Am Verhalten Geschelcht erkennen?

Diskutiere Am Verhalten Geschelcht erkennen? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Allwissende <s> Inzwischen kennt Ihr ja unsere Agas durch Bild und Video zur genüge :zwinker: Beide sind ja ca 5 Monate alt und...

  1. numsi100

    numsi100 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Allwissende <s>

    Inzwischen kennt Ihr ja unsere Agas durch Bild und Video zur genüge :zwinker:

    Beide sind ja ca 5 Monate alt und turteln nett miteinander.
    Nur ist das Geschlecht ja nun garnicht erkennbar.
    Aber wir haben folgende Beobachtung gemacht:

    1. Ein Aga (a) ist rundlicher, der andere (b) schlank und rank
    2. Einer ist sehr Flugaktiv und mutig, immer der Erste(b). Der/die andere versteckt sich meist hinter ihm, wenn wir mal an Käfig kommen(a)
    3. Ein spezielles Verhalten fällt auf ( ist auch im Video zu sehen):
    Ein Aga(b) flattert häufig vor dem Glas ( da ist ja spiegelbild) wie wild herum, den anderen(a) kümmert das überhaupt nicht.

    Kurzum:
    Wir haben uns entschlossen Aga "A" zum Weibchen zu erklären und heisst ab jetzt "Shyla" ( shy=scheu)
    Aga "B" heisst nun McFly :rockon:

    Frage: Liegen wir mit unseren Schlussfolgerungen völlig verkehrt, alles genau andersrum?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Ich würd' mal so sagen: am Verhalten kannst du mit ziemlich genau 50%iger Sicherheit auf das Geschlecht schließen. Genau so gut kannst du eine Münze werfen. Alter Leitsatz: wenn es Eier legt, ist es eine Henne. Wenn es keine Eier legt, muss es noch lange kein Hahn sein ;-) Ausser der DNA-Analyse oder Endoskopie gibt es keinen sicheren Geschlechtsnachweis.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  4. #3 watzmann279, 1. August 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    ;) ich denke auch so wie Stefan, wenn mal einer der beiden Eier legt, dann weist du mit Sicherheit wer das Weibchen ist ;) aber Hahn keine Ahnung :) bei meinen zweien weis ich es auch nicht genau, aber bis jetzt harmonieren sie sehr gut miteinander, wenn es so bleibt bin ich froh sonst müßte ich sie wol zur verpaarung weggeben. Beste Grüße Ingrid :zwinker:
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Doris und Wolfgang, unsere beiden 1. Agas haben uns 4 jahre an der Nase herumgeführt :D Rickymädchen war rundlich und sanft, aber mutig. Ricky eher scheu und immer hinter seiner Henne ;) her und in Aktion.....

    Er flirtete heftig mit Rickymädchen, wie es sich für ein Aga-Paar gehört :zwinker:

    Nee, was haben wir gestaunt, als die vor unseren entsetzten Augen nach 4 Jahren die Rollen tauschten, ich war restlos geschafft 8o Rickymädchen trieb ihren Hahn in die Ecke und hat ihn vernascht :nene:

    Der wurde immer unglücklicher und biss sich blutig und rupfte sich 8o den rest der Geschichte kennen die meisten :D ich habe jetzt 8 Agas

    Gruss Andra
     
  6. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Küken

    Wenn die ersten Küken im Kasten sitzen weißt du es ganz genau wer der Hahn (hält Wache) und die Henne (wärmt die Küken) ist.

    Vorher kann es sein das einne Henne die Rolle des Hahn übernimmt (Wache halten), bzw. es kann sein das sehr viele Eier im Nest liegen z.B. 8 oder mehr dann weißt du das es zwei Hennen sind.
     
  7. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    ich besitze seit 8 Jahren ein Blaukopf-Männchen (also ich bin mir sehr sicher das es eins ist) und besaß 2 Jahre ein Schwarzkopf-Weibchen.

    Ich denke nicht, das man ganz genau am Verhalten erkennen kann, wer das Weibchen ist und wer das Männchen.
    Den mein Weibchen zb. war die aktivere und auch aggressivere, hat auch sehr viel lieber gebissen und ihre Schublade verteidigt. Mein Männlein dagegen ist ein absoluter Schisser, laute unbekannte Geräuche lösen eine regelrechte Panik-Attake aus hat auch knapp 2 Jahre gedauert bis er Handzahm wurde, mit ihr konnte ich nach 2 Monaten allenmöglichen Blödsinn machen.
    Er hat sogar vor anderen Hennen Angst, deswegen leben wir beide jetzt alleine :(
     
  8. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Schanntal,

    was ist ein Blaukopf-Männchen!?


    @all: Wie Stefan schon erwähnte kann man anhand des Verhalten alleine das Geschlecht nicht erkennen. Das ist wie eine Doppelkopfmünze werfen, die kommt immer auf der gleichen Seite auf.
     
  9. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0

    die blaue mutation (gezüchtete) vom Schwarzköpfchen, *siehen Avatar*

    Aber stimmt hätte blauschwarzkopf sagen sollen, faulheit ;)
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI Schanntal,

    das hat mit Faullheit nix zu tun, man sollte das Kind schon beim richtigen Namen nennen!

    Auf deinem Avatar ist ein Schwarzköpfchen in blauer Mutation zu sehen.

    Es gibt kein Blauschwarzkopf usw., es reicht wenn die Zoohandlungen schon Pfirsichköpfchen als Rosenköpfchen verkaufen.
     
  12. ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Hallo @ all,

    das Geschlecht am Verhalten festzustellen ist ja vollkommener Blödsinn. Die einzige Verhaltensweise ist das Eierlegen einer Henne!

    @ Shanntal,

    versuche deinem Hahn wieder eine Partnerin zu besorgen. Wenn er beispielsweise im Schwarm die Richtige findet, so hat er mit Sicherheit auch keine Angst vor ihr.

    LG
    Jens
     
Thema:

Am Verhalten Geschelcht erkennen?

Die Seite wird geladen...

Am Verhalten Geschelcht erkennen? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  4. Zebrafinken geschlecht erkennen

    Zebrafinken geschlecht erkennen: :gott:Hallo! Mir wurde heute ein angebliches zebrafinkenmännchen verkauft... anscheinend ändert er noch seine farbe weil er hellbraune flecken...
  5. Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube

    Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube: Guten Abend, ihr Taubenexperten! Ich würde euch gern meine Beobachtungen über mein Täubchen schildern und gern von eurem Wissen zu diesem...