Marderangriff

Diskutiere Marderangriff im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo allerseits, am Donnerstag war leider der Marder bei uns und hat zehn Hühner und den Hahn getötet. 5 haben überlebt und eine habe ich...

  1. #1 Sonja87, 15.02.2020
    Sonja87

    Sonja87 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits, am Donnerstag war leider der Marder bei uns und hat zehn Hühner und den Hahn getötet. 5 haben überlebt und eine habe ich verletzt gefunden. Sie hat am Rücken ein bluterguss. Der Tierarzt hat ihr Antibiotika und Schmerzmittel gespritzt. Ich habe sie von den anderen abgesondert unter Rotlicht untergebracht. Jetzt zum momentanen Problem:
    Sie kann mit den Flügeln schlagen, die Füße bewegen, kann sich auch auf der sitzstange halten, wenn ich sie daraufsetze. Allerdings bewegt sie sich nicht und säuft nur wenn ich sie ans Wasser halte.
    Hat jemand eine Idee was sie haben könnte?
    Gelähmt scheint sie nicht zu sein.
    Und wenn es nicht besser wird, muss ich sie leider erlösen

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
     
  2. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hallo Sonja87,
    Dein Tierarzt hat sich ja das Tier angeschaut und gehandelt. Ich vermute, dass der Bluterguss am Rücken das Huhn in der Beweglichkeit einschränkt und nach Abklingen des Schmerzmittels sicher auch schmerzt. So ein Bluterguss tut wahnsinnig weh und es dauert auch eine ganze Weile, bis der Körper ihn resorbiert hat. Gib Deinem armen Huhn noch Zeit zur Heilung und vor allem: Sichere die Unterkunft, dass sowas nicht nochmal passiert. Das ist ja ein furchtbares Trauma für alle Beteiligten. Mein Beileid zu den armen getöteten Tieren. LG Evy
     
  3. #3 Sonja87, 18.02.2020
    Sonja87

    Sonja87 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile geht es ihr ein wenig besser. Sieauft ein wenig. Frisst auch bisschen.
    Aber ich denke auch das sie einfach noch schmerzen hat und wahrscheinlich auch einfach nen Schock.
    Den Stall hab ich noch am selber Tag gesichert.

    Vielen Dank
     
  4. duif

    duif Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Sonja87,
    Geht es deinem Huhn wieder gut?
    Bei mir kommt ab und zu ein Raubvogel, danach dauert es auch immer ein paar Tage bis die Hühner wieder normal fressen.
     
  5. #5 terra1964, 20.02.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    728
    Ort:
    32139 Spenge
    Es gibt für Hühnerställe einen Mechanismus
    Da macht man abends den Auslauf zu und morgens machen die Hühner die Tür selber auf indem sie auf eine Wippe treten.
    Gruß
    Terra
    Ps. Kann man auch selber bauen.
     
Thema:

Marderangriff

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden