Allererstes Ei

Diskutiere Allererstes Ei im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Eine meiner Hennen hat gestern Nacht ihr allererstes Ei gelegt, welches heute Morgen kaputt auf dem Boden lag. Sie ist jetzt 2 Jahre alt. Es gibt...

  1. möp

    möp Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06108 Halle(Saale)
    Eine meiner Hennen hat gestern Nacht ihr allererstes Ei gelegt, welches heute Morgen kaputt auf dem Boden lag. Sie ist jetzt 2 Jahre alt. Es gibt nix Höhlenartiges im Käfig und sie hat auch sonst kein Nest gebaut. So wie ihr Hintern aussieht, kommt da auch nocheins hinterher.
    Was mach ich jetzt am Besten? Soll ich da einen Nistkasten reinhängen? Die eier würd ich dann schon durch Plastikeier ersetzen. oder hört sie eher auf wenn ich nix reintue? Soll ich ihr irgendwas geben zur unterstützung? hab irgendwie angst vor einer legenot, vor allem weil sie vorher noch nie eier hatte.


    Sonja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 27. Juni 2008
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo sonja,

    ich kann mir nicht vorstellen, dass sie einen nistkasten jetzt auf die schnelle noch annehmen würde.
    lass sie einfach machen, du kannst sie sowieso nicht aufhalten. tausche die eier gegen plastikeier aus. gib ihr mehr gritt und mineralien, weil ihr körper durch die "eiproduktion" einen erhöhten bedarf hat. dann lass sie einfach machen. wenn sie gesund und kräftig ist wird ihr schon nichts passieren.

    das habe ich jahre lang mit meiner berta durchexerziert, obwohl sie nie eine höhle von mir bekommen hat. :nonono:

    jetzt mit 13 jahren hat die eierei erst aufgehört.

    gruß,
    claudia
     
  4. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Sonja,
    eine gesunde Ernährung ist ja immer wichtig. Obst, Gemüse und gutes Körnerfutter, wenn es geht dieses ohne Sonnenblumenkörner. Es gibt per Internet ganz tolle Händler die direktes Agafutter anbieten. Schicke ich Dir per PN.

    Wenn Deine Agahenne nach bis zu 5-8 Eier nicht aufhört zu legen, könnte es für die Gesundheit nicht so toll sein.
    Wobei 8 Eier wirklich super selten sind.

    Wie auch schon Claudia schrieb, sind Mineralien immer wichtig und jetzt erst recht. Man kann in der Apotheke Calcium Frubiase Trinkampullen kaufen. Diese werden ins Trinkwasser gegeben. Zu welchem Verhältnis kann ich nicht sagen. Da fragst Du besser mit einer neuen Frage hier.

    Ich habe mir für die Eierei direkt bei einem Züchter eine Mineralkalkmischung gekauft. Davon kommt zu solchen Zeiten immer etwas über das Futter. Zur Stärkung habe ich beim Tierarzt Korvimin ZVT besorgt.Das kommt auch über das Futter. Aber wirklich davon nur eine minimale Messespitze übers Futter stäuben. Damit solche Pulver besser am Futter haften, kannst Du es ganz kurz mit einer Blumenspritze feucht annebeln.

    Zusätze die man über das Trinkwasser verabreicht, sollten nur in einem Trinknapf aus Plastik gegeben werden. Metallnäpfe haben keine positiven Begleiterscheinungen auf Medikamente oder Sonstigem.

    LG
    Christine
     
  5. #4 claudia k., 28. Juni 2008
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi christine,

    das lese ich gerade zum ersten mal und bin schockiert 8o
    warum, wieso, weshalb?
    gilt das auch für pflanzliche und homöopathische medikamente?

    gruß,
    claudia
     
  6. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Claudia,
    ja, das gilt für alles was man dem Trinkwasser zufügt und sogar selbst für das Wasser, für Obst usw.
    Immer besser ist Porzelan, Plastik, Keramik, Glas.

    LG
    Christine
     
  7. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sonja,

    wie Christine schon schrieb, Calcium Frubiase ist echt gut zur Bildung der Eischale und wenn die Gefahr einer Legenot oder eines Windeis droht, sollte man der Henne dies in der Zeit, wo sie die Eier legt täglich im Trinkwasser anbieten. In der Regel wird es gut angenommen; nur wichtig bei der Wärme jetzt auch evtl. 2 mal täglich wechseln.

    Man gibt täglich eine halbe Ampulle ins Trinkwasser (auf ca.250 ml Wasser).....das für ca. 14 Tage. Anschließend (falls wirklich Komplikationen während der Eiablage auftraten) 1-2 mal wöchentlich auch eine halbe Ampulle.

    Hallo Claudia,

    das mit den Metallnäpfen gilt nur für homöopathische Mittel, bei anderen Medis habe ich bisher noch nie was von gehört.
    Man soll deshalb keine Metallnäpfe oder Metalllöffel zum Umrühren verwenden, weil Metall die Schwingungen homöopathischer Arzneimittel verändern und sie damit antidotieren (antidotieren heißt die Wirkung der Homöopathie absichtlich zu unterdrücken/blockieren) kann.
     
  8. möp

    möp Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06108 Halle(Saale)
    Nach dem 2ten Ei hat die Kleine wieder aufgehört. Das habe ich ein paar Tage auf dem Schlafbrettchen liegen gelassen, aber es hat sie überhaupt nicht interessiert. Und der Hintern ist auch nicht mehr Dick geworden, ich glaub da kommt erstmal nix mehr. Naja war ja wie gesagt das allererste mal und sie ist auch erst zarte 2 Jährchen alt. Ich habe aber bei meiner Futterbestellung gestern sicherheitshalber einmal Plastikeier mitbestellt, nur für den Fall der Fälle :)

    Aber danke für die tolle Hilfe
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

    :bier::bier::dance::+party::trost::beifall::zustimm:
     
  11. möp

    möp Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06108 Halle(Saale)
    ui wow danke!!!:dance:
     
Thema:

Allererstes Ei

Die Seite wird geladen...

Allererstes Ei - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  4. Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch

    Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch: Hallo! Ich habe hier so einige Vogelarten auf meiner kleinen Terrasse. U.a. auch ein Ringeltauben-Pärchen. Nun bin ich heute richtig...
  5. Wieder ein Ei

    Wieder ein Ei: An die "alten Hasen", jetzt muß ich mich doch mal an euch wenden. Meine Wellensittichhenne hat ein Gelege, aus welchem zwei Kücken aus den letzten...