ara unterbringung

Diskutiere ara unterbringung im Aras Forum im Bereich Papageien; wenn das mit den 6x7 stimmt, ginge das gut, aber was ist mit den nachbarn ?

  1. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    wenn das mit den 6x7 stimmt, ginge das gut, aber was ist mit den nachbarn ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Zusammen,

    hier ist mal wieder aufpassen angesagt.

    Diese Dame hat in diesem Forum
    schon vielfach recht "merkwürdige" Beiträge geschrieben, die in meinen Augen eher einer Beschäftigungstherapie für andere User gleichen.

    Da ging es um Zuchtgenehmigung erwerben, einen Nymph mit einem GW-Kakadu zu "verpaaren"........

    Nymphen wären schließlich auch (kleine) Kakadus. :o

    Letzendlich hatt Sie 2 Ziegensittich-Hähne erworben für die sie noch Partnerinnen holen wollte.

    Allesamt sollten eins ihrer Gästezimmer zur Verfügung gestellt bekommen.

    In diesem Forum fragt sie nun auch jüngst nach, ob ein 20 Jahre alter Ara der im Käfig gehalten wurde sich überhaupt noch in einer großen Voliere wohlfühlen würde.

    Anfragen für "Andere" über Volieregrößen,Hersteller usw.

    Leider kann ich von diesem Forum keine Links zu den einzelnen Treads setzen.

    Die Beiträge stehen im Allgemeinem, Kakadus,Aras... drin.

    Erst Partner für die Sittiche, dann auf jeden Fall Kakadus und nun Aras:?

    Ich meine, ihr habt Euch umsonst die Zeit genommen hier dementsprechend zu antworten.

    Nehmt Euch lieber die Zeit die Beiträge durchzulesen die sie geschrieben hat.;)
     
  4. loofri

    loofri Guest

    Tja, mein(e) Liber(e)???
    Soviel ich weiss, habe ich noch in ein anderes Forum geschrieben, dass sich "Rapidforum" nennt- da hab ich das mit dem Ara gepostet. Und das hatte auch seinen guten Grund: Ich habe einen Gelbbrustara angeboten bekommen, der bis jetzt in einem Käfig untergebracht war. Dann hab ich gedacht: einer? Da muss ein zweiter her! Und hab HIER gepostet. Die Ziegensittiche leben bei mir in einer außenvoliere 2x1x1,5m (BxTxH) Aber da gibt es noch ein Problem. Wenn du dich erinnerst: im Rapidforum hab ich mal gepostet, das gerade dabei bin, ziemlich Grosflächige Volieren zu bauen. Das hat aber leider nicht geklappt, da wir ein Problem mit dem sowiso- amt bekommen haben. Tja-aus der traum. Das Problem mit dem Nymph hat sich erledigt, wie du weisst.
    Und die Idee mit dem Gästezimmer hatte ich erst vor etwa 2 Stunden...
    Tja und von den kleinen Sittichen bin ich dann wegen des Angebots auf die etwas größeren Tiere gekommen. Ich hoffe, dass du das nächste mal überlegst was du schreibst.
    :0-
    Naja dann...
     
  5. loofri

    loofri Guest

    Achso und noch zu den Nachbarn: Die ham selber zwei. Das ist meine Freundin, von der ich hier schon einmal geschrieben habe.
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Jetzt mal unabhängig davon, was in anderen Foren steht ;), bei 6 m x 7 m kann man weiterreden. Wenn das möglich ist, würde ich die Idee der Freihaltung im Haus verwerfen. Die Aras wenn es von Seiten der Vögeln machbar ist (hängt von den Tieren ab) hie und da unter Aufsicht mitzunehmen kann man ja immer noch ins Auge fassen, falls erwünscht.

    Zur anderen Frage in deinem ersten Posting: Bitte sobald möglich nur artgleiche Vögel zusammensetzen. Ist bei Aras zwar eine Modeerscheinung, kunterbunt zu mixen, aber da Gelbbrustaras relativ häufig nachgezogen werden sollte es eigentlich keine Schwierigkeit sein, einen gegengeschlechtlichen und artgleichen Vogel zu finden. Und bei Grünflügelaras würde ich erst recht nicht artungleich verpaaren, da bei denen die Nachzucht noch bei Weitem nicht so zahlreich ist, als wie bei den Gelbbrust. Wäre meiner Meinung nach sehr schade. Gruppenhaltung beider Arten kann möglich sein (hat bei mir wegen "verkorkster" Vorgeschichte allerdings nicht geklappt), bei der Paarbildung würde ich aber möglichst wenige Kompromisse eingehen. Funktionieren kann es wie viele andere Kompromisse auch, aber wieso alle möglichen Umwege und nicht gleich die naheliegendste Lösung? Geschichten über Hybriden im Freiland gibt es zwar viele, Beweise (aus den mir bekannten Quellen) keine. Das die überwiegende Mehrzahl der Gelbbrustaras im Freiland artgleiche Partner wählt, ist dagegen Tatsache.

    Mfg,
    Doris
     
  7. #26 Ann Castro, 1. August 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja. Wo es in der Natur artgleiche Partner gibt, werden diese gewählt. Mischpaare scheinen eine Notlösung zu sein.

    Gelbbrustaras sind in der Tat leicht zu finden, deshalb sollte es kein Problem für Dich sein, einen artgleichen Partner zu finden.

    LG,

    Ann.
     
  8. loofri

    loofri Guest

    Vielen Dank euch allen!
    Ihr habt mir echt sehr weitergeholfen!

    Dann werd ich mal das mit dem Vogelzimmer Realisieren- das braucht garantiert viel Zeit. Und dann kann man ja mal schaun, wie das mit dem Gelbbrust wird. Da wird sich schon ein passender Partner fingen - hoffe ich :)

    Also noch mal danke!
     
  9. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ich weiß was ich Schreibe

    Hallo Loofri,

    zum Einen weißt Du sehr wohl wer ich bin, zumal ich seinerzeit meine Zeit für die, nun sagen wir mal, recht unschlüssigen Darstellungen geopfert habe. Und nicht nur ich.

    Hier ein paar Auszüge, wo das auch mit dem Gästezimmer stand. Ist nicht 2 Std. her.:D


    Im Grunde sollte es mich nicht die Bohne interessieren was manche Leute mit der Zeit Anderer tätigen, da ich eigentlich selber genügend beschäftigt bin.
    Da es hier aber in erster Linie um wirklich ernstgemeinte Fragen, Ausführungen gehen sollte, finde ich so eine Beschäftigungstherapie wie Du sie veranstaltest nicht unbedingt den Bringer.

    So, und nun widme ich mich wieder den wichtigeren Dingen. :D
     
  10. loofri

    loofri Guest

    "ohne Kommentar"

    :)

    byebye
     
  11. loofri

    loofri Guest

    Ach ja und das mit der Züchterprüfung (sprich dem Gästezimmer):

    Ich hab mich entschlossen, die Tierchen doch nicht zu züchten also hab ich das Gästezimmer auch gar nicht erst ausgebaut- bis jetzt!
     
  12. #31 Ann Castro, 1. August 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Pico!

    Diverse Streitereien sind "off Topic" und bitte privat und nicht im Araforum auszurichten. Ellenlange Zitate sind wenig zielführend und enden oft in gegenseitigen Schlammschlachten.

    Das Forum soll und kann auch zur Meinungsbildung genutzt werden, auch und gerade dann, wenn man sich noch völlig unschlüssig ist, was man eigentlich will.

    Ich wünschte mir, dass so mancher Vogelbesitzer diese Dinge vorher in dieser Weise durchdiskutiert hätte. Es würde so manchem Vogel jetzt besser gehen.

    @ loofri

    Danke Dir, dass Du nicht weiter auf diesen Streitversuch eingegangen bist. :)

    LG,

    Ann.
     
  13. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Loofri,

    also wenn das Gästezimmer zum Vogelzimmer wird mit dieser Größe, dann kann man da sicher auch Ara´s halten.
    Würde aber beim Einrichten nicht sparen und einen Fliesenboden reinmachen.

    Gehört euch das Haus ?

    Wenn ja lass mal nachschauen ob ein Gully zum einbauen wäre.
    Meine Vogelzimmer sind leicht zu reinigen, mit dem Hochdruckreiniger. Danach ist alles blitzblank und es kostet keine Stunden alles zu schruppen.

    Wenn dann noch Freiflug im Wohnbereich angesagt ist, wird es wohl werden mit den Ara´s.

    Obwohl mir die Pflegerin vom Gnadenhof gesagt hat
    "ich kann mir nicht vorstellen Ara´im Wohnbereich zu halten - so wie die schreien". Die Pflegerin hat zwei Gelbbrustara und ein Paar Graupapageien zur Obhut.
     
  14. loofri

    loofri Guest

    Vielen Dank für den Tipp! :D
    Ja- das Haus gehört uns- und ich denke mal, dass sich da auch ein Gully einbauen ließe.... Gefliest ist das ding (eigendlich leider) schon *schüttel* diese "Fließen" haben eine ganz scheusslich braune Farbe und dan noch ein komisches Muster :k :D
    Wir sind erst vor nicht allzu langer Zeit eingezogen und wollte sie eigendlich entfernen (Was in unserem Schlafzimmer auch schon passiert ist; Ich verstehe nicht, wie es jemand fertig bringen kann, wirklich die ganze obere Etage mit so scheusslichen Fließen auszulegen! 8o )
    Naja jetzt aber mal genug von unseren Problemen mit der Einrichtung- ich hoffe nur, dass es die Geier nicht stöhrt.... :D

    Achso- naja die Wände müssen natürlich noch gefliest werden- die waren zum Glück nur mit einer Braungeblümten Tapete überzogen :~
     
  15. loofri

    loofri Guest

    Baby/ Geier????????????

    Ein Problem...
    Ich habs geahnt... Das Bäuchlein fängt an zu schwellen, der Magen schlägt Purzelbäume- und jetzt ist der test- Positiv!

    Eigendlich freu ich mich ja wahnsinnig, aber heisst das nicht auch, dass das mit den Aras nichts wird???

    Und auf was muss ich besonders beachten?
     
  16. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Also, ich hatte zwar nur 2 Agas und 2 Katzen, aber kurz nach Sophias Geburt kamen noch 4 Nymphen dazu. Und was soll ich sagen, klappt alles wunderbar (lass andere reden, die "Viecher müssten weg oder so einen Quatsch) Meiner Meinung nach gibt es nichts besseres als Kinder, die mit Tieren aufwachsen können)
    Die Tiere reagieren alle positiv aufs Kind, Nymphen knabbern zärtlich an ihre Finger;) Und es gibt nichts einfacheres als ein weinendes Kind mit den Tieren abzulenken!

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

    PS Hoffentlich wird das Gästezimmer jetzt nicht für das Kind benötigt?
     
  17. loofri

    loofri Guest

    Vielen Dank :D

    Nein das Zimmer brauchen wir nicht als Kinderzimmer.

    Und ich bin echt Froh, dass ich jetzt nicht auf die 2 verzichten muss. :)

    Jetzt steht der "glücklichen Familie" ja nichts mehr im Wege! :)
     
  18. #37 Ann Castro, 4. August 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Bevor Du Dich entscheidest solltest lass Dir mal folgendes durch den Kopf gehen:

    - Ein Baby ist eine enorme zeitliche und nervliche Belastung zumindest in den ersten 6 Monaten. Sprich mal mit frischen Müttern in Deinem Bekanntenkreis. Die meisten sind immer nur fix und fertig. Willst Du dann mit all dem neuen auch noch neue Tiere aufnehmen, die durchaus auch mal problematisch sein können.

