Bin so unschlüssig...........

Diskutiere Bin so unschlüssig........... im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Heike, Hatte den Kasten schon einmal entfernt. Hugo's Reaktion war mehr als aggressiv. Wem gegenüber? Dir? Oder Woody? Und nachdem...

  1. #21 Ann Castro, 4. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Heike,

    Wem gegenüber? Dir? Oder Woody?

    Aber nicht, als der Kasten weg war?

    Kann, ist aber deutlich geringer als mit Nistbox. Und auch Ara-Hennen ohne Hahn legen Eier....... Das kannst Du nur über Ausprobieren rausfinden.

    Aber es scheint doch so, dass sie tatsächlich keine Eier gelegt hat, als die Nistbox weg war. Allerdings sind 3 Tage auch reichlich kurz , um irgendwas auszuprobieren. Selbst Aggression.

    Solange es nicht für die Henne gefährlich ist, würde ich mindestens einen Zeitraum von 4-6 Wochen abwarten, ob Veränderungen anschlagen. 3 Tage sind nicht annähernd genug Zeit und stiften nur Aufregung und Verwirrung.

    Was?

    Was bei Vögeln in Brutstimmung keine Seltenheit ist!

    Möchtest Du denn menschenbezogene Vögel?

    Wie aggressiv? Scheucht er sie? Verletzt er sie? Streitereien gibt es zwischen Papageien häufig, doch sie sind meist mehr Show als Ernst.

    Auch das ist normal, er hält sie von vermeintlichen Gefahren und Rivalen fern. Passiert auch häufig und ist normal.

    Meine Güte, er hat sein Weibchen verteidigt. Auch das ist doch völlig normal. Ein bisschen Mitgefühl für Hugo, bitte!

    Solche Tiere gibt es. Das liegt i.d.R. an der vorherigen Haltung. Das muss man ihnen beibringen. m.E. ist es mit so ein Tier in eine Voliere setzen nicht getan. Man muss es richtig rehabilitieren.

    Wenn der Vogel SPielen nciht kennt ist es damit auch nicht getan. Vermutlich müsstest Du das aktiver betreiben. Die Details hierzu gehen an dieser Stelle zu weit, aber ich kann Sie dir gerne im Clickerforum im Detail erläutern (oder lies Dir den Nikita Thread durch, der habe ich alles beibringen müssen, sogar das Entlanglaufen auf einem Ast)

    >Die Innen-Voliere (Maße habe ich nicht parat) ist so groß das Hugo darin fliegen
    kann.

    Hin- und Zurück? Im Kreis? Wie viele Flügelschläge kann er darin machen. Genug um sich auszupowern?

    Mangelnde Möglichkeit in der Vergangenheit? Auch dies kann man Papageien wieder beibringen

    Du könntest ihn übers Futter nach draussen locken.

    Das Zeug für Menschen? Ist das den im richtigen VErhältnis dosiert? Nimmt sie überhaupt genug davon aus? Bei legenot wird Calcium durchaus auch vom ta injiziert. Oder DU könntest Korvimin o.ä. übers Futter geben. Brokoli enthält Cacium und Phosphor in beinahe perfektem Verhältnis.

    Das halte ich für eine gute Idee.

    m.E. kannst DU eine Menge machen nur musst Du es eben Schrittweise angehen.

    1. Nistbox wegnehmen, bzw weglassen.

    2. Falls Hugo IHR gegenüber nicht aggressiv ist, würde ich sie wieder zusammensetzen. (Wobei "aggressiv" auch wieder ein Wort ist, über das man stundenlang diskutieren könnte, um zu ermitteln, ob er für sie gefährlich ist, oder nicht)

    Könntest Du eine Heizlampe in irgendeiner Ecke anbringen? Den Raum besser isolieren?

    Könntest Du eine IV in einem warmen Raum im Haus wiederaufbauen? Oder könntest Du einen Raum im Haus als hellroten Raum opfern?

