Wie heizt ihr im Winter?

Diskutiere Wie heizt ihr im Winter? im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr lieben Lorierfahrenen. Unsere Loris leben seit kurzem in der Außenvoliere. Da es nun kalt wird brauche ich dringend noch eine...

  1. Samoschi

    Samoschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Löwensteiner Berge
    Hallo ihr lieben Lorierfahrenen.
    Unsere Loris leben seit kurzem in der Außenvoliere. Da es nun kalt wird brauche ich dringend noch eine Heizmöglichkeit. Ich lese immer nur Frostwächter, aber was konkret benützt ihr denn nun. Strom wäre vorhanden, aber der Schutzraum ist aus Holz und er soll ja nicht brennen. Ich hoffe sehr auf eure Hilfe weil ich mir kein Schrott kaufen will. Unsere Kanarienvögel pfeifen übrigens auf jede Heizung und schlafen auch bei -20°C im Freien.
    Danke für eure Tipps, LG Samoschi.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FloraFauna

    FloraFauna Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe v. Bremen
    Wie wär's mit einem Ölradiator?
     
  4. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Oder Stromradiator.

    Siehe oben in Mischung mit Heizlampen aus der Terraristik.
     
  5. Samoschi

    Samoschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Löwensteiner Berge
    Sind Radiatoren die mit dem Gebläse? Und hab ich bei einem Ölradiator nicht auch eine Feuergefahr? Welche Stromradiatoren sind denn empfehlenswert und wie viel Watt sind denn sinnvoll?
    Tausend Dank schon mal, Sandra.
     
  6. FloraFauna

    FloraFauna Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe v. Bremen
    Ist das nicht das Gleiche? Vielleicht ist Ölradiator nur eine antiquierte Bezeichnung, aber mit Strom läuft das Ding ebenfalls. Ist mit einem Öl befüllt.

    Na, es ist auf jeden Fall eine Elektroheizung:D
     
  7. FloraFauna

    FloraFauna Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe v. Bremen
    Googel doch mal, dann siehst du, wie die aussehen.


    edit: Klick
     
  8. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    zum heizen einer innenvoliere sind heizungen mit einem gebläse nicht geeignet da diese viel lärm und einen stätigen luftzug erzeugen. das mögen die vögel nixht und werden den schutzraum meiden.
    ein ölradiator (keiner mit öl gefüllter rippenheizkörper der elektrisch erwärmt wird) ist schon sinnvoll und eine sichere sache für einen holzschutzraum. aber viel wichtiger ist eine gute dämmung des schutzraums.
    bei einer raumgröße von 4 m3 reicht (bei einer 80-100mm dicken dämmung mit dampfsperre) eine 60w lampe um den raum frostfrei zuhalten. ansonsten biete sich ein ölradiator, in etwa 1,50m höhe an die wand gehängt schon sehr gut als heizquelle an. je nach der größe deines schutzraums sollte der radiator 600w - 2000w haben.

    ich habe in meinem zuchtraum (20 m3) auch einen 1500w radiator stehen und dieser reicht im frühjahr problem los aus das immer wenigstens 10°c im raum sind.
     
  9. #8 Alfred Klein, 28. September 2014
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Nein, ein Radiator hat kein Gebläse, das ist ein Rippenheizkörper. Stromradiatoren gibts nicht, das ist Blödsinn, das sind alles Ölradiatoren. Und die funktionieren alle mit Strom. Eine Feuergefahr besteht nicht, so ein Radiator ist lediglich deshalb mit Öl befüllt weil dieses die Wärme von der darin befindlichen Elektroheizung speichert und langsam abgibt.
    Empfehlenswert wäre ein Ölradiator mit ca. 1000Watt und, das erscheint mir wichtig, mit Thermostat. An diesem stellt man die Temperatur ein und das wars. Um mehr braucht man sich nicht zu kümmern, der Radiator ist wartungsfrei und kann ohne Aufsicht betrieben werden.
     
  10. Samoschi

    Samoschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Löwensteiner Berge
    Super, danke, soweit hab ich das jetzt verstanden und würde mir gerne einen Ölradiator kaufen. Könnt ihr mir mal sagen, welche Modelle ihr konkret verwendet? Ich hab schon bei Amazon nachgesehen, aber ich bin erschlagen von der Vielfalt und dann fehlen mir wieder konkrete Angaben. Da ist dann zwar die Temperatur stufenlos wählbar, aber eine ℃ Angabe gibt es nicht. Es gibt frostfrei Einstellungen, das sind dann aber nur 5℃. Und, und, und.
    Danke schon mal, Sandra.
     
  11. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Ich habe keinen Radiator im Einsatz, aber ich würde mir lieber einen mit mehr Watt holen, und dann einfach testen wie Du ihn einstellen mußt.
    Wenn die gewünschte Temparatur erreicht ist schaltet er ja erst mal ab.
    Was ich mir auch noch überlegen würde, ob es eine Möglichkeit gibt das Schutzhaus zusätzlich zu isolieren, die Heizkosten sind sonst bestimmt nicht ohne...
     
  12. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ich bin gerade auch noch dran zu probieren wie ich meinen Zuchtraum/Schutzraum im Winter beheizt bekomme, habe nen Frostwächter aber der muss sich erst noch bewähren, daher hab ich noch keine eigenen Erfahrungen.
    Meine Gebirgsloris habe ich kalt überwintert ohne Heizung, die anderen Loris brauchen aber auf jeden Fall eine.
     
  13. Samoschi

    Samoschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Löwensteiner Berge
    Danke Nils.
    Dann denkst du also, dass ein Frostwächter mit 5℃ ausreicht? Welche Temperaturen hatten deine Allfarbloris denn dann im Winter schon?
     
  14. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Wir müssen hier unterscheiden erst einmal so gut wie alle Loriarten sind recht frostempfindlich so auch die Allfarbloris allgemein. Sie sollten allen bei mindestens 5-10Grad überwintern. Gebirgsloris als Unterart sind jedoch robuster als die anderen und können auch Frost ab. Bei mir drei Jahre ohne Probleme wie die Kanarien :)
     
  15. Samoschi

    Samoschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Löwensteiner Berge
    Das wäre ja super. Gebirgsloris hab ich ja. Aber frostfrei wäre sicher trotzdem kein Fehler.
     
  16. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Definitiv wie bei fast jedem anderen Vogel :)
    Aber die Gebrigsloris sind die mit Abstand robustesten ;)
     
  17. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    So sehe ich es auch, denn aushalten und wohlfühlen ist ein großer Unterschied.:)
     
  18. #17 Patrick Hund, 4. Oktober 2014
    Patrick Hund

    Patrick Hund Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37688 Beverungen-Amelunxen
    Ich arbeite gerade an einem alternativen Heizsystem. Und zwar handelt es sich dabei um Luftkollektoren. Das Funktionsprinzip ist das gleiche wie bei den bekannten thermischen Solarkollektoren, mit denen Warmwasser erzeugt wird. Luftkollektoren erzeugen mit Sonnenenergie warme Luft. Die Luftkollektoren kann man auch selber bauen und amortisieren sich bei mir im Vergleich zu elektrischen Heizsystemen nach 3-4 Jahren. Ein riesen Vorteil ist auch, dass es nahe zu keine laufenden Kosten gibt und die Kollektoren eine hohe Lebensdauer haben. Eine gute Dämmung ist aber auch hier erforderlich.
    Wie gut das ganze ist, kann ich aber noch nicht sagen, da ich meinen Kollektor jetzt auch erst baue. Ich habe bis jetzt nur Laborwerte.
     
  19. Samoschi

    Samoschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Löwensteiner Berge
    Hallo ihr Lieben.
    Ich hatte mir einen kleinen Ölradiator mit integriertem Frostwächter gekauft und den in die Innenvoliere gestellt. Das hat ganz gut funktioniert. Dieser Winter war ja nicht ganz soooo kalt. Meine beiden Loris haben meistens im Freien geschlafen. Mit einer Zeitschaltuhr hatte ich abends Licht in der Innenvoliere, so dass meine 2 Loris rein gehen, aber das hat sie wenig interessiert. Am Anfang bin ich immer in der Dämmerung in die Innenvoliere gegangen, weil die Beiden dann natürlich neugierig rein gekommen sind, aber das habe ich irgendwann gelassen. Die verrückten haben manchmal schon morgens kalt gebadet (bibber).
    Und scheinbar hat es ihnen draußen so gut gefallen, dass meine Lola heute, überraschend, ein Ei gelegt hat. Die beiden haben gar keine Bruthöhle und sie hat es einfach auf ein blankes Gitter gelegt. Bin gespannt, was weiter passiert.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ja Loris sind da teilweise recht schmerzlos :D
    Ich würde aber im Innenraum einen schlafkasten anbieten, den nutzen sie im Regelfall sehr gern :)

    Ein Ei auf dem Gitter wird wohl nicht viel bringen, ich vermute mal es kommt ein zweites (Loris legen fast immer zwei Eier) aber Brutabsichten hat sie dann ja scheinbar noch nicht...
     
  22. #20 Tanygnathus, 1. April 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Versuche doch noch einen Kasten zu geben und das Ei hinein zu legen ( sofern es nicht kaputt ist ).
    Vielleicht legt sie das zweite in den Kasten, aber das muß nun schnell passieren, bevor das zweite Ei kommt.
    Wenn es nicht klappt, ist es aber gut möglich sie legt nach und wenn sie dann gleich einen Kasten hat, wird sie bestimmt rein gehen.
     
Thema: Wie heizt ihr im Winter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ölradiator ohne aufsicht verwenden

    ,
  2. voliere heizen ohne strom

    ,
  3. radiator papagei

    ,
  4. wie vogelvoliere heizen,
  5. ölradiator ohne aufsicht
Die Seite wird geladen...

Wie heizt ihr im Winter? - Ähnliche Themen

  1. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  2. Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern

    Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern: Hallo, Trotz meiner Langjährigen erfahrung in der Vogelhaltung, hatte ich noch nie mit den Grassittichen zu tun. Obwohl ich schon immer gefallen...
  3. Der Winter naht und ich hab einen problemfall...

    Der Winter naht und ich hab einen problemfall...: Da ich draußen ja etwas mit meinem Volierenprojekt etwas übertrieben habe , sind ja 40m2 geworden, und der hauptbesatz den letzten winter auch gut...
  4. Winter- oder Sommergoldhähnchen?

    Winter- oder Sommergoldhähnchen?: Hallo, ich habe heute ein Goldhähnchen gesehen, welches ich als Sommergoldhähnchen eingeordnet hätte (wegen des schwarzen Augenstreifs, auch im...
  5. Mauser im Winter?

    Mauser im Winter?: Hallo mein Pagodenstar verliert Federn auf Kopf Hals und schwanz, kann des außer sein oder doch ne Krankheit Hab ihn jetzt mal im Schutzhaus...