Was ist ein Clicker?

Diskutiere Was ist ein Clicker? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Die Frage muss jetzt sau blöd klingen, aber was ist denn ein Clicker??? :? ich habe mich hier durch sämtliche Themen gewühlt und auch bei den FAQ...

  1. #1 Alexandra86, 5. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Die Frage muss jetzt sau blöd klingen, aber was ist denn ein Clicker??? :?
    ich habe mich hier durch sämtliche Themen gewühlt und auch bei den FAQ nachgesehen aber eine konkrete Antwort was das jetzt eigentlich ist und wie ein Clicker aussieht habe ich nicht gefunden. Auch bei Suchen im I-Net bin ich nicht fündig geworden, da kommt immer nur etwas mit Hunden...
    Kann mir einer ne konkrete Antwort geben und vielleicht auch nen geeigneten Link wo auch mal ein Foto zu sehen ist?

    Entschuldigung noch mal für die dämliche Frage aber ich habs heute hier zum ersten mal gelesen...:idee:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kulturbeutel, 5. August 2009
    kulturbeutel

    kulturbeutel Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - 48599 Gronau
    Ja, der Clicker (Knackfrosch) wird auch oftmals bei der Hundeerziehung eingesetzt. :zwinker:

    Bei dem Link ist auch ein Photo dabei.
     
  4. #3 Papagilla, 5. August 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Guckst du hier Da kann man den Clicker gut erkennen. Macht halt ein typisches Geräusch - wie Knackfrösche von früher :p

    VG
    papagilla
     
  5. #4 Saskia137, 5. August 2009
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Alexandra,

    Clickertraining ist ein Training, bei dem mit positiver Verstärkung gearbeitet wird und um den optimalen Zeitpunkt und immer das gleiche Geräusch um den optimalen Zeitpunkt anzuzeigen zu haben verwendet man einen Clicker.
    Meist ist ein Clicker eine kleine Plastikbox mit einem Metallblättchen drinnen, welches beim Draufdrücken ein Clickgeräusch von sich gibt.
    Auf der Seite hier sind ettliche Clicker zu finden.
    Ein Clicker ist sowas ähnliches wie es früher die Knackfrösche waren.

    Clickertraining gibt es bei vielen Tierarten und bei den Jägern unter den Tieren (z.B. Hunden) ist es allgemein auch etwas verbreiteter und bekannter, deshalb findet man auch viel zum Clickertraining mit Hunden und nur wenig zum Clickertraining mit Vögeln (fast ausschließlich gejagte und nur wenige Jäger dabei).

    Wenn Du Dich ein wenig durch die FAQs wurstelst, wirst Du feststellen, dass es dort - und auch hier im Forum ettliche Erklärungen zum Clickertraining gibt.

    Dass Du in den FAQ nicht gefunden hast, wie ein Clicker aussieht, liegt wahrscheinlich daran, dass in diesem FAQ-Punkt zwar mal ein Clicker abgebildet war, derzeit aber durch das Update der FAQs dort noch ein paar Fehler drin sind, die zu korrigieren sind und dazu gehört auch dass der Link zum Bild wieder als Bild und nicht als Link angezeigt wird. Kopier Dir aus dem Thread mal ab http:// (inclusive) bis direkt vors [/url... in ein neues Browserfenster und dann siehst Du, was ein Clicker ist und was dort eigentlich angezeigt werden sollte.
     
  6. #5 Alexandra86, 5. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    danke, jetzt weiß ich zumindest wie so was aussieht :D
    aber wie das funktionieren soll hab ich immer noch nicht ganz geschnallt (dauert heut ein bissl länger) Erschrecken sich die Vögel nicht beim klicken? Oder ist das nicht so laut? Wenn ich so an meine Geier denke, glaube die würden erschricken und dann würd ich sie erst mal nicht mehr sehen...
     
  7. #6 Papagilla, 5. August 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Es gibt wohl Clicker die relativ laut sind. Die kann man anfangs in der Hosentasche dann "auslösen" - ist ein bisschen gedämpfter. Keine Angst --- wenn Du klickst und dem Geier jedesmal das Leckerlie in den Schnabel schiebst, wird er nur noch glückliche Momente mit dem Clickgeräusch in Verbindung bringen......

    Lg
    papagilla
     
  8. #7 Alexandra86, 5. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    und was versteht ihr so unter leckerlie? KoHi oder was kleineres?
    und kann mir jemand in einem satz zusammenfassen wie das funzt?
    erwarte ich iwas von dem Vogel und wenn er es macht kriegt er das Leckerlie oder wie stell ich mir das vor?
    hab mir schon so viele Threads durchgelesen aber so richtig einfach erklärt ist das nirgends :?
     
  9. #8 Alexandra86, 5. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    so, hab noch einiges gelesen, von mir mal eine kurze Zusammenfassung, ob ichs kapiert habe:
    ich teste, welches das Lieblingsleckerli ist, dieses wird dann die Belohnung.
    dann muss ich in kurzen Abständen clickern und dem Vogel das Leckerlie geben, nach etwa 10 mal eine Pause damit er drüber nachdenken kann und dann wiederholen.
    Und dann?
    Was versuche ich damit zu bezwecken bzw. was kann ich ihm dadurch beibringen?
    Wie gebe ich das Leckerlie, wenn es nur ganz kleine Stücke sein sollen?
    Und was hat es mit diesem Stick auf sich? :?:?:?
     