    Vielleicht nicht mehr, wenn sie wieder zusammen sind. Und ausserdem müssen sie ja im Haus nicht frei leben. s.o.

    Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du sie oder Hugo wärst???

    LG,

    Ann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Ann,

    Mir gegenüber.


    Der Kasten war ca. 6 Wochen weg. Nachdem er wieder zur Verfügung stand (Hugo's Agressivität nahm immer mehr zu) kam das Ei 3 Tage später.

    Ach, ich vergaß zu erwähnen, das Woody sich nach Entfernen des Kastens angefangen hat zu rupfen.
    Das hat sie umgehend eingestellt nachdem der Kasten wieder zur Verfügung stand.

    Jetzt alleine rupft sie sich nicht. War also wohl ne Stressreaktion(?).

    Falsch verstanden oder falsch ausgedrückt. Der Kasten war ca. 6 Wochen weg.
    Das man in 3 Tagen nicht viel erwarten kann, schon klar.

    Hebt sich somit auf. ;)


    Das mir 1 Paar Graue nen Ei gelegt haben, ohne Nistkasten. Hatten auch keinen bis dahin zur Verfügung gehabt.


    Dann muß Hugo die ganze Zeit in Brutstimmung gewesen sein. :D Ging mehr oder weniger vom ersten Tag des Zusammenseins (ich berichtete) bis zur Trennung.



    Ne, Quatsch. Das war nur eine Erklärung das er seine extreme Aggression nur an mir ausläßt, seiner eigentlichen Bezugsperson, weitere Personen (meine Tochter) bleiben unbehelligt.


    Weiß ich Ann. Wie Show aussieht ist mir bekannt.
    Nachdem Hugo zum Angriff startete sind beide GB auf ihn los. Er war ihnen dann unterlegen. Sie haben sich gegenseitig verletzt und ich mußte dazwischen gehen. Hugo und die GB haben Verletzungen im Gesicht gehabt.

    Das habe ich. Sorry, wenn Du es falsch aufgefaßt hast.



    Bevor Hugo in die Volierenhaltung kam, habe ich ihn an meinem damaligen Wohnort frei in den Vogelzimmern gehalten. Dort hatte er bereits positiven Kontakt zu den GB aufgenommen. Er durfte auch regelmäßig am Familienleben teilnehmen, obwohl mir das nicht so zugesagt hat.

    Nach dem Umzug ist er dann mit den GB in eine Voliere gekommen. Gute Verträglichkeit, aber totale Fixierung auf mich. Regelmäßiges Füttern für meine Person war angesagt.
    Ca. 3 Monate später kam Woody hinzu. Anfangs lebten die Zwei ohne Probleme mit den GB zusammen.

    Bis Hugo's Aggression mir gegenüber soweit ging das er mich angriff (ich habe dazu berichtet). Daraufhin habe ich beide alleine gesetzt und es wurde mit Hugo besser, u.a. weil auch keine Konkurrenz - die GB- mehr da waren.

    Nun ging aber das Eierlegen los.

    Ist also nichts mit Hau-Ruck passiert.



    Mit einem Vogel der (jetzt in Paarhaltung) Stress zeigt, wenn Menschen nur in seine Nähe kommen??? Kann ich mich nicht so richtig für begeistern und weiß auch nicht ob ich Hugo damit einen wirklichen Gefallen tue.


    4-5 Flügelschläge in der Innenvoliere. Außen ca. 10. Von einem Ende zum Anderen.


    Nein, bestimmt nicht. Der Züchter hatte eine riesige Freiflug/Gemeinschaftsvoliere. Bestimmt 10 m hoch und 20 m lang. In diese riesigen Voliere hatte er ein paar einzelne Flugvolieren gebaut, für die Vögel, die nicht mit Anderen klarkommen.
    Also Möglichkeiten hätte sie da zu Genüge zum Fliegen gehabt.

    Das habe ich schon mehrmals probiert. Mit (selbstgeernteten) Walnüssen. Die liebt er. Null Chance. Eher fliegt er mich an.
    Er hat mich meines Erachtens von Anfang an als Feind/Störenfried betrachtet.


    Wurde mir geraten. Und bei der Gabe an diesem Tag kein Obst füttern, damit sie viel trinkt. Klappt auch.

    Das wollte ich mir auch besorgen. Allerdings erst nach der Blutuntersuchung anwenden.


    Erledigt.

    Ihr gegenüber ist er es nicht.

    Schlecht umsetzbar.

    Nicht möglich, da Hugo aggressiv mir gegenüber ist.


    Ann, genauso. Deshalb bin ich ja am Überlegen, wie ich es am Besten umsetze.
     
  4. #23 Ann Castro, 4. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja, auch das keine Seltenheit. Hanz hart ausgedrückt, hätte ich lieber einen gerupften, statt einen durch Legenot gestorbenen Vogel. Auch wenn ich mich damit nicht zufrieden geben würde, sondern immer weiter nach Lösungen suchen würde.

    Es gibt noch andere Möglichkeiten:

    - Betätigt sie sich "Innenarchitektonisch" am Kasten? Wenn ja, könntest Du ähnliche Gegenstände in gleicher Höhe und an gleicher Stelle montieren? ZB Gleichstarke Bretter, etc.? Was Du auch probieren kannst, ist einen Nistkasten hinzuhängen, dem die ganze Vorderseite oder das Dach fehlt. Es könnte sein, dass ihr das zum Eierlegen nicht mehr geborgen genug ist, aber doch noch ausreicht, um ihre "Kreativität" zu befriedigen.

    Ah...dann könnte das Problema uch so angefangen haben,d a er ja sehr mti Dir verbunden war,d ass er versucht hat DICH von vermeintlichen Gefahren/Rivalen fernzuhalten.

    Wie hast Du Dich denn benommen als Woody dazu kam? War er noch immer No. 1? Hast Du Dich von ihm zurückgezogen? Vielleicht sogar Woody zuerst begrüsst etc?

    Kannst Du Dich ind en verschiedenen Fällend aran erinnern was kurz bevor er Dicha ngriff geschah? Wer da war, was gerade gemacht wurde usw? Je genauer DU dioe Situation kurz vorher und kurz danach beschreiben kanns,t desto eher finden wir des Rätsels Lösung. Es könnte nämlich sein, dass in den Momenten kurz hach einem Biss/Angriff irgendwas geschah, was sein Verhalten bestärkte. Die Angriffe,w enn ich DIch richtig verstehe wurden doch mit der Zeit schlimmer?

    LG,

    Ann.
     
  5. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    Ich möchte etwas sagen über das tema "nistkasten".

    Veniger als von ein jahr habe mich unterhalten mit eine aras züchterin.
    Sie berichte mir das sie etwas zu alt geworden ist und wollte nicht mehr züchten, so nehmen sie weg die nistkasten und brruthölen.
    Die aras sind auch nicht mehr so jung (sind fast alle WF)
    Sie wollte der züchtaufgeben aber die tiere, natürlich, weiter behalten.

    Die aras leben in eine riesige freiflug halle mit hinnen und aussen eingang.

    Ins brutjahr 2000-2001 wird sie überascht.
    Ein hellerotenpaar hatten sie in der boden, versteckt hinten eine bambus pflanzen eine gehege und zihen grösse eine junge. Der boden war aus sand.

    Sie mergt das eine baby da war nach der schlüpf. Die dame ist etwas alt und vermüte ich das nicht jedentag in jeder ecke angeschaut hatte.

    Ich erzehle das weil mit unsere tiere müssen wir immer rechnen auch mit was nicht denkbar ist.

    Übrigen habe ich sehr gute erffahrung mit "korvimin" nicht aber mit papas.

    Ciao
    Mario&company
     
  6. #25 Ann Castro, 4. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ich glaube wir kennen auch alle die Geschichte von dem "entflogenen" Grauen, der nach ein paar Wochen hinten im Sofa, wohin sich das Männchen "in seiner Trauer" ständig verkroch, mitsammt Jungen quietschfiedel wiedergefunden wurde.

    Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. ( wie ich ja schon schrieb). Man muss halt alles versuchen und es scheint ja bei Heike zunächst geklappt zu haben. Also bitte nimm ihr nicht den Mut mit Geschichten davon wie es schiefgehen kann, oder? Weil, in vielen vielen Fällen klappt es eben. :0-

    ääähhh....hast Du das gegessen??? ROTFLMAO <aua-bitte-nicht-schlagen> :D

    LG,

    Ann.
     
  7. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Sorry!

    Hallo!

    Sorry ich habe ein "nur" vergessen....

    Sage ich doch!.....Diese ausländer!!

    Dann nochmall:

    Ich habe güte erffahrung mit korvimin aber nicht nur mit papas (meint ich habe diese produckt auch zu andere vogelarten gegiben.....Ist jezt OK?) :D

    P.S. NEIN baby ich scllage dich nicht......ich hasse sadomaso!

    Liebe grüsse
    Mario&company
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #27 Ann Castro, 5. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    :D :D :D

    Bussi, baba,

    Ann.
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Ann,

    jetzt muß ich mal ein kleines "Grummeln" loswerden. ;)
    Die Verpaarung dieser zwei Aras ist nicht meine Erste (auch nicht mit Aras) gewesen.

    Die Zusammenführung dieser Zwei verlief durch die Vögel in Sekundenschnelle.

    Ich sollte Woody auf Anraten des Züchters und weil die GB-Aras mit in der Voliere saßen, für einen Tag in einen Käfig, aber Sichtkontakt zu Hugo und den Anderen, setzen. Dann erst in die Voliere.

    Leider klappte es nicht so, wie geplant.
    Woody kletterte schnurstracks aus der Transportkiste kletterte an der Voliere hoch.

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    Diese Bilder entstanden Seinerzeit am Tag der Ankunft innerhalb von Minuten.

    Von Stund an, bin ich an Hugo nicht mehr herangekommen, selbst wenn ich es gewollt hätte.
    Die Angriffsattacken begannen mehr oder weniger sofort und steigerten sich bis zu dem Tag, wo er mich richtig angegriffen hat.

    Ich bin an Woody überhaupt nicht herangekommen, obwohl diese ständig zu mir wollte.
    Bin selbstverständlich nicht darauf eingegangen, weil ich Hugo nicht unnötig provozieren wollte.

    Ich denke das Problem seines überreaktionellen Verhalten liegt in der Jahrzehnte langen Einzelhaltung und dem extremen Menschenbezug.

    Aber um das Verhalten von Hugo mir gegenüber geht es mir doch eigentlich gar nicht.
    Damit kann ich sehr gut leben

    Mir geht es darum, dieses Paar weiter zusammenleben zu lassen, ohne das es auf aber auf Kosten von Woody's Leben geht.

    Ich habe nun einige Anregungen bekommen und muß nun schauen, wie ich sie am Besten umsetze.
    Unter Anderem der Umbau der Voliere und einige Veränderungen durchführen, die den Tagesablauf der Zwei anders und noch abwechslungsreicher gestaltet, damit Hugo auf andere Gedanken kommt.

    Das Wieder-Zusammensetzen muß ich wenigstens bis dahin hinausschieben bis die Außentemperaturen wieder gestiegen sind, sodaß auch die Temperaturen in den Innenvolieren wieder höher sind.

    Denn einen Temperaturunterschied von knapp 10° kann ich Woody i.M. nicht zumuten.
     
Thema:

Bin so unschlüssig...........