Außenvoliere winterfest machen

Diskutiere Außenvoliere winterfest machen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, shalom hat wieder mal eine Frage: Unsere beiden Süssen haben eine große Außenvoliere und auch die Möglichkeit, jederzeit in einen...

  1. shalom

    shalom Banned

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Hallo, shalom hat wieder mal eine Frage:
    Unsere beiden Süssen haben eine große Außenvoliere und auch die Möglichkeit, jederzeit in einen angrenzenden Schutzraum zu fliegen.
    Bisher war es ja relativ warm und auch ziemlich "zugfrei". Nun beginnen aber die Herststürme und es wird auch relativ kalt. Ich befürchte nun, dass die beiden in der AV zuviel Zugluft abbekommen, was natürlich gar nicht gut ist.
    Ich möchte nun die AV so präparieren, dass die beiden nicht der direkten Zugluft ausgesetzt sind. Die AV ist 2m breit, 6 m lang und 2,50 hoch. Sie könnten ja nun auch in den Schutzraum gehen, wenn es zu zugig oder kalt wird. Komischerweise machen sie das aber nicht und sitzen zeitweise "schnatternd" draußen. Mir ist schon ganz unbehaglich zumute und ich möchte nun schnell Abhilfe schaffen. Wie kann ich also preisgünstig die AV winter/- und zugdicht machen? Mein Partner meint, dass Schilfrohrmatten und Wellplastik "Flatterkram" sind und nicht wirklich halten, wenn richtiger Wind aufkommt. Habt Ihr gute und preisgünstige Ideen?

    Es grüßen Euch shalom, Rudi und Mona
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Scorpi

    Scorpi Guest

    es kann in einer aussen voliere

    keine zugluft geben -also keine sorgen machen -wichtig ist das schutzhaus muss hell sein damit sie es waehlen
     
  4. #3 rettschneck, 5. Oktober 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    wie scorpi schon schrieb braucht man sich in einer offenen AV keine sorge um Zugluft machen. Was du machen kannst ist die Wetterseite mit gebrauchten oder neuen Doppelstegplatten zumachen.
    Unsere haben auch alle Ihre Schutzhäuschen und gehen nicht rein. Die AV ist auf der Rückseite komplett geschlossen und die Wetterseite ist auch zu. Kein Wind kommt rein, es sei denn er kommt aus Westen, aber der ist dann ja nicht kalt.
    Die Graupis kommen jeden Abend ins Schutzhaus und dann wird die klappe zugemacht, bei den Mopas lasse ich den Vögeln die Wahl, da viele nicht Handzahm sind und sie somit nicht hin und her geschleppt werden können.

    Du mußt darauf achten das sie eine Windgeschützte Seite haben wo sie sich hinsetzen können. Und dieses Schnattern machen meine sogar im Sommer.....und da sie an etwas kühleren Tagen auch Tagsüber nicht in Ihre Bude gehen wird ihnen wohl kaum schnatterkalt sein......

    Wichtig sind in dieser kühlen Jahreszeit auch noch mehr Vitamie und ich gebe meinen etwas fetthaltigeres Futter damit sie etwas ,,Winterspeck" ansetzen können. Klappt eigentlich ganz gut. Mal sehen was der Winter bringt, Die Sittiche haben den letzen Winter super überstanden und da hatten wir nachts minus 15 grad. Für die Papageien wird es der erste Winter bei uns sein. Sie haben alle vorher in Außenvolieren gelebt und kennen Winter daher. Sollte es richtig Kalt werden so wird die Voliere komplett mit Doppelstegplatten zu gemacht und dann haben sie ihr ,,Gewächshaus" für den Winter.
    Lg rett
     
  5. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    An unsere Voli hängen große Platten Plexiglas so das es immer Windstill ist. Hält auch gut und war laut Papa nicht das teuerste der Voli;)
     
  6. shalom

    shalom Banned

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    schön, schön....

    danke schon mal für Eure Antworten. Immerhin bin ich jetzt schon wesentlich beruhigter. Die Wetterseiten werden nun zugemacht und ansonsten danke ich Euch auch für die weiteren Hinweise. Da ich die beiden den ersten Winter draußen habe, bin ich natürlich übervorsichtig und das "schnattern" hatte mir schon Sorgen gemacht ( Jetzt ist es aber gut.)
    Was ich gar nicht verstehen kann: die haben so einen schönen Innenraum (mit allem möglichen Kram, Spielzeug, Kletterbaum), fast so toll wie draußen. Aber sie wollen einfach da nicht gerne rein. Abends muss ich sie locken, damit sie rein kommen (dann ist da auch die Klappe zu). Sie sitzen dann auf einem Ast am Fenster und warten darauf, dass sie morgens wieder raus gelassen werden. Ich dachte, Papageien sind intelligent. Aber wenn wir sie abends nicht reinbringen, bleiben sie einfach sitzen, wo sie sind. Sie müssten doch wissen, dass - wenn es dunkel wird - Zeit zum Schlafengehen "im Häuschen" ist. Aber nix da, sie bleiben wo sie sind und warten auf das "Zubettbringen". Ist ja vielleicht eher schon ein Ritual!!!!??????
    Danke erst mal und schöne Grüße an alle
     