  10. #9 Avengis90, 5. August 2009
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Was für ein Leckerlie gegeben wird ist vom jeweiligen Vogel und größe des Vogels abhängig :)! Das Leckerlie sollte das sein, was der Vogel am liebsten frisst, sodass er von selbst die Motivation hat die jeweilige Übung auszuführen. Allerdings natürlich in kleinen Mengen, der Vogel soll weder fett werden, noch sich an den Leckerlies sattfressen! Ich benutze z.B. Miniportionen KoHi, aber wie gesagt ist vom Vogel abhängig ;)!
    Das Clickertraining basiert darauf, dass der Vogel motiviert wird freiwillig mitzumachen. Kein Stress, kein Zwang, keine Strafe!
    Der Clicker dient dazu eine positive Eigenschaft zu verstärken. Der 1.Punkt des Trainings ist dem Vogel beizubringen, dass der "Click" mit einer Belohnung gleichzusetzen ist. Der Vogel versteht schnell, dass er sobald der Click ertönt eine Belohnung zu erwarten hat und versucht dann das Verhalten auszuführen, für das er seine Clicks bekommt. Wenn der Vogel also gelernt hat, dass er dem Targetstick folgen und ihm in die Spitze kneifen soll, um eine Belohnung zu bekommen, wird er dem Targetstick nachlaufen woimmer man ihn auch hinhält und versuchen in die Spitze zu kneifen. Es geht beim Clickertraining darum, dass die Tiere absolut freiwillig mitmachen. Die Tiere lernen spielerisch und der Halter hat für gewöhnlich auch Spaß dabei :)! Wenn du wirklich Interesse daran hast Clickertraining mit deinen Vögeln zu betreiben besorg dir einfach das Buch von Ann Castro "Die Vogelschule", da steht sehr genau drin wie das alles funktioniert! Vor allem macht sich sehr schnell bemerkbar, dass die Tiere vertrauen aufbauen. Selbst wenn die Piepser nicht gleich alles lernen was im Buch steht... auf jeden Fall sind sie danach nicht mehr so scheu. Einer meiner Wellis war die letzten 3 1/2 Jahre total zurückhaltend und hatte Angst wenn Menschen sich ihm genähert habem...Mitlerweile ist er total zutraulich und sitzt gerade jetzt neben mir auf dem Tisch!
     
  11. #10 Alexandra86, 5. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Das hört sich schön an :D
    Ich will ja keine unterhaltungsäffchen dressieren die mich gefälligst zu unterhalten haben sondern einfach nur, dass sie ihre Scheu vor mir verlieren, dass sie merken dass ich ihnne nix Böses will! Wenn das durch clickern besser erreichbar ist wird direkt heute noch das Buch gekauft :D
    Kleine Erfolge habe ich ja auch so schon, wenn ich ihnen KoHi anbiete die ich zwischen meinen Fingern halte fressen sie auch ohne weiteres. Den Sprung auf die Hand wenn diese mal etwas weiter weg ist gabs noch nicht aber man sieht eindeutig dass sie überlegen und ja eigentlich am liebsten hinspringen würden, ich denke mal dass das nicht mehr allzu lange dauern wird :freude:
     
  12. Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Dann wünsche ich dir viel Spaß und viel erfolg :) :zustimm:
     
  13. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Auch von mir viel Erfolg und viel Spaß und bitte Berichte ab und an mal von Deinen Trainingserlebnissen.
     
  14. #13 Alexandra86, 5. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Ich kann jetzt gleich etwas Neues berichten :D
    Hab mir vorhin wieder etwas Zeit genommen und ein kleines Stück KoHi auf meine Hand gelegt und meinen beiden angeboten. Dann immer wieder ein kleines Stück weiter weg...und Jimmy ist sofort ohne weiteres auf die Hand gesprungen und hat munter weiter geknabbert :freude:
    Jonny, wie immer skeptisch, seinen inneren Schweinehund besiegt und auch drauf gesprungen :freude::freude:
    Ging nur schief, da die Zankerei los ging :D
    Also noch ein Versuch und diesmal ein Hirsestück in jede Hand...und schwupps, je ein Welli pro Hand, ich hab mir vielleicht nen Wolf gefreut :prima:
    Mir sind zwar iwann die Arme abgefallen, aber mann, war mir das in dem Moment egal!!! :D:D
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Alexandra,
    das ist zwar sehr schön & gratuliere zu Eurem Erfolg, aber kein Clickertraining.;)

    Clickertraining funktioniert nach dem prinzip:
    Der Vogel lernt, dass er beim "richtigen" Verhalten belohnt wird und zeigt dieses verhalten daher, bevor er das Leckerli sieht.

