Beobachtungen bei Himalayagrünfinken

Diskutiere Beobachtungen bei Himalayagrünfinken im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich habe jetzt eine NZ-Paar beide von März 2007 Himalayagrünfinken ein paar Tage öfters beobachtet, dabei haben sich die 2 stark gejagt,...

  1. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich habe jetzt eine NZ-Paar beide von März 2007 Himalayagrünfinken ein paar Tage öfters beobachtet, dabei haben sich die 2 stark gejagt, ist ja nichts besonderes. Er sie und sie ihn. Gestern sah ich, daß er sie solange gejagt hat bis sie ihm Volierennistkasten (Vnk) verschwunden war, dann war Ruhe. Ist sie wieder aus Vnk heraus gings wieder los und wieder rein in den Vnk wieder Ruhe immer und immer wieder. Heute ebenso.
    Heute abend sah ich erst ihn mit Nistmaterial im Schnabel, kurz darauf ist sie mit Nistmaterial in dieses besagte Vnk geflogen.
    Hat diese Art Balz von Euch schon jemand gesehen. Es sah so aus als wenn der Hahn den Vnk ausgesucht hat und die Henne noch überzeugen mußte.
    Ob nun ein Nest gebaut werd ich berichten.
     
  2. Loxia

    Loxia leucoptera

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Hallo Joe,

    etwas komisch ist dieses Verhalten schon. Mich macht das ständige Jagen stutzig. Allerdings ist es ja bei vielen Cardueliden so das der Hahn den Neststandort aussucht und immer wieder versucht die Henne dort hin zu locken.
     
  3. #3 Rabenkrähe, 25.03.2008
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Kann das von meinen Himalaya-Grünfinken nicht berichten. Normalerweise verhalten sie sich sehr harmonisch. Allerdings ist bei mir die Brutzeit auch immer im Spätsommer.Züchte allerdings im unbeheizten Wintergarten. Hast Du etwas am Futter getan,-oder Vitamin E stark gefüttert?
    Bei mir balzt der Hahn, mit viel Gesang, ab dem Sommer und das Weibchen sucht eher heimlich das Nest auf und baut.
    Gruß
    Manfred
     
  4. #4 georg_47, 25.03.2008
    georg_47

    georg_47 Guest

    Hallo zusammen
    Ein Gelbbauchzeisighahn hat das bei mir auch schon öfters gemacht.
    Das machen viele Arten gelegentlich ( wenn die 0,1 zögerlich ist ).
    Das habe ich bei den Blaumeisen auch gesehen.
    Gruß Georg
     
  5. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Bei meinem älteren Zuchtpaar singt der Hahn schon seit 4-5 Wochen, da brütet die Henne seit heute.
    Ich hab letztes Jahr eine Frühjahrsbrut und auch 2 Sommerbruten gehabt.
    Keine Vitamine extra, aber seit 4 Wochen langsam steigernde Zuchtvorbereitung wie Licht, Eifutter, Grünfutter, Keimfutter usw.
    Es kommt mir auch so vor als wäre die 0/1 zögerlich.
    Heute das selbe Bild, vielleicht etwas ruhiger.
     
  6. #6 Rabenkrähe, 26.03.2008
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Glückwunsch,-da ist mein Paar noch sehr weit von entfernt. Habe sogar den Eindruck, das das Weibchen einwenig mausert.
    Dir auf jedenfall viel viel Glück
    Gruß
    Manfred
     
  7. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Heut macht die Henne aus 2007 den Eindruck als hätte sie ein Legea..
    Vom aussehen her würde ich sagen sie wird ihr erstes Ei in 2 - 3 Tagen legen.
    Sie hat zwar keine großartigen Nestbauanstalten mehr gemacht, aber sie ist ja noch jung und ich werde weiter sehen. Kann ja auch noch kommen.
     
  8. #8 Rabenkrähe, 29.03.2008
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Drücke Dir auf jedenfall die Daumen,-nun wird das Wetter auch besser, das sind doch alles gute Zeichen.
    Gruß
    Manfred
     
  9. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    die Henne sitzt jetzt seit 2 Tagen überwiegend im Vnk, das Paar macht aber den Eindruck als wäre es nicht harmonisch. Neugierig werde ich die nächsten 14 Tage bestimmt nicht sein, ob die Eier befruchtet sind oder nicht oder wieviel es sind. Ich habe aber bedenken das sie nicht befruchtet sind. Da das Paar so gar keine Paareigenschaften zeigt, außer zusammen Körnerfutter fressen und das der Hahn in der Nähe des Vnk sich aufhällt. Wenn die Henne außerhalb dem Vnk ist faucht sie den Hahn an und vertreibt ihn. Federn sind auch geflogen. Ich melde mich wieder und werde berichten.
     
  10. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Weitere Beobachtungen:
    Henne sitzt ziemlich fest und der Hahn versucht die Henne zu füttern, aber sie vertreibt ihn noch. Es sieht aber alles viel ruhiger und harmonischer aus wie vor 5 Tagen.
     