  7. #6 rettschneck, 5. Oktober 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    unsere beiden grauen können jederzeit ins Häusle..... machen sie aber nicht. Wenn ich Spätschicht habe warten sie draußen so lange bis ich nach hause komme pfeifen mir dann zu und kommen dann zum Schutzhaus wenn ich davor stehe. Mein Männe versucht es immer wieder die beiden bei Dämmerung rein zu setzten, aber das klappt leider nicht. Wir haben das jetzt so gelöst das es Abend wenns Dämmert eine Baulampe angeschaltet wird, damit sie wenigstens Licht haben und ich nicht im Dunkel da rumstölpern muß. Ich setze sie dann rein und mach die klappe zu. Manchmal sitzen sie Tagsüber im Häusle und spielen mit den Futternäpfen....aber dann kommen sie auch fix wieder raus um dort ihr Unwesen zu treiben......

    Ich sag immer Wer nicht will der hat schon.......
     
  8. shalom

    shalom Banned

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    ja genau so ist das

    Dein Bericht kommt mir irgendwie ganz bekannt vor, bei uns ist es nämlich das Gleiche. Wenn mein Partner Glück hat und sie lockt, kommen sie auch mal rein - aber nicht immer!!! Da ich auch Schichtdienst habe, kann ich nicht immer bei Dämmerung vor Ort sein, oder wenn wir mal ne Einladung haben und wir beide nicht da sind., gehts eben nach Einbruch der Dunkelheit irgendwann ins Bett. Dann "pflücke" ich sie im Dunkeln (an der Seite haben wir dann auch ein wenig Beleuchtung) wie die Äpfel ab und stecke sie in die Luke. Im Inneren ist die Beleuchtung an und sie stapfen dann durch die Luke rein. Aber so richtig verstehen kann ich das nicht. Aber Du hast schon recht: wer nicht will.........
    Wenn der "Winterspeck" denn anwachsen soll: was nehmt Ihr da als Zusatzfutter?
    Reicht es hierzu, vermehrt Sonnenblumenkerne zu füttern?
    Und kann ich, wenn es denn wirklich mal zu kalt wird, eine Rotlichtlampe innen reinhängen zum Aufwärmen?
    Irgendwie habe ich doch ein wenig Schiss vor dem Winter und dass die lieben Kleinen doch noch frieren......????
     
  9. #8 rettschneck, 5. Oktober 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu, wir hängen unseren monstern wohl eine Elstein Dunkelstrahl Lampe rein....
    Die geben kein Licht ab sondern nur Wärme.....mußt du mal googeln, beim ganz großen Auktionshaus mit E..y gibts die auch, da mußte Dunkelstrahler in die Suchdienste eingeben.

    Die sind nicht schlecht.....und halten auf jedenfall warm.....

    Irgendwo gibts hier auch schon einen Thread über Lampen in der AV....

    lg rett
     
  10. shalom

    shalom Banned

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    "Dunkelstrahler".... werde ich versuchen im e.....y-haus, super Idee, thanks dafür,
    sind die auch im Verbrauch geringer, als eine normale Rotlicht/Lampe?
     
  11. #10 muldentaladler, 5. Oktober 2009
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Da könnt ihr froh sein, dass ihr zahme Graue habt! Bei mir bleiben ab und an auch mal scheue draußen. Da kannst nix machen und nur hoffen, dass sie im hinteren Bereich auf ihren Stangen sitzen bleiben. Sie bleiben aber immer nur eine Nacht draußen. Offenbar reichen die Erfahrungen für eine Weile. Sicher sind sie doch nicht so gut. Aber irgendwann wirds wieder mal probiert.

    Grüße Erhard
     
  12. shalom

    shalom Banned

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    also das ist mir auch schon passiert, dass sie gar nicht rein wollten. Die wenigen Nächte, in denen sie draußen waren, waren für mich der Horror und an Nachtruhe war gar nicht zu denken!! Ich denke nämlich, die können in der Dunkelheit nicht gut sehen und wenn sie Glück haben und kein Tier (Marder, Ratten, etc.) in der Nacht sich am Gitter zu schaffen macht, ist es ja auch gut. Wenn aber nicht, werden (oder würden) sie sich so erschrecken und umher flattern und im Dunkeln dann gar nicht mehr wissen, wo sie hin sollen. Einmal ganz davon abgesehen, dass Tiere, wie Marder, Iltis, Ratten, etc. problemlos Möglichkeiten finden, um in ein Gehege zu kommen. Den Rest wage ich mir gar nicht mehr vorzustellen!! Aber alleine schon eine Nacht auf dem (kalten Boden) zu verbringen, ist sicherlich nicht so erbaulich. Na ja, ich wohne auf dem Land und hier geht immer wieder mal ein Marder oder auch Fuchs auf die Jagd. Mein Nachbar hat da mit seinen Hühnern schon die dollsten Dinger erlebt (sie waren am Morgen alle tot). Aber bis jetzt ist es mir mit wenigen Ausnahmen gelungen, sie rein zu bekommen.
     
