Was kann ich dagegen tun ?

Diskutiere Was kann ich dagegen tun ? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo alle zusammen , ich habe ein Problem.Meine Nymphiedame Coco ist jetzt ungefähr ein Jahr alt .Ich wollte Ihr was gutes tun und kaufte vom...

  1. Carmen

    Carmen Guest

    Hallo alle zusammen ,
    ich habe ein Problem.Meine Nymphiedame Coco ist jetzt ungefähr ein Jahr alt .Ich wollte Ihr was gutes tun und kaufte vom Züchter ein Männchen ,war neun Wochen alt. Die ersten paar Tage verstanden sie sich super.Aber dann auf einmal fing sie an ihm die Haubenfedern bewußt raus zu reißen.Darauf hin ,habe ich sie sofort getrennt.Coco tat das aber jedes mal ,wenn sie wieder zusammen kamen.Ich habe "ihn" dann einer Bekannten gegeben.
    Inzwischen sind ein paar Wochen vergangen .Leider möchte ich Coco aber auch nicht Ihr Leben lang alleine lassen.Also habe ich noch einmal ein Versuch gestartet.Ich habe "Ihn" heute vom Züchter gekauft.Der wieder rum meinte ,das Coco für immer alleine lassen muß oder ich müßte mich damit abfinden, das sie halt Rupfen tut.
    Kann man den wirklich nicht´s dagegen tun :?
    Momentan ist " er" in Ihrem Käfig und Coco hält sich draußen ,neben ihm auf. Sie geht eigentlich nur zum Fressen ihn Käfig ,ansonsten hat sie den ganzen Tag ausgang.

    Ich hoffe das Ihr mir weiter helfen könnt
    Um Antworten wäre ich sehr dankbar.
    Tschüß Carmen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Floriane

    Floriane Guest

    Rupfen...

    Hallo,Carmen!
    Tja,wirklich helfen kann ich Dir glaub ich auch nicht.Nur erzählen,wie es damals mit meinen "Hühnern" so gelaufen ist :Zuerst hatte ich meine Flo ziemlich jung bei Züchtern erstanden.Sie sollte dann auch recht bald Gesellschaft bekommen aus dem nächsten Gelege: Seemi ! Sie kam ca.3 Monate nach Flo zu mir.Und rate mal ,was Flo sofort nach der ersten Kennenlernphase gemacht hat?Genau!Seemis Häubchen hatte eine unwiderstehliche Anziehungskraft...Ich versuche,Dir gleich mal ein Photo reinzustellen...Seemi sah wirklich zum lachen aus!
    Das Problem hat sich dann allerdings irgendwann von alleine gelöst.Seemi fand das nämlich gar nicht mehr witzig,als sie sich etwas eingelebt hatte *gigigi* :~ und irgendwann war das gemeinsame herumfliegen viel wichtiger und toller als dem neuen Nymph an den "Haaren" zu ziehen... ;)
    Vielleicht mußt Du noch etwas Geduld und Zeit investieren...?
    Liebe Grüße,Erika
     

    Anhänge:

  4. Floriane

    Floriane Guest

    Sorry!

    Sorry,das Bild ist durch meine wenig augefeilte Bearbeitungstechnik etwas unscharf geworden... :?
    Aber ich denke,daß man auch so ganz gut die gerupfte Haube erkennen kann...
    Erika
     

    Anhänge:

  5. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo Carmen,

    Das Problem mit dem Köpfchen rupfen hab ich auch.Allerdings nur bei meinen 2 geschlechtlichen Paaren.
    Ich hab 1 gleichgeschlechtliches Paar(2 Hähne) die machen das nicht. Meine anderen 3 Pärchen zeigen genau das selbe Verhalten wie Deine Coco.Da wird geschmust,gekuschelt und sich gepaart,nur beim Köpfchen kraulen rupfen sie sich gegenseitig die Kopffedern aus .
    Das ist allerdings unterschiedlich stark.Am schlimmsten ist es zur Paarungszeit.
    Eine 100%tige Erklärung oder ein Mittel dagegen hab ich auch nicht.Bei "Tiere suchen ein Zuhause"im WDR wurde mal gesagt das es ein Zeichen von Eifersucht sein kann.Die jeweiligen Partner
    würden das tuen um den Anderen als Ihr Eigentum zu kennzeichnen und Ihn für andere unattraktiver zu machen.
    Etwas mager die Erklärung.
    Ich habe mich damit abgefunden und solange keiner meiner Nymphen darunter wirklich leiden muß lass ich sie.
    Verhindern kann ich es eh nicht.Im übrigen sind bei mir wirklich nur die jeweiligen Partner betroffen,mit den anderen Nymphis (Nichtpartnern) wird nur geschmust.
    Wenn sie sonst lieb zueinander sind,lass sie einfach.
    Liebe Grüsse
    Conny
     
  6. Carmen

    Carmen Guest

    Hallo,
    danke für Eure Antworten.Also muß ich mich damit abfinden.Aber lieber damit abfinden ,als das Coco ein Leben lang ohne Partner wäre. Ich hatte auch das Gefühl ,weil der Vorgänger sich noch nicht eingelebt hatte,war er auch zu feige sich zu wehren.Ich denke dieses mal lasse ich sie nicht so schnell zusammen.
    Ist es eigentlich schlimm ,das der neue ihn Ihrem Käfig ist :?
    Coco selbst hält sich aber auch so fast nie im Käfig auf.Ich denke ich habe sie damals wo ich sie bekommen habe ,zu schnell raus gelassen.

    :s
    Tschüß Carmen
     
Thema:

Was kann ich dagegen tun ?