Welche von den Vogel art eignet sich mehr zu mir?

Diskutiere Welche von den Vogel art eignet sich mehr zu mir? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo einen Schönen Tag, Ich will mir einen Vogel zulegen aber leider weiß ich nicht welche von den mehr zu zahmheit und spielen eignen da ich...

?

Welche Spielen mehr und werden zahm?

  1. Agarponiden(unzertrennliche)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Wellensittiche

    100,0%
  3. Sperlingspapagei

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. #1 Birdloverberk, 17.03.2017
    Birdloverberk

    Birdloverberk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo einen Schönen Tag, Ich will mir einen Vogel zulegen aber leider weiß ich nicht welche von den mehr zu zahmheit und spielen eignen da ich keine Erfahrung mit den tieren habe ! Ich will mir ein Wellensittich paar oder ein Unzertrennlichen paar kaufen oder ein Sperlingspapagei paar leider weiß ich nicht welche von den am zahmsten werden wenn es möglich ist werde ich mir neugeborene kaufen aber welche art eignet sich mehr für mich hilft mir danke schonmal für euere antworten!
     
  2. #2 Hennchen, 17.03.2017
    Hennchen

    Hennchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Norddeutschland
    Neugeborene?
    Um Gottes willen, was meinst Du damit?
    Handaufzucht ab Ei?
    Und auch wenn sie als superzahm beworben werden, und dass sie ja nicht einzeln handaufgezogen werden, auch Teilhandaufzuchten haben oft/meist erhebliche Sozialisationsdefizite.
    1. Ich bin da mit drei meiner Nymphen auf angeblichen Expertenrat hereingefallen, wieviel leichter sie es als Handaufzuchten beim Tierarzt etc . hätten.
    (Nichtmal das mit dem Tierarzt stimmt hier für alle).
    Aber sie haben Probleme im Sozialverhalten, weil sie nach Ausfliegen nicht das Sozialverhalten älterer Tiere im Schwarm kennengelernt haben - und das habe ich auch schon von anderen gehört.
    Natürliches Sexualverhalten konnte da selbst bei einem gegengeschlechtlichen Paar , das sich liebte, erst gelernt werden, nachdem sie in einen Schwarm kamen , wo sie sich das abgeschaut haben.
    Es war nicht im Instinktverhalten drin.
    Jungvögel sollten deshalb ihre ersten Lebenswochen nach Ausfliegen aus dem Nistkasten noch im alters-und geschlechtsgemischten Schwarm verbringen dürfen.

    Zu den Arten selber habe ich keine Erfahrung , es heißt, Agaporniden seien mehr aufeinander bezogen und weniger auf den Menschen als Wellis.
    Aber das wird auch Charaktersache sein, Neugierde, und die Art , wie man sich mit den Vögeln beschäftigt und Vertrauen schafft.
    Mir ist der Begriff des Vertrauens ohnehin lieber als der der Zahmheit.
    Was für einen Vogel völlig normal ist, kann für den andren ein Riesenvertrauensbeweis sein - z.B. Futter aus der Hand zu nehmen oder auf dem Menschen zu landen.

    Vielleicht solltest Du genauer erklären, was Du unter Zahmheit und Spielen (meine Vögel spielen, aber selten mit mir) verstehst, sprich, welche Erwartungen Du überhaupt hast?

    Erst dann kann man sagen ob und welche Vogelarten diesen Erwartungen entsprächen, (oder auch, ob es Tiere gibt, die das besser tun)
     
  3. #3 Munia maja, 17.03.2017
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Bayern
    Hallo Hennchen,

    Birdloverberk ist 13 Jahre alt - kann schon sein, dass er/sie sich falsch ausgedrückt hat und einfach nur Jungvögel meint...


    Hallo Birdloverberk,

    von den drei genannten Arten sind vermutlich die Wellensittiche die geeignetsten für Deine Ansprüche: sie sind sehr spielfreudig und neugierig, meist wenig handscheu und oft sehr menschenbezogen.
    Es liegt aber v.a. an Dir, wie zahm die Vögel wirklich werden. Du musst mit ihnen am Anfang Geduld haben und ihnen auch ein wenig Ruhe und Ausweichmöglichkeiten geben. Ich sage immer: "Liebe geht durch den Magen" - das gilt auch für die drei genannten Arten. Am besten bekommst Du sie zahm, wenn Du ihnen Leckerlis (z.B. die allseits beliebte Kolbenhirse) ausschließlich aus der Hand reichst.

    MfG,
    Steffi

    P.S. Egal für welche Vogelart Du Dich entscheidest: nimm nicht nur einen. Es ist nur ein Gerücht, dass Einzelvögel zahmer werden. Sie vereinsamen nur und schließen sich deshalb dem Menschen eher an - ein glücklicher Vogel ist das nicht!
     
