Schieferdrossel?

Diskutiere Schieferdrossel? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, möglicherweise haben wir bei unserer diesjährigen Frühjahrstour am Gülper See eine Schieferdrossel beobachtet. Wenn das stimmen...

  1. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    möglicherweise haben wir bei unserer diesjährigen Frühjahrstour am Gülper See eine Schieferdrossel beobachtet. Wenn das stimmen sollte, so wäre das ein für hiesige Gegenden rarer Vogel, denn er ist laut Wikipedia in Ost-/Südostasien beheimatet.

    Da wir uns aber natürlich auch täuschen können, möchte ich die Bilder hier erst einmal zur Diskussion stellen.

    Den Anhang IMG_0454_crop.JPG betrachten Den Anhang IMG_0455_crop.JPG betrachten

    Die Sichtung erfolgte am Vormittag des 28.3.2011 am Nordrand des Dorfes Prietzen am Ostende des Gülper Sees. Das Gelände ist abwechslungsreich, es gibt Wälder, Wiesen, mehr oder weniger große Wasserlachen und buschig-schilfige Abschnitte, in denen wir auch den Vogel gesehen hatten, um den es hier geht. Das Seeufer liegt etwa 20m hinter dem Busch, auf dem der Vogel saß.

    Schöne Grüße aus Berlin von
    Steffen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Mit diesem Überaugenstreif sieht sie für mich aus wie ein Rotdrossel. Und bei dem Flatterbild lugt das Rötliche an den Flanken doch auch hervor.
     
  4. #3 Geierhirte, 29. März 2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Für mich eine astreine (wie Pere jetzt sagen würde :D ) Rotdrossel. Braunes Rückengefieder, gelbe Schnabelbasis, rostrote Achseln. Wäre es eine Schieferdrossel, wäre es eine Sensation und ich bin mir sicher, das diese dem Club 300 bekannt wäre und auch gemeldet worden wäre.


    Geierhirte
     
  5. Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Das Bild ist nicht sehr scharf,könnte auch ein Augenbrauenhäherling sein,vielleicht aus einer Voliere ausgebüxt.
     
  6. #5 Merops Apiaster, 30. März 2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Da die Drossel auf dem zweiten Bild das rötliche durchblicken lässt...eine klare Rotdrossel :-)

    VG, Merops
     
  7. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Ok, danke für Eure Einschätzungen.

    Was ich leider im Eingangspost nicht erwähnt hatte, ist der Umstand, dass der Vogel im 10x50-Feldstecher trotz Sonnenscheins ausgesprochen grau gewirkt hatte.
    Ich würde gerne aussagekräftigere Bilder für die Bestimmung präsentieren können, aber die Viecher setzen sich prinzipiell immer so in die Zweige, dass der Autofokus daneben liegt, und wie Bild 2 zeigt, machte sich das Tierchen auch schnell vom Acker - Zeit für das Variieren von Kamerasettings bleibt da höchst selten.

    Einen schönen Restmittwoch wünscht
    Steffen
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Merops Apiaster, 30. März 2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    So gern ich Dir eine Schieferdrossel bestätigen würde...das Rot ist eindeutig an den Flanken/Flügeln ;)

    Rotdrosseln können dunkelgrau sein, ich habe schon einige tote Vögel und Rupfungen gefunden, wo die Großfedern fast anthrazitfarbig waren...die sind recht variabel in der Färbung von graubraun bis dunkelgrau :-)


    VG, Merops
     
  10. fabalis

    fabalis Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    6
    Das ist ganz klar eine Rotdrossel, nicht nur, dass die jetzt gut durchziehen und die diagnostischen Merkmale die Geierhirte schon nannte eindeutig sind. Eine Schieferdrossel zeigt 2 auffällige weiße Felder auf dem Unterflügel 1 am Bug und 1 mittig.

    f.
     
Thema: Schieferdrossel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schieferdrossel