Nymphensittich+Sprühpflaster??? Geht das??

Diskutiere Nymphensittich+Sprühpflaster??? Geht das?? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Einen guten Morgen Einer meiner Nymphensittiche leidet an einem Flügelekzem. Eine Stelle des Flügels beißt er sich immer wieder auf. Wir waren...

  1. #1 teddey4life, 30. Oktober 2006
    teddey4life

    teddey4life Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Einen guten Morgen

    Einer meiner Nymphensittiche leidet an einem Flügelekzem. Eine Stelle des Flügels beißt er sich immer wieder auf. Wir waren schon bei zwei vogelkundigen Tierärzten, haben gecremt und gesprüht, doch es geht nicht weg. Es wird mal besser und dann plötzlich fängt er wieder an, sich beim Putzen hieinzubeißen.
    Jetzt wurde mir empfohlen, die offene Stelle mit Sprühpflaster einzusprühen. Bisher habe ich mich aber nicht getraut. Hat das jemand auch schon praktiziert und weiß, ob es für die Vögel ungefährlich ist??

    Ich freue mich über jeden Tip zum Thema Ekzem.

    Viele liebe Grüße

    Elke:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 30. Oktober 2006
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Elke,

    Sprühpflaster enthält u.A. Polyisobuten. Das ist ein Kunststoff. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es gesund ist, wenn Dein Welli das aufnimmt.

    Das sind die Bestandteile von Flüssigpflaster: Polyisobuten, Isopropylhydrogenmaleat, Methylacrylat, Ethyl acetat, n-Pentan. Ethyl acetat ist soviel ich weiß ein Lösungsmittel. Diese ganze Zusammensetzung klingt nicht sehr gesund für einen Vogel, wenn er es aufnimmt. Ich würde es nicht verwenden.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich kann mir auch nicht vorstellen,dass ein Sprühpflaster "zum Verzehr geeignet" ist.;)

    Die Frage ist doch auch viel mehr: woher kommt dieses Ekzem?Du schreibst,dass es mal besser ist und mal fängt er wieder an.
    Ekzeme basieren eigentlich auf einer Allergie,entweder "Kontaktekzem",also,Dinge die der Vogel berührt oder eben durch Dinge,die der Vogel ißt,wobei der psychische Faktor auch nicht zu verachten ist.
    Ich sehe nicht viel Sinn darin,das Ekzem nur von außen zu behandeln,ohne zu erforschen,wo es herkommt.
    So eine Ursachenforschung ist nicht ganz einfach.Überleg einmal,wann das Ekzem angefangen hat.Gab es da andere Obstsorten oder Gemüse als sonst?Hast du ein neues Leckerchen angeboten?Neues Spielzeug reingehangen oder andere Äste angeboten?Wie ist die "psychische Situation" des Vogels?Hat er Stress,weil er in der Gruppe oder von seinem Partner nicht angenommen wird oder hat sich das Verhälnis zu dir geändert?Hast du einen neuen Tagesrhythmus,neuen Einstreu oder den Käfig in eine andere Stelle gerückt?
    Kurz und gut: gibt es irgendeine Veränderung im Vogelleben,die zu so einem Ekzem geführt haben könnte?
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. #4 teddey4life, 30. Oktober 2006
    teddey4life

    teddey4life Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo

    Vielen Dank für die Antworten. Ich werde das Sprühpflaster wohl lieber nicht verwenden. Schade, ich hatte gehofft,daß dadurch die Wunde verheilt.
    Die Ursachenforschung ist etwas schwieriger, weil es der Vogel meiner Nachbarin ist, die ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr halten kann. Er kam schon mit seinem Ekzem. Bedingt durch ihre Krankheit ist es auch nicht möglich, weitere Informationen über den Nymphensittich einzuholen.

    Viele liebe Grüße

    Elke:D
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nymphensittich+Sprühpflaster??? Geht das??

Die Seite wird geladen...

Nymphensittich+Sprühpflaster??? Geht das?? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...