Beifuß für Papageie Sittiche !

Diskutiere Beifuß für Papageie Sittiche ! im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; **** Hallo Stefan , Falls Du noch weitere "Beschäftigungsmaterialien" mit erwünschten Nebenwirkungen kennst, dann nur raus damit. :D...

  1. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    ****

    Hallo Stefan ,


    Es ist zwar kein besonders ausfallendes starkes "Beschäftigungsmaterialien" der Beifuß aber passt auch zu der Frage von Pauleburger im Thread ""Gebt Ihr Euren Halsb. auch Weidenäste zum benagen ??""


    Auch wir verfüttern im Spätsommer bis in den Herbst hinein den Beifuß-Ambrosia (Ambrosia artemisiifolia) aber nicht vordergründig als Medizin sondern als Beschäftigungsmaterial und beliebtes Zusatzfutter . Es werden die reifen und halbreifen Samen, aber auch Blätter und die Rinde/Haut an den Stengeln gern gefressen. Die ganze komplette Pflanze wird in die Voliere gestellt in die Löcher der Kalksandsteine oder gehängt.
    Viele exotische und heimische Körnerfresser fressen und nehmen den Beifuss gerne zu sich, auch Sittiche und Papageien.
    Das im ätherischen Oel enthaltene Cineol im Beifuß soll auch gegen Spulwürmer helfen wird gesagt , nur fest vertrauen tun wir nicht, dürfte aber als unterstützende Maßnahme den Vögeln bei einer Entwurmung keinen Schaden anrichten .

    Schade das er gestorben ist , nur was hatte er für Würmer gehabt darauf kommt es auch an !

    Tee aus Beifuß gilt unter anderen in der Naturheilkunde als antiseptisch, krampflösend, verdauungsanregend und schlaffördernd.

    ****
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    ****

    Nochmal zum Beifuß:

    Er ist als eine krautige weit verbreitete mehrjährige Pflanze, die ca.50 bis 200cm hoch stehend vorkommt . Die vielseitig verzweigten Stängel verholzen teils und weisen aber auch eine Vielzahl an gefiederten oberseitig dunkelgrünen derben Blättern auf , unterseite weiß-grau und behaart . Die großen beblätterten Rispen bestehen aus kleinen kugeligen braunen Köpfen .

    Über bleiben nach 1-2 Tagen nur die Reste der dicken Pflanzenstiele und die Strünke. Wer einmal gesehen hat, wie die Vögel und mit welcher Lust sie die Pflanzen „benagen" und „bearbeiten“, kann dann gar nicht mehr anders als seinen Sittichen und Papageien im Spätsommer/Herbst diese Pflanzen mit Samenstände anbieten. Nach einiger Eingewöhnungszeit nehmen sie gern die reifen Beifußsamen aus der heimischen Natur als Zusatzfutter an.

    So wächst der Beifuß hinter der Werkstatt jedes Jahr hier bei uns;

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]


    Und so sehen die Pflanzenstiele nach bearbeitung durch die Vögel aus :beifall:


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    ****
     
Thema:

Beifuß für Papageie Sittiche !