Wohnungswechsel

Diskutiere Wohnungswechsel im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, wie ist das, hab mir vor 2 Monaten ein Pfirsichpärchen gekauft, Nur jetzt zu meinem Problem, wir müssen nun leider unser Haus...

  1. Agapornis

    Agapornis Guest

    Hallo,

    wie ist das,
    hab mir vor 2 Monaten ein Pfirsichpärchen gekauft,

    Nur jetzt zu meinem Problem, wir müssen nun leider unser Haus verkaufen und in eine Wohnung ziehen.
    Jetzt haben sie 2 Zimmer wo sie sich austoben können und auch machen *fg*, nur wenn wir dann umziehen werd ich bestimmt nur ein kleines Zimmer bekommen können.
    Und da haben sie auch nicht mehr soviel Platz zum Fliegen.

    Kann ich es den Vögeln zumuten das sie jetzt für längere Zeit im Käfig bleiben.
    Denn in diesem kleinen Zimmer muß ich mich auch mal zurechtfinden und dann die Vögel auch noch, ohje, bekomm ich ja Platzangst. *g*
    und lauter wirds auch auf alle Fälle.

    Jetzt weiß ich nicht, soll ich sie mir behalten oder.

    Weiß ja auch noch nicht ob wir einen Balkon haben, wo ich sie eventl. hinstellen könnte, und dann haben wir auch noch ne Katze die auch auf den Balkon möchte.

    Ach ich weiß nicht was ich machen soll mit ihnen.
    Hergeben möcht ich sie ja nun wirklich nicht, aber naja,


    Niki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Conni Plümecke, 1. Oktober 2003
    Conni Plümecke

    Conni Plümecke Guest

    Hallo Niki,
    kommt bei allem natürlich erst einmal darauf an, wie gross Deine Voli ist, oder ? Meine Piepsi's haben auch keine zwei Zimmer für sich - allerdings leben sie in einer grossen Voliere, die ihnen gestattet, darin auch zu fliegen !
    Sehe eigentlich kein Problem darin, wenn Du ihnen täglichen Freiflug bieten kannst. Das muss ja aber auch nicht nur in Deinem Zimmer geschehen, oder ? Dürfen die kleinen Racker nicht auch durch die Wohnung flitzen :~ ????????????
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das Du Dich so einfach von ihnen trennen kannst, nur weil ihr jetzt eine Wohnung bezieht :(
    Einziges Problem wären eigentlich nur untolerante Nachbarn, die sich an dem doch etwas lauterem Gepiepse storen könnten :0-
     
  4. #3 claudia k., 1. Oktober 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo niki,

    wo ein wille ist ... ;)

    ob sie nun eine große runde durch ein großes zimmer, oder zwei/drei kleine runden durch ein kleines zimmer fliegen, hauptsache, sie können fliegen.

    in urlaubs- oder umzugsphasen müssen die pieper halt immer mal eine weile im käfig bleiben. das ist schonmal unvermeidbar. das schadet ihnen nicht.

    falls sie nicht auf den balkon können, kannst du die volliere ja auch an ein weit geöffnetes fenster stellen (die zimmertür muss dann zu sein, wegen luftzug!), damit sie ein paar sonnenstrahlen bekommen.

    wenn die katze kann, wird sie sowieso nicht auf dem balkon bleiben, sondern spazieren gehen wollen.

    warte erst mal ab, alles wird halb so heiß gegessen wie es gekocht wird.
    viele agas leben in wohungen.

    gruß,
    claudia
     
  5. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Niki!

    Das ist aber schade das ihr aus dem Haus ausziehen müsst. Wird sicher für alle eine Umgewöhnung werden.
    Mit den Agas würde ich mir nicht so dolle den Kopf zerbrechen. Sie werden sich schnell an die neue Umgebung gewöhnen. Wenn sie die erst einmal erforscht haben, dann spielt die Zimmergröße auch keine Rolle.
    Meine können durch die ganze Wohnung fliegen, aber bleiben immer nur in den einem Zimmer. Da fühlen sie sich wohl drinne und können fast jeden Blödsinn machen. Sie fliegen ausgiebig ihre Runden und das reicht ihnen. Muss aber dazu sagen, dass sie mit im größten Zimmer sind. Sie verbringen mehr Zeit an ihrem Spielzeug draußen.
     
  6. Agapornis

    Agapornis Guest

    AW

    Guten Morgen,

    nun ja, da sie jetzt die ganze Zeit auf Freiflug sind, hab ich noch nen kleineren Käfig, 80 x 60 x 50 mm, den habens mir in der Zoohandlung empfohlen.

    Und in der Wohnung fliegen, kann mir nicht vorstellen das mir meine Eltern das erlauben würden.
    Also bleibt ihnen nur mein Zimmer. Und die heutigen "Kinderzimmer" sind nicht mehr wirklich groß.
     
  7. #6 Conni Plümecke, 2. Oktober 2003
    Conni Plümecke

    Conni Plümecke Guest

    Ebenso guten Morgen :)
    Da hat die Claudia schon recht : ist doch egal, ob sie in einem grossen Zimmer eine Runde fliegen, oder in einem kleinen zwei oder drei .....
    Die kleinen Racker werden sich schon an die neue Umgebung gewöhnen, denn sie haben ja immer noch sich und ihr liebes Frauchen :D
    Denke, Du machst Dir da viel zuviel Gedanken und solltest es einfach erst einmal auf Dich zukommen lassen. Wahrscheinlich klappt das alles wesentlich besser als Du es Dir jetzt ausmalst.
     
  8. Agapornis

    Agapornis Guest

    AW

    tja, wahrscheinlich hast du recht.

    hab vermutlich angst das ich die 2 hergeben muß.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Conni Plümecke, 2. Oktober 2003
    Conni Plümecke

    Conni Plümecke Guest

    Da würde ich auch Angst haben, Niki !
    So niedlich, wie die beiden ausschauen, kann man die einfach nicht hergeben :D
     
  11. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Niki!

    Ich habe nur einen etwas größeren Käfig, aber warte schon auf meine Voliere.
    Ich finde ihn absolut nicht ausreichend. Dachte zwar auch am Anfang er würde bei täglichen Freiflug ausreichen, aber ich habe schnell meine Meinung geändert.
    Wenn man sieht wie wenig Platz sie drin haben. Aber bisher ging es ja auch bei mir.
    Ich denke mal, dass deine Pieper auch im neuen Zimmer viel Platz haben werden. Du wirst sehen, es wird bestimmt keine Probleme geben.
    Ich würde sie auch nicht hergeben wollen.
     
Thema:

Wohnungswechsel