Wie geht es weiter?

Diskutiere Wie geht es weiter? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Meine Tochter und ich haben schon seit zwei Jahre ein sich liebendes Agaponidenpärchen. Vor 4 Wochen bekammen wir ein drittes zugeflogenes...

  1. Werther

    Werther Guest

    Meine Tochter und ich haben schon seit zwei Jahre ein sich liebendes Agaponidenpärchen.
    Vor 4 Wochen bekammen wir ein drittes zugeflogenes Weibchen dazu. Wir dachten wir nehmen es auf damit es nicht so alleine ist.
    Daraufhin ist unser Weibchen krank geworden, laut Arzt und zahlreichen, teuren Untersuchungen sollen es Megabakterien sein. Ausgelöst durch den Stess des Dritten Agas.
    Wir pflegten unser Weibchen gesund und sie machte wieder einen gesunden Eindruck.
    Unser Männchen hat sich aber in der Zeit dem neuen Weibchen zugewandt, da sein Weibchen in Quarantäne saß.
    Letzte Woche kauften wir ein neues Männchen, im Freiflug ging auch alles gut aber sobald sie in den Käfig gingen und wir den auch zumachen wollten hat das neue (zugeflogene) Weibchen auf die zwei "Neuen" wie wild eingehackt. Wir haben dann zwei und zwei getrennt, auch vom Raum.
    Das neue Weibchen hat seit dem drei Eier gelegt(wegemdem die Hackerei), die anderen zwei, also altes Weibchen und neues Männchen haben sich gut vetrtagen und auch schon miteinander geschmust.
    Am Donnerstag ist völlig überraschend doch das alte Weibchen gestorben und somit wieder einer allein.
    Nun zu meiner Frage: Können wir das neue Männchen solange alleine lassen, bis wir wissen ob aus den Eier etwas entsteht und zu ihm passt, oder brucht er sofort wieder eine neue Frau?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Werther,
    erst mal eine herzliches Willkommen hier bei uns im Agaforum. :blume:

    Es tut mir leid das es die Kleine nun doch nicht geschafft hat.
    Schön das der Hahn schnell eine neue Henne bekommen soll. Ein Aga ohne Partner wird nicht glücklich.

    Wie Du ja schreibst, brütet das eine Paar. In Deutschland ist die Nachzucht von Papageien und Sittichen, ohne Zuchtgenehmigung, nicht erlaubt.
    Kommst Du aus Deutschland?
    Wenn Du eine hast ist das OK, wenn nicht gibt es die Möglichkeit die Eier gegen Plastikeier auszutauschen oder sie abkochen und wieder reinlegen.
    Oder Du meldest, das ein Paar brütet, dem für Deinem Bezirk zuständigen Veterinäramt. Machts dann einen Zuchtgenehmigung. Wenn Du die Voraussetzungen erfüllst. Ein Quarantäneraum ist sehr Wichtig.

    Die kostet in verschiedenen Bundesländern oder Bezirken 30 - 250€.

    Ansonsten, kann man ein Küken ja nicht so schnell zu einem erwachsenen Hahn zusetzen. Das Dauert einige Monate.
    Dann musst du erst mal wissen welche Geschlechter die Jungen haben. Kann ja passieren das es alles Hähne sind. Ein DNA-Test klärt das aber auf.

    Was aber machst Du dann mit den anderen Jungen? Die brauchen auch alle einen Partner.

    Du siehst, es ist nicht so einfach Deine Frage zu beantworten. Wenn Du eine ZG hast, OK. Wenn Du eine machen möchtest, kann ich Dir da auch weiterhelfen.:)

    LG
    Christine
     
  4. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo Werther,

    auch von mir ein herzliches Willkommen:blume: bei den Agasklaven und mein Beileid für die verstorbene Henne:heul: es ist immer wieder schrecklich ein Familienmitglied zu verlieren:(

    Ich schließe mich der Aussage von Christina voll und ganz an. Wenn du keine ZG hast und aus Deutschland kommst mußt du die Eier austauschen oder eben Abkochen. Und zum anderen dauert es noch viel zu lange bis du dann schließlich eines der Küken mit dem erwachsenen Hahn zusammensetzen könntest (von Brutbeginn bis Selbstsändigkeit min. 10-12 Wochen). Da währe der arme ja noch ein viertel Jahr alleine:( und das währe nicht gut für den kleinen Kerl, denn zu den anderen beiden kannst du ihn nicht sperren, denn da wird er ausgebissen, da diese ihr Nest verteidigen und selbst ohne Nest währe er das fünfte Rad am Wagen. Also heist es einzelhaft für den armen und das für gut drei Monate, das währe mir persöhnlich zu lange für einen Liebesvogel.

    Aber was du schließlich machst bleibt dir überlassen, wir schreiben hir halt alle zum wohle unserer Vögel:zwinker:
     
  5. Werther

    Werther Guest

    Vielen Dank für die freundliche Begrüßung,

    da das ja alles nicht so geplant war werde ich mich wohl jetzt um eine Zuchtgenehmigung kümmern müssen.
    Wir haben sowiso bis zum nächsten Frühjahr geplant eine Voliere in unserem Hof zu bauen.
    Aber nun weiß ich das wir uns noch diese Woche auf die Suche nach einem Weibchen machen müssen.wahrscheinlich wird das aber nicht so einfach da er ein blaues Schwarzköpfchen ist.
     
  6. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Werther,
    es ist nicht nötig das es eine blaue SK. Henne ist. Dem Schwarzköpfchenhahn ist es egal welche Farbe die Henne hat.:zwinker:
    Sie müssen sich nur mögen.:trost:

    LG
    Christine
     
Thema:

Wie geht es weiter?

Die Seite wird geladen...

Wie geht es weiter? - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  2. Partner verstorben, wie geht es weiter?

    Partner verstorben, wie geht es weiter?: Meine lieben Vogelfreunde. Wie ich hier Gebilde am Vorderrücken schon geschrieben habe ist heute unsere 8 jährige Paula verstorben. Ich habe...
  3. Partner verstorben, so geht es weiter....

    Partner verstorben, so geht es weiter....: hier ist der Anfang: klick So, Hildi ist da :) Der Halter hat doch noch eine Transportkiste aus Holz gekauft und uns noch ein paar Infos über...
  4. Eidottersack geht nicht weg...?

    Eidottersack geht nicht weg...?: Hallo, unser Kanarien-Pärchen hat drei Junge bekommen. An dem größten (geboren am 08.05.) scheint jedoch noch ein Eidottersack am Hals zu sein?...
  5. Junges geht nicht mehr ins Nest

    Junges geht nicht mehr ins Nest: Hallo zusammen, ich halte schon lange Zebrafinken. Ich habe sie nun zum ersten mal brüten lassen. Ich habe zwei Junge die seit 2 Tagen das Nest...