Rasender Züchter

Diskutiere Rasender Züchter im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, muß nur einfach was los werden. Habe heute beim Züchter von meinen Wellis angerufen, ob er einen Kloakentest (Test auf...

  1. BigMama

    BigMama Guest

    Hallo,
    muß nur einfach was los werden. Habe heute
    beim Züchter von meinen Wellis angerufen, ob er
    einen Kloakentest (Test auf Papageienkrankheit) bei meine Vögeln machen kann, da es bei uns keinen TA
    gibt der so etwas kann. Der ist promt total ausgerastet
    und wollte sofort die Wellis bei mir abholen. Damit
    ich den Test nicht machen lasse er hat mich regelrecht
    beschimpft und meinte dass es immer mal Wellis
    mit Psitacose gibt und er lebe schließlich auch noch.
    Ich dachte nur noch mein Schwein pfeift.
    Naja Test wird trozdem gemacht und zwar jetzt erst
    recht !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ferrano

    Ferrano Guest

    Ui,da scheint was im Busch zu sein !!!!!!!!!!!!!
    Bleib bloß dran und schick ihm wenn nötig das Amt auf den Hals !
     
  4. #3 Sittich-Liebe, 23. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo!

    Welche Hinweise gibt es denn dafür, das die Vögel P. haben!

    Wenn du zum TA gehst und so einen Test auf Verdacht machen läßt, kann es passieren, das der Züchter unter Quarantäne gestellt wird bis das Ergebnis kommt und wenn es dann negativ ist, da wäre ich aber auch sauer.

    Wenn du den Verdacht hattest, wieso hast du Vögel von ihm gekauft?
    Weißt du was es bedeutet, wenn er unter Quarantäne gestellt wird?
     
  5. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Aber muß der Züchter gleich so ausrasten? Für mich klingt das auch verdächtig. Und das er die Vögel gleich wieder abholen will... und für mich ist das kein Argument, zu sagen, "es gibt immer mal Vögel mit P.". Wenn er unter Quarantäne gestellt wird, ist das für ihn sicherlich ärgerlich, aber so eine Reaktion hätte es bestimmt nicht sein müssen. Ich finde, BigMama sollte auch auf jeden Fall den Test machen.

    Grüße,
    Rebecca
     
  6. BigMama

    BigMama Guest

    Hallo,
    ich möchte dem Züchter wirklich nichts böses.
    Zudem wird der Tierbestand nur unter Quarantäne
    gestellt, wenn sich der Test als positv heraustellt, da
    ich den Test vollkommen unbürokratisch dikekt im
    Labor machen lasse. Ich habe es mir auch lange überlegt, eben wegen der eventuellen Folgen, doch da ich selber züchten möchte, will ich dies mit gesunden Vögeln tun.
    Zudem habe ich kleine Kinder, es ist eine reine Vorsichts-
    maßnahme zu welcher mir mein Amts TA auch geraten hat,
    außerdem kostet der Test nur ein paar Kröten.
    Hätte ich den Vorfall heute dem Amt gemeldet müsste ich den Test garnicht zahlen und bei dem Züchter wäre die
    ...... am dampfen.
    Der Züchter von meinen Wellidamen hat auch seine, sprich meine getestet.
     
  7. #6 Sittich-Liebe, 23. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Den Test kann ihr natürlich keiner verbieten und wenn sie das Geld hat auf Verdacht hin einfach einen P. Test zu machen, von mir aus!

    Ich finde die Reaktion auch nicht ok, aber vielleicht fühlt er sich auf den schlips getreten, hat das so aufgefasst, das seine vögel nicht in Ordnung sind, vielleicht so ein Old-school Züchter!

    Wenn Jungvögel P. haben hat man innerhalb weniger Tage die ersten Anzeichen und wenn man zum vogelkundigen TA geht wird die einen verdacht äußern oder wissen, ob es was anderes ist!!

    Das fände ich persönlich besser, als einem Züchter mit sowas zu konfrontieren und ihm einen Riesen-Schrecken einzujagen!

    Das ist ja auch so, das man mit Wellis nicht so viel verdienen kann, vielleicht etwas mehr raus bekommt als man ausgiebt und dann solche Probs. Das sind auch Risenkosten die dran hängen und Einbusen!
     
  8. #7 papageienweb, 23. Juli 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hi!

    Gegen einen Vorsorgetest ist nichts einzuwenden. Sollte eigentlich bei jedem Neuzugang durchgeführt werden. Ist aber nur dann sinnvoll, wenn die Neuen auch in dieser Zeit in Quarantäne außer Reichweite der anderen Vögel gehalten werden.

    Reine "Vorsorgetests" lösen noch keine Reaktionen gegen den Züchter hervor.

    Ich kann mir nur vorstellen, daß er sich wegen des mangelnden Vertrauens auf den Schlips getreten fühlt.
    Aber Vertrauen ist gut, Kontrolle bessser.
    Ich spreche aus Erfahrung, hatte schon mal P. in meinem Bestand.
    Das ist nicht richtig. Bei begründetem Verdacht kommt der Amts-TA und "ordnet" eine Untersuchung an.
    Diese Proben sind dann nach dem Bundesseuchengesetz gebührenfrei.
    Ein begründeter Verdacht liegt aber nur aufgrund des Verhaltens des Züchters keinesfalls vor.

    Wen sich bei der Untersuchung deiner Kotproben der Anfangsverdacht auf P. einstellt, wird durch die untersuchende Stelle sofort der Amts-TA informiert. Dieser setzt sich mit dem Züchter in Verbindung. Der Bestand wird unter Quarantäne gestellt und dessen Untersuchungen sind nun kostenfrei.

    Sonst wäre es ein leichtes, sich die Untersuchungskosten zu sparen. Ich äußere einfach mal den Verdacht und es kostet mich nichts.
     
  9. #8 Sittich-Liebe, 23. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo!

    Ich hatte ja selber auch schon die P. im Bestand, deshalb meine ich ja auch, das man sowas schnell merkt!
    Ich habe mich selber angesteckt, keine angenehme Sache, aber sogar meine Zweijährige Tochter nicht, obwohl die vögel im Wohnzimmer leben!

    Ansonsten stimmt natürlich nur bei positivem Befund zahlt das Vet.

    Und ohne Quarantäne nützt das nichts, stimmt auch, aber das ist schwer diese durch zu halten!
     
  10. #9 papageienweb, 23. Juli 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juli 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Ja, mit der Quarantänezeit ist natürlich ein Problem, da die Räumlichkeiten und Käfige ja meist zu klein sind und man die Tiere damit so schnell wie möglich zu den anderen setzen möchte.

    Eine Anmerkung aber noch zur Bemerkbarkeit:

    Ich hatte in meinem Bestand keinerlei Anzeichen auf P.
    Hatte wohl einige Zeit vorher ein Paar Graue und einen Blaustirnhahn gekauft. Aber alle Tiere waren äußerlich gesund.

    Erst als ich ein Paar Rosellasittiche abgab, brach bei diesen vermutlich durch Fang und Transport die P. erkennbar aus. Der neue Besitzer hat daraufhin eine Kotprobe durchführen lassen.

    Für die, dies interessiert, hier mein Psittakosetagebuch:

    http://www.papageienweb.de/psittakose-tagebuch.htm
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Sittich-Liebe, 23. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Sowas ist natürlich ärgerlich!
    Das soll bei älteren Vögeln generell der Fall sein, das sie gut mit dem Erreger leben können, bei mir waren auch nur die Jungvögel betroffen, die haben es trotz Baytril nicht geschafft. Mein 6jähriger hat sogar zugenommen, weil er deprimiert war als einzig gesunder unter den Kranken zu sitzen, da half nur futtern um über den Frust zu kommen!

    Anfangs habe ich auch argwöhnisch auf jede Kotveränderung geschaut und wenn ich was von Augenentzündung im Forum lese bin ich kurz vor einer Herzattacke, aber so langsam legt sich das Trauma wieder!

    Damals hatt ich auch noch keine Zuchtgenehmigung und so einige Prozedere sind mir erspart geblieben, aber das Vet. hat die Kosten übernommen!

    Die ATÄ war auch so nett und hat ganz kurzfristig noch ermöglicht, das ich eine Sachkundeprüfung ablegen kann, alsTrostpflaster sozusagen.
     
  13. #11 ole olesson, 23. Juli 2002
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Psittacose ist die schlimmstmögliche ...

    Hi BigMama und Rebecca

    ... Bedrohung für einen Wellizüchter.

    Als Du mit diesem Wunsch an ihn herangetreten bist, hat er den Amtstierarzt vor seinem geistigen Auge bereits mit dem Flammenwerfer in seiner Volierenanlage stehen sehen - mit dem Finger auf`m Abzug.

    Dass er da vor Schreck anfängt, brandgefährlichen Blödsinn (es gibt immer mal ...) zu erzählen und die Untersuchzung der aus seinem Bestand stammenden Vögel unter Einsatz aller Mittel zu verhindern sucht, kann ich nachvollziehen.

    Zuzulassen ist das aber nicht, denn die Psittakose ist eine sehr gefährliche, auch auf den Menschen übertragbare und daher meldepflichtige Seuche.

    Suchst Du mit Deinen Vögeln einen TA auf und der geäußerte Verdacht bestätigt sich, dann bist Du sogar gesetzlich dazu verpflichtet, dem Amtstierarzt die notwendiegen Angaben zu machen (z.B. Adresse des Züchters) ...
     
Thema:

Rasender Züchter

Die Seite wird geladen...

Rasender Züchter - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...