Newcommer, Bitte lesen

Diskutiere Newcommer, Bitte lesen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Liebe Vogelfreunde, Ich habe seit einigen Tagen eine Venezuela Amazone (TSEPETO, maennlich laut Tierhandlung ,9 Monate alt) bei mir zu...

  1. Tasos

    Tasos Guest

    Hallo Liebe Vogelfreunde,

    Ich habe seit einigen Tagen eine Venezuela Amazone (TSEPETO, maennlich laut Tierhandlung ,9 Monate alt) bei mir zu Hause.
    Er hat sich relativ an die Neue Umgebung gewoehnt und ist auch kaum scheu, frisst schon fast aus der Hand (nur ausserhalb des Kaefigs).Ich verbringe sehr viel Zeit mit dem Tier bis zu 8 std am Tag.
    Ich hatte mir schon gedacht dass man sehr viel zeit braucht jedoch lasse ich Ihn fuer einige stunden (meistens von 6 bis 14Uhr )alleine.
    Zuhause Bleib ich schon mal bis Mitternacht auf, meine Frage ist ; a) Schadet das dem Tier dass ich Ihm meinen Rythmus und Tagesablauf aufzwinge, Wie lange schlafen Amazonen?
    b)Eine weiteres Thema was mich beschaeftigt ist Die Zaehmung, ausser viel Zeit und Geduld, gibt es da einige Methoden (Tierfreundliche versteht sich) mit denen ich es versuchen koennte?Ausser mit Leckerbissen in der Hand und ruhiges zureden habe ich nichts anderes versucht (ist ja auch noch frueh).
    C)ich will Ihm so wenig wie moeglich in Aufregeung bringen , aber wenn ich ihm jedesmal neues futter oder aeste und frisches wasser gebe muss ich mit der hand in den Kaefig.Er bekommt zwar keine Panikanfaelle , aber distanziert sich in die naechstgelegene Ecke.Dass was mich dann immer verunsichert ist dass das lange zureden und Vertrauen gewinnen mit jedem mal dieses Eindringens , vielleicht vergebens ist. Was ich versuche zu sagen ist dass ich befuerchte dass er dieses Vertrauen dann wieder verliert.
    Deswegen mache ich immer das Licht aus und versuche dann die Nahrungsvorraete auszutauschen.


    Vielen Dank im Voraus
    und sorry fuer mein schlechtes Deutsch
    (ist lange her dass ich schreibe)

    Gruesse aus Griechenland

    Tasos
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo Tasos,

    ich denke, daß deine Amazone Zeit und Ruhe braucht.
    Erst mal zur Ruhe :-
    Amazonen leben in Äquatornähe, das heisst, das dort die Tage das ganze Jahr hindurch immer gleich lang sind. Also 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nacht. Diese Nachtruhe von 12 Stunden solltest du deinem Tier gönnen, solltest für absolute Ruhe sorgen, dh. kein Fernseher der nebenher läuft, keine Musik, Leute die sich unterhalten, einfach Ruhe halt. Ansonsten setzt du der Amazone ziemlichen Stress zu. Sie kann sich ja nicht gegen den Schlafentzug wehren.

    Um das Vertrauen des Tieres zu gewinnen, so machst du es schon ganz gut.
    Wichtig ist, dem Tier gut zuzureden, Leckerbissen anbieten aber auch wieder Ruhepausen einlegen, also den Vogel nicht ständig bedrängen. Du wirst merken, wie sich der Vogel dann immer sicherer fühlt und sich auch immer mehr zutraut. Zwangsläufig wird er deine Nähe suchen, er hat ja sonst niemanden. Also gib ihm etwas Zeit. Du musst verstehen, daß er sich auch erst mit der fremden Umgebung anfreunden muss.
    Für Amazonen in freier Wildbahn bedeutet ein Revierwechsel in eine fremde Umgebung, ohne die Sicherheit seines Schwarmes ziemlich sicher den Tod.
    Bedenke, daß sich dein Tsepeto daher erst mal nicht so toll fühlt, ängstlich und verunsichert ist.
    Hat er erst mal gelernt, daß die neue Umgebung ihm nicht feindlich gestimmt ist, wird er von ganz alleine sicherer und die natürliche Neugier wird ihn seine Umgebung erkunden lassen. Wirst dich noch wundern, wie neugierig die putzigen Kerle werden können. Mach dich da mal auf einiges gefasst :freude:
    Diese Neugier und der Forscherdrang der Vögel birgt aber auch Gefahren, die du unbedingt beachten musst. Zwangsläüfig wird alles mit dem Schnabel untersucht, auf seine zerstörbarkeit getestet. Achte, drauf daß er an keine Stromkabel, giftige Pflanzen oder andere gefährliche Gegenstände kommt.
    Auch in der Küche sind so einige Gefahren versteckt.
    Die Futternäpfe im dunkeln zu tauschen ist nicht so ganz optimal, da er ja sehen soll was in seinem Käfig gemacht wird. Papageien sind halt mal ziemlich nachtblind. Der kleine Kerl könnte sich da eher erschrecken, wenn er merkt daß was im Käfig vorgeht, er es aber nicht richtig sehen kann.

    Im übrigen ist dein deutsch wirklich klasse und du wirst bald merken, daß auch wir so unsere Probleme mit Schreibfehlern haben.
    Wünsche dir auf jedenfall recht viel spass mit deinem Tasos und auch hier im Vogelforum.

    Gruß Frank
     
  4. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hallo Tasos :0-

    Erst mal willkommen hier bei uns - schön, dass jetzt auch jemand aus Griechenland dabei ist :freude:

    Ich denke auch, mit ganz viel Geduld, die du ja anscheinend auch hast, wird das schon werden mit deinem Tsepeto.
    Laß ihm einfach alle Zeit die er braucht. Er wird irgendwann immer mehr auf dich zukommen, dass ist besser als wenn du ihn zu sehr bedrängst.

    Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee ist, Futter und so im Dunkeln zu wechseln? Vielleicht hat da noch jemand hier ne Meinung zu ??
    Mein Gedanke dazu: vielleicht hat er im Dunkeln mehr Angst, da er nicht erkennen kann wer oder was da in seinem Käfig rumhantiert (ein Raubtier vielleicht 8o )?
    Ich würde einfach dabei bleiben, und es auch im Hellen tun, Tsepeto merkt sicher bald, dass du ihm ja nur Gutes tust, wenn du in seinem Käfig rumhantierst :)

    Zur Nachtruhe, hab ich eine etwas andere Meinung als Frank.
    Auf jeden Fall ist Nachtruhe wichtig!!
    Aber ich denke, ein Vogel der in Europa aufgewachsen ist, wird sich an dem Tag/Nachtrhythmus hierzulande orientieren - und nicht nach der Rhythmus seiner Vorfahren am Äquator.

    Aber das Tsepeto bis Mitternacht auf ist finde ich auch sehr lang.
    Hast Du ihn mal abends beobachtet?

    Mein Rory verzieht sich immer in ein Nachbarzimmer auf seinen Freisitz, wenn er schlafen will, das passiert so zwischen 7 und 9 Uhr abends.
    Lee verzieht sich dann meist in seinem Käfig im Wohnzimmer.
    Den Käfig habe ich dann zur Fernseh/Licht seite mit einer Decke abgedunkelt.
    Der Fernseher wird auf leise gestellt.
    Im Urwald ist es Nachts auch nicht sehr leise, im Gegenteil, wenn die ganzen nachtaktiven Tiere unterwegs sind.
    Ich denke daher, wenn man es nicht übertreibt (Party, laute Musik etc.) ist das schon okay - meine Zwei wirken zumindest zufrieden.

    Wichtig ist, dass du Tsepeto nicht zwingst mit dir aufzubleiben, achte auf seine Regungen, dann merkst du bestimmt bald, wenn er seine Ruhe haben will.

    Ich wünsch Dir viel Glück mit deinem neuen Freund :prima:
     
  5. #4 thorstenwill, 25. November 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Tasos,

    find ich auch super, ein Amazonenfreak hier im Forum aus Griechenland.

    wenn mein Neo nicht genügend schlaf hatte, ist er am nächsten Tag eher zickig, er beißt mehr und ich merke an seinem Verhalten, dass er unausgeglichen ist. Dein Tsepeto wird von ganz alleine zutraulicher usw. Papageien sind unwahrscheinlich neugierig, find ich immer erstaunlich.

    Wenn es dunkel ist, würde ich auch nicht unbedingt in der nähe des Vogels rum hantieren, das verunsichert ihn nur.

    Du wirst sehen, der Spaß kommt von ganz alleine.

    Alles Gute und Grüße nach Griechenland

    Thorsten
     
  6. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo und Herzlich Willkommen im Amazonenforum

    Wow, jemand aus Griechenland. Spitze!! :D
    Gratulation zu deinem Tsepeto. :freude:
    Als erstes wollte ich Dir sagen, dass ich es toll finde, wie lange Du Dich mit ihm beschäftigst. Echt super. Was die Angst angeht, so kann ich meinen beiden Vorrednern nur zustimmen, er wurde nun mal aus seiner gewohnten Umgebung "gerissen" und jetzt muss er sich erst neu einleben. Das dauert, wird sich aber sehr schnell legen. Wenn er erst einmal verstanden hat, wer Du bist, dann wirst Du wirklich noch Dein blaues Wunder erleben können, was diese Süssen so alles anstellen können.
    Wenn Du willst dann schau doch mal in den FAQ nach dem Klickertraining. Das ist eine sehr gute und weit verbreitete Methode, ein Tier mit so kleinen Tricks zu zähmen. Kannst ja mal versuchen.
    Zur Nachtruhe, habe ich auch gelesen, dass Amazonen 12 Stunden schlafen, aber ich kann mich nur Alba anschliessen. Unsere Amazone steht auch mit der abgedunkelten Seite zum Fernseher hin und wenn wir den Fern dann auf leise stellen, schläft sie sofort. Und ich habe auch den Eindruck, dass es ihr gut geht und sie sich dabei wohl fühlt. Schlafen tut sie auch zwischen 7 und 9 Uhr. Das wirst Du aber auch ganz schnell selber feststellen.

    Das Füttern im Dunkeln, würde ich besser sein lassen, denn ich denke auch, dass er sich so noch viel mehr erschreckt, als wenn er tagsüber von Dir gefüttert wird. Er soll Dich doch schließlich kennenlernen und sich nicht jedes Mal erschrecken, wenn Du ihn im Dunkeln fütterst.

    Und was Freakle zum Thema Gefahren meint, kann ich nur Zustimmen. Ganz besonders die Stromkabel sind gefährlich. Aber ich bin mir sicher, das wußtest Du auch schon so.

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen, ansonsten meld Dich einfach wieder.
    Viel Spass mit Deinem Lieben.
     
  7. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Tasos,

    schön, dass du dich hier im Amazonen-Forum eingetragen hast und dich mit uns anderen Vogel-Fans austauschen willst.

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, was das Hantieren im Käfig bei Dunkelheit angeht. Erstens ist es doch für dich auch ziemlich unpraktisch, wenn du nichts siehst, in seinem Käfig rumhantieren zu müssen - dabei verursachst du möglicherweise ja sogar mehr Aufregung als wenn du es ganz normal bei Licht machst.

    Wenn du den Vogel noch nicht so lange hast, ist es doch auch ganz normal (meiner Meinung nach zumindest), dass er sich in das hinterste Eckchen des Käfig verzieht, wenn da jetzt jemand in SEINEM Revier herumhantiert!

    Außerdem - ich würd's mal von der positiven Seite sehen - so kann du wenigstens in Ruhe hantieren! Du schreibst, er reagiert nicht panikartig, sondern geht dir einfach nur aus dem Weg, und das ermöglicht dir doch auch, dass du in Ruhe Futter wechselst, den Käfig saubermachst. Wenn du ihn dann länger hast, wird er sicher zutraulicher werden. Aber so hast du auch wenigstens Zeit, dich mit der Fütterungs- und Säuberungsroutine "vertraut" zu machen.

    Ein Vogel, der bereits erwartungsvoll neben bzw. auf seinem Futternapf sitzt, wenn du ihm frisches Futter geben willst, ist auch nicht gerade das Wahre :D

    Oder wenn er dabei aus lauter Unsicherheit versuchen würde, nach dir zu hacken!

    Also, insofern mit Geduld und Leckerlis bist du insoweit schon mal auf dem richtigen Weg, sein Vertrauen aufzubauen und es gibt eben auch unterschiedliche Vögel, die mutig auf ihre neuen Lebensgefährten eingehen und welche, die ein bißchen vorsichtiger sind.

    Aber das wird sicher!

    Jedenfalls viel Spaß mit deinem kleinen grünen Schätzchen.
     
  8. #7 Mari & Rico, 25. November 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Halli hallo...

    Also unser Rico war ja am Anfang super panisch, wenn eine Hand auch nur in die Nähe seines Käfigs kam.
    Was uns sehr weitergeholfen hat, ist das Füttern zu einer festen Uhrzeit!
    Unsre bekommen z.B. morgens gegen 8 ihr Frühstück, und dann nachmittags gegen halb 5 nochmal was.
    Wenn du eine Zeit lang konsequent zur gleichen zeit fütters, dann wirst Du bald feststellen, daß Deine Ama schon auf ihr Futter wartet.

    Wenn ich allerdings größere Äste in der Voli austauschen muss, oder dort ne Grundreinigung mache, dann achte ich immer darauf, daß ich es dann mache, wenn unser Rico sowieso draussen ist und also nicht soviel davon mitbekommt.

    Einen lieben Gruß nach Griechenland

    Mari
     
  9. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo Kassiopeia,

    Glaube ja nicht, daß deine Ama tief und fest schläft, wenn der Fernseher läuft, sich Leute im Schlafzimmer des Vogels aufhalten.
    Dein Vogel döst dann nur, nimmt die Geräusche, das flackern von Hell und Dunklel der Glotze und eure Bewegungen auch eure Gespräche war. Wenn du das so handhabst, muss es nicht zwangläufig richtig sein.
    Das Schlafbedürfnis bzw. die benötigten Ruhephasen ändern sich bei Tieren nicht, wenn sie in Deutschland, Griechenland oder in Timbuktu hält. Amazone bleibt auch bei Nachzuchten Amazone.
    Sollte die Nachtruhe nicht sichergestellt sein, da zb die Voliere im Wohnzimmer steht, so sollte man in einem seperaten Raum, der abgedunkelt werden kann und in dem Ruhe herrscht, ein "Schlafkäfig" gestellt werden.
    Darin setzt man abends den Vogel und holt ihn morgens wieder raus. Der Käfig muss auch nicht so komfortabel ausgestattet sein, soll ausreichend Platz bieten, eine Wasserschale und kleine Futterschale reichen völlig aus. Ist ja nur zum Schlafen gedacht.
    Bedenke, daß ausnahmslos alle Vögel Fluchttiere sind, ständig auf der Hut vor potentiellen Angreifern, daher immer am Lauschen, wenn sich irgendwo was tut.
    Oder ändert sich das Schlafbedürfnis eines Europäers wenn man ihn nach Asien schickt? Schlafen Amerikaner mehr als Afrikaner? Ich glaube eher nicht.

    Wenn Tasos oder ein anderer "Neuling" nach Grundsätzen fragt, dann gib ihnen bitte Auskünfte über grundsätzliche Bedürfnisse der Tiere und nicht über eigeninterpretierte, selbgewählte Erziehungsformen.
    Letztlich ist es der Halter, der für das Wohl der Tiere verantwortlich ist.
    Aufgezwungen und zugemutet wird unseren Tieren schon genug, da keiner von uns zu 100% ihrer Natur einen Lebensraum und eine Lebensqualität bieten kann.
    Ansosnten wäre das Krankheitsforum und das Ernährungsforum nicht so gut besucht, sondern überflüssig.

    Gruß Frank
     
  10. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    @ Frank

    Ich wollte noch mal was zum Schlafbedürfnis sagen ;)

    Das die Amas genug Ruhe brauchen, ist sicher allen klar.

    Ich habe aber bei Meinen beobachtet, dass es bei ihnen davon anhängt, wann sie ihre Ruhe wollen, wie lange es draußen hell ist.

    Im Sommer sind sie oft noch bis um 9 oder 10 Uhr aktiv gewesen, da es draußen noch hell war.
    Inzwischen ziehen sie sich spätestens um 8 Uhr zurück.

    Im Sommer sind sie manchmal schon um 6 Uhr hellwach - ich höre sie dann bis ins Schlafzimmer.
    Zur Zeit fangen sie erst so gegen 8 Uhr mit ihrem Rumkrakrelen an.

    Zusätzlich schlafen sie meist etwas über die Mittagszeit.
    Es herrscht bei mir Mittagsruhe von 11 bis 2 Uhr, und da gibt's auch keine Musik oder so im Hintergrund.

    Ich sprech jetzt nur von meinen beiden Amas, ich weiß nicht welche Erfahrungen die anderen Amahalter hier machen.

    Aber der Tagesablauf meiner Vögel wiederspricht schon etwas dem 12 Stunden Schlaf, 12 Stunden Wachsein , wie es wohl in ihrem Ursprungsland der Fall ist.
     
  11. Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    ...also ich hab mich auch immer über den beschriebenen 12Std.Rythmus gewundert...bei uns ist es auch so, daß sie so gegen 7 die ersten Anstalten machen sich zu räkeln, bis 11 sind sie dann topfit, aber dann is bis ca 16Uhr nichts mehr mit ihnen anzufangen.Sie dösen rum :D und wehe man will dann was von ihnen 8o ...dann werden sie richtig zickig ;) Von 17 bis ca 22Uhr haben sie dann wieder "Sprechstunde", verlangen nach Leckerli oder gehen auf Erkundungstour.

    Grüße
    Mari
     
  12. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hi Alba,

    klaro gebe ich dir da Recht. Ist auch völlig ok und normal, daß die Amas auch am Tage sich Zeit für ne Siesta nehmen.
    Daß sie nicht 12 Stunden wach und aktiv sind, dann 12 Stunden pennen ist mir auch klar.
    Der Hase liegt wo anders im Pfeffer.
    Es wurde gefragt wie denn das Schlafbedürnis von Amzonen ist.
    Wer von uns was und wie anders oder sogar falsch macht finde ich keine optimale Antwort auf Grundsatzfragen. Da kann sich am Ende der Fragesteller aus vielleicht 28 unterschiedlichen Antworten sich was zusammensuchen und zusammenreimen. Enden wird das in einem Kompromiss aus Kompromissen. Leidtragend ist dann das Tier des Halters, der sich Hilfesuchend an das Forum gewendet hat. Sowas kommt bei manchen Beiträgen in den Foren schon mal vor. Gott sei dank nicht sehr oft. Völlig aus der Reihe ist eine europäisierte Variante von Grundbedürfnissen.
    Fakt ist nun mal, daß der Natur der Amas ein 12 Stundenrythmus entspricht.
    Nu will ich mich noch ein letztes mal als Klugscheißer betätigen, mit nem Auszug vom BNA, bezüglich einer tier und artengerechten Haltung. Wie bekannt stellen all diese Anforderungen Mindestanforderungen der Tierhaltung dar, mindere Bedingungen sind Tierschutzwiedrig.

    ......Licht, Wärme und Luftfeuchtigkeit bestimmen nicht nur das Wohlgefühl der Vögel sondern auch vielfach auch die biologischen Rhytmen, wie Mauser und Brut. Vögel müssen hell untergebracht sein. die Dauer sollte 10-12 Stunden betragen; dies gilt auch für Wochenenden und Feiertagen.Die Beleuchtung darf nie schlagartig ein-und abgeschaltet werden (Dimmer), so daß sich die Vögel während einer Dämmerphase umstellen können. Nachts sollte eine Orientierungsbeleuchtung vorhanden sein. Für Tageslicht ist zu sorgen,........

    Können wir uns auf solche Mindestbedingungen einer artgerechten Haltung bei Fragen einigen? Vorschläge wie es besser gemacht werden kann, jederzeit willkommen. Es ist auch kein Fehler, wenn manche Punkte oder Ansichten kontrovers diskutiert werden. Aber bitte bei Ratschlägen der Tierhaltung immer die Interessen der Schwächeren ( das sind nun mal unsere Vögel ) wahren.

    Gruß Frank
     
  13. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo freakle

    Sicher war es meine Absicht, hier genaue Auskunft zu geben, aber ich denke, auch ein Erfahrungsbericht kann lehrreich sein.
    Schliesslich hat jede Amazonen, bzw. jedes Tier seinen eigenen Rhythmus, der sich sicher artspezifisch sehr sehr ähnelt. Auch Alba hatte geschrieben, dass Ihre Amazone inm WOhnzimmer schläft.
    Ich kann Dir auch versichern, dass Unsere tatsächlich schläft, wenn ich das schreibe. Den Kopf im Rückengefieder und die Äuglein zu. Man hört keinen Piep. Ich schau auch sehr selten unten Fern, da ich abends eher hier im Forum bin und der Pc einen Stock höher im Hause steht. Also kann unsere Ama wirklich um 8Uhr schlafen und das die ganze Nacht, ohne gestört zu werden.
    Keine Angst. Also ist mein Bericht vielleicht in deinem Sinne etwas zu oberflächlich ausgefallen und zu erfahrungsgetreu, aber ich habe stets alles richtig gemacht und wollte nur zeigen, dass es durch aus auch möglich ist, eine Amazone im Wohnzimmer zu halten, wenn die Begebenheiten es eben zulassen. Und bei mir geht das eben, da ich auch nicht wirklich ein Frenseh und Couch-Mensch bin.
    Tut mir leid, wenn die Info nicht zu Deinen Wünschen ausgefallen ist, ich muss mich in der Rolle als Moderator aber doch nicht immer auf Sacheverhalte stützen, wenn auch eigene Erfahrungswerte gezeigt werden können.
    Aber lass uns hier nicht wegen solch eines Problem diskutieren.
    Er wird sicher schnell merken, wenn seine Amazone das Bedürfnis nach schlaf hat. Er beschäftigt sich ja auch super viel mit ihm. :prima:

    Ich habe gerade noch gesehen, dass Du einen weiteren Beitrag eingestellt hast. Vielen Dank für die Ausführung. Ich bin froh, dass es hier so viele Leute gibt, die sich damit so auseinandersetzen.
     
  14. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Klar, können wir das :)

    Ich hinterfrage halt sehr viel, was ich mit den Vögeln oder meinen anderen Tieren mache - und man lernt Tag zu Tag dazu.
    Ich hab auch noch mal in ein paar Büchern gestöbert, weil ich wissen wollte, ob ich völlig falsch liege :(

    Bei Lantermann (Die Blaustirmamazone) steht z.B. das sich die Hauptaktivitätszeiten der Amazonen verschieben je nach den natürlichen Lichtverhältnissen.
    Ich denke daher, dass ich mit meinen Beobachtungen nicht ganz falsch liege ;)
    Aber, wie Du auch schon sagst - klar brauchen die Geier ihre Ruhe-und Schlafphasen um ausgeglichen und gesund zu sein.
     
  15. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hi Alba,

    klaro liegst du da nicht so schräg daneben. Weiss ja schließlich auch aus deinen Beiträgen daß es deine Geirer bei dir sehr gut haben und du dich liebevoll um deine Vögel kümmerst. Unterstelle dir sogar Fingersptizengefühl im Umgang mit deinen Tieren. Du als erfahrene Ama-Mamma kanst da auch mit deinem Wissen ganz anders umgeghen.
    Mir war es wichtig, einem neuen Mitglied im Amaforum, der mal so ganz natürliche Fragen gestellt hat, auch mit Grundsätzen der Tierhaltung zu antworten.
    Du kennst deine Tiere sicherlich selbst am besten, würde dir da auch nie reinreden. Ich unsterstelle dir auch mal ganz pauschal, daß du da auch im Interesse deiner Vögel handelst.
    Denke, daß es bei der Tierhaltung wie bei der Kindererziehung, der Ernährung (man denke da nur an die vielen unterschiedlichen Dätvorschläge von verschiedenen Ernährungswissenschaftlern) ect. viel Wege gibt die man gehen kann, aber auch Wege gibt, die man nicht beschreiten soll. So ist es mit Vielem im Leben.
    Manchmal begibt man sich auf eine Gratwanderung, manchmal geht es gut, manchmal geht es aber auch voll in die Hose, manchmal trifft man direkt ins Schwarze.
    Geht mir übrigens auch so, will mich selbst nicht frei von Fehlern sprechen.
    Daher bin ich auch der Meinung, daß man bestimmte Dinge durchaus kontrovers diskutieren kann, in bestimmten Punkten auch Diskusionsbedarf besteht. Solltest du dich von meiner Formulierung angegeriffen fühlen, so war das nicht meine Absicht und ich möchte mich in aller Form bei dir dafür entschuldigen.
    Wie schon gesagt, finde du machst deine Sache ganz prima. Bin der Meinung, daß das auch niemand hier im Forum anzweifelt. Lob auch mal von mir an dieser Stelle.

    Gruß Frank
     
  16. Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Frank!

    Was Du da gerade geschrieben hast, find ich echt schön und passend!!
    Es ist wirklich eine Gradwanderung, aber ich denke auch, daß jeder, der sich mit seinen Tieren beschäftigt, ein Gefühl für deren Bedürfnisse entwickelt.

    Daß einige grundsätzliche Dinge gegeben seien sollten, versteht sich da von selbst.Aber ich muss auch ganz ehrlich sagen...wenn man als *Newcomer* in ein Forum platzt, und dort nur mit Mindestanforderungen und Optimalfällen bombardiert wird, entmutigt das ganz schnell und man kommt sich vor wie ein *Alien*, weil anscheind alle es besser machen als man selbst ;)

    Worauf ich einfach hinaus will...
    Es gibt zahlreiche Tips zur artgerechten Haltung (wie gesagt...grundsätzliches setz ich da mal voraus) aber man muss auch sehen, daß es bei den Amas - genau so , wie bei den menschen - verschiedenste Charaktere, Bedürfnisse ect gibt.
    Mit den nötigen Grundvoraussetzungen und etwas Fingerspitzengefühl sollte es jedem gelingen, den Wünschen / Bedürfnissen seiner Ama gerecht zu werden. Manchmal liest es sich hier (etwas überspitzt) so wie.... *gebrauchsanweisung für Amazonen* ..... und gerade das find ich so :? weil es ebend so viele verschiedene Charaktäre gibt, die sich nicht immer in eine schablone pressen lassen (so, wie auch wir Menschen) ;)

    Das geht jetzt weder gegen Dich, noch gegen sonst wen...
    Das waren MEINE Gedanken zu diesem Thema.Wer ein bisschen sensibel ist, der spührt auch die Bedürfnisse seines Schützlings.

    Und mal ehrlich....wer sich schon die Mühe macht, sich in einem Forum registrieren zu lassen, dem liegt auch was an seinem Tier. Denn die URL steht net in der Tageszeitung und auch ich bin erst durch langes Suchen auf dieses Forum gestossen.

    Ich hoffe, daß es jetzt nicht wieder zu Missverständnissen kommt. :~ ..im grossen und ganzen meinen wir wohl das gleiche - nur mit eigenen worten ;)

    Mit einem lieben Gruß
    Mari
     
  17. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Da habe ich ja was angezettelt

    Hi Kasiopeia,

    dir will ich nochmal perönlich antworten.
    Eigentlich würde ich dir das selbe wie Alba schreiben. Sei mir nicht böse, aber wäre blöd den Beitrag nochmal zu kopieren.
    Mache getrost so weiter. Auch als Moderatorin im Forum. Unsere Unterstützung hast du.
    Natürlich enstchuldige ich mich bei dir genauso wie bei Alba, wenn ich mich hier zu weit aus dem Fenster gelehnt habe.
    Machst nen guten Job :trost:

    Gruß Frank
     
  18. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hallo Frank :0-

    Also, ich sehe überhaupt keinen Grund, dass du dich bei mir entschuldigst - ich denke, wir hatten hier eine Diskussion, die meiner Meinung nach auch nie aus dem Ruder gelaufen ist :)

    Ich freue mich natürlich, dass du der Meinung bist, dass ich es mit meinen Amas ganz gut mache :)
    Aber das Lob muß ich auch zurück geben dürfen ;) - ich war schon immer der Meinung, dass ihr sehr viel über Amas wißt und hier sicher schon vielen Neulingen geholfen habt :zustimm:

    Ich hab ja anfangs auch sehr viel lernen müssen, als Rory mir zugeflogen ist.
    Zum Glück hab ich damals dies Forum sehr schnell gefunden und ein Jahr lang annonym mitgelesen und mir viele Tips geholt.

    Und ich denke Tasos hat jetzt gemerkt, dass es keine Standardlösung gibt, da jeder Vogel anders ist.


    Also, noch mal, ich hatte nie das Gefühl, dass du zu weit gegangen bist, und ich hoffe, ich auch nicht ?
    Im Prinzip sind wir uns ja auch einig - Hauptsache den Geiern get es gut :)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 thorstenwill, 26. November 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo ihr,


    zum thema schlafen, da ist mein neo wohl eine ausnahme, er macht kein pips wenn ich noch schlafe auch wenn es sonntag 10 uhr ist, aber sobald ich wach bin und er mich gesehen habe ist es vorbei, das ist prima oder?

    und wenn ich mal spät heim komme und neo schon schläft dauert es nicht lange, dann ist er voll da und quasselt was das zeug hält, aber ich vermeide es, ihn aufzuwecken.

    alles liebe euch

    gruß thorsten
     
  21. Tasos

    Tasos Guest

    Hallo Liebe Vogel Freunde!

    Ich hatte wirklich nicht mit so vielen Antworten gerechnet,

    das ist echt spitze dass so viele sich die Muehe und Zeit genommen haben mir zu antworten. :prima:
    Jetzt bin ich etwas beruhigt und kann jedesmal dieses Forum fuer Tips und Ratschlaege aufsuchen.

    Ein Herzliches Dankeschoen an Alle Amazonenliebhaber!! :beifall:


    viele gruesse

    Tasos
     
Thema:

Newcommer, Bitte lesen

Die Seite wird geladen...

Newcommer, Bitte lesen - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hilfe Bitte!

    Hilfe Bitte!: Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar zwei Vögel sind bei mir seit 2..3 Monaten auf den Balkon.die haben auch schon Zwei mal Eier gelegt und...
  4. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  5. Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel

    Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel: Hallo. Vlt hat jemand Erfahrung damit. Ich habe vor 5 Wochen einen Kanarienvogel von einem Bekannten bekommen. Ich wollte diese Henne zu meinem...