Vergesellschaftung-wie war`s bei euch?

Diskutiere Vergesellschaftung-wie war`s bei euch? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Habe ja viele Fragen zur Vergesellschaftung meiner Sperlis gehabt und jetzt würde ich gerne wissen, wie das Ganze bei euch so ablief....

  1. Linnea

    Linnea Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe ja viele Fragen zur Vergesellschaftung meiner Sperlis gehabt und jetzt würde ich gerne wissen, wie das Ganze bei euch so ablief. Hattet ihr die gleichen Probleme, war es schwieriger/einfacher? Ist das von Unterart zu Unterart verschieden? Das interessiert mich wirklich! Wäre schön, wenn ihr was dazu schreibt.

    Liebe Grüße,

    Mareike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    dann fange ich mal an, ein wenig licht in das dunkel zu bringen.

    es gibt viele unterschiedliche sperlingspapageien

    die häufigsten sind die blaugenicksperlingspapageien und gefolgt werden sie von den augenringsperlingspapageien
    alle sperlinge gehören zur familie aratingidae (neuweltpapageien) und bilden dort die unterfamilie forpinae, genus forpus
    viele sperlingspapageienarten bilden dann noch jeweils unterschiedliche rassen aus. du sprichst hier aber, vereinfacht ausgedrückt, von sperlingspapageienarten und nicht von den jeweiligen unterarten.
    zu deiner frage, alle sperlingspapageien sind in der partnerwahl wie auch der vergesellschaftung etwas heikler.
    am einfachsten gelingt es beim augenringsperlingspapagei. blaugenick sind ein wenig zänkischer. grünbürzel sind ein wenig scheuer wie auch die gelbmasken. in großen stückzahlen sind aber, wie gesagt, lediglich blaugenick wie auch augenring zu bekommen. wobei nicht unerwähnt bleiben sollte, dass die zutraulichkeit, das miteinander immer sehr unterschiedlich bei jedem vogel ausfallen kann.
    mit geduld und fingerspitzengefühl bekommt man es aber fast immer hin. sperlingspapageien, und das macht ja auch mit ihren charme aus, kann man nicht mit sittichen (nymphen-, wellen- etc.) vergleichen, denn die sittiche sind da erheblich leichter zu durchschauen
    bei sperlingspapageien braucht man zeit, egal was man von ihnen erwartet, sei es bei der vergesellschaftung, bei dem zähmen, beim zusammenleben, einfach nur zeit und sehr viel einfühlungsvermögen
    wenn man das aber erstmal aufgebracht hat, ist es auch um den besitzer geschehen, denn dann haben die kleinen gewonnen
     
  4. #3 gegnerS, 10. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2006
    gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Mareike,
    bei mir sind 1 BG-Sperlingspaar mit 4 Schönis. Da die Schönis in der Überzahl sind, ist es nicht ganz sooo dramatisch, aber ich kann mir vorstellen, dass es mit 2 Sperlingspaaren "komplizierter" sein kann. Denn was ein Paar will, das nehmen sie sich, ohne Rücksicht auf Verluste. Die Schönis weichen und lassen sich, teils unter Protest, einfach verjagen. Zum Glück, sonst gäbe es vielleicht Tote oder abgerissene Gliedmaßen 8o

    Wo Deine tatsächlich auch Ganztagesfreiflug haben, sollte es eigentlich kein so großes Problem werden. Bei mir haben beide Arten eigene kleine Volis, wobei sich die Kleinen nicht scheuen, die Schönis in deren Heim mit ihrer Anwesenheit zu behelligen. Solange die beiden mit sich beschäftigt irgendwo rumsitzen und sich putzen oder kuscheln, stört sie die Anwesenheit der anderen eigentlich wenig. Wollen sie aber auf eine gerade besetzte Schaukel oder ein ganz bestimmtes Stück gerade besetzten Ast, machen sie keine Kompromisse.

    Ich stelle mir vor, dass ein anderes gleichartiges Paar sich das nicht so einfach "bieten" läßt, aber das wird schon. Auch wenn beide Paare eben eigentlich getrennte Wege gehen.
     
  5. Linnea

    Linnea Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Tatsache, das mir Art und Unterart habe ich verwechselt. Peinlich, dürfte mir mit meinem Job eigentlich nicht passieren (nicht weitersagen:D ).
    Ja, dass die Sperlis völlig anders als Wellis und Nymphen sind habe ich schon bemerkt. Aber goldig sind sie allemal. Würde meine nie wieder eintauschen. Wenn ich so am PC neben dem Fenster sitze und die Kleinen sitzen auf dem Ast daneben und gucken was ich so Merkwürdiges mach oder kuscheln einfach nur... dann kommt von mir immer nur "sind die nicht süüüß?", ich glaub, mein Freund kann`s schon nicht mehr hören:p
    Im Handel habe ich bis jetzt immer nur Blaugenicksperlis gesehen, aber die meisten Zoohandlungen meide ich sowieso lieber. Mag daran liegen, dass mir noch keine Augenringsperlis begegnet sind.
     
  6. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    ich wiederhole mich gerne nochmals, peinlich muss einem hier so gut wie nichts sein und wenn mal was klargestellt wird, dann nur, weil hier ja auch viele passive mitleser gibt :zwinker:
    wenn du im ersten thema mal blätterst, unter bilderforum, wirst du z.b. auch von mir bilder der augenring-sperlingspapageien dir anschauen können. mein benutzerbild ist auch ein augenring

    aber ich merke schon, du hast nach deinen schilderungen bereits verloren, denn gerade bei sperlingen gilt, man mag sie und hat dann verloren oder aber man ist mit ihren eigenarten unzufrieden
    wenn diese sätze am tage mehrmals fallen ("sind die nicht süüüß?"), dann ist man bereits vernarrt

    weiterhin viel spass
     
  7. Lizzy

    Lizzy 5* Sperli-Luxushotel

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Mainz
    Welche Eigenarten denn, die sind doch nur liebenswert? Och sind die süüüüüüüüüüüüüüß!!!
    Hups, ich glaube ich bin auch vernarrt:D
     
  8. #7 Isrin, 12. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2006
    Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo mareike,
    dann will ich dir von meinen 3 paaren blaugenicksperlis erzählen.
    mein erstes paar kaufte ich vor knapp 11 jahren (nachdem ich 5 jahre vergeblich suchte)
    mira und kasper waren vom ersten tag an sehr zahm und suchten anschluss bei mir. ein knappes jahr später zogen krümel und cora bei uns ein. ich setzte sie einfach mit in die voliere - keine probleme damit. die 4 mochten sich von anbeginn (lag vielleicht auch daran, dass ich kurz vorher eine kleinere zimmervoliere gekauft hatte, in der auch das alte paar noch nicht heimisch war.
    als krümel vor 3 jahren starb, holte ich jakob zu meinem schwarm. wieder keine probleme. er bemühte sich ca 3 wochen um cora, dann waren die beiden unzertrennlich.
    vor 2 jahren zogen dann lara und sammy bei uns ein. ein junges blaues paar (geschwister) als sie durch die erste mauser waren, begannen die probleme. sammy und kasper gegannen einen krieg. also, eine grössere voliere musste her.
    aber auch das ging nicht. ich entschloss mich, mira und kasper von den anderen zu trennen und in die kleinere voliere zu setzen.
    im vorigen jahr starb kasper und sammy beschloss mit mira ein paar zu werden. nun war lara allein und suchte streit ohne ende mit mira.
    also zog jargo nach einer woche ein. er sollte zu lara. sie aber trauert immer noch ihrem untreuen bruder nach und führt einen solchen krieg gegen mira (obwohl sie sich jetzt mit jargo gut versteht) dass inzwischen alle 3 paare einzeln untergebracht wurden.
    lustig an der geschichte ist, dass sie ihren freiflug zusammen machen - nur der eine darf nicht in die voliere vom anderen (obwohl sie da auch manchmal tauschen :zwinker: )
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Linnea

    Linnea Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Isrin!

    Das ist ja ein Durcheinander! Sperlis scheinen ja wirklich sehr eigen zu sein. Bei meinen geht es jetzt einigermaßen, obwohl die Hähne nur zusammenhocken und die Mädels allein rumsitzen. Aber nach drei Tagen... wir haben ja noch jede Menge Zeit.
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    drei tage sind noch gaaaaar keine zeit, mareike.

    ja, bei meinen staune ich immer wieder - aber ich bin die die erzogen wird. sie bringen mir energisch bei was sie wollen.
    und ich kann noch sooo viel lernen, denn ich habe ja "erst" gut 10 jahre "sperlierfahrung" (und das ist fast nichts um diese kleinen monster kennenzulernen)
     
Thema:

Vergesellschaftung-wie war`s bei euch?