    Birdloverberk gefällt das.
  4. #4 Hennchen, 17.03.2017
    Hennchen

    Hennchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Norddeutschland
    Oh Entschuldigung, ich hatte das Profil nicht angeklickt und das so nicht gesehen. Danke für den Hinweis, Steffi.
    Und die Antwort würde ich so auch teilen.

    Wenn das dann deine ersten Vögel sein sollten, würde ich Dir auch raten, noch bevor Du Dir ein Paar holst, hier oder in einem Forum speziell für die Vogelart (also zum Beispiel einem Wellensittichforum), schon vorher zu fragen, wie der Käfig beschaffen sein sollte, wie er stehen sollte, was Du in der Umgebung zu beachten hast, auch, wo Du Deine Vögel am besten her bekommst.
    Und dann wie Du die beiden am besten eingewöhnst.
    Die Leute hier oder in Foren für eine spezielle Art wissen oft sehr viel besser Bescheid, als zum Beispiel Angestellte in einer Zoohandlung, was für genau die Art wichtig ist, welche Fehler man gerade als Anfänger machen kann und so gleich vermeiden kann.

    Es gibt zwar auch Ratgeber für einzelne Arten, aber die sind nicht immer so ganz toll, manche Sachen findest Du darin nicht, manche sind auch nicht mehr auf dem aktuellen Stand.
     
  5. #5 sittichmac, 17.03.2017
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.009
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    das du keine ahnung von den tieren hast merkt man an deinem beitrag. wenn du ein spielzeug haben willst dann bitte kein lebewesen!
    ich würde sowas empfehlen.
    Den Anhang shopping.jpg betrachten
     
  6. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.07.2011
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Hallo und erst mal willkomen hier.

    Also - was könntest Du Deinen Vögeln bieten? Diese Frage sollte immer die erste sein.
    Platzangebot, Freiflugmöglichkeiten (mit 13 gehst Du noch in die Schule).
    Vögel haben normalerweise in Schlafräumen nichts zu suchen - wegen des Federstaubes.
    Wer reinigt den Käfig/Voliere und wo soll sie stehen? Wer macht den Dreck weg, wenn sie Freiflug haben? Wer zahlt den Tierarzt und das Futter?

    Vögel sind keine Kuscheltiere, das darfst Du nie vergessen.
    Und manche Arten werden alt. Wellies so um die zehn Jahre, Unzertrennliche noch etwas älter und Sperlingspapageien auch.
    Demzufolge - wohin mit Deinen Vögeln, wenn Du zur Ausbildung gehst? Wer kümmert sich um sie, wenn Deine Interessen sich wandeln zu Freundin, Party oder so.
    Wohin mit den Vögeln im Urlaub?

    Meine Empfehlung: Sprich mit Deinen Eltern, denn genau Deine Eltern werden die Verantwortung mit übernehmen müssen.
    Sind diese dagegen - lass es bitte sein.
    Im Interesse der Vögel, denn ein Tierquäler wirst Du nicht sein wollen.
    Und das wärst Du, wenn Du den Vögeln keinen Freiflug gewähren kannst, sie nicht tiergerecht in zu kleinem Käfig hältst und bei Krankheit auf die biologische Lösung hoffst.

    Liebe Grüße
    Inez

    @ sittichmac
    Der Junge ist 13. Und es ist gut, dass er fragt - anstatt seine Eltern so lang zu nerven, bis sie in die Zoohandlung gehen ...
    Das gibt nur tote Vögel, wenn die Eltern nicht zur Mitverantwortung bereit sind oder Wanderpokale.
    Dein Plüschpapagei ist unpassend.
     
  7. #7 Hennchen, 17.03.2017
    Hennchen

    Hennchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Norddeutschland
    Das klingt jetzt alles sehr hart - aber die Fragen von Inez solltest Du für dich durchgehen und mit Deinen Eltern klären.
    Einer meiner Vögel (Nymphensittich) war mit Partnervogel bei einem 14 jährigen Mädchen. Ich kannte die Mutter, sie kannte meine Nymphen und eigentlich sah es gut aus. Mehrere Kinder, immer jemand zuhause, wie sich die Vögel verhalten, wusste die Mutter schon.

    Ich hatte einen Schutzvertrag gemacht, weil ich gedacht habe, o.k. , wenn die Tochter nach Schulabschluss mal von zu Hause auszieht, dann könnte es womöglich nicht mehr klappen, und dann kommen die beiden im Notfall zurück zu mir.
    Doch dann wurde der weniger zahme Partnervogel weggegeben, die Schule hörte nicht mehr um 2, sondern um 4 Uhr nachmittags auf, und dann gab es noch so viel andres neben der Schule - die Mutter hat wieder mehr gearbeitet, kurz, niemand war mehr ausreichend da für Momo. (ohne Partnervogel gibt es sowieso kein "ausreichend")
    Da war Momo gerade einmal ein halbes Jahr dort . Er hat hier einen neuen Partner gefunden, aber "seinem Mädchen" hat er sehr lange hinterhergetrauert, vielleicht tut er es jetzt noch.
    Er hat sie sehr sehr gern gemocht.
    Und er hat einen Knacks weg behalten, denke ich.

