Wie soll ich mich verhalten????????????

Diskutiere Wie soll ich mich verhalten???????????? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo miteinander, Kurze Vorgeschichte. Habe vor einiger Zeit bei eine Kundin(vermittelt immer Tiere in Not) von mir angerufen ob Sie mir bei...

  1. jasmin

    jasmin Guest

    Hallo miteinander,
    Kurze Vorgeschichte.
    Habe vor einiger Zeit bei eine Kundin(vermittelt immer Tiere in Not) von mir angerufen ob Sie mir bei der Suche nach einem Kakadu helfen kann.Eine halbe Stunde später stand Sie bei mir vor der Tür mit Ihre Triton-Henne.Diese Könnte ich haben. Dazu gehört aber eine Amazone.Der Kakadu wurde aber erst letzte Woche operriert(der Chip) sollte raus.Da sie sich an der stelle die Federn ausreist.Der Vogel war nackt und der Chip noch drin(Tierarzt hat Ihn nicht gefunden).Beide Tiere sollten 4000DM kosten.War mir zuviel Geld,da ich ja auch keine Amazone dazu wollte.Sondern irgendwann mal zwei Kakadus.
    Habe deshalb abgesagt.
    Mit der Zeit habe ich nun zwei Kakadu-Hähne die schnell weg sollten.Denn kl.Gelbhauben-hahn schon ein paar wochen und seit dem Wochenende noch den Orangen-hahn.
    Gestern war die Frau wieder bei mir und hat mich gebettelt Ihre Triton-Henne zu nehmen.Ich hätte doch mehr Platz und Zeit für die Tiere.Ich würde Sie auch für umsonst bekommen.
    Die Henne ist aber mit der Zeit zum Kanibalen geworden und versucht sich selber aufzufressen.Fühle mich mit dem Gedanken das Sie sich die Eingeweite rausholt total überfordert,könnte keine Nacht in Ruhe schlafen.Andererseits tut mir das Tier unsagbar leid.Sie hatte woll auch schon mal für die Henne einen Kakadupartner das ging aber nicht lange gut,da hat der Hahn Ihr den Flügel durchgebissen.Seitdem hat sie totat panik wenn sie einen anderen Kakadu sieht.
    Im Moment bin ich ja auch gerade dabei meine beiden aneinander zu gewöhnen.Wenn dann eine Henne dazu kommt gibt es vieleich erst richtigen zoff.
    Meine beiden sind 13 und 3 Jahre.
    Morgen will Sie nocheinmal bei mir vobeikommen ,ob ich sie nun haben will.Was soll ich nur tun ?????
    Kennst sich jemand mit sollchen Rupfern(Kanibalen)aus?Bis dann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Schwere Entscheidung

    Hallo Jasmin

    da hast du ja ein echtes Problem - auf der einen Seite das Mitleid mit dem Tier - auf der anderen Seite die Anforderung an dich und die Verantwortung für deinen Gelbhauben und Orangehauben.

    Gerade wenn du noch nicht soviel Erfahrung hast und dich diesem nicht gewachsen fühlst, ist es schwierig. Die Entscheidung hängt sicherlich auch von dem Platz ab, den du zur Verfügung hast.
    Es kann sein, dass sich das Tier mit viel Liebe und Zuneigung (aber du hast die anderen beiden noch und weisst nicht, ob du die Tiere im Freiflug zusammen lassen kannst) erholt.
    Aber es wird garantiert ewig lange dauern.
    Hast du viel Zeit oder bist du berufstätig?
    Wenn du sehr viel Zeit, Geduld, Liebe und Platz für eine evtl. Trennung der Tiere hast, besteht die Chance, dass der Tritonkakadu sich erholt.

    Vielleicht gibt es hier noch Forenmitglieder aus Thüringen, die Platz, Geduld und Erfahrung für so ein armes Tier haben.

    Mail doch den Patrick (Vogelfreund) mal an, ob es es nicht als Meldung bringen kann (wie bei Cira entflogen), vielleicht können wir dem Kakadu so helfen.
     
  4. #3 Alfred Klein, 11. Dezember 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jasmin
    Habe Dein Posting schon heute nachmittag gelesen, mußte aber zuerst das mit dem Triton verdauen. Das ist verdammt heftig.

    Mal meine ganz und gar ehrliche Meinung, auch wenn eventuell jetzt einige über mich herfallen sollten.

    Für mich wäre es für die Triton- Henne das Beste, sie wäre nicht mehr unter uns. :(
    Das ist hart, ich weiß. Aber was soll das Ganze???
    Der Vogel hat alles verloren. Den Lebensmut, seinen Charakter, alle Hoffnung.
    Wäre es nicht besser, endlich dem Vogel das zu gönnen, was man einem schwerstkranken Menschen wünscht?? Einen leichten Tod. Endlich gehen zu können nach all dem erlittenen?

    Das alles schreibe ich nun gegen meine innerste Überzeugung, daß jedes Leben wertvoll ist.
    Aber es gibt Grenzen! Auch ich habe schon Vögel einschläfern lassen müssen. Sie hätten zum Teil noch einige Zeit gehabt. Aber es wäre kein Leben mehr gewesen. Es war immer sehr schlimm und ich frage mich heute noch, ob ich alles richtig gemacht habe. Damit, mit dieser Unsicherheit und meinem Gewissen muß ich halt leben. Alle sind unvergessen, das bleiben sie auch.

    Ich kann keinen Rat geben, dies sind Dinge, die muß jeder selber entscheiden.

    Im Sinne des Tieres.

    Und als verantwortungsvoller Mensch.
     
  5. jasmin

    jasmin Guest

    Hallo,
    Ich arbeit bei mir im Haus, habe im Keller einen Hundesalon mit kleinem Laden.Ich könnte Sie immer mit runter nehmen.Sie ist super zahm und relativ klein (für einen Triton).
    Die Besitzerin hat auch schon überlegt ob Sie das Tier nicht erlösen soll.Sie hätte sich letztens fast die Eingeweite rausgeholt. Als sie letzte Woche mit Ihr bei mir war ,hat sie selbst in unserer Anwesenheit sich gerupft.Wenn man Sie ermahnt,hört Sie aber damit auf.Die besitzerin hat Ihr etwas gestrickt damit Sie nicht an die Haut kommt.
    Beim Tierarzt hat Sie schon alles durchgescheckt.Ist alles OK.
    Der Tierarzt hat Ihr eine Nummer von einem Gnadenhof gegeben.Ich denke das Ihr der passende Partner fehlt.Den Sie versucht immer sich mit der Amazone zu Paaren.Auch eine Henne.Sie ist jetzt 8 Jahre alt geworden.

    Dauert es bei Kakadus immer so lange bis sie sich verstehen oder gibt es da auch die Liebe auf den ersten Blick.
    Sonst könnte ich Ja morgen mal sehen ob Sie unseren Orangen-Hahn mag. Denn vor der kl.Gelbhaube hatte Sie totale Panik,obwohl der eigendlich ganz nett zu Ihr war.
    Bis dann Jasmin
     
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Irgendwie muß ich Alfred recht geben.

    Auch sollte Sie in diesen Zustand nicht zu einem "Anfänger", Jasmin bitte nicht falsch verstehen.
    Den Anfänger meine ich in der Haltung stark Verhaltensgestörter Papageien.

    Sollte sich kein Platz in einem Gnadenhof finden, die ja laufend mit diesen Fällen zu tun haben, würde wohl ein Halterwechsel nicht viel bringen.

    Jetzt müßt ihr halt selber abwägen ob ihr das Risiko eingeht und ihr den Halterwechsel zumutet.
    (Risiko, daß sie doch eingeschläfert werden muß).
    Es könnte ja auch sein, daß sie mit der jetztigen Haltung nicht zurecht kommt und es durch die Umstellung besser wird.

    Ob du das mit den Nerven aushältst ist die Frage, ich kann nur sagen, als meine Marobe das Eierlegen nicht mehr aufhörte und immer schwächer wurde war ich schon verzweifelt.
    Rupfen tut sie immer noch aber nicht allzu schlimm.

    Schreib auf alle Fälle wie es weitergegangen ist.
     
  7. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Bitte ganz ruhig bleiben, eine Lösung ist gerade dabei gefunden zu werden.

    Jasmin und ich haben bereits privat über die Henne gemailt, aber da sich hier gerade die Gemüter etwas hochschaukeln, (was ich durchaus verstehen kann, das arme Tier!) möchte ich Euch hier einen kurzen Auszug aus meienr letzten Mail an Jasmin geben (Jasmin, ich gehe davon aus, dass dies Dir recht ist?). Ich hoffe, dass dies Euch über das zukünftige Schicksal der Henne wieder etwas beruhigt.

    Eingeschläfert werden soll sie auf keinen Fall!

    "Jetzt habe ich gerade doch meine TÄ angerufen und mit ihr sehr lange über den Fall gesprochen. Sie ist bereit sie in Quarantäne zu sich zu nehmen, damit meine Altvögel keinem Risiko ausgesetzt werden. Wir würden sie auch komplett durchchecken, um sicher zu gehen, dass es keine virologischen o.ä. Ursachen hat.

    Sie sagt, ihr ist kein Fall bekannt, wo das Rupfen am Chip gelegen hätte und dass man ihn auf dem Röntgenbild lokalisieren könne. (Anm. Meien Vermutung war aufgrund einiger Details, dass der TA der Dame doch nciht wirklcih vogelkundig war. ER hatte den Vogel operiert, um einen Chip zu entfernen,d er für das Rupfen verantwortlcih gewesen sein soll und konnte den Chip während der Operation jedoch nciht finden!)

    Auch sie glaubt, dass eine Verpaarung mittlerweile unmöglich sein dürfte (Anm. seit 8 JAhren allein, PArtner für 6 Monate,d er ihr aber dann den Flügel durchbiss - ensetzlich, oder?). Die Haltungsbedingungen (Flur, Abends abgedeckt), sind absolut nicht angebracht für einen Kakadu.

    Sie sagt ferner, dass es gerade bei Rupfern recht gute Therapeutika gibt, die eingesetzt werden können. Sie sagt mir auch, dass sie mir absolut zutraut, das Problem von der psychologischen Seite her in den Griff zu bekommen. Tja, wie möchtest Du jetzt weiter machen?

    Bei den TA (die ganzen Tests) und Quarantänekosten (4-6 Wochen a DM 21 pro Tag, uff), die schon am Anfang auf mich zukommen , liege ich sicherlcih bereits über DM 1000. Plus neue Voliere, plus Verhaltenstherapie (DM 187 pro 1.5 Std!) und Verhaltenstherapeutika - der Vogel kostet mich ein Vermögen, aber wenn ich ihn retten kann, ist es die Sache m.E. wert.

    Nur werde der Besitzerin nicht darüberhinaus noch Geld für die Henne geben mögen, wie Du Dir sicherlich vorstellen kannst. Glaubst Du sie hat dafür Verständniss?

    Ich könnte, falls die Dame mitmacht die Henne an einem WE abholen kommen, oder sonst zwischen den Feiertagen, oder im neuen Jahr. "

    Ich habe teilwiese Anmerkungen hinzugefügt, da Ihr ja die vorherigen Mail nicht kennt. Auuch ist der Inhalt eher privat und war ursprünglich nicht für das Forum betimmt. Verzeit also bitte die vielleicht unangemessenen Details.


    Wichtig ist nur, dass wir es irgendwie schaffen diesem Vogel zu helfen. Und ich bin davon überzeugt, dass es möglich ist!!!

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  8. #7 katrin schwark, 12. Dezember 2001
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    kakadu

    Hallo jasmin, hallo lily
    Ich möchte Euch nur mal schreiben, das ich es echt super finde,wie ihr euch für diese arme Henne einsetzt.Allerdings finde ich es von der Vorbesitzerin nicht in Ordnung, das sie für so ein Tier auch noch Geld verlangen wollte.Man kann der Henne nur wünschen, das sie wieder geheilt wird,und wieder Freude am Leben hat.Ich wünsche Euch alles gute mit der kleinen, und hoffe doch, das ihr berichtet, wie es ausgegangen ist.
    Gruss katrin
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das machen wir auf jeden Fall. Bitte drückt uns alle ganz fest die Daumen, Zehen und Krallen. Wir, und ganz besonders die Henne, brauchen jedes bisschen positive Energie, die Ihr uns rüberschicken könnt.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  10. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Kakaduhenne

    Hallo Ann und Jasmin,

    danke für die Info. Ann's Mailauszug ist für mich etwas verwirrend, da man nicht weiss, wer was schreibt.

    Habe ich jetzt richtig verstanden, dass Ann die Henne bei Jasmin abholen und entsprechend behandeln, pflegen, etc. will?

    Ann, da hast du dir aber was vorgenommen. Berufstätig mit soviel ich weiss auch einem stressigen Ganztagsjob, 2 Agas, 2 Graue und nun dieser bedauernswerte Kakaku.

    Puh - ich haltet und sicherlich auf dem Laufenden, könnt euch ja bestimmt vorstellen, dass vor allem wir Kakaduler (die andern natürlich auch) sehr interessiert sind.