    - Papageien reagieren nciht unbedingt gut auf Stress. Ein Baby macht Stress, es schreit, Du könntest genervt sein. Das sind nciht unbedingt die besten Voraussetzungen für einen ausgeglichenen Papagei.

    - EIn gestresster Papagei kann anfangen selber zu schreien. Halten Deine Nerven das aus? Und die Deiner Nachbarn? Ein gestresster Vogel kann auch anfangen zu rupfen oder zu beissen.

    - Wenn ein Nymph ein Baby oder Kleinkind beisst, passiert nicht viel. Hackt ein Ara nach einem Kleinkind kann der Schaden erheblich sein. Was passiert wenn der Papagei das Kind mal hackt oder richtig beisst? Wirst Du ihn abgeben? Wirst Du ihn zu einem Leben nur im Vogelzimemr verdonnern? Wirst Du es dann schaffen Dich zwischen Mann, Kind, Papageien aufzteilen und allen gerecht zu werden?

    - Kleinkinder haben hektische bewegungsabläufe. Hektische Bewegungen können bei Papageien Hacken auslösen, weil sie sich erschrecken.

    - Wirst Du ständige Diskussionen mit Omas und Opas bzgl. Hygiene etc. pp aushalten?

    Meinst Du dennoch ein Arapärchen wäre das richtige Haustier für Dich und Deine Familie, dann würde ich Dir dringend empfehlen erstmal abzuwarten bis das Baby da ist und sich eine gewisse Routine eingespielt hat.

    Es wäre ungleich schwieriger, mit den Papas ein paar Monate alleine zu leben, bis das Baby da ist. Für die Papas und auch für Euch wird diese Umstellung sehr schwierig sein. Besser sie kommen von vorneherein in die Situation in der sie leben werden.

    Bitte überlege Dir sehr gut, ob es das richtige für Euch ist. So könnt Ihr Euch und den Tieren u.U. sehr viel Ärger und Herzleid ersparen. Es wäre ausserordentlich schade,wenn aus zwei geliebten süssen kleinen Babyaras Problemtiere werden, die nicht mit der Familie in Einklang zu bringen sind und die schlussendlich als Wandervögel enden.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. loofri

    loofri Guest

    Oh weia, mein Kreislauf... :k

    Danke, dass du mir da mal die Augen geöffnet hast... Ich denke mal, ich werde mit den Aras wirklich erst mal warten, bis das kleine mind. 1/2 Jahr alt ist. Das mit den Omas ist kein Problem, die waren fast Zeit ihres Lebens öko- Bauern und sind von der Seite einiges gewöhnt :) (Die haben auch hobbymäßig Nymphs gezüchtet)
    Und raus sollten die Aras in anbetracht ihrer Schnäbel wohl besser immer dann, wenn das kleine schläft...

    Allerdings ist da noch ein vorteil bei den Aras: Die sind beide schon älter (ganze 20 Jahre) und sind von ihrem ganzen Wesen eigendlich ziemlich ausgeglichen. Sie leben momentan auf einem Hof mit 3 Hunden zusammen und da gehts immer laut und turbulent zu... Ich kenne die 2 jetzt schon seit sie echte Winzlinge waren... Und kann dir echt versichern: Bevor die als "Wandervögel" enden, müsste schon einiges passieren... Und ich hoffe nicht, dass es so weit kommt...
     
  21. #39 Ann Castro, 5. August 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Gut, dass Du Dich entschlossen hast noch ein wenig zu warten.

    Das mit den Aras hatte ich irgendwie übersehen. Wieso sollen die denn abgegeben werden?

    LG,

    Ann.
     
Thema:

ara unterbringung

Die Seite wird geladen...

ara unterbringung - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  4. Ara ambigua

    Ara ambigua: hallo gestern war ich in einem vortrag uber ara ambigua... Der erste konferent war Steve Milpacher von World Parrot Trust Der andere war Duaro...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...