Meningitis

Diskutiere Meningitis im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo. Hat hier eventuell noch jemand einen zündende Idee was man bei einem Vogel unterstützend bei Meningites geben kann? Er ist austherapiert...

  1. Rübi

    Rübi Mitglied

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo. Hat hier eventuell noch jemand einen zündende Idee was man bei einem Vogel unterstützend bei Meningites geben kann? Er ist austherapiert und die Ärzte können nichts mehr tun. Ich kann momentan nur noch abwarten und hoffen, dass es sich doch nochmal bessert.
    Es geht hauptsächlich darum die neurologischen Störungen in den Griff zu bekommen.
    Vielen Dank schonmal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Heike

    um welchen Vogel handelt es sich denn?
     
  4. #3 finchNoa@Barbie, 12. April 2016
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    125
    Hi Rübi,

    gegen neurologische Störungen helfen Präperate die nur Vitamin B Komplex enthalten.

    Ich finde das birdup B von birdsandmore am besten. Nekton B ist auch gut, aber meiner Meinung nach zu viel Zucker drinn.



    MFG
     
  5. Rübi

    Rübi Mitglied

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Es handelt sich um einen Weißhaubenkakaduhahn 16 Jahre alt. Vitamin B-Komplex Nekton hochdosiert bekommt er seit einem halben Jahr regelmäßig.
     
  6. #5 papugi, 12. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    celebrex?
    hat dein TA es nicht vorgeschlagen?
    was kann denn der erreger sein?
    es gibt mehrere ursachen...
     
  7. #6 charly18blue, 12. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Man hat einmal Nokardien festgestellt. Diese befallen bevorzugt das Zentrale Nervensystem und lösen Entzündungen des Gehirns und Hirnabszesse aus.
     
  8. Rübi

    Rübi Mitglied

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Erreger sind unklar. Nokardien stehen im Raum aber es wurde nicht mehrmals nachgewiesen und stand als Zufall im Raum. Die Klinik findet nicht den Auslöser und kann nichts mehr machen. Er hat jetzt eine Kortisontherpie hinter sich, MRT und ein extrem starkes Antibiotika.
    Die Erkrankung zieht sich jetzt seit August. Im Januar gab es wie einen Schub. Seit dem ist es gleichbleibend schlecht.
    Celebrex war glaub ich nicht dabei. Was ist das und was macht das?
     
  9. #8 charly18blue, 12. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Bornapositive Papageien mit ZNS und/oder auch PDD, werden mit Celebrex behandelt. Lies mal hier KLICK.
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Heike,
    wie geht es dem kakadu?

    hat er noch die symptome?
    Celine
     
  11. #10 charly18blue, 28. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Celine,

    ich antworte mal für Heike - Rübi wurde leider eingeschläfert, da es keinerlei Hoffnung mehr gab und sich sein Zustand sehr verschlechtert hatte.
     
  12. Rübi

    Rübi Mitglied

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Danke Susanne.

    Hallo Celine. Ja Susanne hat recht. Nach fast einem Jahr Kampf habe ich Rübi nun verloren. Das dramatische daran ist, dass ich vor einem Jahr seine Henne schon verloren hab mit den gleichen Symptomen und bisher nichts definitives gefunden wurde was die Problematik erklärt. Bei seiner Henne damals war der Verlauf drastischer und schneller.
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,

    das ist ja ein schweres erlebnis...kann ich gut verstehen. Bin auch da durch

    Nur eine histopathologie konnte PDD feststellen aber das portrait der krankheit zeigt meiner meinung in diese richtung...

    meine ganz herzliche sympathie an dich Heike...:trost:
    Celine
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 finchNoa@Barbie, 30. April 2016
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    125
    Tut mir sehr leid um den Rübi, Ich hasse es, aber leider gehört sowas zum Leben dazu. :/
     
  16. Rübi

    Rübi Mitglied

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Bei den bisherigen Untersuchungen ist nocht nichts brauchbares raus gekommen. Die Histologie läuft noch. Auf Borna wurden beide Tiere gefühlte 1000 mal untersucht in verschiedenen Varianten. Es kam nichts bei raus.

    Meiner Meinung ist ein im letzten Jahr neu beschaffter Niststamm schuld. Der war von unten her feucht und schimmelig. Das haben wir erst bermerkt als wir in raus geschmissen haben. Die Klinik geht momentan nun doch auch davon aus.
     
Thema:

Meningitis