  11. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Nächste und letzte Berichterstattung.
    Das junge Paar hatte 4 Eier, aber alle im endefeckt auch nicht verwunderlich bei dem verhalten im vorraus. Die Henne hat bis zum 22.04. gut gebrütet.
    Beide Tiere gehen aber auch schon in die Mauser, wie alle meine 07er Jungtiere.
    Mein altes Zuchtpaar hat 4 Junge, wobei heute der 1 ausgeflogen ist.
     
  12. Loxia

    Loxia leucoptera

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Hallo Joe,
    das ist natürlich Schade! Aber du kannst ja noch auf die Spätsommer/Herbst Brut hoffen!? Ich drücke dir die Daumen!
    Wieso mausern die Grünlinge eigentlich noch im Frühjahr? Müssten die sich nicht langsam mal umstellen? Oder liegt das in der Art?
     
  13. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Loxia,
    ich denke es liegt an der Art Himalayagrünfink das sie im Frühjahr Mausern.
    Ich überwintere sie ja auch kalt. Bei endsprechener wärmerer Überwinterung könnte die "Umstellung" vielleicht klappen.
    Hat da jemand Erfahrungen?
    Alle 4 JV vom Alten ZP ausgeflogen und alles OK.
     
  14. #14 Rabenkrähe, 27.04.2008
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Himalayagrünlinge

    Meine mausern auch im Frühjahr und sind jetzt fast durch. Es sind Nachzuchten in der dritten Generation und ich halte sie immer im Winter kalt. Allerdings immer trocken und ohne Wettereinflüße.
    Schönen Gruß
    Manfred
     
  15. #15 binsena, 27.04.2008
    binsena

    binsena Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    bei mir sind bis jetzt nur die Vögel von 2007 in der Mauser( wobei die eigentl. erst im Frühherbst dran wären weil im Frühjahr geschlüpft). Allerdings wollen die alten Paare auch nicht brüten ich denke da geht die Mauser bald los.

    Gruß Andy
     
  16. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    So wie bei mir auch.
    Meine fangen fast alle jetzt an zu mausern, außer dem ZP das wird wahrscheinlich in 3 -4 Wochen anfangen.
     
  17. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Ich bringe den alten Beitrag noch mal nach vorne, weil ich es kaum glauben kann, daß wir hier im Netzwerk nur zu dritt die Himalayagrünfinken halten und züchten.
    Mauser jetzt oder hat sie schon jemand umgestellt auf andere Zeiten?
    Wer hat Junge?
    Meldet Euch mal !!!
     
  18. #18 Rabenkrähe, 18.05.2008
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Meine beiden Paare sind gerade aus der Mauser raus.
    Es sind alles Nachzuchten und die "Ur-Mauserzeit " scheint in den Genen zu sein.
    Vielleicht ändert sich das irgendwann einmal,-aber ich sehe da keine Anzeichen.
    Schönen Gruß
    Manfred

     
  19. Carper

    Carper Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo...

    Nee, wir sind schon zu viert...:)

    Ich habe seit letztem Herbst auch ein Pärchen Himalayas... Leider kenne ich diese Tiere bissher noch fast gar nicht...(bin also für jeden Tip dankbar;))... Bin aber trotzdem total begeistert von den Tieren... Bis jetzt habe ich "nur" Weißflügelgimpel und Mex. Karmingimpel gezogen... Möchte aber auf jeden Fall von den Himalayas auch ziehen... Ich habe gehört, daß es wohl sehr schwierige Tiere sein sollen.

    Gruß Carper
     
  20. #20 binsena, 22.06.2008
    binsena

    binsena Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    sie sind auch nicht schwieriger als Schwarzkopf- oder Chinagrünlinge nur schöner.
     
Thema: Beobachtungen bei Himalayagrünfinken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. himalayagrünling

    ,
  2. himalayagrünfink gesang

    ,
  3. himalayagrünling zucht

    ,
  4. himalayagrünlinge,
  5. geschlechtsmerkmale himalayagrünlinge
Die Seite wird geladen...

Beobachtungen bei Himalayagrünfinken - Ähnliche Themen

  1. Beobachtungen Juni 2020

    Beobachtungen Juni 2020: Am Dienstag hatten wir einen besonderen Gast im Wintergarten, der sich gleich über meinen Einkauf her machte [ATTACH] [ATTACH]
  2. Nistkastenkamera

    Nistkastenkamera: Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Günter und ich bin in Gingen an der Fils zuhause und beobachte...
  3. Katzenleckerlis für Elstern - aus geringster Entfernung zu beobachten

    Katzenleckerlis für Elstern - aus geringster Entfernung zu beobachten: Ursprünglich wollte ich die selten braune Katze füttern, die um das Firmengelände scheinbar Mäuse jagt. Da ist eine schöne Grünfläche. Ich vermute...
  4. Beobachtung Mai 2020

    Beobachtung Mai 2020: Auch in diesem Jahr zeigt sich die schwarze Holzbiene an diesem trockenen Holzstamm [ATTACH] [ATTACH]
  5. Beobachtungen April 2020

    Beobachtungen April 2020: Schwarzspecht an seiner Baumhöhle [IMG] Kleinspecht [IMG] Waldbaumläufer [IMG] Haubenmeise, im Wald nicht einfach zu finden :) [IMG] Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden