Mauserproblem

Diskutiere Mauserproblem im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, meine beiden Katharinasittiche Mogli und Sky mausern sich im moment ziemlich heftig und vorhin beim Freiflug habe ich festgestellt das sie...

  1. Nadine

    Nadine Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71706 Markgröningen
    Hallo,
    meine beiden Katharinasittiche Mogli und Sky mausern sich im moment ziemlich heftig und vorhin beim Freiflug habe ich festgestellt das sie beide Flugunfähig sind!? Ist das bei Kathis normal??
    Ansonsten sind sie sehr lebhaft und unternehmungslustig!!! Sie machen mir auch nicht den Eindruck als ob sie kränklich wären.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 14. Juli 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Nadine!

    Nein, das ist bei keiner Vogelart normal, denn in freier Natur wäre das meist ein Todesurteil.

    Dennoch kann sowas durchaus mal vorkommen. Hier wäre ein Tierarztbesuch anzuraten, um erstens in Absprache mit dem TA in nächster Zeit AviConcept oder Korvimin zu verabreichen (Vitaminpräparate zur Unterstützung der Gefiederneubildung) und zweitens, um die beiden mal auf PBFD und Polyoma testen zu lassen.

    Versteh mich nicht falsch, ich will hier jetzt keine Panik machen, aber eine Infektion mit einer dieser weit verbreiteten und leicht übertragbaren Viruserkrankungen wäre durchaus möglich.
     
  4. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo.

    ZUNÄCHST einmal, bevor alle von Chris vorgeschlagenen Dinge zum Einsatz kommen ;) , wäre mal interessant, wie alt die beiden Tiere sind.
    Sollte es sich bei der Mauer um die Jugendmauser handeln (also die Tiere zwischen 10 und 14 Monate alt sein), dann kann es durchaus vorkommen, dass sie einen großen Teil ihres Großgefieders gleichzeitig verlieren und dadurch ihre Flugfähigkeit einbüßen. Dieser Zustand sollte dann allerdings maximal eine Woche andauern. Christian hat zwar Recht, wenn er sagt, dass das in freier Wildbahn der sichere Tod für die Tiere wäre. ABER - wir reden hier von Ziervögeln, deren Ernährungsumstände in keiner Weise vergleichbar mit dem Freilandleben sind. Bei guter Ernährung läuft die Mauser eben auch anders ab als im Freiland.
    Selbstverständlich ist während der Mauser (während jeder Mauser) das Verabreichen eines zusätzlichen Vitaminpräparates hilfreich, bei ausreichender Versorung mit Obst und Gemüse - gerade um diese Jahreszeit - meist jedoch nicht nötig.

    Gruß,
    Siggi
     
  5. Nadine

    Nadine Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71706 Markgröningen
    Vielen Dank für eure Antworten,
    wir waren bei einem VK Tierarzt und der hat sich unsere süssen angeschaut. Er meinte das die Federn eventuell bei einer Rangelei zu schaden kamen und sagte uns das nach der Mauser alles wieder in Ordnung sein müsste! Er sah sich bei beiden das Gefieder gründlich an und sagte das er mit ziemlicher sicherheit Polyma ausschließt da es dafür keine anzeichen gibt. Er meinte aber auch wenn der Zustand länger anhält (was er nicht glaubt) müssten Federproben ins Labor um gewissheit zu bekommen.
    Unsere Sky und Ihr Mogli kamen vor acht Monaten zu uns und waren damals laut Züchter 12 Monate alt deshalb schliessen wir die Jungmauser aus.
    Sie bekommen täglich frisches Obst und Gemüse zusätzlich zu den Sämereien und alle zwei Tage Prime, Kieselerde und Calzium dazu riet uns der Tiearzt. Nun hoffen wir das beste für unsere kathis :~
     
  6. #5 Christian, 17. Juli 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    stimmt, an eine potentielle Jugendmauser hatte ich gar nicht gedacht.

    Damit sollte eine hinreichende Vitaminversorgung gewährleistet sein und die beiden in ein paar Wochen wieder fliegen können.

    Halte uns mal auf dem Laufenden und achte mal darauf, ob die nachwachsenden Federn irgendwelche Auffälligkeiten zeigen, z.B. recht kurz sind oder die Fahne sehr schmal.
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Nadine.

    Da müssen sich deine beiden aber ordentlich gerangelt haben, wenn sie dadurch ihr Großgefieder dermaßen zerstört haben.
    Oder hast du noch weitere Vögel mit den Katharinasittichen in Gemeinschaftshaltung?

    Du kannst Mauser und Gerangel aber eigentlich selbst ganz gut unterscheiden, wenn du dir das Gefieder genau anschaust: Bei der Mauser verliert der Vogel die gesamte Feder, also Fahne samt Kiel, und es schiebt sich bald eine neue, eingepackte Feder nach. Bei Rangeleien bricht die Feder entweder an der Fahne oder am Kiel ab oder wird mitsamt Kiel herausgerissen. Erstere Möglichkeiten erkennt man sicherlich einfach, denn es bleiben Reste der Feder stehen. Das Nachwachsen wird dann länger dauern, weil die Reste keinen Nachwachsenreiz auslösen und du somit darauf warten musst, bis die Reste von alleine herausfallen. Das wird erst bei der nächsten Mauser passieren, und das kann dauern. Wenn die Feder samt Kiel entfernt wurde, dann geht das meist nicht unblutig vonstatten. Bei vielen Federn (und nur so wird der Vogel ja flugunfähig) müsste dir das allerdings aufgefallen sein. Ist somit eher unwahrscheinlich.

    Eine Federprobe bzgl. Polyoma kannst du auch selber einschicken, um dir sicher zu sein.

    Ansonsten hört sich die Versorgung der Tiere gut an. :) Daran kanns also nicht liegen.

    Gruß,
    Siggi
     
  8. #7 Christian, 20. Juli 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Ich weiß nicht, was HIERAUS geworden ist. Wenn die Kathis nun doch in dieser fatalen Gemeinschaftshaltung leben würden, wäre dies ein Erklärungsansatz.

    Da anscheinend auch Agas und Wellies in dem Haushalt leben, würde ich vor allem auf PBFD testen lassen, da dies bei beiden Arten extrem weit verbreitet und hochgradig ansteckend ist. Hinzukommt, daß sich bei diesen beiden Arten zunehmend Resistenzen ausbilden, sodaß sie zwar Virus-Ausscheider sind, aber keine Symptome zeigen. Da die Kathis noch sehr jung sind, wäre es recht unwahrscheinlich, daß sie keine Symptome ausbilden, falls der Virus tatsächlich im Bestand wäre.
     
  9. Nadine

    Nadine Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71706 Markgröningen
    Hallo Christian,
    unsere Kathis leben schon längere Zeit getrennt von den anderen in einem großen Käfig (1m x 0,90m x 0,60m) mit Schlafhäuschen. Da es mit der Gemeinschaftshaltung nicht so gut funktionierte wie erhofft (der Mogli und unser Casper - Ziegenhahn waren sich nicht grün).
    Der Mogli hatte ja mit dem Fliegen von Anfang an Probleme,gab sich aber immer sehr viel mühe und konnte kürzere Strecken beim Freiflug überbrücken. Wir hatten ihn bei einem Züchter gekauft dessen Käfige nicht zum Fliegen geeignet waren :( Aber wir dachten das gibt sich von alleine und es wurde ja auch sichtlich besser :) Es sind zwei so lebensfrohe Tiere die immer etwas unternehmen und sich sehr viel zutrauen selbst jetzt da es mit dem Fliegen nicht so klappt kommen sie trotzdem aus dem Käfig und tollen am Kletterbaum herum und spielen (wir haben den Baum so plaziert das sie ihn von der Flugklappe aus erreichen können) Gestern konnte ich sie dabei beobachten das sie sich bei der Gefiederpflege gegenseitig kleinere Federn ausrupften denke aber das ist normal !? Ich bilde mir sogar ein einige neue Federn gesehen zu haben werde sie jetzt mal zum Freiflug bitten und beobachten ob schon eine Besserung zu sehen ist.
     
  10. #9 Christian, 22. Juli 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    OK, dann kann man Auseinandersetzungen mit anderen Arten ja ausschließen. Oder hatten sie gemeinsamen Freiflug?

    Hast Du Dir inzwischen mal ihr Gefieder genauer angesehen? Gibt es Schädigungen, die man für Kampfspuren halten könnte?

    Fehlten ihm denn vielleicht Schwungfedern oder waren welche nicht vollständig ausgebildet? Oder kann man das sicher auf Konditionsmangel zurückführen?

    Waren das Daunenfedern? Dann könnte das normal sein, sofern sie noch weitermausern.

    Paß nur auf, daß sie nicht abstürzen und sich dabei verletzen.

    Und beobachte genau, ob vollkommen intakte Federn nachwachsen oder diese vielleicht z.T. in den Hülsen stecken bleiben oder gar unterentwickelt sind, sei es, daß sie nicht die normale Länge entwickeln oder eine zu schmale Federfahne ausbilden. Das wären dann nämlich u.U. Indizien für eine PBFD-Infektion.
     
  11. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Nadine.

    Bitte schau dir das Gefieder nach den Merkmalen, welche ich im obigen Beitrag geschrieben habe, an. Vielleicht weisst du dann schon mehr.

    Federn des Kleingefieders fallen den Putzaktionen immer mal wieder zum Opfer, das ist nicht weiter schlimm. Großgefieder hingegen wird nur gemausert oder gewalttätig herausbefödert. Beim Putzen fällt da nix ab.

    Gruß,
    Siggi
     
  12. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Nadine,

    meine zwei Jungs mausern in letzter Zeit auch sehr stark und verlieren ziemlich viele Federn des Großgefieders.

    Mich hat das auch sehr beunruhigt, aber meine "Kollegen" aus dem Kathiforum haben mir bestätigt, dass ihre Kathis im Moment auch ganz schön bei der Sache sind, was die Mauser angeht.

    Ist es bei deinen zwei denn schon besser geworden?

    Ich habe den Tipp bekommen, Biothin-Tabletten-5mg zu zerkrümeln und über das Futter zu streuen, was ganz gut geholfen hat...

    Vielleicht probierst du es mal aus... viel Erfolg!

    Grüßle,
    Moni und die Jungs
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!

    Eine bessere Alternative wäre AviConcept oder Korvimin gewesen, da sie ein Vitamin- und Mineralstoff-Rundum-Paket bieten. Insbesondere AviConcept ist nämlich genau für den Zweck konzipiert, Mauserprobleme in den Griff zu bekommen und die Ausbildung eines gesunden Gefieders zu unterstützen ... hab' ich beste Erfahrungen mit gemacht ... sowohl bei den Aymaras als auch den Wellies.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Nadine

    Nadine Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71706 Markgröningen
    Kathis fliegen wieder

    Hallo,
    vielen Dank für eure Zahlreichen Tips und Anregungen!!! Unsere Kathis Sky und Mogli fliegen wieder und sind putzmunter :D
    Die Kondition gerade beim Mogli ist noch nicht so überragend aber denke das kommt wieder. Wir sind auf jeden Fall überglücklich das es den beiden wieder möglich ist durch das Zimmer zu fliegen und sich auszutoben :dance:
     
  16. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Na prima!

    Hallo Nadine, das freut mich:freude:

    Aber den Mogli schein es ja wirklich ganz schön erwischt zu haben:( ... hoffe, er kann bald wieder seine Runden drehen.

    Meine sehen auch wieder wie aus dem Ei gepellt aus... bei meinem schönen Moritz ist die gelbe Schwanzfeder (auf die ich so stolz bin:p ) auch wieder nachgewachsen... und vorhin, beim Putzen hab ich entdeckt, dass er sogar noch 'ne zweite hat:dance: ...

    Grüßle,
    Moni und zwei Kathi-Jungs
     
Thema: Mauserproblem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. katharinasittich unternehmungslustig

Die Seite wird geladen...

Mauserproblem - Ähnliche Themen

  1. Mauserproblem, oder flasche Farben ?

    Mauserproblem, oder flasche Farben ?: Hi ... da mir in dem Thread http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=169549 leider keine antworten konnte, mach ich mal ein neues auf .....
  2. Mauserproblem ?

    Mauserproblem ?: Hallo Leute, unsere Peggy sieht gerade aus wie ein Federball oder ein gerupftes Huhn! Sie hat auch schon mehrere Kahle stellen am Kopf und auf...