Luftsackentzündung

Diskutiere Luftsackentzündung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; War vor kurzem mit meiner Nikita, einer Kanarihenne beim TA, weil sie besonders nachts verstärkt pfeffende Atemgeräusche hatte und auch nicht mehr...

  1. #1 Larissa24, 9. April 2004
    Larissa24

    Larissa24 Guest

    War vor kurzem mit meiner Nikita, einer Kanarihenne beim TA, weil sie besonders nachts verstärkt pfeffende Atemgeräusche hatte und auch nicht mehr so glücklich beim Freiflug herumgeflogen ist... :(

    Der TA stellte eine Luftsackentzündung fest und gab mir ein Antibiotika mit Tetracyclin, am Dienstag soll ich wieder zur Kontrolle.

    Was soll ich mir unter einer Luftsackentzündung vorstellen und wie gut stehen die Chancen einer Heilung?

    Danke im Voraus für Antworten!:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Regina1983, 9. April 2004
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Das ist vielleicht auch eine Lungenentzündung, oder? Luftsäcke sind bei den Vögeln fast überall, das ist sowas wie eine Lunge beim Menschen.

    Hat er auch mal auf Luftsackmilben überprüft?

    Gute Besserung für deine kleine!

    LG

    Regina
     
  4. #3 Larissa24, 10. April 2004
    Larissa24

    Larissa24 Guest

    Hallo!

    Er hat sie gründlich abgehört und anhand von ihrem Kot festgestellt, dass sie Fieber hat, dann hat er eben gsagt, dass sie eine Luftsackentzündung hat und mir das Antibiotika gegeben. Und eben am Dienstag will er sie wieder abhören.

    Trotz diesen Symptomen ( pfeiffende Atemgeräusche vorallem nachts und weniger Fluglust, Fieber) hat sie noch eine sehr starke Stimme zum herumpiepen. Klingt genau wie vor dem Beginn der Krankheit.
     
  5. iskete

    iskete Guest

    Hallo Larissa!

    Typisch, daß der Kanarien die Luftsackmilben befallen hat.
     
  6. #5 Larissa24, 10. April 2004
    Larissa24

    Larissa24 Guest

    anscheinend muss ich den TA mal auf diesen Gedanken bringen, dass es vielleicht auch Luftsackmilben sein könnten :?

    Aber leider vor Dienstag geht da eh nix durch diesen Feiertag am Montag. Zur Zeit fühlt sich aber Nikita in ihrem eigenen Käfig recht wohl, sie frisst und trinkt und genießt die Rotlichtlampenbestrahlung. :)
     
  7. #6 Spatz1967, 10. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Zunächst mal: Lungen und Luftsäcke sind zwei verschiedene Organe (es ist also nicht
    so, daß die Luftsäcke menschlichen Lungen entsprechen). Dann kann eine Luftsackentzündung
    nicht nur durch Luftsackmilben sondern auch durch Parasiten und verschiedenste bakterielle
    Erreger hervorgerufen werden. Den Vogel nur Abzuhören und danach diese Diagnose zu stellen,
    halte ich aber für gewagt-der Vogel sollte schon auch geröntgt werden (Verschattungen der
    Luftsäcke);ev. einen Abstrich der Luftröhre (Auslöser befinden sich oft auch dort);bei bakteriellen
    Erregern ein Antibiogramm (Tetracyclin ist zwar auch ein-seltener eingesetztes-Breitspektrum-AB;
    aber es gibt auch dagegen resistente Erreger).
     
  8. #7 Larissa24, 10. April 2004
    Larissa24

    Larissa24 Guest

    Hallo!

    Danke mal für die Anworten!

    Am Dienstag werd ich den Arzt nochmal genau fragen, wie er auf das kommt. Wenn die Antwort nicht ausführlich ist und er auch keine weiteren Untersuchungen machen will, werde ich am besten gleich ein paar andere Tierärzte anrufen. Früher hatte ich zwar auch schon Kanaris, aber da wohnte ich wo anders, darum muss ich erst mal den besten TA in der Umgebung finden, aber so kurz vor Ostern waren leider viele auch auf Urlaub :(
     
  9. #8 Spatz1967, 11. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Aber bitte trotzdem die Tetracyclin-Behandlung bis zum Ende führen;und bei einem
    ev. anderen Tierarzt auch erwähnen,daß der Vogel es bekommen hat (sollte z.B. dann Baytril empfohlen werden,
    muß man da einen zeitlichen Abstand zwischen den Behandlungen lassen).

    Was ich jetzt erst gelesen hab-Dein Tierarzt hat Fieber am Kot diagnostiziert??
    Das ist aber denn doch sehr unwahrscheinlich...
     
  10. #9 Larissa24, 11. April 2004
    Larissa24

    Larissa24 Guest

    Hallo!

    Natürlich werd ich die Tetracyclin-Behandlung fortsetzen, am Dienstag werd ich dann weitersehen.

    Leider hörte ich heute Nacht vom Hahn her auch schon ganz leicht pfeiffende Atemgeräusche. Von Nikita hörte ich nix (lausche jede Nacht ziemlich lange, ob ich was hör).
    Anscheinend hatte sie auch einen tieferen Schlaf, als noch vor ein paar Tagen, denn sie war von den 3 Kanari immer sofort wach, wenn ich in der Nacht zum Käfig ging, um zu lauschen. Die anderen 2 merkten nie was. Heute nacht schlief sie einfach weiter.

    Den Hahn werd ich dann wohl auch gleich am Dienstag mitnehmen... Ich hoffe, dass das nix schlimmes ist, wenn jetzt schon 2 von meinen 3 Lieblingen das haben.

    Der 3. Kanari, eine Henne, ist jetzt im Krankenkäfig alleine, und die Nikita mit dem vielleicht schon kranken Hahn im grossen Käfig. Die 3 scheinen damit zufrieden zu sein, denn jetzt herscht Ruhe in den Käfigen. Als die Nikita im Krankenkäfig war, hat mein Hahn auf die andere Henne immer ziemlich böse gepickt und nur nachgejagt.
     
  11. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Larissa,

    bitte denk dran, dass Du bei einer Behandlung mit Tetrazkylinen (wahrscheinlich Friesomycin?) keinen Kalkstein anbietest. Am besten legst Du auch Küchenpapier in den Käfig, falls Du sonst einen mit Kalksplittern versehenen Vogelsand benutzt. :)

    Die Wirkung von Kalzium und Tetrazyklin hebt sich gegenseitig auf, so dass weder das AB noch das Kalzium in korrekter Dosis resorbiert wird.

    Baytril wäre besser gewesen, denn Tetrazykline haben doch einige Nebenwirkungen, können die Nieren schädigen.

    Gute Besserung für die Vögelchen!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Larissa24

    Larissa24 Guest

    Hallo, Petra!

    Also anhand von euren Antworten, denke ich, es wäre echt besser, am Dienstag gleich auch einen anderen TA aufzusuchen, der sich besser mit Vögel auskennt.

    Das Mittel heisst "Tetraseptin". Hinweise wegen Kalk. bzw. Kalziumaufnahme hat er mir auch keine gegeben, obwohl ich nämlich auch extra darauf hingewiesen habe, dass meine Nikita gerade mitten in der Eierlegephase ist und sie eben daher diese Mineralien ja doch braucht, sonst bekommt sie mir auch noch Legenot...

    Die Einstreu im Käfig ist Buchenholzgranulat, die Sepiaschale und den Schnabelwetzstein hab ich extra aus dem Käfig rausgegeben, weil ich selber anhand vom Beipackzettel die Wechselwirkung mit den Mineralien gelesen hab.

    Aber die Kleine ist doch recht arm, heute wollte sie unbedingt etwas frei fliegen (sie hat am Käfigtürl gepickt), da is sie schnell in den anderen Vogelkäfig und war sofort bei der Sepiaschale und Vogelgrit. Das Eierlegen ist für sie halt zur Zeit auch nicht ideal.

    Na morgen ist die Zeit des wartens endlich um und ich werd einen besseren TA suchen. Zum Glück geht es ihr recht gut, da kann ich mir eine gründliche Suche noch leisten.
     
  14. Larissa24

    Larissa24 Guest

    Hallo!

    Heute war ich bei einem anderen TA. Eigentlich konnte er nur diagnostizieren, dass sie die Entzündung hinter sich hat!:) :)

    Bei einem längeren Gespräch merkte ich auch sofort, dass er mehr von Vögel versteht. Nikita war heute in einem prächtigen Zustand. Morgens hat sie ihr 4. Ei gelegt, frisst und trinkt normal. Und letzte Nacht konnte ich noch so lange beim Käfig hören, Atemgeräusche hörte ich keine mehr.

    Der Tierarzt bemerkte auch gleich die reinen Nasenlöcher und klaren Augen, und sie piepte in der Ordination heftig nach ihrem Hahn, der zu Hause auf sie wartete, und mindestens genauso heftig piepte er nach ihr, als wir nach Hause kamen :D

    3 - 4 Tage soll sie das Antibiotika noch nehmen und dann hoffen wir mal, dass so schnell keiner mehr von meinen 3 Lieblingen krank ist. Dem Hahn, der ja die selben Symptome hatte, die aber inzwischen auch schon wieder vorbei sind, soll ich auch noch solange das Antibiotika geben.
     
Thema: Luftsackentzündung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftsackentzündung wellensittich

    ,
  2. luftsackentzündung vogel

    ,
  3. luftsackentzündung tauben

    ,
  4. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten55951-luftsackentzuendung.html,
  5. was machen bei luftsackentzündung beim wellensittich,
  6. welli luftsackentzuendung diagnose,
  7. luftsackentzündung bei Tauben,
  8. behandlung luftsackentzündung,
  9. wellensittich luftsackentzuendung,
  10. luftsackentzündung Huhn Symptome,
  11. papagei luftsackentzündung wodurch,
  12. luftsackentzündung beim papagei,
  13. friesomycin,
  14. behandlung luftsackentzündung welli,
  15. luftsackentzuendung welli diagnose,
  16. wellensittich luftsaecke,
  17. luftsackentzündung sittich,
  18. baytril bei tauben luftsackenzündung,
  19. luftsackentzündung vogel bekämpfen,
  20. wellensittich luftsackentzündung symptome,
  21. luftsackentzündung,
  22. welli luftsackentzündung,
  23. wellensittich lungenentzündung baytril,
  24. wellensittich luftsackentzündung heilbar
Die Seite wird geladen...

Luftsackentzündung - Ähnliche Themen

  1. Stieglitz hat Luftsackentzündung!!

    Stieglitz hat Luftsackentzündung!!: Hallo! Ich habe das hier schon im Krankheitsforum gepostet, aber es hat noch niemand reagiert. Aber Ihr kennt Euch hier doch gut mit Cardueliden...
  2. Dysbakterie und Luftsackentzündung

    Dysbakterie und Luftsackentzündung: Nachdem gestern meine Zwergwachtelhenne Julie gestorben ist mach ich mir jetzt Sorgen um meine anderen drei Wachteln, besonders ihren Partner mit...
  3. Luftsackentzündung

    Luftsackentzündung: Anbei ein Bild meines GP mit Luftsackentzündung; hoffe dass das Bild durchgeht:(