Reisfinkenbrut

Diskutiere Reisfinkenbrut im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo zusammen, die Reisfinken eines Freundes haben vor einigen Wochen Eier gelegt, 9 an der Zahl. Es sitzt auch ständig ein Vogel im Nest und...

Schlagworte:
  1. #1 TiefImWald, 08.03.2020
    TiefImWald

    TiefImWald Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    • Hallo zusammen, die Reisfinken eines Freundes haben vor einigen Wochen Eier gelegt, 9 an der Zahl. Es sitzt auch ständig ein Vogel im Nest und brütet. Nun sind es aber nur noch 5 Eier, zwei rausgeworfen, zwei einfach "weg". Und so langsam fragt er sich ob es noch etwas wird. Es ist die zweite Brut des Paares, sie bekommen Quell und Keimfutter, Eifutter sowie Frischfutter was auch gut angenommen wird. Nun überlegt er die Eier zu schieren um den Entwicklungsstand zu prüfen. Allerdings ist das Reisfinken Paar recht scheu und so macht er sich Gedanken ob es nicht unklug wäre da er ja ein Tier vom Nest scheuchen müsste und er somit fürchtet das es dann verlassen wird. Was sagt ihr, kann er es riskieren oder soll er einfach nur weiter abwarten bis das Nest aufgegeben wird oder doch etwas schlüpft?
     
  2. #2 Karin G., 08.03.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.588
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo TiefimWald

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Was heisst "vor einigen Wochen"? Wie alt sind die Vögel?

    klick

    klick

    die Brutzeit beträgt 13 bis 14 Tage
     
  3. #3 Karin G., 08.03.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.588
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    CH / am Bodensee
    war die erste erfolgreich?
     
  4. #4 TiefImWald, 08.03.2020
    TiefImWald

    TiefImWald Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Nun es dürften 3,5 Wochen nun sein. Den genauen Tag der Ablage des ersten Eies weiß er leider nicht.

    Die erste war nicht erfolgreich, viele Eier unbefruchtet oder aus dem Nest buxiert, da wurde aber auch nicht so anhaltend auf dem Nest gesessen wie jetzt. Die Vögel sind beide 1 Jahr alt.
     
  5. #5 Karin G., 08.03.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.588
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    CH / am Bodensee
    und wann war die erste Brut?
    Damals waren sie vermutlich noch zu jung.
     
  6. #6 TiefImWald, 08.03.2020
    TiefImWald

    TiefImWald Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Die war Ende November letzten Jahres.
     
  7. #7 Gast 20000, 08.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.054
    Zustimmungen:
    476
    Zuerst..ist es tatsächlich ein Paar? Weil es 9 Eier sind/waren? Gelege bis 10 Eier sind zwar nicht ungewöhnlich ,aber auch nicht die Regel. Nach 3,5 Wochen werden die Eier ausgetrocknet sein. Foto wäre nicht schlecht. Dann kommt die Unterbringung und zum NK ist auch nichts gesagt worden. Bauen schon ein großes Nest im WS-NK, wenn das nicht geschehen ist, trotz genügend gereichtem Nistmaterials, wie Kokosfasern, Heu etc. kommen wir der Vermutung von 2 Hennen näher, aber die Hähne haben einen recht angenehmen Gesang, daher sollte das doch eh schon feststehen, ob es ein Paar ist?
    Nestkontrollen werden normal nicht übel genommen.
    Sicher kann er jetzt unbesorgt schieren, denn wie Karin schon sagte liegt die Brutzeit bei 15 Tagen.
    Denke mal ein bisschen Literatur könnte in diesem Fall auch nicht schaden.
    Gruß
     
    Karin G. gefällt das.
  8. #8 TiefImWald, 08.03.2020
    TiefImWald

    TiefImWald Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Nun, laut dem Züchter ja aber wo du nun das mit den Nistmaterial erwähnst...tatsächlich wurde zwar ab und an welches umher getragen das blieb dann aber nie lang im Nest, wenn es überhaupt hinein geschafft wurde. Amgeboten hat er mehrere Nistmöglichkeiten, Wellensittichkästen und so eine Art Nisthöhle aus Kokosfasern, für letztere haben sich die Vögel dann entschieden. Ich werde ihm mitteilen das er nun schieren kann.

    Sollte er danach besser warten bis die Vögel das Nest aufgeben oder kann er es dann entfernen?
     
  9. #9 Gast 20000, 08.03.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.054
    Zustimmungen:
    476
    Sicher kann man die Nistgelegenheit nach 35 Tagen Bebrütung entfernen. Rechnen wir doch mal..10Eier=10 Tage, wenn es nicht 2 Hennen sind, +15Tg. brüten macht 25Tg. Dann haben wir auch noch 10 Tage Huderzeit übrig, die auch zur Brutzeit gehören.
    Sind es Wildfarbene? Geschlechter lassen sich in der Regel gut erkennen, Hähne haben einen dunkleren, klobigeren Schnabel und der Augenring ist ausgeprägter,
    haben zudem noch den netten Gesang, der sich wie ein feines, helles Glockengeklingel anhört.
    Gruß
    PS und nicht vergessen, nen Buch für Prachtfinken, kostet gebraucht so um die 2 Euro.
     
  10. #10 TiefImWald, 09.03.2020
    TiefImWald

    TiefImWald Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ja sie sind wildfarben sehen aber eben ziemlich gleich aus, man kann sie kaum unterscheiden.

    Ich werde ihm nahelegen sich Literatur zu besorgen oder einen Züchter zu befragen. (Allerdings nicht der wo er die Vögel gekauft hat.)
    Vielen Dank an alle die mir hier weiter geholfen haben. :)
     
    Karin G. gefällt das.
Thema:

Reisfinkenbrut

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden