Was soll ich zum Einstreuen nehmen?

Diskutiere Was soll ich zum Einstreuen nehmen? im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo an alle, meine Finken Kolonie besteht mittlerweile aus 25 Zebrafinken. Ich möchte ihnen ein neues Zuhause bauen; und zwar möchte ich...

  1. #1 Amazonenfrau, 28.07.2004
    Amazonenfrau

    Amazonenfrau Guest

    Hallo an alle,

    meine Finken Kolonie besteht mittlerweile aus 25 Zebrafinken. Ich möchte ihnen ein neues Zuhause bauen; und zwar möchte ich gerne eine Pferde-Aussenbox als Voliere nutzen. Da haben sie dann noch mehr Platz als vorher (in der Box standen früher 2 Pferde, ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie geräumig das ist). Jetzt überlege ich, womit ich den Boden der Box einstreuen könnte...Natürlich bekommen sie eine grosse Ecke, die komplett mit Vogelsand belegt sein wird, aber den Grossteil der Box möchte ich mit anderen Materialien auffüllen. Wichtig ist, das ich nicht jeden 2. Tag beim Saubermachen die Box komplett leerräumen muss. Was könnte ich nehmen? Einfachen Bausand, den ich dann regelmässig durchsiebe? Irgendeine zündende Idee?

    Danke im voraus für Eure Hilfe,

    Susanne
     
  2. #2 ranmori, 28.07.2004
    ranmori

    ranmori Guest

    Da kannst du viele Dinge nehmen. Ich z.B. habe früher Kleintierstreu benutzt. Meine Voli war aber auch ein wenig kleiner als deine. Bausand ist eine Gute Idee. Es sollte sich um ein Material handeln, was sich ragelmäßig auswecheln lässt. Das mit dem Durchsieben würde ich lassen. So können sich schnell Parasiten oder Milben einnisten. Die sind so klein, Dass sie mit durch Sieb fallen. Viele Züchter benutzen auch spezielles Voliereneinstreu. Das sind Einfache große Holzspäne, die etwas abgerundet sind, so dass sich die Tiere nicht verletzen können. Andere benutzen so etwas ähnliches wie Katzenstreu. Das finde ich aber nicht gut, weil es sehr staubt und der Voliere keine gute Optik bietet. Ich hoffe das hat dir ein wenig weiter geholfen.
    MfG Steffi :S
     
  3. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Susanne,

    ich empfehle Dir neben der Sandecke die restliche Fläche
    mit Buchenholzgranulat auszustreuen!

    Diese Holzstücke nehmen gut Feuchtigkeit auf,sind keim-und
    geruchhemmend.
    Kleine Kothaufen lassen sich prima ablesen!

    Liebe Grüße,

    Markus
     
  4. Dave

    Dave Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2003
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe in meinen Volieren Rindenmulch! Das hat den Vorteil das es eigentlich ganz günstig ist! ;)
     
  5. #5 Stitch0301, 28.07.2004
    Stitch0301

    Stitch0301 Guest

    Frage!

    @ Dave,

    ich hatte bis vor kurzem auch einen alten Kuhstall zur Volli umgebaut( ca 40 m2), in dem ich Bausand als Bodenbelag hatte, der, alle 3 Monate komplett getauscht wurde.Das funktioniert...... :p
    Man trägt allerdings viel Sand stetig mit nach draußen, was auch wieder Arbeit macht :k
    Ich hab mich jetzt verkleinert, habe jetzt Ziegensittiche und meine Frau noch 4 ihrer Lieblingszebras auf ca 10 m2 und die Idee mit dem Mulch klingt eigentlich klasse :s
    Wie oft wechselst du den und sind da nicht Eiben und son Zeug drin, was für die Vögelchen nicht unbedingt so gut ist :?
    Mein Bodenbelag besteht zur Zeit aus Vogelsand und im Außenbereich aus Rollrasen und ebenfalls Rollrasen, ist aber auf dauer recht teuer :angry:

    Gruß Mario
     
  6. #6 Amazonenfrau, 29.07.2004
    Amazonenfrau

    Amazonenfrau Guest

    Danke für die Tips

    @Steffi
    ja, Du hast recht, das Durchsieben ist nicht so clever...Und beim Rein- und Rauslaufen trage ich natürlich immer viel mit raus

    @Markus
    Deine Idee mit dem Buchenholzgranulat ist spitze, das Zeug ist bezahlbar, sieht nett aus und man kann es gut entsorgen...DANKE.

    Wenn die Sippe eingezogen ist, werde ich versuchen, ein paar schöne Fotos reinzustellen, bin so stolz auf die Bande.

    Wusstet Ihr eigentlich, das manche Hähne 'Onkel Funktionen' übernehmen? Mein Hahn Elvis ist mit Hahn Famulus 'verpaart'. Doch sobald ich Küken habe und die aus dem Nest ausgeflogen sind, dann füttert er sie draussen und passt auf, dass ich Ihnen nichts tue. Die dicken Küken nutzen dass natürlich total aus und lassen sich noch sehr lange von ihm füttern, weil er auch noch nach Wochen auf Ihr Gebettel eingeht...Er ist eben ein 'guter Onkel' :)
     
  7. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Susanne,

    ja,ich benutze Buchenholzgranulat schon viele Jahre zu meiner
    absoluten Zufriedenheit!
    Logisch,daß bei reinem Bodenbelag damit eine Sandecke angelegt werden muß!

    Noch ein Tipp zum Kauf:
    Darauf achten,daß es die staubfreie Sorte ist!
    Ich nehme die mittlere Körnung.
    Der eigentliche Zweck der Holzstückchen ist als Brennmaterial für Räucheröfen gedacht!

    Liebe Grüße,

    Markus
     
  8. Dave

    Dave Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2003
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    @Mario:
    Ein anderer Vogelzüchter hat mir vorgschlagen das mal auszuprobieren und ich habe noch keine schlechten erfahrungen damit gemacht :) !
    Man kann den Mulch auch einfach mal mit einer Harke umgraben und schon ist der Boden wieder sauber! ;)
     
  9. #9 cocolee, 22.05.2005
    cocolee

    cocolee Guest

    Hallo,
    ich habe eine große Voliere mit 2 Amazonen.Früher hatte ich als Bodenbelag Katzenstreu,aber da das so sehr gestaubt hat,dauerte es ca 1 Jahr und ich habe seither eine richtige Stauballergie!!!Also bin ich auf die kleinen Holzstückchen umgestiegen und bin damit sehr zufrieden.Alle 2 Tage harke ich die Kotstücke und Futterreste mit einer Spielzeugharke für Kinder ab und 1x pro Monat tausche ich die komplette Streu aus. :zustimm:
     
  10. mwienl

    mwienl Guest

    Billiglösung

    Hallo!

    Also bei der Größe der Voliere würd ich auch auf den Preis schauen, sonst kanns teuer werden mit der Zeit. Ich verwende in meinen Volieren zu Hause Holzpellets. Die sind zwar eigentlich zum Heizen gedacht, aber eignen sich als Einstreu auch recht gut.

    Der Vorteil von diesen Pellets ist der, dass sie auch relativ gut Feuchtigkeit aufsaugen bzw. sobald sie nass werden zerbröseln sie und die Brösel trocknen dann wieder ein.

    Wie gesagt, preislich eine der günstigsten Varianten. Die Pellets bekommst du normalerweise in jedem Baumarkt. :zustimm:
     
  11. #11 Jens H., 23.05.2005
    Jens H.

    Jens H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Penig in Sachsen Nähe Chemnitz
    Porilan

    Hallo ,
    ich nehme für meine Zuchtboxen von :zustimm: Silikalzit Porilan( ist mit gegen Milben und anderse Kleingetier).
    Mit Buchenholz habe ich nur Erger gehabt.
    Da warn mal Milben drin und die Post ging ab .
    Habe Monate gebraucht um das Viehzeug los zu werden ( Feucht und warm darfs da nie werden) 50l Porlan kosten ca 16 €
     
  12. #12 Jens H., 23.05.2005
    Jens H.

    Jens H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Penig in Sachsen Nähe Chemnitz
    Porilan

    ups !
    50 l Sack kostet ca 16 € :zustimm:
     
  13. #13 Tobibobel22, 24.05.2005
    Tobibobel22

    Tobibobel22 Guest

    Sägespäne von net Schreinerei / Holzsägerei........ gibts meist kostenlos
     
  14. #14 Jens H., 25.05.2005
    Jens H.

    Jens H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Penig in Sachsen Nähe Chemnitz
    Keine Sägespäne !!
    Das geht zu sehr auf Lunge und Augen. :traurig:
    Der feine Staub setzt sich überall fest und bei jedem fliegen wirbelt es alles auf . Ich rate davon ab. :zustimm: Hobesspäne von ca 1 cm " ja " unter Umständen.
    Ich persönlich halte von Sachen aus Tischlereien nichts .

    Persönliche Erfahrung : Einstreu Hobespäne von 0,5-1 cm eingestreut :traurig: nach ca 3- 5 Tagen 15 Tiere verloren Gouldsamadinen (8) . Schönsittiche(5) und Springsittiche (2) Grund Späne von geleimten Holz waren drin und durch knabbern hatten sich die Tiere vergiftet. (auch der Staub wurde mit dem Leim beim putzen aufgenommen )
    Schätze selber ab ob oder ob nicht !
     
  15. #15 Courtis, 16.06.2005
    Courtis

    Courtis Guest

    Ich habe in meiner Papagei- Voliere Hobelspäne. Die sind günstig (vielleicht sogar umsonst), saugen gut feuchtigkeit auf und mit Milben hatte ich da noch nie Ärger.

    In meiner Finken- Voliere habe ich ein Gemisch aus Walderde, Rindenmulch und Katzenstreu-Pellets (aus Holz). Das Staubt nicht und ist relativ günstig, wenn man einen Wald vor der Haustür hat! :) :) :)

    In der Exoten- Voliere besteht der Boden aus Strand- oder Flusssand!
    Der kostet gar nichts, erfüllt die gleiche funktion wie Vogelsand und ist nicht mal chemisch behandelt!

    Vielleicht konnte ich dir helfen

    _________________

    Courtis
     
Thema:

Was soll ich zum Einstreuen nehmen?

Die Seite wird geladen...

Was soll ich zum Einstreuen nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvögel in Hand nehmen?

    Kanarienvögel in Hand nehmen?: Hallo, ich wollte gerne fragen, ob es okay ist, meine Kanarienvögel ab und zu in die Hand zu nehmen, beispielsweise um den Käfig zu reinigen o.Ä....
  2. Vogelzimmer, Einstreu und Motten.

    Vogelzimmer, Einstreu und Motten.: Nach einer nun endlich fast überstandenen Mottenplage möchte ich mein Traum vom richtigem Vogelzimmer wieder aufnehmen. Nur wie? Das Zimmer...
  3. Einstreu für Nistbaum (Baumhöhle)

    Einstreu für Nistbaum (Baumhöhle): Hallo ihr Lieben, mein Katharinasittich (7 Jahre alt, männlich) verzieht sich gern öfters allein in seinen Lieblings Nistbaum zurück wenn die 2...
  4. Wir nehmen am Protest gegen Artikel 13 (Uploadfilter) teil

    Wir nehmen am Protest gegen Artikel 13 (Uploadfilter) teil: Moin zusammen, Gemeinsam mit weiteren Foren & Webseiten protestieren wir gegen die anstehende EU-Urheberrechtsform, wie sie aktuell mit Artikel...
  5. Nymphensittich frisst Einstreu

    Nymphensittich frisst Einstreu: Einer meiner beiden Nymphensittiche frisst die Einstreu. Sollte ich dieses Einstreu vielleicht besser wieder raus nehmen, nicht dass es ihnen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden