Warum ärgern mich die Wellis :)

Diskutiere Warum ärgern mich die Wellis :) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Wellifreunde!!:zwinker: Hab ein kleines Problem, was in so mancher Situation uu einem großen Problem wird.:( Unsere Chaoten wollen...

  1. #1 Schlumpf, 8. Juni 2006
    Schlumpf

    Schlumpf Guest

    Hallo Wellifreunde!!:zwinker:

    Hab ein kleines Problem, was in so mancher Situation uu einem großen Problem wird.:(
    Unsere Chaoten wollen manchmal nicht in den Käfig gebracht werden!!!:?

    In der Regel klappt es gut, wenn sie auf die Hand kommen in der ich Hirse halte, und ich sie beide, oder jeden einzeln nach Hause trage.

    Doch in letzter Zeit machen sie immer wieder gerne das Spiel, ich fliege weg wenn ich vor dem Käfig bin.
    Und das mit einer Ausdauer, bis ich nach 20 Minuten aufgebe.:k
    Das bringt mich echt zum Wahnsinn.

    Heute war es z. B. so verrückt, da hatte ich den einen kurz vor dem Käftig, und beide haben sich immer ganz leise zugepiepst, und dann ist er wieder zurück geflogen.:+schimpf

    Eigentlich bin ich schon froh, daß wir sie so weit trainiert haben, daß sie auf die Hand kommen, egal ob mit Hirse oder ohne.
    Das war ganz sehr chwer, weil sie null Verauen hatten, zu uns, da wir sie aufgrund Krankheit, schon in den ersten vier Wochen immer einfangen mußten.

    Aber nun zurück zu meinem Problem.
    Was kann ich machen???:idee:

    Es kann auch nicht die Lösung sein, immer und immer wieder das gleiche zu versuchen, mit der hoffnung sie gehen beim nächsten mal rein.
    Und draußen lassen, daß kommt nicht in Frage wenn ich aus dem Haus gehe.

    Eure Erfahrungen und Ideen sind gefragt!!!

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 purzelflatterer, 8. Juni 2006
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Wenn du weißt wann du weg willst, mach den Käfig 1-2 Stunden vorher zu, damit sie nicht reinkönnen. Futter grundsätzlich NUR im Käfig.

    Wenn du dann wirklich los willst, häng ein kleines stück hirse oder sonstiges Leckerli rein. Dann nimm deine Geier auf...die dürften 1. schon Kohldampf schieben und 2. mit dem Leckerli gerne in den Käfig gehen.

    Grüssli
    Purzel
     
  4. Sandy32

    Sandy32 Guest

    Hallo Schlumpf!

    Das Spielchen kenne ich auch!
    Wenn unsere beiden "Wohnungswellis" kurzfristig unbedingt in den Käfig müssen, wird bei uns die Wohnung abgedunkelt. Sie bleiben dann auf dem Finger sitzen und lassen sich ganz einfach in den Käfig setzen.

    Tschüss
     
  5. #4 Schlumpf, 8. Juni 2006
    Schlumpf

    Schlumpf Guest

    @purzelflatterer
    Das ist ein guter Rat, aber leider ist das nicht immer so zu planen, so 1-2 Stunden vorher Käfig schließen, und später mit Hirse sie locken.
    Es gibt ja hin und wieder Situationen, wo man schnell weg muß, und was mache ich dann??
    So wie du beschrieben hast so haben wir das schon probiert, da interessiert es sie nicht ob Hirse im Käfig hängt oder in meiner Hand ist weggeflogen wird trotzdem, die wollen dann nur frei sein und fliegen.
     
  6. #5 Schlumpf, 8. Juni 2006
    Schlumpf

    Schlumpf Guest

    Leider können wir das ins unsere Wohnung nicht so machen mit abdunkeln, haben im Wohnzimmer helle Jalousin, und wenn man die zu macht ist es immer noch hell.
    Mußten wir damals schon versuchen, als wir sie im Käfig einfangen mußten, um zum Tierarzt zu gehen.
     
  7. #6 Blindfisch, 8. Juni 2006
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Als ich mal anstelle des üblichen Schlafenszeitrituals mit Lockrichtung in den Käfig hinein auf dem Spielplatz, also weg vom Käfig, zu Abend gefütttert habe, haben mich meine mal völlig überrascht! Sie genossen das Fressen und dann: zack: glücklich und zufrieden ab zu den Schlafplätzen. Ich habe aber nur 2; ob es auch bei mehreren klappen könnte?

    Ansonsten huschen meine ganz schnell in den Käfig, wenn ich ganz besonders "lieb" zu ihnen sein möchte. Als ob sie das Märchen von Hänsel und Gretel kennen.

