieder aufstehen, aber die setze ich dann auf meinen Schoß, denn sind sie erstmal bei mir, beziehe ich sie mit ein wenn ich den anderen Kindern etwas erkläre und schwupps sind die Kinder aus der Gruppe heraus und sitzen dann bei mir und finden es fast immer noch toller und werden ruhiger.
    Das klappt eigentlich, bisher *g, immer sehr gut.
    Höhepunkt ist dann wenn die Kinder einen Piraten auf der Hand oder auf dem mitgebrachten Stock halten bzw tragen können, aber da auch nur bei den Kindern, die es möchten. Einige haben Angst, denn Oma hat auch einen "Papagei" der immer beisst, aber gezwungen wird niemand, einen Wellensittich zu halten.
    Das ist nur für die mutigsten der Kinder ;)

    In der Schule sitzen die Piraten in verschiedenen Ausstellungskäfigen und bleiben da dann auch die ganze Zeit über drinnen.
    Anschauungsmaterial wie echte Eier, Nistkasten, Futter ect ect geben die Schüler dann nach und nach, immer dann wenn sie es ansprechen, durch die Reihen der Zuhörer als Anschaungsmaterial.
    Abn den Piraten im Ausstellungskäfig werden dann einige Dinge erörtert und manchmal bekommt man den Eindruck, als wenn die Piraten da sitzen und zuhören und bei nem Fehler dann auch aufpassen und sich zu Wort melden.

    Natürlich bekommt man dann von Schülern sowie Eltern der Kigakindern auch Anfragen ob ich nicht einen Vogel verkaufen möchte für ihren Sohn oder Tochter, die lade ich dann immer hier her ein und erörtere mit den Eltern dann einiges.
    Verkauft habe ich aber bisher nicht einen, denn ich sage ihnen immer: "Natürlich wollen jetzt alle Wellensittiche haben, aber schauen wir mal nach 4 Wochen, ist die Euphorie dann immer noch so groß, sehen wir weiter" ;)
    Um verkaufen geht es mir auch nicht, denn Piratenliebhaber gibt es genügend :D
     
  12. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    Mensch Michael, das finde ich aber toll, was du da machst!:zustimm:

    @Stephanie: ich denke, es ist das Gleiche wie mit Ausstellungsvögeln: wenn man sie von kleinauf an viel Trubel gewöhnt, werden sie nicht so leicht gestresst.
    Und, was Michael eben schon gesagt, hat, man kennt ja seine Pappenheimer;)
    Ich hatte bis vor kurzem ein Männchen, das jetzt umgezogen ist, und ich hatte schon prohezeit, dass er wahrscheinlich nicht mal 5 Minuten im neuen Zuhause braucht, bis er alle Näpfe gefunden hat und sich so benimmt, als wäre er nie woanders gewesen- und genauso war es auch:~
     
  13. Melody

    Melody Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Wölkchen, was war denn das für ein Verein, der keine Kinder mochte ?

    Bei der AZ zum Beispiel könnte ich mir das gar nicht vorstellen, die sind doch immer froh über interessierten Nachwuchs. Kinder sind die Halter und Züchter von morgen ! :)
     
  14. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Kinder mögen die schon - aber sich mit ihnen nicht weiter beschäftigen... so blieb das Projekt stehen. Weiter möchte ich mich da nicht äußern.... die Sache ist für mich erledigt, möchte ich vergessen, nachträglich nicht noch Unruhe bringen und schlafende Geister wecken.

    @Michael: Schade, dass Du so weit wegwohnst. Ich hätte mich da gern mal angeschlossen.

    Aber meine "do-it-yourself" Projekte laufen auch gut. Und ich bin schon viel "gereist", um Leuten zu helfen, wo "leider" andere Leute, die von dem Notruf wussten, die Situation nicht so tragisch sahen und nicht geholfen hatten.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Also ich mache das nur, wenn ich die Möglichkeit bekomme. Anderen zeigen, wie man es richtig macht oder über veraltete Vorurteile aufklären..

    Leider kann man ja nie kontrollieren bzw. es durchkämpfen, dass es auch eingehalten wird.
     
  17. Melody

    Melody Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Schade, ich hatte auch nur nachgefragt, weil du die Sache ja selbst angesprochen hattest. :zwinker:

    Finde ich aber gut, dass du hilfst, bist du Tierärztin oder beschäftigst dich mit Papageienverhalten ? Oder im Tierschutz aktiv, wenn ja, in welchem Tierheim ? Weil du sagtest, du arbeitest mit Tierärzten und Tierheilpraktikern zusammen ?
     
Thema:

Klärt ihr auch auf? Helft ihr bei Notfällen?

Die Seite wird geladen...

Klärt ihr auch auf? Helft ihr bei Notfällen? - Ähnliche Themen

  1. Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w)

    Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w): Halsbandsittich-Weibchen aus wahrscheinlich wildlebender Population: Der Vogel wurde an einer Autobahntankstelle aufgegriffen und zu uns ins...
  2. Ganz jungen Nestling, vermutlich Sperling gefunden, bitte helft mir, ihm zu helfen..

    Ganz jungen Nestling, vermutlich Sperling gefunden, bitte helft mir, ihm zu helfen..: Hallo zusammen, ich habe heute Abend kurz vor sieben einen kleinen, ganz nackten und mit geschlossenen Augen vor sich hinpiependen Vogel vor...
  3. Welches Handaufzucht Futter ist mehr für Sperlingspapageie geeignet Nutribird a21 oderr 19?

    Welches Handaufzucht Futter ist mehr für Sperlingspapageie geeignet Nutribird a21 oderr 19?: Ich brauche schnelll Hilfe stehe grade im Geschäfte. Ich habe Sperlingspapageien und die hatten Eier gelegt.Und jetzt ist 1 bereits geschlüpft...
  4. Hilfeeeeee Spätzchen gefunden

    Hilfeeeeee Spätzchen gefunden: Hallo ihr lieben, habe den kleinen vor der Katze gerettet und das Nest war zerstört. Nun ist er seit gestern bei mir und warm eingepackt. Bis...
  5. Helft unserem Theo =(

    Helft unserem Theo =(: Hallo ihr Lieben,ich will uns kurz vorstellen! Wir sind ein kleiner Gnadenhof mit 10 Pferden, 3 Schafen, 2 Hunden, 34 Hühnern und Hähnen, und seit...