  13. #12 Benny-Lucca, 9. Oktober 2009
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi,

    dagegen helfen wirkungsvoll:
    1. Doppelverdrahtung im Abstand von mind. 3 cm.
    2. Edelstahldraht (stabiler als verzinkter)
    3. Durchwühlsicheres Fundament und Volierenboden.

    Dann kommt da auch kein Marder oder sonst etwas ohne Drahtschneider rein.:zustimm:

    Übrigens: Zugluft gibt es draußen nicht! Man nennt es Wind. Und den gibts in der Natur auch.:+klugsche

    Auch im Kongo.


    siehe auch: Zugluft
     
  14. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wenn ihr euere Grauen im Winter draußen haltet,gehen die dann bei Minus graden auch raus? Und wie kalt wirds in euren Schutzhäusern?! Meine sind im Winter immer eingesperrt und ich schau das es nie kälter als 5 Grad wird mit Zuheizen. Ich hab mich bisher nicht getraut die auch mal rauszulassen.Ich hab ja schon gehört das manche sogar die Grauen ohne Schutzhaus ,nur mit Verschlag und eine Seite offen übern Winter halten,aber is das nicht zu kalt für die?!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 rettschneck, 17. Oktober 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    also unsere grauen sitzen nachts im Schutzhaus, da drin friert es nicht.
    Bei unseren Mopas siehts da anders aus, da sind auch Tiere bei die nicht zahm sind und ich sie dadurch nicht jeden abend ins SH bringen kann. Wenn sie nciht freiwillig gehen dann schlafne sie notgedrungen draußen. Sie haben zwar wärmequellen die auch mal angenommen werden, aber oftmals sitzen sie auch außerhalb der Wärmequelle....mehr wie anbieten kann ich es nicht....:traurig:

    Ich denke mal wenn sie es sich aussuchen können, und es gewohnt sind, dann können sie auch bei Frost rein, wichtig ist das sie warme quellen haben und es sich wirklich aussuchen können.
    auch wenn da die meinungen weit auseinander gehen.....

    lg rett
     
  17. #15 EinHerZ f.Tiere, 19. Oktober 2009
    EinHerZ f.Tiere

    EinHerZ f.Tiere Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    hallo shalom, hallo ihr anderen :)

    ich hab ein ähnliches problem.
    ich habe meine 2 graupapas auf meinem überdachten/zuenen balkon,
    ihn wintergarten zu nennen wäre sehr übertrieben.
    es zieht nicht sonderlich, hab alles abgedichtet. aber es ist/wird eiskalt da drausen. was kann ich tun um die "hütte" winterfest zu machen? ich hab angst das meine grauen erfriern... notfalls kommen se rein!

    Zitat:
    "Wenn der "Winterspeck" denn anwachsen soll: was nehmt Ihr da als Zusatzfutter?
    Reicht es hierzu, vermehrt Sonnenblumenkerne zu füttern? "

    das würde ich auch gern wissen. meine sind den ersten winter "draußen".
     
Thema: Außenvoliere winterfest machen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. voliere winterfest machen

    ,
  2. aussenvoliere winterfest machen

    ,
  3. vogelvoliere winterfest machen

    ,
  4. voliere winterfest,
  5. winterfest vogel außenvoliere,
  6. Schwalben offenstall kalt volierenheizung ,
  7. balkonvoliere winterfest machen,
  8. vogelfolieren die winterfest sind,
  9. aussenvoliere winterfest,
  10. mit was mache ich meine aussenvoliere winter fest,
  11. winterfeste aussenvoliere,
  12. http:www.vogelforen.degraupapageien198377-aussenvoliere-winterfest.html,
  13. winterfeste außenvoliere,
  14. wie mache ich meine voliere winterfest,
  15. vogelvoliere winterfest,
  16. gebrauchte vogelvolieren,
  17. wie voliere winterfest machen,
  18. winterfeste vogelvoliere,
  19. außenvoliere winterfest
Die Seite wird geladen...

Außenvoliere winterfest machen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  3. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  4. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  5. Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer

    Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer: Hallo zusammen, unser Graupi lebt zur Zeit in einem Käfig im Wohnzimmer und ist, wenn einer von uns zu Hause ist meistens frei im Wohnzimmer...