    Wir wünschen und schicken euch alle positive Energie und Wünsche, die wir haben und erübrigen können, und noch ein bissl mehr.
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Inge!

    Danke für die guten Wünsche und die positive Energie!

    (Wo Ihr gerade dabei seid - könnte ich vielleicht auch noch ein bisschen extra für meinen verkrampften Computernacken bekommen? ;) )

    Verwirrend?:~ öhhh. Also, geschrieben ist alles von mir. Und der Text in den Anführungszeichen ist ein Auszug eines e-mails von mir an Jasmin, nach einem Gespräch zwischen mir und meiner TÄ.

    Hilft das?

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  12. #11 Alfred Klein, 12. Dezember 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Wenn das klappen sollte?

    Wäre ja ein Ding.
    So, wie ich das gelesen habe, zerfleischt sich der Vogel selber. So was kann man wieder hinbekommen?
    Wäre wirklich sehr interessiert, da mehr zu erfahren. Das kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen, wie das gehen soll.
    Es wäre natürlich die absolute Lösung.
    Nach allem, was ich bisher in dieser Hinsicht erlebt habe, kann ich es mir nicht vorstellen.

    Übrigens, es ist niemand über mich hergefallen. Trotzdem, daß ich nicht glauben konnte, daß irgendjemand dem Vogel helfen kann.
    Oder war das nur höflichkeit?
    Denn mein Posting war doch recht radikal, obwohl ich in Extremfällen wirklich keinen Weg sehe.
    Trotzdem stehe ich zu dem Posting, wenn es keinen Ausweg mehr gibt.
    Auf einem Gnadenhof gibt es auch so einen Vogel. Er wird gehegt und trotzdem verletzt er sich immer wieder selber. Das habe ich im Kopf, der Vogel tut mir so sehr leid. Da stellt sich automatisch die Frage nach Leben und Tod.
     
  13. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    sorry, Ann, aber das bissl extra brauch ich selbst - auch als Ganztagsstressjobfrau mit 8 Tieren....
    Wenn ich mal was übrig habe, gerne - sieht aber Im Moment nicht so aus...
     
  14. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Alfred!

    Es ist nicht blosse Höflichkeit, höflich sind wir (vor allem ich, das weisst Du) nicht unbedingt immer.
    Aber über Dich herfallen, das käme bestimmt nicht in Frage - wir "kennen" Dich und Deine wirklich liebe, humane, nette, freundliche, vorsichtige, tierliebe - was noch? - Art.

    Deine Ansicht "Kein Leben um jeden Preis" ist sicherlich richtig, ich denke, man sollte den Vogel sehen und beobachten, dann kann man entscheiden. Wir kennen die Sache ja jetzt nur vom "Beschrieb", da ist es schon sehr schwer.
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    @INge - schon in Ordnung - mir hat jemand anders eine Nackenmassage rübergeschickt <freu>

    @Alfred
    Alfred, ich kenne und schätze Dich zu sehr, als dass ich Deinen Beitrag auch nur im geringsten anders, als er gemeint war hätte auffassen können.

    Meine TÄ war sehr zuversichtlich - und an ihrer Meinung liegt mir sehr viel. Ich denke, dass man bei dem Tier vieles sehr viel besser, als bisher machen kann und es auf jedenfall eine Chance bekommen soll.

    Ob es schlussendlich klappt, das kann uns abschliessend nur die Zeit zeigen, die ja alle Wunden heilt. Ich habe etliche Bekannte, die Tiere retten und es ist erstaunlich, wie manchmal wirklich hoffnungslose Fälle wieder aufblühen. Garantien gibt es natürlich keine. Papageien sind Individuen, wie wir Menschen, deswegen würde ich auch nicht nach einem Tier beurteilen, was mit einem anderen geschehen soll.