    Wenn Du und deine Eltern Dir sicher sind, dass Ihr einem Pärchen (!) auf Dauer gerecht werden könnt, was eben auch ausreichend Freiflug, ausreichende Nachtruhe und vieles mehr, was man sich zu Anfang nicht so denkt, bedeutet, oder wenn Ihr es gerade nicht so genau wisst, dann macht Euch auf jeden Fall vorher in Foren schlau,
    was das bedeutet.

    Bei den beschriebenen Nymphen war den Eltern vorher auch nicht so klar, wieviel Dreck sie machen können und dass sie (mehr noch als Wellis) so vieles zernagen, obwohl die Mutter meine Nymphen schon kannte........ dass Freiflug auch nicht nur einfach aus dem Käfig lassen heißt, sondern dass die Umgebung auch interessant sein muss für die Vögel: Landeplätze, "Wühlkisten" mit Sand, Laub etc. zum drin spielen und scharren........ frische Äste zum zu benagen..............

    Ich will das jetzt nicht (nur) an Deinem Alter festmachen. Es gibt natürlich auch Menschen, die mit 30 oder mit 40 in die Vogelhaltung einsteigen und kein oder wenig Vorwissen haben.
    Denen zu sagen, was ein Vogelpaar oder ein kleiner Schwarm brauchen, ist oft noch viel schwieriger.

    Aber was dir allein die Schule die nächsten Jahre abverlangen kann, und was noch an neuen Interessen dazukommen kann, darüber sollten Du und Deine Eltern sich ebenso im klaren sein wie über die Bedürfnisse der Vögel. Und dann müsst Ihr zusammen entscheiden.
     
  8. #8 charly18blue, 17.03.2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.744
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Hessen
    Hallo Birdloverberk,

    auch von mir herzlich Willlkommen in den Vogelforen.

    Du hast schon viel Info bekommen und eine ganz wichtige Rolle spielen dabei auch Deine Eltern. Sie müssen mit der Haltung einverstanden sein, denn ohne sie verkauft Dir niemand z. B. ein Pärchen Wellis. Und sie müssen auch damit einverstanden sein, dass wenn die Vögel mal krank sind, sie zum Tierarzt müssen. Futter, Voliere, Einrichtung, all das kostet Geld.
     
  9. #9 Loverbird, 11.04.2017
    Loverbird

    Loverbird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ich habe mir auch mit 13 Wellensittiche angelegt und verstehe nur zu gut dass du gerne welche haben möchtest. Also genau wie du standen für mich wellensittiche und sperlingspapageien zur debatte. Agarponiden würde ich jetzt nicht nehmen, weil ich gehört habe dass die extrem laut werden. Ich habe mich dann für wellensittiche entschieden und muss sagen dass sie SEHR zahm geworden sind und verspielt sind sie auch. Ein großes Thema ist aber der Schmutz den sie verursachen. Vorallem beim Freiflug können die schon mal einiges vollkacken ;) Auch die Schalen und die Federn sind nicht zu unterschätzen. Einen Handstaubsauger würde ich mir also auf jeden Fall anschaffen. Aber es war so in etwa die beste Entscheidung die ich je getroffen habe.
     
Thema:

Welche von den Vogel art eignet sich mehr zu mir?

Die Seite wird geladen...

Welche von den Vogel art eignet sich mehr zu mir? - Ähnliche Themen

  1. Buchfink Schnabelverletzung

    Buchfink Schnabelverletzung: ich habe vor ein paar tagen einen kleinen buchfinken gefunden! habe ihm alles besorgt was er braucht: insekten, vitamine etc...! dann vor ein paar...
  2. Bitte um Hilfe bei Vogelbestimmung

    Bitte um Hilfe bei Vogelbestimmung: Hallo, ich habe einen Vogel im Garten beobachtet (in Schleswig-Holstein Nordseenähe), den ich nicht sicher bestimmen kann. Der Vogel sitzt auf...
  3. Amselküken wird nicht mehr gefüttert

    Amselküken wird nicht mehr gefüttert: Hallo, ich beobachte seit gestern ein Amselküken in unserem Garten. Es ist schon voll befiedert, nur die Schwanzfedern fehlen noch. Es kann noch...
  4. Kann man mehr falsch als richtig machen?

    Kann man mehr falsch als richtig machen?: Ich habe in meinen ersten Posting behauptet: MAN KANN MEHR FALSCH ALS RICHTIG MACHEN. Ich meine damit nicht die erfahrenen Papageienhalter, die...
  5. Welcher Vogel knarrt abends stundenlang?

    Welcher Vogel knarrt abends stundenlang?: Hallo, ich war am Wochenende in einer Hütte im Kurort Oberwiesenthal, Erzgebirge, auf etwa 1000 Meter Höhe. Abends saßen wir auf der Veranda,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden