Nilganshaltung Gehegebau und viele Fragen

Diskutiere Nilganshaltung Gehegebau und viele Fragen im Wasserziergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo liebe Wasserziergeflügelprofis, wie ich zu meinen Nilgänsen gekommen bin ist eine schnell erzählte Geschichte. Es war zwei Tage vor der...

  1. #1 Ziegenfreund, 06.04.2006
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Guest

    Hallo liebe Wasserziergeflügelprofis,

    wie ich zu meinen Nilgänsen gekommen bin ist eine schnell erzählte Geschichte. Es war zwei Tage vor der momentan noch gültigen Stallpflich als in meinem Garten einen Nilgans umherlief.

    Ich vermute das sie vom Vorbesitzer aufgrund der drohenden Stallpflich und warscheinlich aus Stallmangel ausgesetzt wurde.

    Nun ich habe sie ziehmlich schnell mit hilfe eine Bestimmungsbuches als Nilgans identifiziert und sie Guste genannt. Da sie Kupiert ist und von daher nicht fligen kann und weil ich ja nicht wusste ob sie in der Wildnis (wir haben hier auch Füchse) überlebensfähig ist, habe ich sie eingefange und drei Tage in einem großen Haasenkäfig in Quarantäne gehalten, bevor ich sie zusammen mit den Hühnern in den Hühnerstall gesperrt habe. Seit dem lebt Guste bei uns und erfreut sich bester gesundheit.

    Nur diesem "besorgmireinenganter-blick" konnte ich nicht mehr wiederstehen. Heute habe ich dann zufällig die Telefonnummer eines Ziergeflügelzüchters gefunden. Kurzerhand habe ich mich entschlossen dort einen Nilganter abzuholen. Ich habe ihn Gustav genannt und er ist ebenfalls im Hühnerstall eingezogen.

    Guste und Gustav haben sich wohl sofort ineinander verliebt und weichen sich nicht mehr von der Seite.

    das war die Vorgeschichte nun die Fragen!

    Ich plane natürlich mit ablauf der Stallpflicht ein Gehege für Gustav und Guste zu bauen, mit einem Fuchssicheren Zaun, einem Teich und einem Gänseunterschlupf!

    Meine Fragen sind:

    1. Wie groß sollte ien Gehege für 1.1 Nilgans mindestens sein?

    2. Wie groß sollte der Teich sein?

    3. (der Züchter meinte die Gänse gehen nicht freiwillig abends rein) brauche ich einen Stall oder eher einen gegen Regen geschützten Unterstand?

    4. Wie tief muss ich den Zaun einbuddeln, damit der Fuchs die Gänse nicht holt?

    5. gehen Marder an Nilgänse?

    Wie haltet Ihr euer Wasserziergeflügel.

    Da ich nun noch ca. 3 Wochen Zeit habe zu Planen und zu bauen und alles möglichst praktisch (in Bezug auf Saubermachen, füttern usw.) anlegen will, sind mir Tipps von euch Profis sehr wichtig.

    Fotos von Gustav und Guste folgen!
     
  2. #2 Anas formosa, 07.04.2006
    Anas formosa

    Anas formosa Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schöningen
    Hallo, ich bin nicht der große Gänseexperte aber ein Bisschen kann ich dir auch weiter helfen!

    Erstmal ist du deinen Nilgänsen zu sagen, dass sie relativ Winterhart sein müssten und keine GRoßen Ansprüche ans Futter stellen. Nateilig ist ihr agressivität (speziell in der Brutzeit) und sie sind ruffreudig.

    Für Gäse ist wichtig, dass sie eine Grasfläche zum Äsen haben, also richtet sich die Gehegegröße schon mal dannach, wie gut dein Boden ist und wie viel Niederschlag du hasst- also wie stark der Grasnachwuchs ist. Ein Beispiel hierfür ist, dass laut Literatur Maggelangänse ein Gehege von 250 - 300m² benötigen, habe aber mal mit einem Zuchter geschrieben und der sagt 100m² reichen. also würde ich für die Nielgäse mal so um 50m² veranschlagen um so mehr desto besser!! Solltest evtl überlegen, das gehege in zwei oder drei Teile aufzuteilen, dass sie gezwungen sind eine Fläche leerzugrasen, bevor sie auf die nächste können. Gänse neigen zu selektionsverbiss.

    Zum Wasser, Gänse haben da in der Regel ein nicht so großen Bedarf die Enten, was du in der Richtung machst hängt sicher auch von dem bei dir Vorhandenen Angebut ab also, ob du nen Brunnen hast oder nen Bach. . . .
    Ich würde nämlich sagen, dass ein Becken von 2*2m mit 40cm tiefe reichen würde, evtl auch kleiner. Da musst du dann aber natürlich alle ein bis zwei Wochen Wasser wechseln. . . im Sommer evtl auch öfter. Also mein Tipp auf jeden Fall an einer schattigen Stelle bauen!

    Was du Als Hütte baust hängt davon ab, was für einen Zaun du baust. Wenn die Zuzäunung Fuchs und vor allem Madersicher ist dann würde ein zu drei Seiten geschlossener Unterstand also Futterstelle und Schutz vor Nässe reichen (zweite Vorraussetzung du hälst das Wasser zum Teil offen, dass sie plamschen können) Solltest du das nicht gewährleisten können bau lieber einen Stall, wo du sie nachts rein Treiben kannst oder auch mal im Winter, wenn es zu kalt wird einsperren kannst- denk auch an die Vogelgrippe, falls man wieder aufstllen muss, dass dein Haus da groß genug ist.

    Zum Schutz vor Raubtieren, wenn du mit dem Zaun 30 bis 50cm in den Boden gehst dürftest du auf der sicheren Seite sein. Hab aber auch schon gehört, dass eine Füchsin, die ihre jungen nicht satt bekommt schon mal über einen Zaun klättert. Zum MAder, der würde auf jeden Fall an Gänse gehen, gegen den Hilft nur ein engmaschiger Zaun denke da so an 2,5cm Maschen. Dann solltest du den Zaun aber min. 1,50m hoch bauen und min zwei oder drei Weidezaundräten versehen. IN meinen Augen die sicherste Methode ist ein 2m Zaun mit einem Netz drüber muss dann aber auch dem entsprechend engmaschig sein (ich habe 4cm Masche) das ist dann aber schon etwas kostenintensiver!

    Hier noch ein Link, wo du was über Nielgänse lesen kannst http://www.wasserziergefluegel.de/G...dengans/Blauflugelgans/Blassgans/nilgans.html
     
  3. #3 Eisente, 07.04.2006
    Eisente

    Eisente Guest

    Mindestens 150m² Wiese in drei teile unterteilt, keine Hütte, Zaun 2m hoch savon 50cm eingraben, oben weidezaungerät drann, kein Teich!! 10 l Eimer reicht!!

    Gruß
     
  4. #4 Anas formosa, 07.04.2006
    Anas formosa

    Anas formosa Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schöningen
    Nana, sind zwar keine Eisenten aber ein wenig Wasser solltest du ihnen schon gönnen. . .
     
  5. #5 Eisente, 07.04.2006
    Eisente

    Eisente Guest

    Ja, okay! Das von mir angegebene sind alles Mindest Werte!!! Wie d schon sagtest je mehr, desto besser!!! Ich persöhnlich (ausgenommen das ich mir keine Nilgänse anschaffen würde) würde einen Teich mit den von dir angegebenen Maßen machen um später evtl. noch eine Paar enten dazu zu setzen.
     
  6. #6 Ziegenfreund, 07.04.2006
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Guest

    also erst mal danke für eure antworten,

    anas du hast ja schon eine menge geschrieben, ich denke so ähnlich werde ich es wohl auch machen. die planungsphase ist schon voll angelaufen.

    einen richtigen teich sollen sie auch bekommen, momentan baden sie in erner schüssel, etwas größer als ein 10l eimer, das ist gerade so erträglich finde ich, denn im stall kann ich keinen richtigen teich bauen. draußen soleln sie sich aber möglichst wohl fühlen.

    @eisente,

    ich hätte mir warscheinlich auch keine nilgänse angeschafft. ich habe immer mit laufenten geliebäugelt... aber die gans guste, ist ja zum mir gekommen. wegschicken mochte ich sie auch nicht und alleinbleiben sollte sie ebenfalls nicht... deshalb sind es nun zwei nilgänse.


    @all
    fotos von gehegen als anregungen würde ich natürlich auch gerne sehen, dafür zeige ich euch dann auch mein gehege wenns fertig ist!
     
Thema: Nilganshaltung Gehegebau und viele Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nilgans haltung

    ,
  2. nilgänse haltung

    ,
  3. nilgänse halten

    ,
  4. nilgans halten,
  5. was mache bei einer nilgans in meinem garten?,
  6. vogelgehegebau ,
  7. gehegebau hühner,
  8. nilgans handaufzucht,
  9. nilgänse züchten,
  10. wasserziergeflügel gehege,
  11. brutzeit nielgans,
  12. haltung nil gänse
Die Seite wird geladen...

Nilganshaltung Gehegebau und viele Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Verhalten der Wellensittiche

    Frage zum Verhalten der Wellensittiche: Hallo alle zusammen, ich habe seit kurzem zwei wellis. Die verstehen sich sehr gut und quatschten immer neben einander. Dann fängt die Emmi an...
  2. Was könnte das für ein Vogel sein ?

    Was könnte das für ein Vogel sein ?: Hallo ich weiß nicht ob ich hier richtig bin eigentlich hab ich auch nur ne kurze Frage und ich hab mir sagen lassen das die Mitglieder hier so...
  3. Und noch eine Frage...

    Und noch eine Frage...: ...was könnte das sein? Gesehen heute im NSG Neue Weser in Bremen [ATTACH] Edit Ich füge noch ein zweites Bild hinzu [ATTACH] Vielen Dank...
  4. Fragen zu einer Wunschträumerei - Arassaris

    Fragen zu einer Wunschträumerei - Arassaris: Guten Tag Zusammen, mein Name ist Fabian und ich bin sowohl in diesem Forum als auch auf dem Gebiet der an Vogelhaltung-Interessierten gänzlich...
  5. Und schon habe ich die nächste Frage.

    Und schon habe ich die nächste Frage.: Diese beiden Vögel kamen angeflogen, weswegen ich sie sehr weit weg überhaupt ausmachen konnte. Das ist auch im Moorhauser Polder. Ich denke,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden