Bin neu hier

Diskutiere Bin neu hier im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich bin neu hier und wollte mich und meinen adoptierten Graupapagei vorstellen. Cora ist 10 Jahre alt und seit 4 Wochen bei mir. Die ersten 3...

  1. #1 Jeannette 35, 20. Januar 2008
    Jeannette 35

    Jeannette 35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Jessern ,am Schwielochsee , liegt in der nähe v
    Ich bin neu hier und wollte mich und meinen adoptierten Graupapagei vorstellen. Cora ist 10 Jahre alt und seit 4 Wochen bei mir. Die ersten 3 wochen hatte ich sie nur in Pflege aber die Vorbesitzer hat jemanden für seinen Grauen gesucht, Sie wollten ihn aus Zeitmangel abgeben ,und da habe ich gesagt wir behalten sie gerne. Wir beide und auch mein mann haben uns gleich verstanden. Sie läßt sich streicheln ,kraulen und geht auf den Finger. Leider war sie nie das freifliegen gewöhnt,der Vorbesitzer hat sie auch selten rausgelassen.(tat mir ganz schön leid) . Nun haben wir sie fliegen lassen,aber sie ist sehr orientierungslos gelandet und hat auch nur ganz kurze Strecken zurückgelegt. Den Käfig habe ich auch noch mal umgestellt und seit dieser zeit redet sie nicht mehr und zwitschert auch nicht mehr ,die ersten 3 wochen hat sie es aber gemacht. Kann es sein dass,das alles zuviel für sie ist .
    Wir wollen auch noch einen Patner für sie besorgen und einen Größeren Käfig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Jeanette,

    herzlich Willkomen hier im Forum :trost:.

    Schön, dass Ihr dem Grauen ein neues Heim geschenkt habt :prima:.

    Das ist erst mal ganz normal.
    Dein Grauer muss das Fliegen nach so langer Zeit sicher erst wieder ein wenig üben. Mit der Zeit wird er bestimmt wieder ein guter Flieger werden, wenn er nun regelmäßig Freiflug bekommt.

    Ich würde versuchen, einige feste Landeplätze für Cora zu schaffen, die Cora gut erreichen kann.
    Dazu kann man z.B. auch gut einen Kletterbaum basteln und aufstellen ;)

    Ich denke sie ist durch das Umstellen im Moment etwas verunsichert, dass gibt sich aber bestimmt wieder.
    Viele Graupapageien sind bei neuen Dingen oder neuen Situationen/Umgebungen oft erst mal zurückhaltende bis ängstlich, ist also nix ungewöhnliches. Ich würde aber nun versuchen, erst mal alles so zu lassen, wie es jetzt ist, damit sie sich einfacher einleben kann :zwinker:.

    Das find ich echt super :zustimm::zustimm:.

    Weißt Du denn sicher, welches Geschlecht Cora hat (DNA-Test/Endoskopie) ?
    Ich würde dann versuchen, einen ebenfalls geschlechtsreifen Grauen suchen, so ab ca. 4- 5 Jahre aufwärts.

    Bitte wählt einen möglichst großes Vogelheim, dass wird die bevorstehende Verpaarung sicher auch einfacher machen.

    Ich würde Euch eine Voliere mit ca. 1 x 2 m Grundfläche empfehlen, was auch den Mindestanforderungen gerecht wird. Eine solche Voliere kann man auch evtl. selbst bauen und so recht günstig ein schönes großes Geierreich schaffen :zwinker:.
     
  4. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Hallo Jeannette :0- ,

    Herzlich Willkommen bei uns Graugeierverrückten :bier: :zwinker:


    LG Janett
     
  5. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Auch von mir ein herzliches Willkommen im Geierforum! :bier:

    Find ich super, dass Cora nun bei Dir ist und mehr Freiflug hat. Das wird sie sehr genießen, auch wenn es mit dem Fliegen noch nicht so klappt. Als wir unseren Elvis bekamen, war er leider gestutzt und musste auch erst mühsam das Fliegen wieder lernen. Aber es wurde immer besser und mittlerweile merkt man nichts mehr davon, dass er es mal nicht konnte.

    Mit der Anschaffung eines Partnervogels sollte man meiner Erfahrung nach nicht sehr lange warten, denn umso schwieriger wird es. Sonst gewöhnt sich Cora an Euch und reagiert dann womöglich sehr eifersüchtig und der zweite Vogel wird es schwer haben.

    Erzähl doch mal mehr von ihr, was sie so macht, was sie gerne frisst, womit sie spielt usw.
     
  6. #5 Jeannette 35, 22. Januar 2008
    Jeannette 35

    Jeannette 35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Jessern ,am Schwielochsee , liegt in der nähe v
    Also mit dem fressen ,das ist gar nicht so einfach, am liebsten mag sie Weintrauben und Äpfel und trockenes Brot und natürlich sonnenblumkerne . Gemüse und ähnliches will sie nicht, ich habe schon Gurke ,Tomate ,Möhre ,Paprika ausprobiert ,aber da geht sie nicht ran. Schaukeln tut sie gerne und am Holz rumknabbern.
    Jetzt fängt sie auch wieder an zu reden, war wahrscheinlich dei Umstellung.
    Manchmal schläft sie auch am Tag, ist das normal?
    Heute hat sie wieder einen Flugversuch unternommen und ist sogar ganz gut gelandet aber Angst hat sie trotzdem davor, das denke ich zumindest, weil sie dann immer sehr aufgeregt ist.

    Danke für eure Aufmerksamkeit
    LG. Jeannette
     
  7. #6 Tanja und Kiki, 22. Januar 2008
    Tanja und Kiki

    Tanja und Kiki Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Jeannette,
    willkommen bei uns :blume:
    Ja ja das liebe essen. Meine beiden mögen es z.B. sehr gerne, wenn man Ihnen eine Kartoffel oder Gemüse (Möhren u.a.) kocht. Das ganze musen, ein bischen Kochwasser drüber, damit es schön matschig ist und dann lauwarm anbieten. Meine stehen total darauf. Bitte immer ohne Salz kochen, wenn Dein Grauer was abbekommen soll. Bei uns wird auch ein Fruchtzwerg gerne genommen. Probier mal, wenn deine Cora den mag ist es vielleicht mal ganz hilfreich, wenn Du Ihr mal Medikamente geben mußt. Hofft natürlich niemand.
    Das die kleine jetzt ein bischen schwächelt beim fliegen, liegt auch daran das sich Ihre Muskelatur wieder aufbauen muss. Übung macht den Meister.
    Neuer Partner und neuer Käfig.
    Aus meiner Erfahrung mit meinen beiden Grauen kann ich nur sagen, erst den neuen Partner neben den alten Käfig mit Cora stellen damit sich die beiden erstmal kennenlernen können.
    Wenn Du merkst das sich die beiden vertragen, würde ich den neuen Käfig oder Voliere aufbauen.
    Wir haben das so gemacht, da mein erster Vogel den alten Käfig schon lange bewohnt hatte und natürlich das recht auf jeden Platz dort hat. Um dieses zu umgehen haben wir beiden gleichzeitig den neuen Käfig angeboten.

    Wenn Deine Maus gerne knabbert habe bloß immer genug Äste da, denn sonst ist Deine Einrichtung bald dran. Hihi
     
  8. #7 Jeannette 35, 23. Januar 2008
    Jeannette 35

    Jeannette 35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Jessern ,am Schwielochsee , liegt in der nähe v
    Gestern war ich in der Tierhandlung ,da hat man mir abgeraten einen zweiten Vogel dazuzunehmen, weil Cora mit Ihren 10 Jahren schon zu sehr an den Menschen gewöhnt wäre und es dadurch ziemlich schwierig werden könnte.
    Ich weiß auch jetzt das es wirklich ein Weibchen ist ,als Ich gestern abend nach Hause kam, lag ein Ei im Käfig( leider kaputt) . Aber ist schon komisch wir haben sie ja erst die fünfte Woche ,das sie schon ein Ei gelegt hat.

    Liebe grüße Jeannette
     
  9. #8 DerGeier20, 23. Januar 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Hallo und herzlich willkommen im VF!
    Natürlich ist es nicht einfach sie zu verpaaren, aber ein versuch ist es wert. Es gibt spezielle Stationen wo dein Vogel sich einen Partner aus vielen anderen Vögeln aussuchen kann. Die anderen Mitglieder können dir sicher auch Adressen geben!
     
  10. #9 Tanja und Kiki, 23. Januar 2008
    Tanja und Kiki

    Tanja und Kiki Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Jeannette 35,
    was Dir dort in der Tierhandlung gesagt wurde stimmt nicht zwangsläufig.
    Also mein Kiki 19 Jahre lebt von klein auf bei uns ( ich war selber noch ein Kind). Da das Wissen früher nicht so war wie heute, war er Jahre lang ein einzel Vogel. Bis ich Ihn zu mir genommen habe.
    Unser erster Versuch der Vergesellschaftung war auch mit einem einzel Vogel. Was ziemlich in die Hose gegangen ist, da dieser Vogel keine anderen Vögel akzeptiert hat. Naja wir haben, denke ich, auch ausdauer gezeigt und haben es ein Jahr probiert. Danach haben wir den Vogel wieder zurück gegeben.
    Dann haben wir es mit einem jungen Vogel versucht. Wir hatten natürlich Angst, dass Kiki nach der Erfahrung ( es floß sogar Blut zwischen den beiden) kein Interesse mehr an andere Vögel hat, aber er belehrte uns eines besseren und sorgte sich rührend um den jungen Vogel (ca.6 Monate alt war unsere Polly da).
    Die Polly war damals zwar schon Futterfest aber unsere Züchterin sagte, wir sollen noch etwas zufüttern, aber wir hatten nicht mit unseren Ersatzspieler Kiki gerechnet, der übernahm diese Aufgabe sofort und wir waren drausen. Heute 3 Jahre später, ist es so, dass Kiki nicht mehr zu mir kommt um gekrauelt zu werden. Polly ist bis heute nicht gekommen, dass machen die beiden unter sich. Ich denke so soll es auch sein.
    Das Füttern macht er heute noch bei Polly.
    Du siehst man muß nicht gleich aufgeben sondern, versuchen eine Lösung oder alternative zufinden. Lass Dir aber gesagt sein, man braucht dafür Zeit und Geduld. Wir haben 1,5 Jahre gebraucht.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Also ich finde es auch den totalen Quatsch, was man Dir in der Zoohandlung erzählt hat. Klar ist Cora nun auf Menschen fixiert, aber da ihr sie noch nicht lange habt, ist das die Chance, dass sie es akzeptiert, dass da noch ein anderer Geier ist. Schließlich ist es eine neue Umgebung für sie.

    Also ich würde an Eurer Stelle versuchen so schnell wie möglich einen zweiten Geier zu finden.

    Wegen dem Ei: Bitte aufpassen, ob sie nachlegt. Wenn ja, bitte umbedingt hier melden, da das für den Vogel sehr anstrengend ist und zu Mangelerscheinungen führen kann. Wenn Du die Eier (sofern ganz) aus dem Käfig nimmst, könnte das dazu führen, dass sie immer weiter nachlegt.
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    auch von mir ein herzliches Willkommen bei den Grauennarren. Ich finde es schön, dass du der Dame angeboten hast, die Cora zu übernehmen und Cora scheint sich bei euch ja schon richtig wohl zu fühlen.

    Vieles ist jetzt erstmal Neuland für Cora und im Laufe der nächsten Wochen wird sie sich auch daran gewöhnt haben, dass sie nun ein anderes Leben lebt als zuvor. Sie wird es genießen, endlich ihre Zeit außerhalb ihres Käfiges verbringen zu dürfen.

    Sicherlich ist es jetzt alles ein wenig Stress für sie, neue Bezugspersonen, neues Umfeld, andere Tagesabläufe, andere Ernährung, aber Graue sind nicht dumm und können sich auch daran gewöhnen, wenn man ihnen genügend Zeit dazu lässt.

    Was das Obst und Gemüse anbelangt, solltest du es immer wieder anbieten, niemals aufgeben. Auch liegt es manchmal an der Dareichungsform. Manche mögen schnabelgerechte Größen, andere wiederum nur Schnitze, andere wiederum nur einen ganzen Apfel. Gemüse wird mal lieber roh gefuttert, mal angewärmt,... Ausprobieren ist hier das Motto oder aber voressen, das soll auch oftmals wirken.

    Auch finde ich es schön, dass du Cora einen Partner dazuholen möchtest. Evtl. ist so eine Vergesellschaftung im adulten Alter nicht immer leicht, aber auch hier kann es passieren, dass es Liebe auf den ersten Blick wird - ich spreche hier aus eigenen Erfahrungen. Und ich glaube, ich kann behaupten, dass mein Pauli ein weitaus glücklicher Vogel ist seit er in Gesellschaft lebt.


    Eine Frage an die Halter, deren Hennen schon ein Ei gelegt haben wie es eben jetzt auch Cora getan hat: Muss man in diesem Fall nicht noch mehr Kalzium verabreichen??? Ich habe damit noch keinerlei Erfahrungen.
     
Thema:

Bin neu hier

Die Seite wird geladen...

Bin neu hier - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...