Wachtel und Nymphe

Diskutiere Wachtel und Nymphe im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Wie haben 2 Nymphen (vermtl. M/W) und jetzt habe ich eine ganz kleine Wachtel bekommen. Lt. meinem Nymphenzüchter sollte das problemlos...

  1. rofada

    rofada Guest

    Hallo
    Wie haben 2 Nymphen (vermtl. M/W) und jetzt habe ich eine ganz kleine Wachtel bekommen. Lt. meinem Nymphenzüchter sollte das problemlos klappen, habe die Wachtel jetzt zu den Nymphen gesetzt und die beobachten die ne Weile und laufen jetzt hinter ihr her, zupfen ab und an am Federkleid der Wachtel.
    Habt ihr Erfahrungen mit so einer Vergesellschaftung?
    Die Wachtel ist halt wirklich noch sehr klein...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 5. August 2006
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also ich hab schon oft davon gehört, dass die Vergesellschaftung problemlos klappen soll.

    Wie so oft ist hier der Platz entscheidend. Die verschiedenen Arten, die zudem grundverschiedene Nahrungs- und Lebensgewohnheiten haben müssen sich aus dem Weg gehen können.

    Dass die Nymphen der Wachtel so "auf den Pelz" rücken, ist für mich ein Zeichen, dass der Platz doch etwas zu gering ist. Wie groß ist denn Deine Voli?

    Wichtig für Wachteln sind Versteckmöglichkeiten wie kleine Sträucher oder Steingruppen, damit sie sich zurückziehen können.

    Ich kann Dir nur empfehlen, auch mal im Wachtelforum vorbeizuschauen.
     
  4. rofada

    rofada Guest

    Tja, das dachte/hoffe ich auch - zumal mir dies mein Nymphenzüchter auch so bestätigt hat, ich kenne Nymphen auch nur als sehr verträglich, aber momentan bin ich noch am zweifeln.
    Der Nymphenhenne ist die Wachtel egal, aber der Nymphenhahn steigt jetzt öfters auf den Käfigboden runter (was er sonst eher selten macht) und hackt dann nach der Wachtel. Nicht andauernd, aber wenn er "unten" ist, nervt er die Wachtel. Ich warte mal 1 bis 2 Tage ab, ob das wieder aufhört. Von Nymphen kenne ich es ja auch so, dass ein Neuzugang erst mal 1/2 Tage attakiert wird (ohne das dabei was Ernstes passiert), aber richtig böse werden Nymphen doch eher nicht, oder:?


    Na ja, die Nymphen leben ja zu 90 % im oberen Volierenbereich, die Wachtel auf dem Boden, getrennte Wasser und Freßnäpfe sind vorhanden...

    Das ist wohl nicht so groß, die Bodenfläche ist 80 x 80 cm...

    Das ließe sich machen...

    Danke für den Tipp, habe die Frage auch dort schon eingestellt:freude:
     
  5. #4 Stefan R., 6. August 2006
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also bei einer Fläche von 80 x 80 cm handelt es sich eher um einen Kastenkäfig als eine Voli.
    Man sagt halt Innenvoliere, weil Käfig so nach Gefängnis klingt, aber hier ist wohl eher die Bezeichnung Käfig angebracht.

    Ich denke, dass hier das Problem liegt. Beobachte einfach mal weiter, ob der Nymph die Wachtel weiterhin drangsaliert. Wenn ja, helfen Versteckmöglichkeiten evtl.

    Aber auf lange Sicht solltest Du, wenn dies möglich ist, über eine größere Voli nachdenken. Die kann man auch gut und günstig selber bauen, schau einfach mal unter Suchen und Voliere hier im Forum. :) Ich war auch überrascht, wie relativ leicht so was zu bauen ist. Man hat zunächst Hemmungen vor der Arbeit, aber die Vögel danken es einem.
     
  6. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich denke, das Wachteln und Nymphensittiche kein so glückliche Vergesellschaftung sind. Denn die Wachteln benötigen Versteckmöglichkeiten, welche wiederum die Nymphen zum Brüten anregen.

    80x80cm ist wirklich zu klein. Ich weiß nicht, welche Platz deine Wachtel genau braucht, aber als Bodenläufer mit Sicherheit mehr. Ich denke die Wachtel würde sich über einen artgleichen Partner ebenfalls freuen!
     
  7. rofada

    rofada Guest

    Na ja, das Teil ist halt lt. Anbieter (Wagner) als Zimmervoliere bezeichnet (Montana Cage) und 80x80x165 ist nat. nicht ideal, aber was ist schon "ideal" für irgendeinen Vogel:?
    Soll jetzt keine Rechtfertigung sein, aber glaub mir die weit überwiegende Zahl der Nymphen ind Deutschland wäre froh, sie hätte so einen "Käfig" zur Verfügung, was ich da manchmal sehe....und sorry "größer" geht bei mir weder finanziell noch räumlich (hätte ich gerne, aber...)

    Und Versteckmöglichkeiten werde ich anbieten, für´s Erste freut sich die Wachtel offensichtlich sehr über einen simplen Schuhkarton, in den ich eine Eingangsöffnung geschnitten habe und den ich mit Nistmaterial gefült habe.
    Der Nymphenhahn hat sich im übrigen beruhigt und läßt die Wachtel zunehmend in Ruhe....
     
  8. #7 rofada, 6. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. August 2006
    rofada

    rofada Guest

    Versteckmöglichkeit habe ich jetzt im oberen Posting beschrieben und was den Platz betrifft, steht im Wachtelforum

    ("80x80cm sollte für ein Paar Legewachteln ersteinmal reichen")

    und den anderen Wachtelsites im Netz

    (http://www.chicken-yard.net/races/poultry/quails.html - "Legewachteln gewährt man mehr Platz als Jungtieren und geht dabei bei Einzeltieren von jeweils 250 cm2 aus")

    (http://www.huehner-info.de/huefo/print.php?threadid=8265&page=1&sid=76efcd6dea12a58c198f97cfdf116481
    - "Den Platzbedarf kannst du am besten mit dem Auge bestimmen(Federpicken usw.) hatte immer so max. 10 Tiere aufm m2")

    (http://72.14.221.104/search?q=cache...ewachteln&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=6&lr=lang_de - "Legewachteln mind. 250 cm² je Tier ")

    dass es "ausreichend" wäre, - klar desto mehr desto besser, aber..auch da siehe obiges Posting.....
     
  9. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hi rofada
    was für eine wachtel ist es denn? hast du jetzt eine zwergwachtel oder eine eurowachtel? dann ist der platz eindeutig zu klein.
     
  10. rofada

    rofada Guest

    Lt. Züchter ist es eine "Eurowachtel", da der Züchter aber hauptsächlich Nymphen und Wellis züchtet, gehe ich davon aus, dass er sich insofern irrt, als es sich in Wirklichkeit nat. nicht um eine Europäische Wachtel handelt, sondern um "Coturnix japonica", also die Japanwachtel.
    Na und wenn du da mal "googelst" (wie ich es getan habe...), stellst du schnell fest, dass die Platzverhältnisse in Zuchtfarmen wesentlich (!) beengter sind....
    Ein Pärchen pro qm² gilt dort schon als äußerst "komfortabel" - finde ich auch nicht so doll, aber..............
     
  11. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    habe selber wachteln gehabt.
    leider hast du dir die falschen links angesehen, diese beschreiben wachteln, die zum zweck des schlachtens und züchtens angeschaft wurden. als liebhaber, wenn ich was haben muß, sollte ich für ordentliche lebensverhältnisse sorgen.
     
  12. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    noch was vergessen

    wachteln fühlen sich wohler in gruppen
    wachteln brauchen eine schale mit sand zum baden, sie baden nicht im wasser. gerne sitzen sie unter tannenäste. vielleicht bekommst du doch noch lust eine artgerechte unterkunft zu bauen, sie sind sehr liebenswerte gesellen wenn sie zutraulich geworden sind.
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Vergesellschaftung Zwergwachteln und Nymphen, generell mag das gehen, sie tun sich gegeseitig nichts, aber wie Jana schon sagte Wachteln brauchen Verstecke und Nymphen würde diese auch zum Brüten benutzen (selber schon erlebt!)
     
  14. rofada

    rofada Guest

    Danke für den guten Tipp, ich will versuchen es soweit möglich umzusetzen...
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. rofada

    rofada Guest

    Wieso eigentlich ne Schale mit Sand, wenn doch der Boden mit Vogelsand bedeckt ist:?
     
  17. Liora

    Liora Guest


    ich denke dann erübrigt sich die Sandschale.....
     
Thema:

Wachtel und Nymphe

Die Seite wird geladen...

Wachtel und Nymphe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Wachtel wird von anderen gepickt

    Wachtel wird von anderen gepickt: Hi! Ich mache mir sehr geoße Sorgen um eine meiner Wachteln. Ich habe 5 Hennen und einen Hahn. Einer der Hennen wird von 2 anderen seit ca 2...
  3. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  4. Wachtel hat gebrochenen Zeh

    Wachtel hat gebrochenen Zeh: Hallo! Ich habe ein Problem. Ich habe vor ca 2 monaten, Wachteln aus einer schlechten Haltung gerettet. Davor hatte ich noch nie etwas mit den...
  5. Wachtel Erkrankung - Staphylococcus aureus

    Wachtel Erkrankung - Staphylococcus aureus: Hallo, wollte vorher den Wachteln frisches Wasser geben und das Futter auffüllen, da lag eine Wachtel, wie gelähmt auf dem Boden. Habe diese...