    Da fällt mir auf: Du wolltest ja wissen, WARUM sie Dich ärgern.
    Weil Deine ganz besonders intelligent und lernfähig sind, würde ich sagen! :zwinker:

    :0-
     
  8. #7 dunnawetta, 8. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Schlumpf,
    bin das Problem folgendermaßen angegangen: Futter gibt es nur in der Voli. Wenn meine Nymphelchens Hunger haben, müssen sie rein, der Vorgang muß beobachtet werden, sobald einer Anstalten macht reinzugehen, kommentiere ich das mit 'Geh heim' und dann den Namen des Sittichs. Wenn ers dann tut, gibts großes verbales Lob und Kolbenhirse. Wenn ich nun einen neuen habe, der die Spielregeln noch nicht kennt, oder einen, der zur Zeit seine renitenten 20 Minuten hat, laß ich den entsprechenden Vogel erst mal draußen, mach das wass ich zu erledigen habe, wenn es nicht länger als 1 bis 2 Stunden dauert. Wenn ich dann wieder komme, finde ich für gewöhnlich einen Sittich vor, der sich seit geraumer Zeit schon intensiv damit abmüht, in den Käfig einzubrechen um zu dem anderen, der ihm lustig was vorgefressen hat. Ich gehe dann zum Käfig, mache die Tür auf, halte sie auch auf und sage ihm dann nochmal, daß er heimgehen soll. Keine 2 Minuten später sitzt dann ein überglücklicher Sittich bei den Resten der geliebten Kolbenhirse und ist am mampfen. Natürlich wird groß gelobt, wenn er dann in den Käfig gegangen ist.
    Die Lektion 2- 3 mal wiederholt und es funktioniert recht gut oder es sind zumindest Ansätze in die richtige Richtung zu erkennen.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  9. #8 CrystalSp, 8. Juni 2006
    CrystalSp

    CrystalSp Guest

    ist es eigentlich schlimm für wellis,wenn sie die nacht nicht im käfig verbringen?
    meine henne ist seit ein paar tagen kaum noch im käfig und lässt sich abends mit nichts in den käfig locken.sie ist furchtbar zickig und aggresiv (ihr hahn ist seit ein paar tagen weg)
    die letzten 3 nächte hat sie auf der wohnzimmeruhr verbracht,ihr neuer lieblingsplatz.
    sie wird morgens rausgelassen.
    sonst ist sie mit ihrem partner nach 4-5stunden wieder rein und vergnügten sich auf der schaukel.
    und jetzt möchte sie vom käfig überhaupt nichts mehr wissen :?
     
  10. #9 Saskia137, 8. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    An und für sich nicht, nur ist die Strecke, die sie wenn sie hochschreckt mit hoher Wahrscheinlichkeit zurücklegt, weiter, als im Käfig, so dass es hier ratsam ist, irgend eine Art von "Notfallbeleuchtung" zu installieren. Manchmal reichen die Leuchtziffern vom Videorekorder, manchmal braucht man ein Baby-Nachtlicht o.ä.
    So lange sie nicht erschrickt und losflattert ist eigentlich alles in Ordnung, nur wenn sie losflattert kann es brenzlig werden.
     
  11. #10 CrystalSp, 9. Juni 2006
    CrystalSp

    CrystalSp Guest

    wir lassen die rollos im wohnzimmer meist offen,ansonsten ist die tür zum büro immer auf und da leuchten immer die straßenlaternen in die zimmer
     
  12. Schlumpf

    Schlumpf Guest

    Hey Anne!!!

    Danke für den Tip.
    Aber bei uns läuft es nicht anders. Unsere Wellis bekommen nur im Käfig was zu fressen, draußen nicht.
    Und die beiden mal allein 2 Stunden habe ich auch schon gemacht. Dabei blieb der käfig zu, als ich heim kam hatten sie hunger.
    Ist das die Lösung???
     
  13. Schlumpf

    Schlumpf Guest

    In der Regel läuft es bei uns so ab:
    Die Wellis kommen raus, Käfig sauber machen, die Chaoten dürfen fliegen und spielen.
    Aber die beiden würden alleine nicht auf die Idee kommen, mal nach Hause zu fliegen.
    Vor paar Monaten waren sie des öfteren zum fressen im Käfig, seit einiger zeit aber, überkommt es sie erst zum späten Nachmittag, und dann nochmal wenn so gegen halb acht die Vogellampe angeht.
    Und somit wird immer und immer wieder das spiel eingeleutet, DU FÄNGST MICH SOWIE SO NICHT!!!
    Hab es heute mal ver sucht mit Käfig zu 1-2 Stunden bevor wir weg wollten. Pustkuchen!!!
    Die hatten keine Anstalten gemacht nach Hause zu fliegen, also haben wir wieder ne halbe Stunde gekämpft, mit Hirse auf der Hand sie in den Käfig zu bekommen.
     
  14. #13 Saskia137, 9. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Schlumpf!

    Das ist aber nicht der einzige Tipp, den Anne Dir gegeben hat:
    Hier wird mit Beobachtung, dem Einführen eines Befehlt "Geh heim, Wellixyz" und positiver Verstärkung (Lob & Leckerli) gearbeitet.
    Bei regelmäßiger Anwendung machts dann beim Pieper CLICK und die Sache sitzt.
    Hier werden nicht alle draussen gelassen, sondern nur einer oder zwei, die gerade etwas aufmüpfig sind. Aber nur, wenn man nicht länger als 1-2 Stunden weg ist, schließlich sollen die Kurzen nur hungig sein, aber nicht ausgehungert.
    Wiederholung heißt also das Zauberwort, das Du Dir merken solltest. Beim ersten Mal klemmts meistens irgendwo, aber nach und nach sollte es dann schon irgendwann funktionieren. Also immer wieder probieren, bis es klappt und dann hat sich das Ganze doch gelohnt.
    So in der Art ist die Lösung.
    Einerseits auch wenn man nicht weg muß, die "Übung" des in den Käfig schicken immer wieder wiederholen, so dass sie dann, wenn man weg muß, auch funktioniert und die Kleinen tatsächlich reingehen 8) und dann nicht meinen :p sie könnten Dir auf der Nase herumtanzen.
     
  15. Schlumpf

    Schlumpf Guest

    @Saskia 137
    @alle
    Sorry, aber vielleicht stelle ich mich etwas grün an!!!:) :D

    Leider weiß ich nicht wie ich das machen soll, beobachten wann sie mal in den Käfig wollen, ich sitze ja nicht die ganze Zeit dabei.:p

    Natürlich hatte ich auch schon die Situation, der Käfig war zu und die beiden wollten nach Hause zum Fressen. Da habe ich mir ein kleiner Stück Hirse genommen und den einen gerufen, "Paulchen bzw. Kalle komm Hand" dann war der ein drauf, aber kurz vor der Käfigtür istr er weggeflogen wieder rauf auf den Käfig. Sobald ich zur Seite gegangen bin, schwup war er drin.
    Leider machen sich die beiden immer gegenseitig wild, hab ich den einen auf der Hand, stürzt sich der andere im Tiefflug durch Zimmer und reißt den anderen mit.

    Schön war die Zeit als ich den einen auf der hand zum Käfig getragen habe und der andere ist hinterher gekommen, hat sich auf meine Schulter gesetzt und ist hinterher mit in den Käfig.:nene:
    Aber ich werde es weiter versuchen!!!

    P.S. die Wellis 1-2 stunden allein im Zimmer zu lassen, fällt mir echt schwer. Der eine unser Kalle ist manchmal ein echter Bruchpilot.
     
  16. #15 Saskia137, 9. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Schlumpf,

    wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, bekommst Du eigentlich nicht einmal einen allein rein. Dann gestaltet es sich natürlich sehr schwierig.

    Das Andere, was Anne meinte, war wenn ich sie richtig verstanden hatte, dass Du sie vorübergehend aussperrst und wenn Du sie dann hungrig in Richtung Futter läßt, mußt Du sie eben ein paar Minuten beobachten. Genau dann, wenn Du erkennst, dass einer den Käfig ansteuert, um reinzugehen, setzt Du das Kommando "Geh heim" / "Geh rein" oder was Dir besser passt in Verbindung mit dem Namen des Wellis ein. Sobald er drinnen ist, lobst Du ihn überschwenglich und hängst/legst ihm noch KoHi in den Käfig.
     
  17. Schlumpf

    Schlumpf Guest

    @saskia137

    Ja du hast mich richtig verstanden, ich schaffe es nicht mal einen von den beiden Knallkörpern:D in den Käfig zu setzen.

    Hab es gestern mal versucht, Wellis morgens um acht raus, Käfig zu und habe gewartet bis einer vielleicht mal auf dem Käfig rum turnt weil er hunger hat. Bin bis Nachmittags um fünf noch zu hause geblieben, aber die beiden hatten nicht malanstallten gemacht nach Hause zu fliegen.
    Mußte dann aber weg, und hab sie draußen gelassen. Nach 1 1/2 Stunden war in wieder zu Hause. Habe mich ins Wohzimmer gesetzt und gewartet das sie zum Käfig fliegen.

    Irgendwann so gegen 19 Uhr ist einer der beiden zum Käfig, ich hab die Chance genutzt hab mir ein kleiner Stück Hirse in die Hand, hab gesagt KOMM HAND; KOMM HEIM, klappt schon fast perfekt, aber kurz bevor ich die Hand am Eingang hatte, weg war er.
    Ich weiß ich hätte ihn gleich allein reinfliegen lassen sollen, aber wie soll er das in Zukunft verstehen, das ich in auf der Hand in den Käfig setzen will, wenn er alles alleine macht.

    Hab dann die Tür offen gelassen, hab mich wieder hin gesetzt und ruck zuck waren beide drin.
    Das ist nicht das richtige!!!
    Lagsam bin ich richtig sauer.
    Die tanzen uns auf der Nase herum.

    Und dauernt im Zimmer sitzen und warten bis sich einer bequemt, da setzte ich ja Staub an.:( :zwinker:
     
  18. #17 dunnawetta, 10. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi, Schlumpf und Saskia,
    da bin ich nochmal. Schlumpf, ich möcht nicht, daß Du Staub ansetzt. Aber überleg Dir mal Folgendes: Du möchtest 2 Sachen von Deinen Wellies: sie sollen zu Dir kommen und sie sollen dann in den Käfig, wenn Du das willst. Offenbar finden Deine Wellis das aber zur Zeit draußen verschärft geil. In dem Moment, wenn Du sie auf die Hand rufst und sie kommen, kriegen sie ihre Kohi, also die Belohnung. Welchen Grund sollten sie dann noch haben, auf der Hand sitzen zu bleiben, wenn Du sie in den Kräfig setzen willst, obwohl es draußen doch viel schöner ist? Ich denke, Du möchtest ein paar Sachen von Deinen Vögeln: sie sollen auf die Hand kommen, sie sollen in ihren Käfig, sie sollen möglicherweise auch andere Dinge tun. Ich würde es für sinnvoll halten, diese Sachen nacheinander und unabhängig voneinander zu trainieren.
    Wenn Du sie auf die Hand rufst und dann in der Käfig setzt, heißt das irgendwo: du kommst zu mir und ich schieb Dich dann ab an einen Platz, an den Du zur Zeit nicht willst und Du hast keinen Spaß mit mir. Ich finde, keine gute Verknüpfung. Du mußt jetzt mal zuerst definieren, was Du als erstes von ihnen willst: Hand oder brav in den Käfig gehen, wenn Du meinst, es ist an der Zeit. Ich finde, daß Hand heißen sollte, daß man sich noch mit seinem Vogel beschäftigt, mit ihm spricht, dummes Zeug macht, spielt, also in irgendeiner Form Sachen, die die Beziehung und das Vertrauen zwischen Vogel und Mensch stärken und den Vogel zu der Überzeugung kommen lassen, daß dieser Nichtflieger mit den großen Füßen eine interessante Sache in einem Vogelleben ist. Und Käfig ist halt der sichere "Aufbewahrungsort", der Platz, der einem Vogel angenehm, vertraut, sicher sein muß, damit er auch in Krisensituationen wie Tierarztbesuch, Autofahrten etc. zu handhaben ist. Abgesehen davon willst Du sicherlich auch irgendwann mal lüften oder die Fenster putzen.
    Eine Frage: kriegen Deine regelmäßig Grünfutter, Löwenzahn oder Vogelmiere oder sowas in der Richtung? Falls nicht, gewöhne sie dran, denn dann hast Du , vor allem mit Vogelmiere einen weiteren Joker im Ärmel. Vielleicht auch noch ein kleiner Tip: die Kohi sollte nicht dauernd vohanden sein. Ich denke nach 5 Stunden Freiflug sollte sich ein gewisser Hunger einstellen und die "Anfälligkeit" für Kohi steigen. Wir haben ja jetzt WE, und wahrscheinlich ein bißchen Zeit, also wenn sie lange genug draußen sind, würde ich jetzt am WE damit anfangen, die Kohi mit ein bißchen Brimborium (erst bei Wellies an dem Platz an dem sie gerade sitzen die Kohi vorzeigen, Bemerkungen darüber machen, was das doch für fein Zeug ist und soooooo lecker!), damit auch ihre volle Aufmerksamkeit hast, nach 4 bis 5 Stunden in die Voli zu praktizieren. Sobald Du merkst, Du hast ihre Aufmerksamkeit, fang an mit dem "Geh heim, xy". Und wiederhole es bei jeder Aktion, die einen der Wellis näher an den Käfig bringt, Laß ihn allein reinfinden. Dann sofort überschwenglich und mit Namensnennung loben. Sofern nicht beide gleichzeitig reingeklettert sind, machst Du jetzt das Käfigtürchen zu. Such Dir jetzt einen ruhigen Platz, von dem aus Du die nun mit größter Wahrscheinlichkeit folgenden Einbruchsversuche des anderen beobachten kannst. Laß ihn wenigstens 10 - 15 Minuten versuchen, einzubrechen, während er sich das zufriedene Geknusper seines Kumpels anhören muß. Du wirst feststellen, daß seine Einbruchsversuche immer verzweifelter werden. Sowas ist eine echte Qual für jeden Welli oder Nymph, der Kumpel hat was Feines und man kommt selber nicht dran. Und dann machst Du die Tür auf, trittst vielleicht noch einen Schritt zurück und sagst "geh heim xy". Jede Wette, Dein renitenter Sittich sitzt binnen spätestens 5 Minuten drin und Du hast Anlaß, ihn ganz heftig mit seinem Namen zu loben. Die Verknüpfung im Welli- Köpfchen ist dann Folgende: Mein Mensch hat lecker Zeug und gibt es mir im Käfig und gibt mir ein Signal. Wenn ich gleich komme, hab ich gleich lecker Zeug. Wenn ich lieber was anderes mache, kriegt mein Kumpel lecker Zeug und ich muß zugucken und hören, wie er das ganz alleine hat und das ist Scheiße, weil ich da nicht mitmachen kann und wahrscheinlich auch langsam Kohldampf schiebe. Wie kommt man in diesem verflixten Käfig???? So jetzt geht der an die Tür, macht die endlich auf und sagt mir noch mal was, jetzt aber nix wie rein, ah, endlich geschafft, Kohi!!! Letzlich wird der Käfig so zu einem Ort, wo es einem gut geht, und nicht ein Ort, an dem man eingesperrt wird, obwohl das woanders viel interessanter ist. Ich denke, es ist wirklich nicht wichtig, ob Deine Vögel zuerst auf die Hand kommen und Du sie dann in den Käfig setzt, wenn sie freiwillig und auf Kommando in den Käfig gehen. Du mußt Dir überlegen, was Du willst und wie Du es vermittelst.
    Saskia: Merci, daß Du mein Geschreibsel (heiliger Tippfehler und Wortvergesser!) übersetzt hast!
    Liebe Grüße Anne
     
  19. #18 Saskia137, 10. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Anne,

    keine Ursache fürs "Übersetzen".:zwinker: Manchmal steht man auf dem Schlauch und versteht die eine oder andere Ausführung von irgend jemandem nicht gleich und wenn es dann ein Anderer mit ein paar anderen Worten erklärt, plötzlich machts Click und man hats kapiert.

    Auf den Gedanken, die Beiden Sachen - auf die Hand gehen - und - in den Käfig gehen - zu trennen, bin ich auch nicht gekommen, obwohl ich es selbst so praktiziere. Entweder schick ich die Wellis in die Voli, wenn ich weg muß und mal wieder ne Zerstörungsattacke meiner Federbällchen befürchte oder ich beschäftige mich mit ihnen und will, dass sie - meist für KoHi oder Futter -auf die Hand kommen und mich mit was positivem in Verbindung bringen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kanarien300, 11. Juni 2006
    Kanarien300

    Kanarien300 Guest

    ohh jee

    Dieses Spielchen kenne ich auch von meinen Wellis Harlekin und Max! Harlekin 9 Jahre geht immer in den kaefig aber Max 2 Jahre fliegt immer wenn ich ihn auf die Hand nehme und ihn gerade vor der Kaefigtuer habe weg!!8( Naja beim 4. Mal klappt es dann und ywar dadurch weil ich dem Harlekin im kaefig seinen lieblingskraecker gebe! Und dann wir er Eifersuechtig und er fliegt in den Kaefig um auch etwas zubekommen!
     
  22. #20 Melina1983, 11. Juni 2006
    Melina1983

    Melina1983 melina

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ostwestfalenlippe
    wenn die Wellis nicht zum Käfig wollen warum kommt dann nicht der Käfig zu den Wellis? So habe ich es früher immer gemacht
    mittlerweile haben sie aber tagsüber immer freiflug auch wenn ich nicht da bin!
     
Thema:

Warum ärgern mich die Wellis :)

Die Seite wird geladen...

Warum ärgern mich die Wellis :) - Ähnliche Themen

  1. Wellis Klauen Nymphenfutter?

    Wellis Klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...