Männchen leider verstorben... :(

Diskutiere Männchen leider verstorben... :( im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo liebes Vogelforum, gestern ist leider das Männchen meines Schwarzköpfchenpaares durch einen Organdefekt verstorben. Nun ist das Weibchen...

  1. Radebar

    Radebar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Vogelforum,

    gestern ist leider das Männchen meines Schwarzköpfchenpaares durch einen Organdefekt verstorben.
    Nun ist das Weibchen ganz alleine.
    Weggeben möchte ich sie auf keinen Fall.
    Und ich möchte auch keinen "Ersatz" besorgen, weil die wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass die beiden sich verstehen.
    Könnt ihr mir Ratschläge geben, wie ich ihr Leben bei uns so angenehm wie möglich gestalten kann?
    Auf jeden fall, bleibt die Käfigtür Tagsüber offen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichfreund, 15. Januar 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Du solltest nicht so egoistisch sein und Deinem Vogel einen Partner gönnen.

    Wieso gehst Du davon aus, daß sie sich nicht verstehen würden? Wer sorgt in der freien Wildbahn dafür, daß ein passender Partner zur Verfügung steht, wenn einer plötzlich nicht mehr da ist?

    Ich denke, daß Dein Vogel mehr leidet, wenn er mit Dir/Euch alleine sein muß, als wenn er sich eine Weile mit einem Fremden artgleichen Individuum herumzanken muß, mit dem er sich später vielleicht doch einmal verstehen würde. Und wenn das nicht sein sollte, dann kann er mit einem seiner Art zumindest vortrefflich streiten. :)
     
  4. Radebar

    Radebar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist, dass ich nicht der eigentliche Besitzer bin, sondern meine Mutter und sie hatte vor vielen Jahren Rosenköpfchen und da ist einer Weggeflogen und aus der Trauer heraus wurde der danach angeschaffte "Ersatz" beinahe zu Tode gehackt und so etwas darf auf keinen Fall nochmal passieren.
     
  5. #4 claudia k., 16. Januar 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Radebar,

    dazu muss ich Dir aber leider sagen, dass das Rosenköpfchen beinahe zu Tode gehackt wurde, war ein Fehler der Menschen, und nicht der Vögel. Die Art der Verpaarung war falsch. Dafür kann kein Vogel was. Bitte lasst Euren Fehler nicht das Tier ausbaden. Ein Mensch, selbst wenn er 24 Std. täglich Zeit hätte, kann niemals einen Artgenossen ersetzen.

    Zunächst einmal solltet Ihr das Schwarzköpfchen DNA-testen lassen, um das Geschlecht zweifelsfrei festzustellen. Dann könntet ihr z.B. hier im Vermittlungsforum und im Tierflohmarkt ein Gesuch einstellen.
    Ich habe auch schon mal ein Tierheim in meiner weiteren Umgebung gefunden, dass Single Agas zur Verpaarung aufnimmt. Das wäre der Idealfall, wenn sich die Agas ihren Partner selbst aussuchen können.
     
  6. #5 watzmann279, 17. Januar 2012
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Hallo Radebar,
    ich muß mich den anderen anschließen,
    du solltest auf alle fälle deinem Einzelvogel einen Partner geben, er /sie leidet mehr wenn er/sie alleine bleiben muß
    das sollte man keinem Vogel antun
    aber zu einem Schwarzköpfchen gehört natürlich die gleiche Art, die verstehen sich immer, manchmal dauert es halt auch ein Weilchen,
    Beste Grüße
     
Thema:

Männchen leider verstorben... :(