Werden Nymphensittiche in Geschellschaft von Welli`s zahm?

Diskutiere Werden Nymphensittiche in Geschellschaft von Welli`s zahm? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe vor, mir in nächster Zeit einen Nymphensittich zu holen! Habe im Moment 2 Welli`s. Den Nymphensittiche möchte ich die ersten Wochen...

  1. Coco

    Coco Guest

    Ich habe vor, mir in nächster Zeit einen Nymphensittich zu holen!
    Habe im Moment 2 Welli`s.

    Den Nymphensittiche möchte ich die ersten Wochen alleine halten (ohne 2ten Nympensittich), damit er etwas zahm wird!
    Nur habe ich im Vogelzimmer, wo der Nymphensittich unterkommen würde eben auch 2 Wellensittiche!


    Wie sieht dass nun aus, wenn ich den Nymphensittich zu den Welli`s stecke? Wird er dann genauso zutraulich, wie wenn ich ihn alleine halte?



    Ich weis, Einzelhaltung ist Mist usw.... usw..... aber mit dem Nymphensittich möchte ich es etwas anders gestalten, als mit den Welli`s! Die habe ich gleich zusammen gekauft, mit dem Fazit, dass beide total scheu sind! (Lassen sich nicht mal abends in den Käfig locken).
    Sobald der Vogel einigermaßen zahm ist, bekommt er auch nen Partner!


    Eine Frage hätte ich noch:
    Wie ist das eigentlich mit älterne Vögeln aus der Zoohandlung?
    Werden die genauso zahm, wie Junge?
    Bei mir in der Nähe gibts nämlich leider keinen Züchter!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Coco!

    Du, jeder Vogel (besonders der Nymphensittich, finde ich) hat einen ganz indivuduellen eigenen Caharakter.
    Du kannst nicht davon ausgehen, dass der Neuling nach ein paar Wochen zahm wird.
    Das kann sehr lange dauern.....
    ....und ob es dem Vogel zumutbar ist, auf den Menschen auszuweichen, da kein Vogelpartner da ist, halte ich persönlich für sehr fragwürdig!
    Ein aufgeschlossenes Pärchen kann sich ebenso an den Menschen gewöhnen, das bedarf es nicht der Einzelhaltung!

    Eher Bedarf es der Beschäftigung!

    Die Wellies sind ja wesentlich reger als die Nymphensittiche, normalerweise verstehen sie sich aber gut...
    ...denke die Wellies könnten die Nymphen etwas nerven, da sie so quirlig sind...
     
  4. Coco

    Coco Guest

    Der Vogel währe sicherlich kaum alleine! Meine Mutter ist den ganzen Tag zuhause, und ab 2 Uhr nachmittags bin ich auch immer da! (Arbeite auf Frühschicht, da komme ich immer relativ bald heim)


    Meint ihr, der Nymphensittich würde sich dann stark auf die Welli`s fixieren?


    Mich würdes interessieren, ob ich ihm einen großen Käfig (Zimmervolier) mit den Welli`s oder in nen extra Käfig setzen soll!
    Ich will ihn ja nicht handzahm bekommen, sondern max. so weit, dass er sich auf dem Finger zurück in Käfig tragen lässt - falls man mal lüften will etc......


    Nach max. 4 Wochen soll dann der 2te Nymphensittich kommen!
     
  5. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Coco, am besten du nimmst sofort ein Paar auf, wenn du Nymphensittiche aufnehmen möchtest.

    Es ist recht schwierig zu einem Einzelvogel den geeigneten (vor allem geliebten Vogel) -Partner zu finden!

    Dieses Wagnis würde ich nicht eingehen!

    Der Mensch ist kein Partnerersatz für den Nymphensittich!

    Besser du hast ein glückliches Pärchen! Mit viel Beschäftigung bekommst du (möglicherweise) auch ein Paar zahm!
    ...eine Garantie gibt es nicht...

    :D Lies dich mal durch hier!
    Das kann lange dauern! Muss aber nicht!

    Es ist immer anders und wie gesagt.....individuell!
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Coco,

    ich kann mich Caro nur anschließen! Nymphen sind um einiges komplizierter als Wellis, gerade was die Verpaarung angeht. Sie akzeptieren lange nicht jeden dahingesetzten Partner.

    Mit Wellis vertragen sie sich in der Regel gut, aber diese werden selten Spielgefährte sein, da sie eine ganz andere Sprache sprechen. Ausnahmen bestätigen immer die Regel. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du ein Welli-Paar, und die werden sich kaum um den Nymphen kümmern, vermutlich werden sie ihn eher ärgern. Nymphen haben ein ruhiges Gemüt und fallen den quierligen Wellis schon mal leicht zum Opfer.

    Ich rate immer, von Anfang an ein Paar zu holen, da die spätere Verpaarung sich sehr schwierig gestalten kann (nicht muß). Man weiß es aber nie. Ich selbst habe z. B. eine Henne, die ich seit über 3 Jahren nicht verpaart bekomme, weil sie keinen Hahn akzeptiert, den ich ihr hinsetze.

    Es ist ja schön, daß Deine Mutter den ganzen Tag da ist, aber Deine Mutter ist kein Nymphensittich, verstehe mich bitte nicht falsch, ok ;)

    Sicher werden Nymphen auch zutraulich, zwei ebenso wie einer oder vier. Es hängt ganz von Deiner Geduld ab, und natürlich von viel Kolbenhirse ;)

    Hast Du schon mal etwas von Clicker-Training gehört? Wir haben hier ein extra Forum dafür, schau doch mal rein, da können Dir die Leute bestimmt viele Tips geben, wie Du auch den Wellis die Scheu vor Dir nehmen kannst.
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Zutraulich oder nicht , hängt vom Individuum ab ........ Als Kind hatte ich einen einzeln gehaltenen Welli , der auch nach 8 Jahren noch nicht zutraulich war , obwohl ich mich viel mit ihm beschäftigt habe.
    Damals wußte ich nicht , wie schlimm Einzelhaltung für die Vögel ist (es war Anfang der 70'er , da gab's kein Internet und Züchter und bücher rieten immer zur Einzelhaltung)
    Heute weiß man es besser. Meine 3 sind alle so zutraulich , daß ich sie pronlemlos in die Voli bringen kann (außer sie haben keine Lust:D ) ZAHM und ZUTRAULICH sind sicher definitionsabhängig , aber wnn ein Vogel so richtig zahm ist , dann aus verzweiflung über seine Einsamkeit.
    Bei 2 Jungvögeln und dem richtigen Verhalten den Vögeln gegenüber sollten auch 2 Vögel problemlos ihre Angst vor Dir überwinden , Beispiele dazu gibts hier genug
     
  8. Coco

    Coco Guest

    Danke für die Antworten!

    Ich bin mir allerdings sicher, dass ich es erstmal mit nem einzelen versuchen will!
    Einen Welli hatte ich auch 3 Tage alleine (dann kam der Partner) und ob ihr es glaubt oder nicht - der eine, den ich 3 Tage hatte ist nicht ganz so scheu, wie der andere! (Lässt sich auf den Finger nehmen etc...)


    War heute im Zoogeschäft, und habe wunderbar gelbe Farbschläge gesehen! Sahen sehr gesund und gepflegt aus! Angeblich max 12 Wochen alt!


    Habe allerdings mein Volier noch nicht fertig! Muss also noch daran arbeiten und dann sehe ich mich um!
    Ein 2ter kommt ja garantiert, und wenn er sich nicht verpaaren lässt noch ein 3ter bzw. 4 ter!
    :D
     
  9. lissssiii

    lissssiii Guest

    hey

    irgendwie habe ich gerade etwas wut im bauch!

    villeicht weißt du es ja nicht besser aber

    1 bitte kaufe nie einen nymphen oder ein anderes tier in der zoohandlung denn dort gelten tiere als "ware" die in kleinen käfigen gehalten werden und bei verkauf "nachbestellt und broduziert werden! damit werden nur weiter unzählige tiere an menschen verkauft die sie ot für immer einzelnt halten oder es weiterhin nicht artgerecht halten! selbst wenn du es in guter absicht kauft und dir denkst dem gehts ja nicht so gut, gehts den nächsten genauso schlecht!
    also bitte schau dochmal in der zeitunng,net oder tierheim nach!

    2.
    ich finde es nicht gut einen nyphen (oder anderes tier) auch für kurtze zeit (es seiden es ist ein notfall) in einzelhaltung zu halten!
    es ist feige wenn man ein tier kauft/übernimmt ihn so lange alleine zu halten bis er nicht mehr anders kann und sich dir irgendwann beugt weil er ansonsten vor einsamkeit stirbt es ist viel!!!
    es tut mir leit aber dein vorgeben halte ich für falsch!! meine Lola ist eine echte zicke faucht mich an und beißt obwohl ich sie schon lange habe!
    ich lasse sie weil ich weiß dass sie von meinem vörgänger (villeicht auch in der zoohandlung) nicht gut behandelt worden ist!
    natürlich kkan man wenn man sie jetzt alleine hält etwas erreichen aber warum (?!) wenn es sie traurig macht?!

    ich hoffe dass du dene Meinung änderst!!!!
    MFG Lissi
     
  10. Coco

    Coco Guest

    1. Die Zoohandlung, in der ich den Sittich kaufen möchte achtet sehr auf die Tiere! Es ist die einzige Zoohandlung, wo die Tiere vor Verkauf auf sichtbare Krankheiten - Durchfall etc.... überprüft werden, und bei einer solchen Krankheit nicht verkauft werden, sondern gesondert in nen einzel Käfig + extra Raum für Kranke Tiere kommen!
    Die Käfige sind sehr geräumig etc....

    Natürlich bekommen sie immer wieder neue Tiere rein, das ist klar, aber die wollen ja auch was verdienen!




    2. Ich denke es ist zumutbar, einen Nymphensittich für kurze Zeit alleine zu halten! Überlegt euch mal, wer ihn sonst kaufen würde, und wie es ihm da gehen würde! (Ich habe für ihn ein Volier, 24 h Freiflug etc, etc.....).
    Und ausserdem bekommt er ja nen Partner!
     
  11. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    ich gehe jetzt mal gar nicht auf Coco ein, sonst fühlt er/sie sich noch bedrängt sondern schreibe allgemein was ich dazu denke:

    Also für mich ist es wichtig, daß der Vogel in erster Linie Vogel sein kann und dazu ist es wichtig daß er sich mit anderen Vögeln insbesondere mit einem Artgenossen auseinandersetzen kann. Das ich gerade einen einzelnen Halsbandsittich habe, läßt sich in meiner Situation immoment nicht vermeiden, bin aber gerade dabei auch dort Ordnung zu schaffen, ich habe mich auch schon mit dem Gedanken abgefunden sie abzugeben, kurz dazu.

    Ausreichender Freiflug etc. täuscht nicht über einen fehlenden Artgenossen hinweg, und Vögel sind nun einmal Schwarmtiere.

    Vögel sind von Natur aus Fluchttiere und ich sehe es als nicht natürlich an wenn ein Vogel zutraulich ist, den das wäre in freier Natur sein Todesurteil.

    Wenn einer aus freien Stücken zutraulich wird, ist das ein großer Vertrauensbeweis und man hat Glück gehabt.

    Vögel sind genauso liebenswert auch wenn sie einem nicht auf den Finger etc. hüpfen.

    Ganz krass gesagt, wenn man ein Schmusetier will, ist man mit einem anderen Tier besser beraten als sich einen Vogel zuzulegen.

    Tiere sollten nicht zu egoistischen Zwecken gehalten werden, z.B. daß sie Kunststückchen machen, das sie Männchen machen etc., den es sind auch Lebewesen und haben auch Gefühle.

    Vögel erfreuen auch einen wenn sie nicht zutraulich sind, ich z.B. habe bei meinen keinen Wert darauf gelegt, den es ist wunderschön mitanzuschauen wie sie mit einander umgehen.

    Kein Mensch egal wieviel Zeit er hat kann einen Artgenossen ersetzen, schon die sprachlichen und körperlichen Barieren sprechen dagegen, kann ein Mensch auf der Stange hocken ?
    Kann ein Vogel die menschliche Sprache ?

    Nymphen sind ziemlich eigen in der Partnerwahl, ich habe selber so ein Weibchen zuhause, sie hat das erste Männchen überhaupt nicht akzeptiert, jetzt geht es weil der andere noch dabei ist, sie sitzen oft zu dritt zusammen, das zweite Männchen kann sie auch nicht hundertprozentig akzeptieren, aber wie gesagt weil sie zu dritt sind, gleicht es sich aus. Die beiden Männchen verstehen sich wenn sie nicht dabei ist übrigens hervorragend.

    So das waren meine Gedanken und wie gesagt ich habe mich allgemein gefasst.

    Liebe Grüße

    Petra

    :0- :0-
     
  12. Lindi

    Lindi Guest

    Liebe Petra,

    das war gut gesagt !!!!!

    @Coco: ich kann verstehen, daß Du einen Nymphen haben möchtest, die sind wirklich wunderschön. Auch, daß er zutraulich sein soll, ist halt ein Wunsch vieler Vogelhalter

    Doch Deine Einstellung "ach, wenn es mit der Verpaarung nicht mehr klappt, dann hole ich halt noch einen und noch einen" finde ich mehr als bedenklich. Wo ist dann das Problem, gleich ein Paar zu sich zu nehmen? Auch zwei werden zutraulich, wenn Du denn sooo viel wert darauf legst. Nur hast Du von Anfang an glückliche Vögel und kein Einzeltier, daß sich nach einem Partner sehnt, mit dem es sich verständigen kann.

    Denke doch bitte noch mal drüber nach, es ist schließlich im Sinne des Nymphen. Tierhaltung sollte niemals egoistische Motive haben!
     
  13. lissssiii

    lissssiii Guest

    hey
    ich finde auch du solltest es dir nochmal überlegen denn einen nymphen hält man nicht alleine auch nicht für kurtze zeit!!!
    ich glaube dass nicht nur ich und die die hier geantwortet haben so denken! sondern viele andere nymphen halter auch!
    liebe grüße Lissi
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Ich möchte so nicht noch mehr zu Einzelhaltung sagen! Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen: Nymphen sind noch Neugieriger als Wellis. Deshalb wird es vielleicht gar nicht so schwer einen Nymphen zahm zu bekommen, selbst wenn es 2 sind.
    Außerdem, mal unter uns: 2 Nymphen sind echt besser als einer - da lachste Dich schlapp, wenn Du die beobachtest! Einer allein macht nicht so viel Unsinn!!! Außerdem ist es für die Nymphen zu zweit leichter, sich gegen die frechen Wellis zu behaupten.

    Aber verstehen kann ich, daß Du die Nymphen gern zahm hättest. Von meinen 8 Vögeln sind 2 richtig zahm und 1 so gut wie und 3 ein bischen zahm. Kam alles von ganz allein mit viel Geduld...
     
  16. lissssiii

    lissssiii Guest

    wie entscheidest du dich denn ???
     
Thema:

Werden Nymphensittiche in Geschellschaft von Welli`s zahm?

Die Seite wird geladen...

Werden Nymphensittiche in Geschellschaft von Welli`s zahm? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Extreme fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    Extreme fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...