    Genaueres wird sich, wenn überhaupt erst sagen lassen, wenn das Tier mal bei uns ist. Aber ich denke, zwischen der Tierärztin (die selbst langjährige Papageinbesitzering ist), dem Verhaltenstrainer (der ja auch Tierarzt ist) und mir hat das Tier zumindest eine sehr gute Chance es zu schaffen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  16. jasmin

    jasmin Guest

    Hallo ,
    Habe ja mit meinem Thema alle in grosse Aufregung versetzt.
    heute war die Frau nocheinmal eine Stunde bei mir.
    Sie wollte sich ja mal meinen neuen ansehen. Haben uns auch nocheinmal über Ihren Triton unterhalten.Sie will Sie auf keinen fall in einen Gnadenhof geben.Da könnte Sie das Tier sofort hinbringen.Sie will das Tier nur mir geben.Aber wieso?:?
    Ich habe doch garnicht die Erfahrung.
    Mus ersteinmal sehen ,das sich meine beiden Hähne weiter gut verstehen,bzw. was passiert wenn sie in den neuen Kärig (Voliere) müsen,die ich neu bestellt habe und morgen kommen müsste.Mus dann ersteinmal in die Spur und neue Naturzweige holen.
    Im Frühjahr wollen wir ja auch im Garten eine Voliere bauen.
    Die Tiere sollen dann abends immer wieder mit in die Wohnung.
    Damit sie nicht gestohlen werden.
    Bis dann Jasmin
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Bin echt enttäuscht. Habe soeben von Jasmin gehört, dass die Dame nicht will , weil ich so weit weg wohne, etc. pp.

    Habe ihr jetzt gesagt, sie möchte mir mal die Telnr. geben. Oft kann man die Menschen ja umstimmen,wenn man persönlich mit ihnen redet und es ist zumindest einen Versuch wert.

    Fällt Euch noch was ein? Diesem Vogel muss doch geholfen werden. Es kann doch unmöglich so weiterlaufen, wie bisher. Das kann doch nciht sein, dass diese Dame ihn jetzt einfach weiter bei sich rumstehen hat,w ie bisher. Sie hätte ja aucuh schon DM 1000 für den TA ausgegeben. ALso mehr ist für den Vogel in der Hinsicht dann wohl auch nicht drin.

    Ich weiss nicht, wie man das noch anpacken könnte. Schade dass das alles nicht näher ist, dann würde ich einfach mal vorbeigehen.

    Ich kann Euch diese Mischung von Wut, Trauer und Sorge, die ich jetzt fühle kaum beschreiben. Ich fühle mich so machtlos einfach zusehen zu müssen.

    Hoffentlich fällt Euch noch was ein, was man machen könnte. Das darf doch einfach alles nicht wahr sein!!!

    Traurige Grüße,

    Ann.
     
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    so ein Pech

    die Dame sollte die Möglichkeit haben, hier die Beiträge zu lesen, vielleicht würde sie dann umgestimmt :?
    [​IMG]
    Karin
     
  19. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Fragen über Fragen

    Hi Ann

    Vorschlag:

    Jasmin soll der Frau euren eMail Verkehr und diesen Thread ausdrucken und zu lesen geben. Da wird sie bestimmt nachdenklich, wenn sich "fremde" Leute soviele Gedanken um den Kakadu machen und zu so vielem bereit sind.
    Das könnte Jasmin in einem Gespräch mit der Frau klären.

    Gleich telefonieren ist vielleicht nicht so gut, nicht jeder ist so spontan und offen wie du, manche Leute könnten es als aufdringlich empfinden. Sei jetzt bitte nicht böse, wenn sich das so sage, aber es kann (nicht ist) so sein.

    Wir überlegen auf jeden Fall weiter.
    Ein anderer allerdings unfairer Vorschlag, Jasmin nimmt den Kakdu und gibt ihn an dich weiter, sollte so unter vernünftigen erwachsenen Menschen und Tierliebhabern aber eigentlich nicht gehandhabt werden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Karin G., 13. Dezember 2001
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2001
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Re: Fragen über Fragen

    Dieser Gedanke kam mir auch schon, aber wenn dann die Dame "kontrollieren" kommt, gibt es sicher Ärger8(

    Karin
     
  22. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Natürlich ist das nicht fair, doch es geht doch darum einem Tier, das Hilfe braucht zu helfen und da sollte man , wenn es nicht anders geht diese "Ego-sache" der Menschen mal umgehen.
    Gruß Olly
     
Thema:

Wie soll ich mich verhalten????????????

Die Seite wird geladen...

Wie soll ich mich verhalten???????????? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  4. Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube

    Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube: Guten Abend, ihr Taubenexperten! Ich würde euch gern meine Beobachtungen über mein Täubchen schildern und gern von eurem Wissen zu diesem...
  5. Henne verhält sich komisch

    Henne verhält sich komisch: Hallo liebe Mitglieder! Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen... wir hatten uns dieses Jahr zwei Rosenköpfchen gekauft, die dann auch...