    Erste schritte laufen so ab:
    Konditionierung:
    Du clickst und präsentierst deinem Vogel dann sofort das Leckerli.
    Das wiederholst Du ein paar Mal hintereinander zu verschiedenen Zeiten (click - Leckerli geben, click - Leckerli geben).
    Der Vogel lernt: Click = Leckerli.

    Dann präsentierst du Deinem Vogel einen Targetstick (TS), irgendeinen robusten kleinen Stab z. B. chin. Essstäbchen oder diese Dinger zum Longdrinkmischen oder so:
    TS vor den Vogel halten, Vogel ist entspannt (sonst TS so weit weg halten, bis er entspannt ist) - click, Leckerli (c/t = click & treat).

    Das mehrfach wiederholen.

    Dann
    TS Training:

    TS direkt neben den (entspannten) Vogel halten, warten bis der Vogel dahin schaut oder vielleicht schon den Stab berührt - click - viel Leckerli ("Jackpot"; besondere Belohnung, wenn etwas Schwieriges zum ersten Mal klappt).
    Das immer wiederholen, bis es ganz flüssig und automatisch klappt:
    TS vor den Vogel halten - Vogel schaut hin 81. Schritt) oder beißt rein (2. Schritt) - c/t).

    Dann:
    TS mal etwas vom Vogel weghalten, c/t, wenn er reinbeißt, sonst TS so nahe an Vogel, bis er reinbeißt, c/t, mehrfach wiederholen.

    Immer, wenn es flüssig, automatisch klappt, eine Stufe höher gehen (TS weiter weg vom Vogel), bis das wieder flüssig klappt, dann Vogel dem TS folgen lassen.
    Dann kann man mit dem TS auch andere Sachen wie auf die Hand Kommen, in die Transportbox Gehen usw. langsam einführen, immer mit der Regel:
    Anfangs jeden kleinen Schritt c/t,

    später die Schritte größer machen (Anforderungen erhöhen),

    bei jeder neuen gemeisterten Übung bzw. dem ersten Schritt dahin "Jackpot",

    wenn der Vogel das Falsche macht, erst mal warten, er lernt dann rum zu probieren, bis er das Richtige macht und fett belohnt wird,

    wenn der Vogel ein paar Mal das Falsche macht und nicht auf die gewünschte Lösung kommt, wieder einen Schritt zurück gehen & etwas abfragen, dass er schon kann/noch gut konnte, bevor die Anforderungen erhöht wurden,

    Belohnungen nu während des Trainings und in kleinen - extrem kleinen - Portionen geben,

    mit etwas Leichtem, notfalls der Konditionierung, anfangen,

    WICHTIG:
    aufhören, wenn der Vogel

    - einen Durchbruch = neue Übung, 1. Schritt, geschafft hat

    - auf jeden Fall, wenn der Vogel noch richtig begeistert dabei ist ("mitten im Training"),

    - immer mit einer größeren Portion Belohnung, sowohl Futter als auch verbales Lob.

    Der Vogel lernt dann, nicht nur für die sichtbare Belohnung (Lockmittel) etwas zu tun, sondern mit der Aussicht auf diese, also freiwillig.

    Nach den ersten Trainingsschritten müssen die Vögel "warten" lernen, also immer c/t, während einer seine Übung macht, solange der andere noch ruhig ist und nichts geben, wenn einer stört, dann am besten mit dem Anderen weiter machen, bis der erste mal ruhig ist, dann dick c/t.
    ist mit das Schwierigste am Anfang!
     
  17. #15 Alexandra86, 6. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Ich weiß, dass das nicht clickern ist aber danke Stephanie :D

    Habe noch keinen Clicker gekauft, versuche sie im Moment so zu zähmen, klappt die letzten zwei Tage sehr gut...sollte ja Berichten wenn es Fortschritte gibt, waren jetzt zwar keine Clicker-Fortschritte, wollte sie aber dennoch unbedingt berichten :D:D
     
Thema: Was ist ein Clicker?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Target-Stick fehler korrigieren

Die Seite wird geladen...

Was ist ein Clicker? - Ähnliche Themen

  1. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  2. Clicker Training mit meinen zwei Bourkes

    Clicker Training mit meinen zwei Bourkes: Hallo, ich habe mir vor kurzem das Buch "Die Vogelschule - Clicker Training" zugelegt und auch schon begonnen meine zwei Hennen auf den Clicker...
  3. Clicker Training mit Rosella

    Clicker Training mit Rosella: Hallo ihr Lieben. Ich hab beschlossen mit meinem Rosellasittich das Clickertraining zu beginnen. Aber irgendwie versteht sie nicht richtig das...
  4. Clicker Training macht ihr Angst

    Clicker Training macht ihr Angst: Hallo alle zusammen Ich bin neu hier im Forum und freue mich über jede helfende Antwort. Ich habe eine Rosellasittich-Dame namens Shila. Sie hat...
  5. mit mehreren wellis anfangen zu clickern

    mit mehreren wellis anfangen zu clickern: hallo zusammen. ich habe vorgestern mit dem clickern angefangen. bei 10 vögeln ist der anfang aber sehr schwer. ein welli (sheldon) folgt schon...