Rußköpfchen und Nymphensittiche

Diskutiere Rußköpfchen und Nymphensittiche im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, kann mir jemand sagen ob sich Rußköpfchen mit Nymphensittiche anfreunden können?:? Ich habe eine große Innenvoliere von ca...

  1. #1 Danny Jo., 8. August 2006
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    kann mir jemand sagen ob sich Rußköpfchen mit Nymphensittiche anfreunden können?:?
    Ich habe eine große Innenvoliere von ca 2,00Hx1,80Tx2,00B, eine Fenstervoliere von 2,00Hx0,80Tx2,00B wo sie sich bis zum Winter aufhalten können!
    Und sie haben fast den ganzen Tag Freiflug im Wohnzimmer mit vielen Spielmöglichkeiten!
    Nun würde ich gern zwei Nymphensittichen ein neues Zuhause geben, habe aber Angst das sie sich untereinander nicht verstehen!:hmmm:
    Hat da jemand schon Erfahrung gesammelt?

    Viele Grüße Daniela:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo danjela,

    wenn du wirklich rußköpfchen hast, dann denke ich wäre es möglich .auch wenn es normal keine so gute konstellation ist.agas können auch größeren vögeln gegenüber sehr aggressiv werden. man sagt allerdings,dass die ruß- und erdbeerköpfchen die verträglichsten arten wären und in wenigstens zwei meiner bücher und zeitschriften steht sogar der hinweis ,sie würden sich sogar mit prachtfinken vertragen.ich hab eine freundinn ,die hat ruß-erdbeermix in einem extra käfig und seit neuerer zeit auch zwei nymphensittiche im gleichen raum.ich denke nicht ,dass das probleme gab.aber sie hat auch noch maximilianspapageien da "überwintert" und wenn sie die ruß-erdbeermix und den maximillianspapagei gleichzeitig draussen hatte ,haben die kleinen agas den "großen" maxi ganz schön geärgert und auch in die füsse gezwickt.wenn du die nymphen und die agas zusammen in einer großen voli halten willst fänd ich es wichtig ,dass keiner einen heimvorteil hat ,und das es so eingerichtet ist ,das keiner auf die "idee" kommt zu brüten.es gab glaub ich auch jemand hier im forum,die hatte wellis und rußköpfchen zusammen ineiner großen voliere.und das ging bei ihr gut (schon länger als 1 jahr?)

    wünsch dir viel glück und noch mehr antworten
    grüße
    gertrud
     
  4. #3 BoeserENGEL, 8. August 2006
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    hallo

    ich hab seit zwei jahren 4 nymphen und 2 schwarzköpfchen.
    sie leben in getrenten volieren, aber sie haben gemeinsamen freiflug. meine nymphen sind immer da zu finden, wo die agas gerade nicht sind. Zeittweise sitzten sie jetzt aber auch zusammen. Es gab noch nie probleme.

    wieviele agas hast du? ich würde lieber mehr nymphen als agas halten, da es schon mal vorkommen kann, dass die agas die nymphen jagen und zwei agas können zb. 4 nymphen nicht auf einmal jagen.
    aber wenn es zb. 4 agas und 2 nymphen sind, dann können immer zwei agas hinter einem nymphen her sein.

    zuem sollte es genug möglichkeiten geben, wo sie im freiflugzimmer sitzten können und sich aus dem weg gehen können.

    in eine gemeinsamer voliere würde ich sie allerdings nicht setzten. das wäre mir dann doch zu gefährlich, da agas gerne in zehen beissen.

    du wirst sicher hier viele unterschiedliche meinungen hören. mir wurde damals selbst abgeraten. aber wie du siehst, funktioniert es. ABER es muss nicht i8mmer klappen, das kommt auch ganz auf die tiere an.
     
  5. BennySp

    BennySp Guest

    Hallo

    Also ich habe mal einen kleinen Schwarm von fünf Russköpfchen mit sechs Paar Wellensittichen zusammen gahabt!
    Russköpfchen sind immer noch recht freundliche Vertreter ihrer Art - bei mir gab es keine Probleme.
    Die Voliere war 4x2x2 Meter
    Allerdings, wenn die Nymphen neu in diese Voliere kommen, kann es schon zu Revierverteidigungen kommen!!!

    Gruss Benny
     
  6. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Wir halten Russköpfe und Pfirsiche. In getrennten Volieren. Ich würde auch deine beiden Arten getrennt halten Boeser Engel hat das schön beschrieben.

    Und ich würde dann gemeinsamen Freiflug unter Aufsicht ermöglichen.

    Aus Erfahrung: Während der Brutzeit lasse ich nur entweder die Russköpfchen oder die Pfirsiche raus; dann muss die jeweilige andere Voliere geschlossen bleiben. Sonst stürzen sich die Pfirsiche in die Russi- Voliere und werfen die Vögel aus dem Nest. Die Vögel haben schon schmerzliche Erfahrung damit gemacht. Weil ich nicht aufgepasst hatte.
     
  7. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Danny,

    ich kann mich den meisten meiner Vorschreiber anschliessen! Verzichte auf eine Vergesellschaftung von Agaporniden und Nymphensittiche!
    Agas sind sehr aggressiv, da kann selbst ein hochgewachsener Nymphensittich nix ausrichten!

    VG digge
     
  8. #7 Danny Jo., 9. August 2006
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo an alle,:0-

    danke für die Ratschläge und ihr habt mich überzeugt, ich lasse es lieber mit den Nymphensittichen wenn es von der Natur her nicht passt sollte man es lieber lassen!
    So wie es aussieht wird meine Freundin die beiden nehmen, dort sind sie dann auch gut aufgehoben!
    Trotzdem habe ich noch eine Frage , ich habe gehört das sich Agas (besser alle Vogelarten) sich im Schwarm wohler fühlen, da ich genug Platz und Zeit habe würde ich gern noch zwei Schreihälse dazu gesellen!
    Jetzt schreibst du Pia das du Rußköpfchen und Pfirsichköpfchen in getrennten Volieren hälst, tut das wirklich not? Würde mir gern zwei Schwarzköpfchen dazu holen aber halt in der gleichen Voliere und Fenstervoliere!??

    Schöne Grüße Daniela
     
  9. #8 pia, 10. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2006
    pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Daniela,

    nach meiner Erfahrung: das tut wirklich Not!

    Der Hintergrund:
    Wir hatten die 2 Arten zuerst gemeinsam in e. Voliere. Das ging über 7 Monate sehr gut. Keine blutigen Zehen. Eines Nachmittags (für uns: aus heiterem Himmel) verletzte ein PK ein RK- Henne stark am Schnabel: die Hornschicht des Schnabels war flächig abgerissen auf einer Seite, stark blutend. Der Arzt strich eine salbe drauf, der Vogel kam durch, die Verletzung ist vollständig verheilt. Das alles wegen des Streites um ein Schlafhäuschen! Der schwächere Vogel zieht bei solchen Auseinandersetzungen immer den kürzeren.

    Ich war früher immer anderer Ansicht gewesen, und hatte das auch vertreten (@Aga, tut mir leid).

    Je nach Größe deiner Möglichkeiten kannst du ja noch 2 RK dazu nehmen. Falls du den Platz dazu hast! Ich finde 2 Paare die ideale Kleinschwarm- Größe. Es ist herrlich anzusehen, wenn sie im Kleinschwarm durch die Wohnung in die Außenvoliere düsen. Das erfreut mein Herz. Ein einziges Paar finde ich zu wenig, da sind die Vögel zu sehr auf sich selbst bezogen. In diene Voliere würde schon noch ein Paar Russköpfchen passen. Ich würde nicht eine andere Agaporniden- Art dazu setzen. Aus dem o. g. Grund. Außerdem: RK sind deutlich leiser und weniger aggressiv, im Vergleich zu SK.
     
  10. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    das halte ich für ein Gerücht
     
  11. Digidoc

    Digidoc Guest

    Hallo,

    ich halte 1P. Schwarzköpfchen 1P. Pfirsichköpfchen und 1P. Taranta seid 2 Jahren in einer einzigen Voliere zusammen. Es gab bis heute keine Probleme.


    Grüße aus dem Münsterland


    Andreas
     
  12. Bellchen

    Bellchen Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Alsoich habe 2 Agas und 2Hasbandsittiche zusammen in der Wohnung sie verstehen sich super obwohl meine Agas RK sind und Halsbandsittiche sind eigentlich nicht mit anderen verstehen kannst es ausprobieren aber nur wenn deine Voliere groß genug ist
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Fabian75

    Fabian75 Guest


    ahoi kurz ne Frage, du schreibst von ROsenköpfchen, warum hast du dann in deinem Profil ein SK? Nur so am Rande ;)
     
  15. Bellchen

    Bellchen Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Ich hatte mal ein Sk und ein RK als ich sie mir holte hatte ich noch keine Ahnung da sie mir so verkauft würden aber da ich jetzt mehr weiß weiß ich natürlich das es falsch war sie zu parren doch leider ist mein Sk sehr krank und alt gewessen und gestorben !
    Wozu ich natürlich mit meinem Rk ich einen Fachhandel ging und er sich seine frau aussuchte
     
Thema:

Rußköpfchen und Nymphensittiche