Kleine Bachstelzen

Diskutiere Kleine Bachstelzen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich mache mir gerade sehr starke Vorwürfe.... Als ich vorgestern mit dem Auto wegfahren wollte, bemerkte ich einen kleinen Vogel auf der...

  1. Marta

    Marta Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich mache mir gerade sehr starke Vorwürfe....
    Als ich vorgestern mit dem Auto wegfahren wollte, bemerkte ich einen kleinen Vogel auf der Straße.
    Da auf dieser Straße viel Verkehr herrscht, habe ich den kleinen erst mal in einen Karton gesetzt.
    Und rief dann auch gleich bei Tierärzten und bei einer Vogelstation an.

    Die Tierärztin meinte, ich sollte ihn, an einen ruhigen und schattigen Ort abstellen und erst mal zur Ruhe kommen lassen, da es draußen sehr heiß war. Dies machte ich dann auch. Ich hab dann auch gegoogelt um was für einen
    Vogel es sich handeln könnte und fand heraus das es eine kleine Bachstelze ist. Dann ging ich wieder raus und hab nach dem kleinen geguckt und es war alles ok. Ich habe 2 Fliegen gefunden aber die wollte er nicht fressen. Dann habe ich einen Wattebausch mit Wasser getränkt und vor dem Schnabel die Tropfen laufen lassen, damit er trinken konnte. Dann bin ich nochmal raus und hab die Gegend wo ich ihn gefunden habe, mit dem Fernglas abgesucht. Und da sah ich auch schon die Elterntiere (Bachstelzen) am umher fliegen.

    Da ich leider aus Erfahrung weiß, dass es sehr schwer ist so einen kleinen Vogel aufzuziehen, habe ich ihn dann ihn auf ein Handtuch gelegt und neben der Straße auf eine Stückchen Wiese in den Schatten gesetzt, damit die Eltern ihn wieder finden. Und hab mich dann versteckt und alles beobachtet. Ich sah, dass die Eltern in einen kleinen Hohlraum flogen, an einer Hauswand die aus Backstein ist über einen Fenster. Da fehlten 2 Backsteine. Ich ging dann dorthin und schaute mit dem Fernglas hinein und da sah ich das Nest. Es waren noch zwei weitere Jungtiere drinnen. Am unteren Rand von dem Haus bemerkte ich dann auch, das einer unten lag, aber der war leider schon gestorben. Ich habe den anderen kleinen dann aus den Karton geholt und ihn dann nochmal bevor ich ihn dazu gesetzt habe, nochmal versucht zu füttern, da öffnete er dann ganz kurz den Schnabel, aber er wollte nichts, dann habe ich nochmal das Wattebausch getränkt und ich glaube in dem Moment sind ein paar Tropfen ins Nasenloch gekommen..... Ich habe ihn dann ins Nest gesetzt und er ist gleich reingekrabbelt.

    Am Abend hab ich noch ein paar mal nach dem Nest geschaut und da lagen wieder 2 draußen, mein Vater hat sie dann reingesetzt. Ich bin mir nicht zu 100 % ob er sie in das richtige Loch gesetzt hat. Links und Rechts waren 2 Löcher mit 2 Nestern. Mit einem Backstein (circa 7 cm ? breite) in der Mitte.
    Ich ging dann noch öfters gucken aber es lag dann in der Nacht keiner mehr draußen. Ich bin dann gegen 5 Uhr aufgestanden und einer lag wieder unten. Den haben wir dann wieder hochgesetzt. Es war zu dunkel um zu erkennen ob die anderen beiden noch drinnen waren. Da ich Angst hatte, dass sie im Laufe des Tages rausfallen könnten, auch wegen der Straße , hab ich die Stelle ab und zu beobachtet. Ich habe auch dann gegen halb 10 nochmal die Leiter angestellt und reingeguckt. Da lag dann nur noch einer im Nest... Ich weiß nicht wo die anderen beiden hin sind...Ich hoffe es geht ihnen gut. Aber der kleine hat geatmet, das konnte ich sehen. Ich hab dann noch ein paar Fliegen reingelegt. Und hab auch gesehen, dass die Elterntiere hingeflogen sind. Ich hoffe nur auch zum richtigen Loch ? Nicht, dass sie ihn nicht links gefunden haben? Auch wenn es gleich nebenan war?
    Bin dann Abends nochmal hochgeklettert und hab reingeguckt...da konnte ich sehen dass er nicht mehr geatmet hat... ich habe ihn dann herausgeholt und es hat sich leider bestätigt... schrecklicherweise.... wir haben ihn dann neben den anderen der vorher rausgefallen war, im Garten beerdigt. Ich habe solche Angst, dass ich das Wasser zu sehr auf den Schnabel getropft hab ? wegen den Nasenlöchern, dass er dadurch eine Lungenentzündung oder etwas bekommen hat? Aber wo er am morgen unten lag, sah er normal aus. Und was ist wenn es doch geregnet hätte? Dann wären doch auch Tropfen auf das Nasenloch gekommen? kommt dann nicht auch Wasser auf den Schnabel ? Oder wenn die Eltern ihn links im Loch nicht gesehen haben ? Ich mach mir soviel Vorwürfe... mir tut der kleine so leid. Wenn ich die augen zu machen, seh ich den kleinen immernoch auf der straße sitzen, war so ein glück dass ich ihn gefunden hab und dann passiert sowas...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kleine Bachstelzen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alula, 25.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2018
    Alula

    Alula Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    8
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube die Eltern von den Kücken haben gemerkt, dass sie nicht überlebensfähig waren.
    Uns ist mal so was ähnliches passiert, in unseren Garten. Das Kücken war aber noch viel jünger, gar nicht befiedert und wurde aus dem Nest geschmissen. Es war sofort tot.
    Wie gesagt, sicher bin ich bei dir nicht, aber so ist die Natur manchmal.
     
  4. #3 terra1964, 15.08.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    32139 Spenge
    Das Wasser im Nasenloch ist sicherlich nicht schuld an der Sache. Da wäre der Vogel nach paar Minuten daran erstickt. Da das nicht de Fall war hat das andere Ursachen.
    Womöglich zu wenig Nahrung durch die Wetterlage.
    Gruß
    Terra
     
Thema:

Kleine Bachstelzen

Die Seite wird geladen...

Kleine Bachstelzen - Ähnliche Themen

  1. Kleiner Vogel sitzt seit einer Stunde an der gleichen Stelle

    Kleiner Vogel sitzt seit einer Stunde an der gleichen Stelle: Hallo! Ich bräuchte Hilfe denn ich weiß nicht ob denn etwas mit dem Vogel ist oder nicht. [GALLERY] Ein kleiner Vogel sitzt seit bereits einer...
  2. Ab wieviel Freiflug geht ein kleinerer/höherer Käfig?

    Ab wieviel Freiflug geht ein kleinerer/höherer Käfig?: Hallo, ich wollte fragen, ob wenn ein Sperlingspapageien Paar jeden Tag 6 bis 10 Stunden Freiflug unter Aufsicht hat, ein Käfig der z.B. nur 80cm...
  3. Bachstelzen aufgenommen und Flügel steht hoch

    Bachstelzen aufgenommen und Flügel steht hoch: Hallo, wir haben 3 Bachstelzen aufgenommen (Eltern haben sich nicht mehr drum gekümmert und 2 von 5 lagen tot auf dem Boden), die seit über 1...
  4. Bitte um Hilfe: Juvenile Bachstelze?

    Bitte um Hilfe: Juvenile Bachstelze?: Hallo Forum Ich habe Mühe mit der Bestimmung des folgenden Vogels: Das Schwanzwippen deutet auf eine Stelze, andrerseits irritiert mich der...
  5. Kleine Vogelstimmensammlung mit der Bitte um Mithilfe bei der Bestimmung

    Kleine Vogelstimmensammlung mit der Bitte um Mithilfe bei der Bestimmung: Hallo, ich bin noch ein echter Anfänger in der Zuordnung von Vogelrufen und -gesängen. Leider kenne ich auch keinen Vogelfreund, der mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden