Piepmatz im Futternapf

Diskutiere Piepmatz im Futternapf im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich habe meinem Hahn Nami nach einer 7- bis 8-wöchigen Ein- und Angewöhnungszeit eine Artgenossin geholt. Nach einer Nacht in Einzelhaltung im...

  1. Chikiti

    Chikiti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Ich habe meinem Hahn Nami nach einer 7- bis 8-wöchigen Ein- und Angewöhnungszeit eine Artgenossin geholt. Nach einer Nacht in Einzelhaltung im seperaten Käfigen musste ich beide zusammensetzen, da Madame Kosi sonst keine Ruhe gegeben hätte. :trost:

    Am dritten Tag ließ ich beide dann auch schon den ersten gemeinsamen Freiflug erleben. Mit Kosi gab es ziemlich geringe Startprobleme und kaum Komplikationen. Erstaunlicherweise ist sie auch viel schneller mit den Futternäpfen, den Flugwegen und dem Käfigeingang (aus eigener Initiative!) zurechtgekommen als Nami. Er als Erstwelli hat ihr auch nicht wirklich viel gezeigt, was sie hätte nachmachen können, was ich ebenfalls erstaunlich finde. So ist sie zum Beispiel durch die Tür aus meinem Zimmer geflogen und nachdem sie ein Paar Runden in der Küche gedreht hatte, ist sie über den Flur wieder zurück in mein Zimmer, während Nami vergleichsweise etwas größere Orientierungsschwierigkeiten hat, da er meißt zurückgebracht werden muss.

    Dafür ist sie nicht so zutraulich wie er. Aber das macht eigentlich nichts. Deswegen lasse ich auch Nami selbst jetzt mehr in Ruhe, seitdem die Dame in sein Leben getroffen ist. Aber futterzahm versuche ich Kosi doch noch zu kriegen ;)

    Nun endlich zum Thema!

    Ich habe sie heute im (eigentlich unkomfortabel kleinen) Futternapf sitzen sehen. Die Verrenckung sah relativ ungesund aus, weswegen ich den Napf dann öffnete.

    Sie hatte dies schon einmal gemacht, allerdings wollte ich erst einmal abwarten. Nachdem ich dies aber zum wiederholten Mal mitbekommen habe, möchte ich nun wissen: Muss ich die Näpfe austauschen? Nicht, dass sich demnächst ein Ei darin finden lässt (abgesehen davon, dass es zerplatzen würde- bei der Größe des Napfes).

    Dazu noch: Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie schon geschlechtseif ist, da sie jetzt maximal 9 oder 10 Wochen alt ist und Wellis doch erst mit ungefähr 3 Monaten so weit sind...oder kann das acuh um die zwei bis drei Wochen früher sein?

    Mache mir jetzt ein paar Gedanken, da ich (noch) keine Zuchtgenehmigung haben möchte :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    huhu chikiti,
    wenn die näpfe durchsichtige zum draussen angängen sind,will die kleine künstlerin wahrscheinlich ausm käfig raus ;)
    Solche näpfe hab ich in mein Kranken/Quarantänekäfig gehabt...bis sich mein Picco auch solche verrenkungen drinne gemacht hat :k
    äpfe hab ich dann raus genommen, abdeckklappe mit kabelbinder befestigt und bin dann zu Bodenfutterung rüber gegangen...sicher ist sicher.:zwinker:
     
  4. Chikiti

    Chikiti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Das wäre evtl möglich, der Napf ist nämlich durchsichtig und ich musste die beiden von gestern 16 Uhr bis heute 12Uhr im Käfig lassen, da ich persönlich nicht da war (und meine Mitbewohnerin sich nicht darum kümmern kann,möchte, was auch immer).

    Aber ich habe es vor kurzem wieder gesehen...nachdem beide draussen waren, haben sie gefuttert, danach wollte sie sich scheinbar durch den Boden schaufeln und graben, ist diesmal jedoch nicht direkt in den Napf hineingekrochen.

    Achso, und das Türchen ist genau zwischen den beiden Näpfen..und das ist immer geöffnet^^

    Ähm...habe etwas Neues entdeckt...die Henne klammert ab und zu am Gitter und versucht die Stäbe durchzuknabbern und hacken..das macht sie soeben von der Sitzstange. :nene:

    Vielleicht sollte ich ihr einen Kauknochen kaufen....ich kenn das zumindest von meiner vorherigen Henne, dass sie relativ Nagegetrieben war.

    Übrigens ist das Bauer immer noch geöffnet^^
     
  5. #4 blaulatino, 27. Juli 2008
    blaulatino

    blaulatino Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    692xx
    schaffe diese

    naepfe ab-sie sind gefährlich. meine yellow ist da 2 mal rausgekommen!!! nicht vorzustellen, wenn sie steckengeblieben wäre und elendlich verreckt wäre.

    so wie scotty sagt, näpfe weg und die deckel befestigen.
     
  6. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    biete die kleinen Naturäste zum knabbern an ;)
    wellis sind doch flugnager :D
     
  7. Chikiti

    Chikiti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Guten Abend!

    Jaaa, natürlich habe ich Naturäste zum nagen und turnen, habe auch ausserhalb des Käfigs 'nen netten Baum, den mir mein Schnuffel gebastelt hat. Bei dem Baum kann man auch prima die Äste austauschen bzw. erneuern, und die beiden Kamikazebomber benutzen diesen auch als Lande-/Spiel-/Ausruhplatz.

    Gott sei Dank habe ich diese Näpfe erst seit kurzem wieder...das sind eben die Dinger, welche zu dem Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] -Käfig gehören, und die hatte ich vor kurzem beim Knauber wiederentdeckt, welche ich auch direkt kaufte, damit der Käfig nicht mehr so vollgestopft ist mit z.B. Welli-überdimensionalen Papageiennäpfen, welche auch dazu dienten die Napföffnung zu verschließen. Mist, dass ich die Verpackung direkt weggeschmissen habe...waren nicht billig die doofen Dinger...die billigen Papageiennäpfe habe ich zwar noch, allerdings sind die wohl nicht zu empfehlen, bei der Napfsässigen Henne....
     
  8. magic

    magic Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Hallo Chikiti,
    ich habe meinen 2 Geiern Untersetzer für Blumen gekauft...... natürlich die glasierte Version. Die kosten nicht die Welt und sehn auch noch toll aus. Gibts in vielen Größen........damit Du sie auf deinen Käfig abstimmen kannst.
    Meine sind ganz begestert davon:freude:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 krimimimi, 28. Juli 2008
    krimimimi

    krimimimi Guest

    ich habe gelesen, dass die ganz jungen gerne etwas am Bauch haben beim Sitzen. Meine Kleine hat das mit dem Futternapf am Anfang auch immer gemacht, allerdings haben wir etwas größere. Wenn sie jetzt ihre Ruhe haben will, "legt" sie sich manchmal gerne noch auf den Kalkwetzstein, auch wenn ihr Lieblingsplatz längst auf der Naturaststange oder auf der Kletterspirale ist und sie "ordentlich" aufgereckt dasitzt.
     
  11. Chikiti

    Chikiti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Hallöchen liebe Forenschreiber,

    danke für die Antworten. Ich werde den Tipp mit dem Untersetzer mal in die Tat umsetzen^^ (muss eh noch zum Obi, die haben momentan Sonnenschirme im Angebot:D)

    Also, bei Nami (dem etwas "älteren" Welli) war es so, dass der sich auch sehr gerne auf den Wetzstein gesetzt hat, allerdings ist der - trotz täglicher Säuberung - so verschmutzt gewesen, dass ich den vor ein paar Tagen erst mal rausnehmen musste. Er bekommt aber morgen wieder einen rein. Mal schauen, ob das wieder sein Lieblingsschlafplatz wird ;)

    Ich habe momentan eine kleine Olivenschale auf den Boden gestellt, aber das Futter wurde noch nicht daraus genommen..Nami wurde dann eben heute per Hand gefüttert und Kosi werde ich gleich mal auf den vorhin schon erwähnten Papageiennapf hinweisen.

    Mal schauen, ob sie sich direkt reinlegt^^

    Grüßlis, Chikiti:~
     
Thema:

Piepmatz im Futternapf

Die Seite wird geladen...

Piepmatz im Futternapf - Ähnliche Themen

  1. Neuerdings singt er gern abends bei uns

    Neuerdings singt er gern abends bei uns: Hallo zusammen, neulich konnte mir jemand schon helfen bei der Identifizierung eines jungen Hänflings. Diesmal scheint sich ein weiteres, mir...
  2. ein kleiner piepmatz

    ein kleiner piepmatz: huhu leute ich wollte mal fragen was ich zu einer kohlmeise setzen kann. ich hab sie vor einem halben jahr gefunden und konnte sie nicht...
  3. Obst und Gemüse - wie reichen?

    Obst und Gemüse - wie reichen?: Hallo zusammen, ich weiß, ein ähnliches Thema wurde schon an anderer Stelle behandelt, aber... wer weiß: Vielleicht gibt´s ja inzwischen neue...
  4. Kanarienhenne brütet ohne Eier im Futternapf

    Kanarienhenne brütet ohne Eier im Futternapf: Hallo zusammen, ich habe mich gerade frisch hier angemeldet, weil ich mir Sorgen um meine Kanarienhenne Maja mache. Kurz damit ihr ein paar...
  5. Kranker Piepmatz

    Kranker Piepmatz: Thema wurde hierhin verschoben KLICK