Nachwuchs stirbt nach 2 Tagen

Diskutiere Nachwuchs stirbt nach 2 Tagen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen Ich habe eine Aussenvoliere in der ein paar Wellis und ein Paar Ziegensittiche leben. Weil die Ziegen ja gerne in Höhlen schlafen...

  1. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo zusammen
    Ich habe eine Aussenvoliere in der ein paar Wellis und ein Paar Ziegensittiche leben.
    Weil die Ziegen ja gerne in Höhlen schlafen habe ich Holzkästen angeboten.
    Die Ziegen verbrachten immer die Nacht darin, jeder in seinem Kasten, als mir dann aufgefallen ist das beide in einem Kasten schlafen, wurde ich ein wenig skeptisch.

    Nun haben die Wellis (beide 3 1/2 Jahre alt) in dem anderen Kasten genistet, das Gelege hat 5 Eier, die ersten beiden Küken sind jeweils am zweiten Tag nach dem Schlupf gestorben, heute morgen ist das dritte Küken 1 Tag alt, nun habe ich natürlich Angst das es wieder passiert, ich habe nicht sehen können ob die kleinen gefüttert werden aber nach meiner ansicht war bei den verstorbenen Küken der Kropf gefüllt!
    Die Holzkiste sollt nur zum schlafen und spielen der Ziegen dienen und ist von daher nicht so groß wie ein Nistkasten für Wellis.
    Kann es sein das die Wellis deshalb vielleicht nur ein oder zwei Junge aufziehen wollen?
    Ich bin ja kein Züchter, aber ich wollte den Wellis nicht die Eier abnehmen, sie sollen das ja ausleben.
    Ich werde selbstverständlich nach abgeschlossener Brut die Kästen entfernen.

    Ich würde mich über ein paar Tips sehr freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Doch du bist Züchter, denn das was du getan hast ist eine Zucht zugelassen.

    Es gibt mehrere Möglichkeiten woran das liegen könnte und wie man das viellt. abstellen könnte

    Doch bevor ich antworte, möchte ich wissen ob du eine Zuchtgenehmigung hast. Ich interpretiere dein posting so, das du keine hast.
     
  4. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Danke für deine Antwort Mich@el
    Habe keine Genehmigung, weil ein züchten nicht meine Absicht war, nun ist es ja passiert und ich kann ja nix mehr daran ändern!
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Achim,

    ich möchte dich jetzt nicht hier vorführen oder dich auszählen weil du dich strafbar gemacht hast, aber bitte (!) informiere dich jetzt einmal intensiv über das Thema Zuchtgenehmigung und was man für evtl. Strafen bekommen kann, wenn man einem Wellensittich brüten lässt und das sogar gewollt, denn so interpretiere ich deinen Schlafkasten.
    Ich hoffe (!) du hast dich schon über Nahrungsergänzung bzw erweiterte Nahrung bei der Jungenaufzucht heute oder gestern etwas informiert.

    Informiere bitte deinen zuständigen Ata über den Vorfall, er wird dir sicherlich helfen bei einer einmaligen ungewollten Brut, wobei ungewollt definiere ich anders.


    Wenn der Kropf des Kükens gefüllt ist, wird es nicht an Hunger gestorben sein, denn der Kropf wird erst voll, wenn der Magen gefüllt ist.

    Das Wse Jungvögel töten, weil der Nk oder die Bruthöhle zu klein ist, höre ich zum ersten mal.

    Könnten die Ziegen in den NK der Wellis reingegangen sein und evtl die JV getötet haben? Damit meine ich nicht tot gehackt sondern eher auf einem JV getreten haben oder ähnliches oder stören sie die Wellis bei der Brut?
    Ich habe selber Ziegensittiche gezüchtet und sie können sehr penetrant sein, wenn ihre neugierde geweckt ist. Das meine ich nicht negativ mit dem penetrant.

    Wie sind die Hygienezustände in der Außenvoliere? Reinigst du täglich, wie sieht es aus mit Erkrankungen der Eltertiere wie zB Würmer ect an denen die JV gestorben sein könnten? Wie sieht überhaupt der Kot des Hahnes aus, so wie er aussehen sollte? Der Kot der Henne hat sich sehr verändert, das ist sicherlich aufgefallen, aber das liegt an dem Umstand der Brut.

    Warum nimmst du eine Holzkiste (geschlossen) und keinen Schlafkasten den man irgendwo hinhängen kann und der unten offen ist. In solchen Kästen werden ein bis 2 queräste durch gesteckt damit die Vögel ihn dennoch nutzen können obwohl er unten offen ist. Die Gefahr einer Brut scheidet da auch aus.

    Welches Futter bietest du an?
     
  6. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Also die Ziegen haben da nix machen können weil meine Voliere zur zeit eine Trennwand hat.
    Die Voliere wird auch Täglich gereinigt (Boden) und wöchentlich die Äste.
    Das Futter habe ich von Ricos Futterkiste, ist ein Ei-Aufzuchtfutter.
     
  7. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Hallo Achim,

    Eifutter ist schon recht gut, aber es steigert natürlich auch die Brutlust der Tiere. Dennoch mehr Abwechslung wie Quell- oder/und Keimfutter auch anbieten

    Es könnte auch sein das die Küken krank waren, von einer unerfahrenen Henne beabsichtig oder nicht beabsichtig getötet wurden, ungünstige Umstände haben das Gelege beeinflusst im Nistkasten vom Ei bis zum Schlupf, die Henne vielleicht doch nicht gefüttert hat und der Kropf dann doch nicht gefüllt war, Das Elternpaar schlechte (ich sage mal) Gene weiter gegeben hab (diese Aussage bitte nicht überbewerten), die Henne nicht ausreichend Kropfmilch hatte für die Küken aus verschiedenen Gründen ect.

    Als Anlage ein Bild eines Küken wo der Kropf gut gefüllt ist als Vergleich. Leider ist das Küken etwas älter als wie bei dir wo sie 1-2 Tage alt waren, solch ein Foto habe ich momentan nicht bei meinen Fotos.
    PS: Halte uns bitte auf dem Laufendem
     

    Anhänge:

  8. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo ihr lieben
    ich habe mich wegen der Genehmigung mal schlau gemacht, ich habe nun die Entscheidung getroffen das ich den Vorfall dem Amtstierarzt melden werde wenn eines der letzten beiden Eier zum Schlupf kommt und das Junge 3 Tage überleben sollte. Heute morgen war das dritte Küken auch tot im Kasten:traurig:
    Mal sehen ob nun noch eins schlüpft! Also der Kropf war auch bei diesem gefüllt. Die Elterntiere sind nicht verwand!
    Der Hahn ist zitronengelb mit normalen Augen also kein Albino, die Henne müsste ein Australischer Schecke sein, blau mit weißen Flügeln. Kann es an der Kombination liegen?
    Danke für die guten Tips Mich@el.
    Ich werde erst morgen wieder hier sein weil ich nun noch ein paar Sachen erledigen muss!
    Bis bald!:zwinker:
     
  9. #8 DeichShaf, 11. Juli 2008
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde es, da die Henne vermutlich unerfahren ist, auf das Verhalten der Henne schieben: Es gibt Hennen, denen liegt es einfach nicht, von anfang an richtig mit dem Nachwuchs umzugehen.

    Ein gefüllter Kropf bei einem Nestling von wenigen Tagen sieht übrigens so aus:
     

    Anhänge:

    • neu-1.jpg
      neu-1.jpg
      Dateigröße:
      20,9 KB
      Aufrufe:
      330
  10. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Achim, es gibt auch Krankheiten, die von den Eltern auf die Küken übertragen werden können - was man den Eltern nicht anmerkt, aber woran die Küken sterben können. Z.B. dies
    Aber dass es immer genau nach 2 Tagen ist, ist schon seltsam.
    Könnte evtl. irgendwelches "Ungeziefer" im Kasten sein, das den Kleinen zusetzt?
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Irgendwie spricht das dafür, dass hier zwei Wellis mit Letalfaktor verpaart worden sind. Dabei sterben entweder die Jungen schon im Ei oder innerhalb der ersten sechs Lebenstage. Aber eigentlich habe ich davon bisher nur in Verbindung mit Haubenwellis oder Falben gehört.

    Auch die Übertragung von PBFD auf die Küken wäre eine Möglichkeit.

    Manchmal kommt es auch vor, dass die Küken, aus welchem Grund auch immer, einfach nicht die nötige Wiederstandskraft besitzen. Solche Küken haben aber von Beginn an schon eine "ungesunde" Hautfarbe und sind nicht so schön rosig wie gesunde.
    Weißt du zufällig, ob die Eier schön sauber oder voller Kot waren? Auch das kann eine Rolle spielen wenn der Kot von einer (kranken) Henne kam.
     
  12. #11 Kathrin72, 12. Juli 2008
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich denke hier eher an Polyoma oder PBFD, wobei Polyoma wahrscheinlicher ist. Bei Polyoma kann es passieren, dass der gesamte Nachwuchs innerhalb kürzester Zeit verstirbt.

    Liebe Grüße
    Kathrin !

    PS: Lass Deine Elterntiere doch mal auf PBFD und Polyoma testen !!!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo ihr lieben
    Die Vögel sind beide gesund und auch die Eier waren super sauber, ein Ei liegt nun noch in der Kiste und ein Küken ist über Nacht ausgeschlüpft. Sollte auch das vierte nach 2 Tagen sterben und das fünfte Ei auch zum Schlupf kommen, was dann?
    Soll ich es dann auch bei der Henne lassen? Die Chancen wären in meinen Augen gleich null!
    Kann man unerfahren eine Handaufzucht versuchen oder lieber einfach damit abfinden dass es nicht geklappt hat?
     
  15. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Züchter setzen oftmals mehrere Paare an um bei Komplikationen ggf Eier oder Küken einer anderen henne unterzuschieben. das klappt reibungslos wenn der Alterunterschied zwischen den gelegen nicht zu groß ist und auch die Küken noch nicht zu groß sind.

    Du hast nur ein Paar bewusst brüten lassen und daher kannst du nicht tauschen oder unterschieben.

    Ob erfahren oder nicht, eine Handaufzucht bei einem frisch geschlüpften Ws Küken, was Kropfmilch als Nahrung in den ersten Lebenstagen benötigt, sehe ich die Chancen fast schon bei Null an. Mit warmer Dosenmilch kann man es ein paar Stunden über die Runden bringen, aber mehr auch nicht.

    Ich würde es bei der Henne lassen. Es zu entfernen und/oder selbst töten, diese Frage stellt sich meiner Meinung nach dir nicht, denn du hast die Brut zugelassen und ohne nachzutreten, aber du bist auch mit_verantwortlich für diese Brut.

    PS: Was hat denn der Ata gesagt?
     
Thema: Nachwuchs stirbt nach 2 Tagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich küken 1 tag alt

    ,
  2. ziegensittich küken erkrankung

    ,
  3. Schläft wellensittichküken ider tot

    ,
  4. wellensittich küken kropf,
  5. wie sieht ein wellensittichkueken nach 5 tagen aus,
  6. wellensittich nachwuchs stirbt,
  7. wellensittich tot,
  8. küken kropf,
  9. ziegensittich küken,
  10. nachwuchs wellensittiche,
  11. ziegensittich falbe,
  12. ungeziefer bei wellensittichen,
  13. albino wellensittich küken
Die Seite wird geladen...

Nachwuchs stirbt nach 2 Tagen - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...